Grundsätzliche Frage zu PI's

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby Pirat-Kapitan » 05.03.2017, 18:54

Moin Philip,
ich schrieb ja schon, dass es die Reihenfolge bei der Erstkonfiguration eine Glaubens-/Philosophiefage ist. Damit Nachfolgende besser Deinen Gedankengang verstehen können, solltest Du vielleicht mit ein, zwei Stichworten hinweisen, warum Du deine Reihenfolge gewählt hast. Dein Hinweis auf Onkel Microsoft wäre für mich mehr Abschreckung als Motivation, es Dir gleich zu tun.

"rpi-update" habe ich aus allen meinen Anleitungen rausgenommen, nachdem es mir 2 Mal eine gute Installation zerschossen hatte. Wenn Du es in Deine Anleitung aufnimmst, solltest Du auch wissen und darauf hinweisen, was dieser Befehl macht.

Die Diskussion, wie der RasPi richtig heruntergefahren wird, gehört m.E. eher in ein RasPi-Forum. Bislang habe ich noch keine für mich durchgängig schlüssige Begründung hier erkennen können. Ich muss auch zu meiner Schande gestehen, dass ich es noch niemals geschafft habe durch "Stecker ziehen bei laufendem RasPi" eine SD-Karte zu beschädigen. (Ich habe nicht nur 1 RasPi und den auch nicht erst seit gestern :wink: ). Vielleicht ist auch hier eine Abwägung zwischen Praxis und Theorie nicht ganz verkehrt. Das Rocrail am Ende nur bei korrektem Beenden des Programms speichert, ist mir bekannt (manchmal wäre aber ein Speichern auch kontraproduktiv :coding: ).

Schöne Grüße
johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby PhilipKlappacher » 08.03.2017, 17:33

Guten Abend,

leider wurde ich kurzfristig als Vortragender abgestellt. Jetzt komme ich nicht so schnell weiter wie gewünscht.

Dennoch habe ich heute die Punkte MidnightCommander, VCN, XRDP und WLAN in der Doku ergänzt.

LG

Philip
PhilipKlappacher
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby Pirat-Kapitan » 08.03.2017, 20:32

Moin Philip,
1. VNC ist bei einem "jungfräulichen" RasPi NICHT aktiviert, das wäre im Rahmen der Erstkonfiguration bei Bedarf anzupassen (Reiter Schnittstellen).
2. WLAN über Desktop: hier halte ich einen Hinweis für sinnvoll, dass der RasPi am Anfang etwas Zeit braucht, bis er alle verfügbaren WLAN-Netze auflisten kann. Ggf. ist hier etwas Geduld angebracht.

Soweit meine Hinweise beim schnellen Überfliegen Deiner neuesten Abschnitte.

Die /etc/network/interfaces - Eintragungen beim manuellen Setzen der WLAN-Parameter sehen bei mir anders aus.
Beruf geht natürlich vor, daher ist es m.E. gut, wenn Du uns (wie heute) in diesem Thema informierst, dass es wieder etwas neues gibt.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby GeSchu » 08.03.2017, 21:06

Moin Philip,
PhilipKlappacher wrote:Guten Abend,
leider wurde ich kurzfristig als Vortragender abgestellt. Jetzt komme ich nicht so schnell weiter wie gewünscht.
Dennoch habe ich heute die Punkte MidnightCommander, VCN, XRDP und WLAN in der Doku ergänzt.

Die Arbeit, welche Du Dir machst in allen Ehren, wirklich. Nur: Was hat das alles mit Rocrail zu tun? Bislang gehört das Ganze wohl eher in ein Raspi resp. LINUX Forum.
Meine Meinung ist und war schon immer: Grundsätzlich sollte man Grundkenntnisse seines Systemes kennen. Das gilt für Windows, Linux und MAC gleichermassen. Ein Leitfaden zum Thema: Wie installiere ich rocrail/rocview auf dem zur Verfügung stehendem System, okay. Aber die Frage, wie benutze ich mein System sollte man schon auch außerhalb diesen Forums zum größten Teil selbst beantworten können.
Meine ganz persönliche Meinung und keine Bewertung Deiner Bemühungen.
Gruß
Gerd(GeSchu)
Last edited by GeSchu on 09.03.2017, 11:18, edited 1 time in total.
Anlage 1 : H0 C-Gleis; Tams MC; Tams B-2; Tams S88-3; Tams WD-34/Esu SwitchPilot
Server : rocrail auf raspberry/Debian stretch Client : OS X high Sierra / UBUNTU 16.04 .
Werkstatt : H0 C-Gleis; rocrail Softwarezentrale dcc32; DELTA 6604
GeSchu
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby smitt48 » 08.03.2017, 21:34

Hi Philip,

Danke, schoen gemacht! :thumb_up:
Jetzt kann ich das auch mal probieren. Ich will kein Linux Experte werden.

