Rocrail Server für RaspberryPi

Rocrail Server für RaspberryPi

Postby AndKie » 15.02.2017, 13:20

Hallo Gemeinde,

nur eine kleine Frage, kein konkretes Problem.
Gibt es für den Raspberry PI keine rocrail-server mehr zum downloaden?
Wenn ich die Downloadseite besuche und nach Update durchforsche, stelle ich fest das rocrail-server fehlt, braucht man den nicht mehr, oder reicht da rocnetnode vollkommen aus??

Gruß
Andreas
H0, Open Source, DR5000, RaspberryPi III, - I2C Bus
AndKie
 

Re: Rocrail Server für RaspberryPi

Postby Pirat-Kapitan » 15.02.2017, 13:40

Moin Andreas,
es gibt für den RasPi nur noch das RoCrail Gesamtpaket zum Runterladen.
RocnetNode dürfte der falsche Ansatz aein.
Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Rocrail Server für RaspberryPi

Postby AndKie » 15.02.2017, 14:02

Pirat-Kapitan wrote:Moin Andreas,
es gibt für den RasPi nur noch das RoCrail Gesamtpaket zum Runterladen.
RocnetNode dürfte der falsche Ansatz aein.
Schöne Grüße
Johannes


Hallo Johannes,
Danke erst mal für die Antwort.
Du schreibst rocnetnode wäre der falsche Ansatz, jetzt habe ich aber dann doch noch Fragen, den früher war es ja so, dass man rocrail-server brauchte.
In dem "Gesamtpaket" das du angesprochen hast, was ist da alles drin??

Gruß
Andreas
H0, Open Source, DR5000, RaspberryPi III, - I2C Bus
AndKie
 

Re: Rocrail Server für RaspberryPi

Postby Pirat-Kapitan » 15.02.2017, 15:20

Moin Andreas,
"Gesamtpaket Rocrail" heißt Rocrail als Server und Rocview als GUI / Client.
Zu RocnetNode im Detail bin ich nicht auskunftsfähig (ich verwende es nicht).
Warum lädst Du Dir das Installationspaket nicht einfach mal runter und schaust selbst nach?
(Das man für RocnetNode ggf. den Rocrailserver braucht, heißt noch lange nicht, dass in den RocnetNode Installationspaketen auch ein aktueller Rocrailserver enthalten ist, schaue doch dazu bitte mal auf das Erstellungsdatum der Installationspakete für RocnetNode.)

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Rocrail Server für RaspberryPi

Postby AndKie » 16.02.2017, 08:50

Hallo Johannes,

Danke für die Rückantwort, aber das beantwortet meine Frage immer noch nicht, die ich gerne hier nochmals stelle:

Warum ist auf der Downloadseite das "rocrail-server" Paket nicht mehr vorhanden, ist es in einem andern Paket integriert, brauche ich es generell nicht mehr, was ist der Ersatz, oder ist das nur vorübergehend von der Downloadseite entfernt worden?

Gruß
Andreas
H0, Open Source, DR5000, RaspberryPi III, - I2C Bus
AndKie
 

Re: Rocrail Server für RaspberryPi

Postby GeSchu » 16.02.2017, 09:39

Moin Andreas,
nun, ich weiß nicht, was Du an Johannes seiner Antwort nicht verstanden hast. Ich versuche es anders zu formulieren: Der Server ist im Gesamtpaket enthalten. Rob hat irgendwann einmal - nach Ankündigung hier im Forum - mit recht Abstand genommen, ein gesondertes Server Build herzustellen. Lade also das Gesamtpaket, zum Zeitpunkt diesen Postes also z.B. diese Version, installiere es und et Voila hast Du den Server auf deiner Maschine. Ein anderer Weg wäre: kompiliere Dir den Server selbst, was aber nicht unbedingt für jedermann Sinn macht.
Rocrail server und RocNetNode sind zwei verschieden Füsse. Ich nutze diesen Teil nicht.
Gruß
Gerd(GeSchu)
Anlage 1 : H0 C-Gleis; Tams MC; Tams B-2; Tams S88-3; Tams WD-34/Esu SwitchPilot
Server : rocrail auf raspberry/Debian jessie; Client : OS X high Sierra / UBUNTU 16.04 .
Werkstatt : H0 C-Gleis; rocrail Softwarezentrale dcc32; DELTA 6604
GeSchu
 

Re: Rocrail Server für RaspberryPi

Postby AndKie » 16.02.2017, 09:50

GeSchu wrote:Moin Andreas,
nun, ich weiß nicht, was Du an Johannes seiner Antwort nicht verstanden hast. Ich versuche es anders zu formulieren: Der Server ist im Gesamtpaket enthalten. Rob hat irgendwann einmal - nach Ankündigung hier im Forum - mit recht Abstand genommen, ein gesondertes Server Build herzustellen. Lade also das Gesamtpaket, zum Zeitpunkt diesen Postes also z.B. diese Version, installiere es und et Voila hast Du den Server auf deiner Maschine. Ein anderer Weg wäre: kompiliere Dir den Server selbst, was aber nicht unbedingt für jedermann Sinn macht.
Rocrail server und RocNetNode sind zwei verschieden Füsse. Ich nutze diesen Teil nicht.
Gruß
Gerd(GeSchu)


Hallo Gerd,
genau dies wollte ich hören, oder als Erklärung haben, genau dies! :thumb_up:
- Wenn zwei vom gleichen reden, ist es noch lange nicht das Selbe.


Danke für die Antwort

Gruß
Andreas
H0, Open Source, DR5000, RaspberryPi III, - I2C Bus
AndKie
 

Re: Rocrail Server für RaspberryPi

Postby LDG » 16.02.2017, 11:59

Hallo,

noch eine kleine Ergänzung.

Früher bestand der Server (vereinfacht) aus einem Binary für den Server, vielen Bibliotheken für die "Zentralenanbindung" und ein paar (Start-)Skripten.
Seit es RocWeb gibt benötigt der Server dafür u.a. auch alle (ca. 4000) SVG-Dateien die zuvor nur im "vollen" Paket mit/für Rocview enthalten waren. Der Unterschied von Serverpaket+SVGs zu Server+SVGs+Rocview wurde dadurch sehr gering. Deshalb macht es keinen Sinn da noch zwei separate Pakete vorzuhalten.

Auch auf dem Raspi ist der Speicherplatz inzwischen "erschwinglich" geworden :wink:

Gruß,
Lothar
LDG
Site Admin
 


Return to Raspberry Pi (DE)