[Erledigt] Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server

[Erledigt] Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server

Postby andreas84 » 30.09.2017, 15:05

Hallo zusammen,

nachdem sich die SD-Karte von meinem Pi verabschiedet hat, habe ich das ganze System jetzt neu aufgesetzt.
Leider ist es jetzt so, das anscheinend der Rocrail-Server nicht mehr mit der OpenDCC kommunizieren kann.
OpenDCC sowie der PI (habe 2 Versionen getestet Raspberry Pi 2B + 3B) sind einwandfrei in Ordnung. Ich habe auch den PI bereits 2 mal neu aufgesetzt - jedesmal das gleiche Ergebnis.

Ich bin folgendermaßen vorgegangen:

- Debian Stretch auf die SD-Karte geschrieben
- gebootet und die Grundeinstellungen eingestellt (Locales, Sprache usw...)
- Anschließend habe ich unter /etc/udev/rules.d die Datei "10-opendcc.rules" erstellt:

Inhalt:
Code: Select all
SYSFS{idVendor}=="0403", SYSFS{idProduct}=="bfd8", RUN+="/sbin/modprobe -q ftdi_sio vendor=0x0403 product=0xbfd8"


- anschließend habe ich mir das aktuelle Rocrail-deb-Paket vom Server geladen ( rocrail-12741-stretch-wx3.0-armhf.deb (md5)) und das Ganze inklusive wx3.0 und libusb installiert.

Habe anschließend im Rocview die virtuelle Zentrale gelöscht und die OpenDCC eingetragen:
rocrail.ini:
Code: Select all
<digint iid="NEW" lib="opendcc" device="/dev/ttyUSB0" bps="19200" fbmod="0" poweratstartup="false" desc="" ignorepowercmds="false" ignorepoweroffonghost="false">
    <opendcc lib="p50x" bidi="true"/>
  </digint>


Starte ich jetzt den Server leuchtet die rechte grüne LED bei der OpenDCC, d.h. es sollte eine Verbindung aufgebaut sein.

Im RocView und im rocrail.trc-File erhalte ich jedoch die Fehlermeldungen:
Code: Select all
20170930.154634.170 r9999E statread OSerial  0676 ***READ TIMEOUT*** size=1 rc=0 read=0 errno=0 tries=100
20170930.154634.171 r9999I statread OP50x    0742 Version info requested...
20170930.154635.181 r9999E statread OSerial  0676 ***READ TIMEOUT*** size=1 rc=0 read=0 errno=0 tries=100
20170930.154636.193 r9999E evtreade OSerial  0676 ***READ TIMEOUT*** size=1 rc=0 read=0 errno=0 tries=100
20170930.154637.209 r9999E statread OSerial  0676 ***READ TIMEOUT*** size=1 rc=0 read=0 errno=0 tries=100
20170930.154637.210 r9999W statread OP50x    1522 no xStatus reply


Zugriffsrechte hat der User auf die Gruppe dialout sowie tty:
Code: Select all
uid=1000(pi) gid=1000(pi) Gruppen=1000(pi),4(adm),5(tty),10(uucp),20(dialout),24(cdrom),27(sudo),29(audio),44(video),46(plugdev),60(games),100(users),101(input),108(netdev),997(gpio),998(i2c),999(spi)


Ich habe die trc-Files, rocrail.ini, 10-opendcc.rules an das Posting angehängt.

Vor dem SD-Kartencrash hatte alles einwandfrei funktioniert, warum jetzt nicht mehr - bin grad irgendwie ratlos...

Hatte evtl. bereits jemand das gleiche Problem und kann mir einen Tipp geben?

Vielen herzlichen Dank schon mal für eure Hilfe!
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by andreas84 on 01.10.2017, 21:05, edited 2 times in total.
andreas84
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby rjversluis » 30.09.2017, 15:08

vielleicht hilft es wenn du dein User in der Gruppe Dialout mit aufnimmst?
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby andreas84 » 30.09.2017, 15:12

Hallo Rob,

das war auch meine erste Vermutung.