mfg Tom
Kind regards,
Tom Smit
Kralendijk, Bonaire - Dutch Caribbean

Märklin M & K-rails with ECoS2 (4.2.2) - Win10
RoSoft: S88n & WDD switch & SDD signal decoders
Display: Tri-ang from 1950's, Märklin from early 1960's
In build phase
smitt48
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby wissbegierig » 09.03.2017, 10:13

Hallo Philip,

Ich bedanke mich auch für deine Bemühungen, doch etwas weiter ins Detail zu gehen. (wir dann ein gutes Nachschlagewerk)
Als ich mit Raspi angefangen habe war meine Anleitung auch von Johannes (Pirat-Kapitan)
Es gibt ja in / von Rocrail auch RocNet wo ein Raspi die Basiss ist.
Ich nutze meinen Raspi jetzt Zweckentfremdet. (also nicht in Rocrail).
Ich hatte zwar schon Berührungen mit linux, in der Tiefe nie.

Danke für Deine Bemühungen.

Mfg

Didi L
wissbegierig
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby PhilipKlappacher » 09.03.2017, 16:05

Hallo,

Pirat-Kapitan wrote:Moin Philip,
1. VNC ist bei einem "jungfräulichen" RasPi NICHT aktiviert, das wäre im Rahmen der Erstkonfiguration bei Bedarf anzupassen (Reiter Schnittstellen).
2. WLAN über Desktop: hier halte ich einen Hinweis für sinnvoll, dass der RasPi am Anfang etwas Zeit braucht, bis er alle verfügbaren WLAN-Netze auflisten kann. Ggf. ist hier etwas Geduld angebracht.

Soweit meine Hinweise beim schnellen Überfliegen Deiner neuesten Abschnitte.

Die /etc/network/interfaces - Eintragungen beim manuellen Setzen der WLAN-Parameter sehen bei mir anders aus.
Beruf geht natürlich vor, daher ist es m.E. gut, wenn Du uns (wie heute) in diesem Thema informierst, dass es wieder etwas neues gibt.

Schöne Grüße
Johannes


Danke Johannes für den Hinweis mit VNC. Ist korrigiert.

Bezüglich der /etc/network/interfaces.
Ich habe mindestens 5 verschiedene Versionen davon im Netz gefunden. manche davon haben von Anfang an funktioniert, andere erst nach einigen Anpassungen.
Die Version die ich verwendet habe, hat auf Anhieb funktioniert und ist meiner Meinung nach relativ "übersichtlich.

Hier die Links zur verwendeten Anleitung:
wlan-einrichten-beim-raspberry-pi
wlan-verbindungsdaten-einrichten-ueber-die-wpa_supplicant-conf
mehrere-wlan-konfigurationen-hinterlegen


GeSchu wrote:Die Arbeit, welche Du Dir machst in allen Ehren, wirklich. Nur: Was hat das alles mit Rocrail zu tun? Bislang gehört das Ganze wohl eher in ein Raspi resp. LINUX Forum.
Meine Meinung ist und war schon immer: Grundsätzlich sollte man Grundkenntnisse seines Systemes kennen. Das gilt für Windows, Linux und MAC gleichermassen. Ein Leitfaden zum Thema: Wie installiere ich rocrail/rocview auf dem zur Verfügung stehendem System, okay. Aber die Frage, wie benutze ich mein System sollte man schon auch außerhalb diesen Forums zum größten Teil selbst beantworten können.


Ich kann deine Ansicht durchaus verstehen, dennoch bin ich anderer Meinung.
Mit meiner Anleitung will ich eben all jenen helfen, die vielleicht (noch) nicht so fit damit sind.
Ich denke ich habe mich bei der Anleitung für den PI auf's notwendigste beschränkt. Aber damit sollten auch absolute Anfänger den PI zum Laufen bringen. Spätestens dann wenn sie weitermachen und die Möglichkeiten austesten wollen, müssen sie sich ohnehin selber tiefer damit beschäftigen.

Aber am Anfang steht ein Erfolgserlebnis mit einem funktionierenden Raspberry


@ Tom und Didi

Gerne!


Inzwischen habe ich mit Teil 2 begonnen.

LG

Philip
PhilipKlappacher
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby Pirat-Kapitan » 09.03.2017, 16:43

PhilipKlappacher wrote:Inzwischen habe ich mit Teil 2 begonnen.

moin,
wenn ein RasPi-Einsteiger Rocrail auf einem RasPi installieren will, braucht er m.E. zunächst einen funktionierenden RasPi.
Dieser 1. Teil ist inzwischen abgeschlossen, aber aus meiner Sicht nicht überflüssig. Der von Philip beschriebene Umfang ist m.E. nicht übertrieben und gehört damit nicht zwangsweise in ein Linux- oder RasPi-Forum. Über die Art der Doku als Forumsbeitrag kann man, wie im Vorfeld schon diskutiert, durchaus unterschiedlicher Ansicht sein.

Jetzt ist mit der Ankündigung des 2. Teils meine Spannung erheblich gestiegen.

Schöne Grüße
johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby GeSchu » 09.03.2017, 16:54

Moin Zusammen
Pirat-Kapitan wrote:Jetzt ist mit der Ankündigung des 2. Teils meine Spannung erheblich gestiegen.

