[Korrigiert] Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

[Korrigiert] Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby cds » 13.12.2017, 09:28

Hallo Rob!

Kannst du dir bitte folgendes Problem ansehen?

Wesentliche Einstellungen Lok:
-) Freies Fahrtziel suchen bis zum IN-RM
-) Reduziere Geschwindigkeit bei ENTER

Wesentliche Einstellungen im Block B3:
-) Warten NEIN
-) Geschw Ankunft: Vreise
-) Geschw Abfahrt: Vmid

Szenario:
-) Auto an
-) B1 und B2 sind außer Betrieb.
-) Lok starten, fährt mit Vmid von B4 los -> ok
-) Kommt in B3 an, ENTER, Geschw. ist Vmid -> ok
-) B1 in Betrieb nehmen
-) Lok findet Ziel, Geschw ist Vreise -> nok (Warum??? Es ist "Reduziere Geschw bei ENTER eingestellt"!)
-) Bei IN in B3 bremsen auf Vmid

Alternativszenario:
-) Gleiches Verhalten bei "B2 in Betrieb nehmen"

Minimalbsp. mit Trace sind anbei, Test mit VCS und 13201.

Zusatzfrage: Die Änderung der Lok-Option "Freies Fahrtziel suchen bis zum IN-RM" verlangt einen RR-Serverneustart, richtig?
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by cds on 21.12.2017, 17:16, edited 1 time in total.
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby cds » 14.12.2017, 12:53

Hallo Rob!

Weil du eben im Thread "... xy ..." gemeint hast, Fehler mit Minimalbsp. und neuem Thread zu melden, hole ich meinen Beitrag von gestern nochmals hervor ... :wink:
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby rjversluis » 14.12.2017, 13:28

Hi Claus,

Optionsbeschreibung:
Reduce speed at ENTER if the next route has thrown switches.


Also, bei dein Vorgehensweise ist bei Enter noch keine weitere Route/Ziel vorhanden und zieht diese option dann auch nicht.
V_mid wird bei Enter genommen weil wahrscheinlich angehalten werden muss weil kein neues Ziel frei ist.
Wenn dann irgendwann B1 oder B2 freiwerden, bevor In erreicht wird, zieht diese Option auch nicht weil das Enter Ereignis ist schon vorbei.
Richtung B2 gibt es kein thrown switches.
Richtung B1 musst du es halt V im Route festlegen.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby cds » 14.12.2017, 14:08

Hi Rob!

Danke.

Ich war der Meinung, die Bedingungen beim ENTER-Ereignis sind irgendwie zwischengespeichert bis das IN-Ereignis eintritt.

Im Fall einer Konfiguration analog dem Test-Bsp. kann ich mir mittels V-Einstellung in der FS helfen. Aber ich habe auch eine andere Konfiguration, bei der diese Geschw.änderung unschön aussieht.
Zwischen Streckenblock und Bf.blöcken (immer thrown switches) habe ich einen "Bremsblock". Dieser ist mit Ankunft=Vreise, Abfahrt Vmid und Warten=Nein konfiguriert. Loks sind mit "Freies Fahrtziel suchen bis zum IN-RM", "Reduziere Geschwindigkeit bei ENTER" und zusätzlich mit SBT konfiguriert.
Fall 1a: Lok muss im Bremsblock halten (kein Ziel). Lok erhält bei ENTER Vmid, SBT greift nicht, bei IN Stop -> Bremsruck bei ENTER, aber ok (bzw. BBT möglich).
Fall 1b: Wie 1a, Lok fährt ab ENTER mit Vmid, erhält zwischenzeitlich Ziel, beschleunigt auf Vreise bis IN, bremst ruckartig auf Vmid, fährt in den Bf.
Fall 2: Lok erhält bei ENTER im Bremsblock ein Ziel, SBT greift, Lok bremst bis IN gleichmäßig von Vreise auf Vmid -> :)

Bei einer Ce 6/8 mit Vmax = Vreise = 75 km/h ist der Bremsruck auf Vmid = 60 km/h kaum wahrnehmbar (ebenso die Beschleunigung auf Vreise), bei Schnellzügen mit Vreise = 130 km/h sind Bremsruck und Beschleunigungssprung nicht schön.

