WLANmaus ignoriert Vmax

WLANmaus ignoriert Vmax

Postby Monkex » 26.01.2018, 22:07

Hallo liebe Mitstreiter,
seit gestern darf ich mich nun auch in die Reihe der glücklichen WLANmaus Besitzer einreien :thumb_up: Die Verbindung mit Rocrail hat super geklappt, und jetzt heißt es nur noch (Weichen-)Adressen zu lernen.
Einwas ist mir allerdings aufgefallen: Wenn mit der WLANmaus eine Lok gesteuert wird, dann wird Vmax der Lok im Rocrail ignoriert. Ich habe z.B. eine Lok die ein Vmax von 80% eigestellt bekommen hat, mit der WLANmaus aber bis auf 100% beschleunigt wird. Gleichs gilt für die Rückwärtsgeschwindigkeiten, auch diese werden nciht berücksichtigt (Ich habe eine Dampflok, die Vmax_R nur 50% hat, mit WLANmaus aber bis auf 100% beschleunigt).
Das Problem ließe sich denke ich mal recht einfach lösen: Entweder man ignoriert die Inputs der WLANmaus, wenn diese die jeweiligen Vmax überschreiten, oder aber man verwendet den Input der WLANmaus als Offset zu Vmax. Soll heißen: Wenn die WLANmaus zur Hälfte aufgedreht ist (50%), die Lok aber ein Vmax von 60% hat, wird die Lok auf 30% eingestellt.

Wäre so ein spontaner Vorschlag von mir, der mir nach 4 Stunden testen so aufgefallen ist.
Beste Grüße
Sven
Monkex
 

Re: WLANmaus ignoriert Vmax

Postby Pirat-Kapitan » 26.01.2018, 22:43

Moin Sven,
ich verwende die WLANmaus seit es sie gibt und ich kann Deiner Idee leider überhaupt nicht zustimmen.
Oft fahre ich nur mit der WLANmaus und verwende Rocrail nur als "dummes" Interface zwischen WLANmaus und Zentrale, also die WLANmaus nur als Funkhandregler.
Das ist ein Modus, den auch viele andere Gartenbahner anwenden.
Wenn ich 100% auf der WLANmaus einstelle, dann soll bitte auch die Lok 100% fahren und nicht irgendeine modifizierte Fahrstufe.

Bedenke bitte, die WLANmaus ist kein Rocrail-Fahrregler sondern nutzt Rocrail als Anschlussmittel an jede beliebige rocrailfähige Zentrale.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte),
Rocrail auf RasPi ("raspiRoc") mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: WLANmaus ignoriert Vmax

Postby Monkex » 26.01.2018, 23:03

Das ist durchaus nachvollziehbar. Für diesen Fall - da habe ich ehrlich gesagt gar nicht dran gedacht, da ich die Maus als Rocrail-Regler benutze, und die Zentrale bei mir nur ein "dummes" Stück Hardware ist, was die Rocrail Befehle umsetzen soll, Rocrail also die ganze Logik übernimmt - wäre ja eine Einstellung, z.B. in den Zentraleneigenschaften denkbar, wo man das Verhalten dafür auswählen kann (sowas wie "Vmax ignorieren").
Beste Grüße
Sven
Monkex
 

Re: WLANmaus ignoriert Vmax

Postby peter&basti » 27.01.2018, 01:40

Hallo Sven,

ich glaube Dein Denkfehler ist die Lok mit Vmax < 100% in Rocrail einstellen zu wollen.

Das meiner Meinung nach richtige Vorgehen: im Decoder die maximale Geschwindigkeit so lange anzupassen, bis bei Vmax = 100% die Geschwindigkeit passt.

Dann ist auch Dein Problem weg.

Siehe auch Hinweis im Wiki:
Hinweis: Es ist nicht sinnvoll, die Höchstgeschwindigkeit einer Lokomotive alleine mit V_Max einzustellen, da dabei die Anzahl der zur Verfügung stehenden Fahrstufen reduziert würde. Beispiel: Eine Lok mit Motorola-Dekoder und nur 14 Fahrstufen fährt bei höchster Fahrstufe 200 km/h, soll aber höchstens 120 km/h schnell sein. Wird V_Max nun auf 60 % reduziert, was etwa Fahrstufe acht entspricht, dann stehen also für 120 km/h nur noch acht Fahrstufen zur Verfügung. Dadurch ändert sich die Geschwindigkeit der Lok rechnerisch um 120km/h:8=15km/h pro Fahrstufe. Die gewünschte Höchstgeschwindigkeit sollte daher - wenn möglich - am Dekoder selbst eingestellt werden und für V_Max Werte um 100 % verwendet werden. Die Höchstgeschwindigkeit sollte - falls nötig - nur bei Dekodern ohne interne Geschwindigkeitseinstellung über die Einstellung von V_Max reduziert werden.
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: WLANmaus ignoriert Vmax

Postby RainerK » 27.01.2018, 02:26

Hallo Sven,

damit Du den wichtigen Hinweis, den Peter oben zitiert, auch nochmal im Zusammenhang nachlesen kannst,
hier der Link ins Wiki: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=ste ... us_prozent

Wie Du bei DCC-Lok-Dekodern die Geschwindigkeits-CVn mit Hilfe einer Messstrecke von Rocrail kalibrieren kannst,
findest Du hier: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=mvtrack-setup-de
und hier: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=loc-calibrate-de
Best Regards, es grüßt RainerK

DCC++ with Arduino Uno / Motor shield and LocoNet GCA85, 50, 93 and 136. Special interests: DIY electronic assemblies. http://www.rainermoba.blogspot.com
Planning replace the coincidence by the mistake
RainerK
 

Re: WLANmaus ignoriert Vmax

Postby Monkex » 27.01.2018, 12:46

Hallo Jungs,
danke für die Rückmeldungen. Da hab ich wohl echt einen kleinen Denkfehler gehabt. Da die Lok, die das betrifft (die anderen sind schon fast alle korrekt im Dekoder eingestellt), eh bald einen neuen Dekoder bekommt, werde ich hier dann das ganze im Dekoder entsprechend anpassen. Ein was ist mir allerdings noch bei der Verwendung der WLANmaus aufgefallen: Kann es sein das hier keine Funktionssynchronisation zwischen Maus und Rocrail erfolgt? Die gesetzten Funktionen werden manchmal nicht angezeigt, oder die Maus "vergisst" die aktivierten Funktionen.
Beste Grüße
Sven
Monkex
 


Return to WLANmaus (DE)