Meine auch. Weil der erste Teil ist, unabhängig von meiner Meinung über das Notwendig oder nicht, sehr gut recherchiert und beschrieben.
Gruß
Gerd(Geschu)
Anlage 1 : H0 C-Gleis; Tams MC; Tams B-2; Tams S88-3; Tams WD-34/Esu SwitchPilot
Server : rocrail auf raspberry/Debian stretch Client : OS X high Sierra / UBUNTU 16.04 .
Werkstatt : H0 C-Gleis; rocrail Softwarezentrale dcc32; DELTA 6604
GeSchu
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby Pirat-Kapitan » 09.03.2017, 17:02

Moin Philip,
1. wenn Du ein Update machst, solltest Du m.E. auch gleich ein Upgrade machen.
2. für das Installieren der wx-Bibliothek würde ich den hinweis empfehlen, dass das nur bei der Erstinstallation von Rocrail erforderlich ist.
3. der Wechsel zum Downloadpfad mit "cd /Downloads" dürfte nicht immer funktionieren, gerade wenn man vorher in einem anderen Verzeichnis als /home/pi/ unterwegs war.
4. Dein Erststart von Rocrail über den Desktop ist nach meiner Ansicht keine klassische Client-Server-Struktur, wie Du sie gemäß Deinem Vorwort verwenden willst.
In einer solchen läuft auf dem RasPi nur Rocrail (der Server) und keine GUI wie Rocview. Der Weg über Rocrail via Desktop einrichten ist bekannt, den habe ich ja schon in meiner Anleitung beschrieben. Interessant wäre bei Deiner Vorgehensweise, wie Du Rocview auf einem externe PC laufen läßt und daraus Rocrail auf dem RasPi einrichtest (und welche vorbereitenden Maßnahmen ggf. sinnvoll sind).
Dazu gehört m.E. auch ein Satz zu Rocrail als Daemon / Service betreiben.

Mit Pt. 4 will ich aufzeigen, dass Du deine Vorgehensweise bitte noch einmal auf durchgängige Schlüssigkeit der gewählten Methodik überprüfen solltest.

Schöne Grüße
johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby Pirat-Kapitan » 09.03.2017, 22:09

Moin,
ich habe, angeregt durch eine Frage von Liviu, mal schnell eine komplette RasPi mit Rocrail-Installation nur über SSH gemacht.
Der RasPi hing zur Kontrolle am Monitor und ich habe die Bildschirmfotos vom RasPi über VNC gezogen (W10 machts möglich). Die Befehle an den RasPi gingen nur via SSH, Modifikationen in Rocrail wurden über ein auf dem Client laufendes Rocview gemacht. Auf dem RasPi ist kein Rocview gestartet.
viewtopic.php?f=4&t=13502&p=139402#p139402
Da im englischen Forum, ist der Beitrag natürlich in Englisch. Die Einarbeitung in meine Userseite ist vorgesehen.

Schöne Grüße
johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby Liviu M » 09.03.2017, 22:31

Hallo Johannes,

Pirat-Kapitan wrote:"cd /Downloads" dürfte nicht immer funktionieren,

eigentlich wird der Befehl nie funktionieren, da "/" auf root zeigt und direkt unter root kein Download Verzeichnis liegt.
Entweder
Code: Select all
cd ~/Downloads

oder
Code: Select all
cd
cd Downloads

Grüße,
Liviu
----------------------------------------------
System: DCC N-Scale
CS: Profiboss (Loconet)
Server: RaspberryPi/OdroidC1/OpenSuse
Client: OpenSuse/Windows(?)
----------------------------------------------
Liviu M
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby Pirat-Kapitan » 09.03.2017, 22:36

Moin Liviu,
muss man es soooo hart formulieren ?

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby Liviu M » 09.03.2017, 22:44

Hi Johannes,

ich übe noch die Deutsche Sprache, habe kein Härte-Gefühl. :oops:

Grüße,
Liviu
----------------------------------------------
System: DCC N-Scale
CS: Profiboss (Loconet)
Server: RaspberryPi/OdroidC1/OpenSuse
Client: OpenSuse/Windows(?)
----------------------------------------------
Liviu M
 

Re: Grundsätzliche Frage zu PI's

Postby PhilipKlappacher » 10.03.2017, 06:53

Guten Morgen,

Das "/" hab ich übersehen. Danke, werde ich gleich korrigieren.

Dass ich für die Client/Server Konfiguration Rocview nicht starten muss werde ich im entsprechenden Abschnitt einarbeiten. Ich werde aber auch im Abschnitt Rocrail/Rocview am Pi einen entsprechenden Hinweis machen, bzw. etwas umformulieren um Missverständnisse zu vermeiden.

Wie sagt man so schön " ... Wahr ist nicht was "A" sagt, sonder was "B" versteht..." :wink:

LG

Philip
PhilipKlappacher
 

PreviousNext

Return to Raspberry Pi (DE)