[Erledigt] Problem mit FS-Bedingungen

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby rjversluis » 09.01.2018, 10:21

Moin,

ich bin mir da nicht sicher ob ich da was ändere.
Bis jetzt ist es so das die ganze Berechtigungszeile zutreffen muss, und wenn ich das ändere wäre das ein Bruch.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby cds » 09.01.2018, 10:38

Hallo Rob!

Sorry, wenn ich mich vllt. weit aus dem Fenster lehne, aber ich meine, ein Bruch ist an dieser Stelle notwendig.
So wie es jetzt implementiert ist, sind Bedingungen nur sehr aufwändig administrierbar.

Nur mal so ein Gedanke:
Angenommen ich schließe an meiner Anlage auch noch Fahrten für "Nebenbahn" aus (4 Bedingungen; je eine in 4 FS), dann benötige ich weitere 12 Bedingungen, um den übrigen Zugtypen die Fahrten zu ermöglichen. Ich habe dann schon 32 Bedingungen in Summe.
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby rjversluis » 09.01.2018, 10:41

Hi Claus,

diese Bedingungen sind da um bestimmte Loks/Züge zu zu lassen.
Also wenn ein ganze Zeile zutrifft darf der Lok fahren.
Was du möchtest ist andersherum, so weit ich es verstehe, also wenn eine Zeile nicht ganz zutrifft darf der Lok fahren.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby cds » 09.01.2018, 10:51

Hi Rob!

Fast ...

Ich freue mich, wir nähern uns argumentativ an :D

diese Bedingungen sind da um bestimmte Loks/Züge zu zu lassen.
Hier liegt die Wurzel des Verständnisproblems: Ich gehe davon aus, dass RR KEINE Bedingung braucht, um bestimme Loks/Züge fahren zu lassen. Warum? Weil per default ALLES fahren darf.
Ich möchte, dass wenn eine Zeile ganz zutrifft, dass dieser bestimmte Zug/diese bestimmte Lok NICHT fahren darf. Alles andere aber schon ...

Jetzt können wir dann diskutieren, ob eine Zeile ganz zutreffen muss, zwei Zeilen ODER, UND, etc.
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby rjversluis » 09.01.2018, 11:05

Hi Claus,

um ein Bruch zu vermeiden würde eine neue Zeile Option Include oder exclude reichen. Default include.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby cds » 09.01.2018, 11:16

Hi Rob!

Wenn du es ohne Bruch schaffst, ist das natürlich optimal.

Zu deinem (bzw. Peter's) Vorschlag mein Verständnis:
Exclude: Trifft die Zeile zu, darf Lok/Zug nicht fahren, alles andere schon
Include (default): Trifft die Zeile zu, darf Lok/Zug nicht fahren

@Peter: Bitte auch um deine Sicht.
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby peter&basti » 09.01.2018, 13:25

Hallo Rob, Claus,

Ich hatte es mir so gedacht:

Wenn es die Möglichkeit gäbe (ich bleibe mal bei den Begriffen von vorhin)

INCLUDE - nur das darf fahren was definiert ist
EXCLUDE - nur das darf NICHT fahren, was definiert ist

wäre die Definition der Bedingungen deutlich einfacher.



Also include wäre default, richtig.
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby rjversluis » 09.01.2018, 13:27

Moin,

diese Option kann dann nicht Zeile gebunden sein sondern FS.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby cds » 09.01.2018, 13:41

Hallo!

peter&basti wrote:INCLUDE - nur das darf fahren was definiert ist
Hmm, heißt das, ich muss für jede FS konfigurieren, was fahren darf? Oder heißt das, ohne INCLUDE und EXCLUDE fährt mal alles, wenn INCLUDE angegeben ist, fährt nur das, was INCLUDE angibt?
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby rjversluis » 09.01.2018, 13:53

Hi Claus und Peter,

ich habe es mal hinzugefügt.
Bei jede FS muss man sich dann entscheiden ob man Loks ein- oder ausschliessen möchte.
Ich denke damit werden die (Not) prefixes überflüßig, aber die lasse ich erst mal so drin.
Bitte testen und berichten.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby cds » 09.01.2018, 14:02

Hi Rob!