Der User ist leider bereits Mitglied...
uid=1000(pi) gid=1000(pi) Gruppen=1000(pi),4(adm),5(tty),10(uucp),20(dialout),24(cdrom),27(sudo),29(audio),44(video),46(plugdev),60(games),100(users),101(input),108(netdev),997(gpio),998(i2c),999(spi)
andreas84
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby rjversluis » 30.09.2017, 15:17

Hi Andreas,

der /dev/ttyUSB0 scheint richtig zu sein weil da gibt es beim öffnen kein Fehler.
Es kann sein das /etc/udev/rules.d nicht so verhält wie Vorgänger?
Ich würde so wie so verzichten auf diese Verknüpfungen. Oder hat der USB Schnittstelle von OpenDCC auch wieder ein eigenes Product ID rein programmiert?
Wenn ja: Mit ein Windows Progrämmchen kannst du es wieder zurück setzen auf Factory...
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby Schorse » 30.09.2017, 15:37

Hallo Andreas,

Vor dem SD-Kartencrash hatte alles einwandfrei funktioniert, warum jetzt nicht mehr - bin grad irgendwie ratlos...
Hast Du das da auch so eingerichtet?
Meine Zentrale wird auch als OpenDcc erkannt; Da habe ich auf dem PC bzw. Raspi noch nie eine udev regel erstellt bzw. den virtuellen COM Port manipuliert.
Vielleicht geht's ja auch ohne diese Umstände? Hat Deine udev regel wirklich mal funktioniert?
Wo steht der symbolische Link den Du schon erwähnt hattest?
Viele Grüße Gerd
Schorse
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby andreas84 » 30.09.2017, 15:45

Hallo Rob,

ohne das Rules-File habe ich es auch bereits getestet, dann wird ebenfalls die Schnittstelle ttyUSB0 angelegt.
Habe dann das allergleiche Ergebnis.

Die OpenDCC hat eine eigene Product-ID:
OpenDCC Z1 hat eine eigene PID innerhalb der für FTDI vergebenen VID bekommen:
VID: 0x0403
PID: 0xBFD8
Product Description: 'USB-IF OpenDCC V1.2'
andreas84
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby andreas84 » 30.09.2017, 15:50

Hallo Gerd,

hast du deine Z1 per USB-Schnittstelle oder über die serielle Schnittstelle angeschlossen?
Meine Z1 läuft derzeit über den USB-Port und ich überlege, ob ich mir nicht mal einen seriellen Adapter von 3,3V auf +/-12V löte und die Z1 mal direkt über die serielle Schnittstelle an den Pi anschließe.

Ansonsten bin ich genauso wie damals vorgegangen.
Allerdings hatte ich damals das Jessie-Image (Debian 8).
Habe gestern das Ganze auch mal mit einem Jessie-Image versucht, leider das gleiche Ergebnis.
andreas84
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby rjversluis » 30.09.2017, 15:50

andreas84 wrote:Hallo Rob,

ohne das Rules-File habe ich es auch bereits getestet, dann wird ebenfalls die Schnittstelle ttyUSB0 angelegt.
Habe dann das allergleiche Ergebnis.

Die OpenDCC hat eine eigene Product-ID:
OpenDCC Z1 hat eine eigene PID innerhalb der für FTDI vergebenen VID bekommen:
VID: 0x0403
PID: 0xBFD8
Product Description: 'USB-IF OpenDCC V1.2'

unter macOS funktioniert das schon länger nicht mehr und muss der PID zurück gesetzt werden auf Factory Default.
Also GBMBoost und Z1 sollten bei neuere Betriebsystem zurück auf default programmiert werden.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby andreas84 » 30.09.2017, 16:01

Ah, ok.
Muss ich mal schauen, wie ich das Ganze zurücksetzen kann.

Ich habe inzwischen weitere Tests gemacht.
Es sieht so aus, als könnte der Server schreiben, nur nicht lesen.
Es heißt ja immer "READ TIMEOUT", ziehe ich allerdings das USB-Kabel aus der Z1 erhalte ich einen "Write-Error", d.h. laut dieser Meldungen sieht es für mich derzeit so aus, als kann zwar auf die Schnittstelle geschrieben, aber nicht gelesen werden:

