[Erledigt]Lokgewicht

[Erledigt]Lokgewicht

Postby witzi » 05.08.2017, 18:34

Hallo Rob

Könnte man unter http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=loc-gen-de
oder
unter lok - Eigenschaften - Allgemein bei "länge" nebenbei vielleicht "Gewicht" (Gewichtseinheit in Gramm) hinzufügen.
Bei den Wagons gibts das auch.

Danke

Gruss Wolfgang
Last edited by witzi on 09.08.2017, 18:41, edited 1 time in total.
DR5000 und 6 umgebaute Roco 10764 auf Booster, Rückmelder LDT HSI-88-RS232, LDT Weichendecoder, LDT Rückmelder, ESU Lok Decoder,
witzi
 

Re: Lokgewicht

Postby Pirat-Kapitan » 05.08.2017, 20:26

Moin Wolfgang,
bei den Wagen ist KEINE Gewichtseinheit angegeben. Ich finde das gut, da ich mein Rollmaterial in kg wiege. Also dein Vorschlag, auch bei Loks eine Gewichtsangabe, allerdings ohne Maßeinheit (wie bei anderen Angaben, z.B. Länge, auch).
Da sich ein Lokgewicht in der Regel nicht ändert, wird es aber im Gegensatz zum Wagengewicht wohl immer nur um das "voll"-Gewicht gehen.

Könntest Du bitte noch ein wenig ausführen, warum Du das Lokgewicht haben möchtest? M.E. ist es in Rocrail im Zusammenhang mit Zugbildung und Zuglasten bei den Wagen eingesetzt. Bei Loks sehe ich da nicht so recht eine sinnvolle Verwendung.

Schöne Grüße
johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Lokgewicht

Postby peter&basti » 05.08.2017, 20:51

Hallo Wolfgang,

Da liegt bei Dir vielleicht ein Mißverständnis vor. Das Wagengewicht ist kein statistischer Eintrag sondern ein operativer.

Bei den Wagen gibt es die Möglichkeit, Gewichtsangaben (sinnvollerweise in Tonnen) einzugeben. Leer, voll beladen, teilweise beladen. Dies sind Rechenfaktoren bei einer Zugbildung. Diese Werte dienen dazu, das Zuggewicht zu berechnen und damit - wenn gewünscht und in Rocrail parametiert - das Beschleunigungsverhalten der Lok anzupassen.

Dazu müssen bei der Lok die entsprechenden Parameter eingestellt sein und Du brauchst eine PoM fähige Zentrale, weil die Anpassung der Beschleunigung erfolgt über CV-Änderung in der Lok.

Details siehe hier: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=loc ... hleunigung

Das Gewicht der Lok ist für die Berechnung der Zugkraft und daraus resultierend der Beschleunigung natürlich irrelevant. Darum gibt es auch keinen Eintrag dafür.
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail Win10 Pro 64
Traktion: GBMBoost & GBM16T, RailCom
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Lokdecoder: 99% Zimo
peter&basti
 

Re: Lokgewicht

Postby witzi » 06.08.2017, 08:51

Hallo

Das ganze soll nichts bewirken nur halt das man das Gewicht eingeben / angeben kann.
Ärgere mich immer wieder weil beim neu anlegen bei einer lok das Gewicht vergesse einzutragen in den " Bemerkungen".

z.b. (für mich Intern)
wenn eine lok sag mal 550g hat und der wagon sag mal 35g wollte ich nur einfach wissen wieviel die lok zieht bei fertigstellen der "züge- Fahrdienstleiter".
weis schon das der Rollwiederstand auch zählt wenn man die Wagons beleuchtet, oder der Abtreib selber...
Aber halt ca. was die gerade zieht wenn 16 Wagon dran hängen und dann als vergleich halt das Eigengewicht von der Lok.

Das beispiel mit den Gewicht von den wagon war nur als hinweis gedacht,
genau so wie das mit den Gramm ist schon klar das in "Zahlen gemessen" wird,
darum stand dies auch in der Klammer (Franz).

Das dies gleich so eine welle schlägt, war nicht mit absicht.

Wollte nur einfach das Gewicht von der Lok angeben.
Rein als Eingabe Feld zusätzlichen, neben der Länge.
Mehr nicht.

Gruss Wolfgang
DR5000 und 6 umgebaute Roco 10764 auf Booster, Rückmelder LDT HSI-88-RS232, LDT Weichendecoder, LDT Rückmelder, ESU Lok Decoder,
witzi
 

Re: Lokgewicht

Postby peter&basti » 06.08.2017, 09:00

Guten Morgen Wolfgang,

Kein Wellenschlag :wink:

Nur ein Versuch mit meiner Sichtweise den Hintergrund zu erläutern, zumal ich die Berechnung des Zuggewichtes und Anpassung der Beschleunigung damals requested habe.

Ist aber auch kein Problem, wenn Du ein Feld für das Lokgewicht haben möchtest, vielleicht baut Rob das auch ein....
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail Win10 Pro 64
Traktion: GBMBoost & GBM16T, RailCom
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Lokdecoder: 99% Zimo
peter&basti
 

Re: Lokgewicht

Postby Pirat-Kapitan » 06.08.2017, 12:18

moin Wolfgang,
wie Du vielleicht an meiner Antwort schon gesehen hast, wäre bei mir das gleiche Ziel bei der Verwendung eines Lokgewicht-Eintrages. Ebenso wie ich das Wagengewicht "beladen" nur für meine Datensammlung verwende und nicht operativ in Rocrail.
Vergleichbar dazu wäre funktionell die Wartungsinformation, auch hier wird nur die Betriebsstundenanzahl seit der letzten Wartung angezeigt, aber es erfolgt keine weitere Verarbeitung in Rocrail z.B. hinsichtlich nicht-mehr-Einsetzbarkeit-im-Automatikbetrieb etc.

Wenn Du Deine Wünsche / Vorstellungen gleich im ersten Beitrag gepostet hättest, wäre vielleicht einige Verwirrung hier nicht oder nicht so entstanden.

Wenn sich dieses informative Lokgewichtsfeld implementieren läßt, würde auch ich mich über die Realisierung freuen.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Lokgewicht

Postby rjversluis » 06.08.2017, 14:00

Moin,

ich habe es zu den Allgemeine Lokeigenschaften hinzugefügt.

Gruß aus Zeeland. 8)
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Lokgewicht

Postby witzi » 09.08.2017, 18:40

Danke Rob

:rr_cap:
DR5000 und 6 umgebaute Roco 10764 auf Booster, Rückmelder LDT HSI-88-RS232, LDT Weichendecoder, LDT Rückmelder, ESU Lok Decoder,
witzi
 


Return to Erweiterungsvorschläge (DE)