gca rfid an rasperry

RocNet(RaspberryPi), mergCBUS and LocoNet based hardware developed by Peter Giling. (GCA)
Documentation: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=english#hardware
Order information: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=gca:gca-index-en/

gca rfid an rasperry

Postby skippa » 11.09.2015, 21:48

Hallo,

Ich löte gerade das RFID base board für die id-12la. Angeschlossen wird sie später an den Raspi via die Pi01.
Das Wiki sagt in diesem Fall eindeutig
R3 NICHT montieren.
R6 (2,2 kΩ) montieren.

Soweit, so gut. Aber was ist mit R2? Das wird mir irgendwie nicht klar, denn in der Tabelle heisst es, R2 soll nicht installiert werden, wenn an eine serielle Schnittstelle angeschlossen wird.
Auf der mitgelieferten Anleitung "R2 oder R3"
Das ist doch ein logischer Widerspruch?

Gruß
Jens
skippa
 

Re: gca rfid an rasperry

Postby rjversluis » 12.09.2015, 11:35

Hi Jens,

so sieht mein bestückte Platine aus welche direkt mit der Pi01 verbunden ist: (Hat Peter selbst bestückt.)
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: gca rfid an rasperry

Postby phg » 12.09.2015, 15:26

Hallo Jens,

Serielle Schnittstelle ist leider ein nicht eindeutiche Beschreibung.
Es gibt nämlich zwei optionen:

1: Serielle Schnitstelle oder RS232 oder COMx Port (PC) hier ist signal nicht invertiert und bewegt sich zwischen minimal-12V und Maximal +12V
2: Serielle Schnittstelle in Mikroprozessor welt, wobei Signal invertiert ist und sich bewegt zwischen 5 V und 0 V oder 3,3 V und 0 V (wie jetzt mit PI01 oder Raspberry Pi).

Deshalb, wenn du Tabelle richtig lest wird in einem Fall (dank Rainer) gesprochen von Serielle Port also PC COM (R3 benutzt) , und in anderem Fall von serielle Schnittstelle (direkt Prozessor --R2 und evt.R6 benutzt).
Best regards, herzliche Grüße, chaleureuses salutations, saludo cordial, migliori saluti, hjärtliga hälsningar, hartelijke groet,

Peter Giling (Rocrail - LNet(GCAxxx) - Fiddle Yard control GCA145 - CBUS (CAN-GCx)- RocNet (Raspberry Pi GCA-PIxx)
phg
 

Re: gca rfid an rasperry

Postby skippa » 30.12.2015, 20:19

Hallo,

habe nun alles zusammengelötet. Das heisst, mit R2 und ohne R3, weil der Reader ja an den Raspi gehen soll.
Allerdings bekomme ich das System nicht zum Laufen.
Hardware: beim Anschluss an die Pi01 leuchtet die LED des Readers kurz auf, wird dann weniger und glimmt hinterher nur noch. Beim Neustart des Raspi ist's dasselbe.
Soll das so? Nach den bisherigen Erfahrungen mit GCA Hardware würde ich die LED immer an erwarten. Zwischen Gnd und +5V Pins kommen auch 5V an der Readerplatine an. Sonst kann ich nichts diagnostizieren. Alle Lötpunkte habe ich zur Sicherheit nochmal nachgearbeitet.
Software: ich habe in der Konfig des Rocnetnode im Reiter Options die "RFID" angehakt. Muss ich die Schnittstelle unten auf /dev/ttyACM0 stellen (habe im Wiki http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=rocnet:rocnetnode-setup-en#optionsgelesen, das der RFID auf dieser Schnittstelle arebeitet)?
Ebenfalls unklar ist mir die Konfiguration des Sensors. im Interface-Reiter auf Type RFID, so weit, so klar. Aber was ist die Adresse? Bus = Nummer des RocnetNode und Adresse?

Gruß,
Jens
skippa
 


Return to GCA (Hardware by Peter Giling)