Ich sehe dzt. keine Möglichkeit, dies mit V-Einstellungen in den FS in den Griff zu bekommen.
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby cds » 16.12.2017, 17:04

Hallo Forum!

Wie löst ihr dieses Problem?
Wo bremst bei euch der Zug vor einem Bf.?
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby lordbrummi » 16.12.2017, 18:01

Hallo Claus,

die Problematik ergibt sich aus der Einstellung „Freies Fahrziel bis zum IN suchen“.
Denn in dem Moment, wo ein freies Fahrziel gefunden wird ist die Lok in der Regel zwischen 2 Meldern und zurückliegende Meldeereignisse sind nicht zwischengespeichert.

Ein Beispiel von mir betrifft nicht einen zurückliegenden (wie bei dir), sondern einen kommenden Melder:

Beispiel:
Eine Lok soll beim abbiegen das Licht anschalten aber erst am IN Melder vor der Weiche.

Die Lok fährt nun zwischen Enter und IN im Block vor der Weiche und sucht ein freies Ziel und findet es auch in der abbiegenden Weichenstraße und stellt jetzt diese. In dem Moment ist die FS gelocked (und auch das go Ereignis eingetroffen). Folge die FS Aktion Licht an wird ausgeführt, obwohl ich die eigentlich erst am IN haben möchte.

Nun denkt man ganz einfach, man macht die Aktion Licht an nicht als Fahrstraßenaktion sondern als Melderaktion am IN Melder mit Bedingung FS abzweigend locked.
Das funktioniert dann auch, aber nur wenn die Lock durchfahren kann.
Wenn sie jedoch im Block vor der Weiche halten muß, dann nicht mehr, denn zum Zeitpunkt des INs ist dann die abbiegende FS noch nicht gelockt.

Lange Rede kurzer Sinn:
Manchmal wäre das zwischenspeichern des letzten Melderereignisses sinnvoll bzw. auch eine Aktionsbedingung: ‚erst am nächsten Melder‘.

Die Option „freies Ziel bis zum IN suchen“ ist klasse um unötige Stops zu verhindern, hat aber auch ihre Tücken :wink:

Mal sehen was die anderen meinen.

Grüße Dieter
Last edited by lordbrummi on 16.12.2017, 19:03, edited 1 time in total.
TamsMC, Servodecoder und Magnetartikeldecoder, S88 Rückmeldung, OpenCar und 3-Leiter Bahn, Win10 64bit, RR 64bit
lordbrummi
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby peter&basti » 16.12.2017, 18:57

Hallo Claus,

ich verwende auch alle diese Optionen und alle Geschwindigkeiten sind in den FS eingetragen.

Habe gerade virtuell meinen eigenen Plan getestet und kann Deine Beobachtung nachvollziehen.

- Railjet erreicht den Einfahrtsblock vor dem Bahnhof, mit V_max und alle BF-Blöcke sind belegt.
- Es wird schön runtergebremst bis auf Vmin.
- Folge FS hat V_mid
- In dem Moment wo ich einen Bahnhofsblock freigebe, beschleunigt die Lok wieder auf Vmax
- Sobald der IN des Einfahrtblocks gedrückt wird, wird wieder auf FS-Geschwindigkeit V_mid abgebremst.

Scheinbar eine Kreuzreaktion mehrerer Optionen, wie Dieter bereits nachgedacht hat.
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby peter&basti » 16.12.2017, 19:10

Hallo Claus,

Du weißt das sicher, aber die beiden Optionen FS-Geschwindigkeit bei ENTER und freies Fahrziel bis zum IN Melder suchen sind unverzichtbar für einen vorbildgerechten Fahrbetrieb.

