[GELÖST] RocRail und DR5000 Topic is solved

smitt48
Moderator
Posts: 6111
Joined: 04.04.2014, 01:07
Location: Kralendijk, Bonaire - Dutch Caribbean

Re: RocRail und DR5000

Post by smitt48 » 05.04.2018, 13:11

Hi Juergen,

Auf jede Seite gibt es einen :Hilfe" Taste, einfach nutzen und dann kannst du lesen was die Eintrage bedeuten.

http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=loc-int-de
Schnittstellenkennung
Wird mehr als eine Zentrale verwendet, dann wird in diesem Feld die Zentrale angegeben, die für die Ansteuerung des Lokdekoders zuständig ist. Bei der Verwendung von nur einer Zentrale bzw. der Ansteuerung durch die Standard-Zentrale (erste 'digint' in der rocrail.ini) kann dieses Feld leer gelassen werden.
Da kannst du DR5000 hineinsetzen (dasselbe Wort das du genutzt hat im Zentralen Installation) oder es bleibt leer.
Adresse
Hier wird die Adresse des Dekoders angegeben. Deren Wert basiert auf dem Dekodertyp und der verwendeten Zentrale.
Märklin mfx-Dekoder bedürfen - abhängig von der verwendeten Zentrale - unter Umständen besonderer Einstellungen. Details finden sich auf der Wiki-Seite der entsprechenden Zentrale.
Lokomotiven mit der Adresse 0 (Null) werden als analoge Loks ohne Dekoder betrachtet, die nur durch Gleistreiber-Systeme unterstützt werden.
“Verlängertes 0-Bit” nach NEM 670 wird nicht unterstützt.
Adresse des Lok Dekoder.

mfg Tom

Greybeard
Posts: 13
Joined: 03.04.2018, 21:08
Location: 69412

Re: RocRail und DR5000

Post by Greybeard » 05.04.2018, 16:26

@ Tom

... ich benutze DCC NEM651, - zumindest bei meinen selbst umgebauten Analog-Loks. - Diese stammen aus den späten 80-igern und frühen 90-igern, haben, - wenn überhaupt nur Licht als Funktion und sollen so auch weiter laufen.

Beispiel: Eine Arnold Dampflok BR 89 / T3 mit Schlepptender, im Originalzustand ohne Licht, da mache ich mir nicht die Mühe, nachträglich noch Licht einzubauen. Ich belasse sie so, nur mit dem Unterschied dass sie eben jetzt digital gesteuert werden kann. - Die Maschinen standen teilweise fast 30 Jahre nur in der Vitrine und ich bin ganz froh, dass ich sie so wie sie sind zu neuem Leben erwecken konnte.
Ich habe erst 3 von 21 Maschinen umgebaut, wenn ich mir dann `mal etwas "Neueres" zulege ist dann schon eher darüber nachzudenken ob man Sound und / oder Dampf mit einbaut.

Gruß Jürgen

smitt48
Moderator
Posts: 6111
Joined: 04.04.2014, 01:07
Location: Kralendijk, Bonaire - Dutch Caribbean

Re: RocRail und DR5000

Post by smitt48 » 05.04.2018, 16:50

Hi Juergen,

Ist da eine Frage?
ich benutze DCC NEM651,
Es macht nichts aus (OK nicht viel) was fuer eine Dekoder du hast. Du musst nur wissen was die Adresse des Dekoders ist.

Ich fahre Maerklin und habe noch Dekoder von 1987 (Motorola), neuere Motorola, mfx und DCC Dekoder.

mfg Tom

BR615
Posts: 219
Joined: 10.04.2017, 19:26
Location: Groß-Umstadt / EU

Re: RocRail und DR5000

Post by BR615 » 20.05.2018, 09:47

Moin Leute,

zwei Anmerkungen und eine Frage möchte ich gerne los werden.

Themenüberschrift: Der korrekte Firmenname lautet Digikeijs mit einem j nach dem i und vor dem s.

Vorschlag: Unter Loconet, sowohl am USB Port (z. B.: Com 5), als auch beim TCP IP (Ethernet) Betrieb, ist die Baudrate 115200 und kann in der Maske als Hinweis in der deutschen und englischen Wiki Anleitung vielleicht eingetragen werden. Vorgabe in RR ist 19200 Baud. Wobei beim TCP keine Einstellung manuell möglich ist (hier sind es 115200 Baud). Damit auch Anfänger sich beim Einrichten der Zentrale am USB Port besser zu Recht finden. Möglich, dass ein größerer Wert nicht stört? Die Fachleute werden es wissen (1).

Frage: Wird Rocrail als Windows 64 bit Version auch für Ubuntu 16.04 als 64 bit noch etwas gepflegt oder läuft es nach Erscheinen von Ubuntu 18 nun aus? Linux Mint 19 kommt mit Ubuntu 18 Unterbau etwa im Juni / Juli 2018 je nach Grafikoberfläche (Cinnamon, XFCE, oder MATE - kein KDE Desktop Support mehr) als stabile LTS auf den Markt.

Ansonsten läuft das Programm an der DR-5000 Zentrale echt prima unter Windows und Linux.

Schöne Pfingstfeiertage.

Grüße.

Frank

(1) Edit: Die US Firma Digitrax gibt am USB Port für ihr entwickeltes Loconet eine Baudrate von 57600 vor https://dccwiki.com/LocoBuffer-USB
Last edited by BR615 on 20.05.2018, 13:51, edited 3 times in total.

BR615
Posts: 219
Joined: 10.04.2017, 19:26
Location: Groß-Umstadt / EU

Re: RocRail und DR5000

Post by BR615 » 20.05.2018, 12:30

Mahlzeit,
danke für die beiden Ubuntu 16.04 Debianpakete! Großartiger Support hier.
Viel Spass beim "the world greatest hobby".
Herzliche Grüße.
Frank

Post Reply

Return to “Digikeijs (DE)”