Code: Select all
20170930.165726.741 r9999E statread OSerial  0676 ***READ TIMEOUT*** size=1 rc=0 read=0 errno=0 tries=100
20170930.165726.743 r9999W statread OP50x    1549 no XEvtTrnt reply
20170930.165727.754 r9999E statread OSerial  0676 ***READ TIMEOUT*** size=1 rc=0 read=0 errno=0 tries=100
20170930.165727.755 r9999W statread OP50x    1583 no XEvtLok reply
20170930.165728.769 r9999E evtreade OSerial  0676 ***READ TIMEOUT*** size=1 rc=0 read=0 errno=0 tries=100
20170930.165729.783 r9999E statread OSerial  0676 ***READ TIMEOUT*** size=1 rc=0 read=0 errno=0 tries=100
20170930.165729.784 r9999W statread OP50x    1522 no xStatus reply
20170930.165729.785 r9999W statread OSerial  0525 write error size=2 written=-1 [5] [I/O error]
20170930.165729.786 r9999W statread OSerial  0525 write error size=2 written=-1 [5] [I/O error]
20170930.165729.786 r9999E statread OP50x    1590 communication error
20170930.165730.787 r9999I statread OP50x    0098 trying to recover communication...
20170930.165730.788 r9999I statread OSerial  0222 open rc=2 read=-1 write=-1 [2] [No such file or directory]
20170930.165730.798 r9999W evtreade OSerial  0525 write error size=2 written=-1 [9] [Bad file number]
20170930.165730.799 r9999E evtreade OP50x    1233 communication error
20170930.165731.800 r9999I evtreade OP50x    0098 trying to recover communication...
20170930.165731.801 r9999I evtreade OSerial  0222 open rc=2 read=-1 write=-1 [2] [No such file or directory]
20170930.165731.805 r9999W statread OSerial  0525 write error size=2 written=-1 [9] [Bad file number]
20170930.165731.806 r9999W statread OSerial  0525 write error size=2 written=-1 [9] [Bad file number]
20170930.165731.806 r9999W statread OSerial  0525 write error size=2 written=-1 [9] [Bad file number]
andreas84
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby peter&basti » 30.09.2017, 17:06

Hallo Andreas,

OpenDCC hat das Treiberproblem mit den signierten Treibern auch erkannt und bietet seit einiger Zeit keine signierten Treiber mehr an.
Einfach einen aktuellen, unsignierten (Standard FTDI) Treiber zB. bei Fichtelbahn herunterladen und installieren.
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby Schorse » 30.09.2017, 17:46

Hallo,

hast du deine Z1 per USB-Schnittstelle oder über die serielle Schnittstelle angeschlossen?
Ich habe keine Z1. Meine Zentrale ist über /dev/ttyUSB0 am Raspi angeschlossen. Sie hat einen FTDI Chip eingebaut.
Viele Grüße Gerd
Schorse
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby andreas84 » 30.09.2017, 20:09

Hallo zusammen,

hab inzwischen die FTDI-Config am Chip zurückgesetzt
=> keine Besserung

Dann habe ich mal alternativ die Z1 auf die serielle Schnittstelle umgestellt und einen USB-to-Serial-Wandler getestet
=> keine Besserung

Ist schon ein komisches Phänomen...

Hat zufällig jemand in letzter Zeit die gleiche Kombination installiert? Also Raspberry + Z1 + Rocrail?

Viele Grüße:
Andreas
andreas84
 

Re: Probleme bei der Kommunikation Rocrail-Server und OpenDC

Postby andreas84 » 01.10.2017, 21:02

Hallo zusammen,

das Problem hat sich erledigt.

Nachdem ich die Z1 auch über mein Standardbetriebssystem CentOS nicht zum laufen gebracht habe (Rocrail auf Fedora-Basis getestet) habe ich es zum Abschluss noch mit Windows als OS probiert.
Bei allen OS gabs das gleiche Ergebnis.
Dann war mir klar, dass der Fehler an der Hardware der Zentrale liegen muss, alles andere konnte ich ausschließen.
Ich konnte mich noch grob daran erinnern, das ich in einem Logfile mal was von Feedback oder so gelesen hatte.
Hab dann sowohl die Xpressnet, als auch die S88-Platinen von der Z1 getrennt und siehe da, schon war der Fehler weg...

Vielen herzlichen Dank nochmals an alle, die mir geholfen haben...
andreas84
 


Return to Raspberry Pi (DE)