Umso absurder ist das derzeitige Verhalten zu sehen:

- Signal geht von HALT auf FREI mit 40
- Lokführer beschleunigt auf 100 (!)
- Beim IN Melder (auf der Höhe des Signals) bremst er dann wieder ab auf 40 ...

Bei der ÖBB gibt's dafür zumindest eine Suspendierung.

Bin dafür, dass dies repariert wird.
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby cds » 16.12.2017, 20:14

Hallo Peter, hallo Dieter!

Danke für eure Beiträge.

Gut, dass nicht nur ich diese Beobachtung gemacht habe. Ich kenne dieses Verhalten schon lange, erst jetzt habe ich mich durchgerungen, ein Min.bsp. zu dieser Beobachtung zu machen.
Mir war nicht klar, dass bei der Einstellung "Freies Fahrtziel suchen bis zum IN-RM" das ENTER-Ereignis zwar beachtet wird (wenn kein Ziel gefunden wird, wird ja eine geringere Geschw. gewählt), aber beim Finden eines Ziels wieder "vergessen" wird. Rob hat es ja schon erklärt.

Natürlich freue ich mich, wenn dieses Verhalten repariert wird.
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby peter&basti » 16.12.2017, 22:25

Hi Rob,

Du hast hierzu vorhin gemeint, entweder Thrown Switches oder V in Fahrstrasse als Lösung.

Ich habe alle Geschwindigkeiten in den FS eingetragen und es gibt keine Folge FS mit

Trotzdem:

Es wird ein Ziel gefunden --> Zug beschleunigt aber nochmals auf die Vmax der vorherigen FS
Erst bei in wird die neue FS Geschwindigkeit genommen.

Thrown Switches verwende ich nicht.
(Kann nur vmid)
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby rjversluis » 17.12.2017, 08:26

Moin Claus und Peter,

ich schaue mir das kleine Beispiel mal an.
Vielleicht sollte diese Reduzier Flag bis zu IN ziehen.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby rjversluis » 17.12.2017, 14:35

Hallo Claus und Peter,

1. zwischen Test Ergebnis:

B3 hat arrive speed auf Cruise und depart auf Mid.

Lok kommt auf enter von 3, und weil es kein ziel findet zieht der Stop velocity Mid. (Hier spielt diese Reduziere Option keine Rolle weil kein neue FS vorliegt.)
Jetzt kommt B2 frei, Lok bekommt B3 arrive speed Cruise, und beim erreichen von IN der B3 depart speed Mid.

Also, wie sollte es dann funktionieren?
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby cds » 17.12.2017, 15:09

Hallo Rob!

Also, wie sollte es dann funktionieren?
Bei Vmid bleiben. Jedenfalls dann, wenn "Reduziere Geschw. bei Enter" gesetzt ist. Die Lok hat ja schon Vmid, warum die Beschleunigung auf Vreise?

Wenn die Option "Reduziere Geschw. bei Enter" nicht gesetzt ist, kann es so bleiben wie es ist. Da warte bitte aber noch Meinungen der Rocrailer ab.
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby rjversluis » 17.12.2017, 15:26

Hi Claus,

damit komme ich nicht zurecht weil bei diese Option steht:
Reduce speed at ENTER if the next route has thrown switches.


In dieses Beispiel ist Enter schon vorbei, und der nächste FS hat kein thrown switches.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Falsche Geschw bei "Reduziere Geschw bei ENTER"

Postby cds » 17.12.2017, 15:54

Hallo Rob!

Aber auch wenn ich in der FS "[B3+]-[B2-]" die Option "Abzweigende Weichen" auswähle, beschleunigt die Lok nach Freiwerden von B2 auf Vreise.

Sobald ein Ziel gefunden wird, wird die Geschw. auf V_Ankunft = Vreise gesetzt. Zu diesem Zeitpunkt weißt du ja schon, dass das ENTER-Ereignis eingetreten war, denn die Geschw. wurde schon auf Vmid reduziert (kein Ziel).
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Next

Return to Automatikbetrieb (DE)