Gerne, aber erst morgen (ich pulle nicht :wink: )!
Vielen Dank!
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby peter&basti » 09.01.2018, 16:22

Hi Rob, Claus,

habe mal gepullt, so ganz scheint das noch nicht zu funzen:

Keine Bedingung passt, Güter fährt trotzdem:

Code: Select all
20180109.161242.548 r9999a Güter   OModel   5381 try to find location for block [B3]
20180109.161242.563 r9999a Güter   ORoute   1760 Condition does not match: equal blockID(B2), but should be unequal.
20180109.161242.563 r9999a Güter   ORoute   1769 Condition: NOT block B2, Loco prev=B2 cur=B1 prevcall=B1
20180109.161242.563 r9999a Güter   ORoute   1774 Condition does not match: must be a commuter train.
20180109.161242.563 r9999a Güter   ORoute   1780 Condition does not match: must change direction for this route.
20180109.161242.563 r9999a Güter   ORoute   1808 Condition does not match: train type may not be goods but is goods.
20180109.161242.563 r2020a Güter   OModel   6484 Found a BEST suited block [B3] for loco [Güter].
20180109.161242.563 r2027a Güter   OModel   6602 Block [B3] is well suited for loco [Güter].
20180109.161242.563 r4210I 000023A4 OLcDrive 0139 Found destination for [Güter]: [B3] by route [[B1-]-[B3+]]
20180109.161242.563 r4211a 000023A4 OLcDrive 0146 Setting state for "Güter" from LC_FINDDEST to LC_INITDEST.
20180109.161242.688 r4201a 000023A4 OLcDrive 0031 Init destination for [Güter]...
20180109.161242.688 r9999a Güter   ORoute   0912 blockid [B1] in route [[B1-]-[B3+]] is --from--


Setting der Bedingungen:

fsbed4.PNG


Ich habe es auch mit Varianten von "Nicht" versucht, Güter fährt jetzt immer ("Andere" auch...)
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby StefanF. » 10.01.2018, 07:18

Moin,
wenn mir mal eine Bemerkung erlaubt ist. Warum arbeitet Ihr bei diesen speziellen Anforderungen nicht mit Fahrplänen, jedenfalls für die Teilanforderungen. Ein Zug kann doch nach Abarbeitung der Fahrplans wieder in den Zufallsmodus gebracht werden. Ein Fahrplan ist doch mit zielbezogenen Aktionen recht mächtig und gut ausgestattet. Dann braucht Ihr doch dieses ganze Berechtigungswirrwar nicht.

Beachtet meine Bemerkung nicht weiter, wenn ich da falsch liegen sollte. Ich möchte Euch auch nicht in diesem Thema stören. Ist nur so ein Gedanke.
Beste Grüße
Stefan
=========================
Booster: ORD-1 + Delta6604
Loconet MGV85, 50, 93,76,77,136
Server: DDX, Kubuntu14.04 auf PIII (2GB-RAM)
Client: Kubuntu14.04 auf 2*Core i3 (3Monitore)
=========================
StefanF.
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby peter&basti » 10.01.2018, 08:59

Hallo Stefan,

dem Claus seine relativ einfache Aufgabenstellung: Ein Zug eines bestimmten Typs soll nicht dorthin zurückfahren können, wo er gerade hergekommen ist.
Das lässt sich sicher auch mit Aktionen, Script, Fahrplan,... lösen.

Es gibt aber auch die Standard-Rocrail-Funktion Fahrstraßenbedingungen.

Diese sind bzw. waren sperrig und für die o.g. Aufgabenstellung nicht gerade einfach zu definieren.

Was hier versucht wird, bzw. auch mein Antrieb ist hier mitzutun, ist gemeinsam mit Rob die Funktionalität der FS-Bedingungen zu verbessern, so dass diese einfach anzuwenden ist.
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: Problem mit FS-Bedingungen

Postby cds » 10.01.2018, 09:19

Guten Morgen Stefan!

Deine Bemerkungen sind immer willkommen.

Grundsätzlich bin ich kein Freund von Fahrplänen, ich stehe auf Automatikbetrieb. Dort die Zufälligkeiten mit Berechtigungen, Bedingungen, Zugtypen, etc. etc. in "Bahnen zu lenken", macht mir Spaß und fordert mich. Das kann ich mittlerweile ganz gut mit xmlScripts und Aktionen (auch für dieses Problem habe ich ein einwandfrei funktionierendes xmlScript).
In den letzten Monaten bzw. Jahren hat Rob die verfügbaren Bordmittel so angepasst, dass viele Aktionen/xmlScripts unnötig geworden sind. Für das gegenständliche Problem - ein Zug einer bestimmten Gattung soll nicht unmittelbar dorthin zurück fahren dürfen, wo er gerade hergekommen ist - sind die FS-Bedingungen das ideale Mittel zum Zweck. (Fyi: Sollen alle Gattungen ausgenommen werden, funktionieren die FS-Bedingungen immer schon einwandfrei. Neu kommt hinzu, dass es eben nur für einen Zugtyp gelten soll.)
Dieses Problem generisch mit Rob und Peter zu lösen, macht Spaß und hilft vllt. vielen RR-Usern in der Zukunft.

BTW: Das Problem mit FP zu lösen, stelle ich mir kompliziert vor.
Beste Grüße/Kind regards
Claus

M* H0 M
HW: TAMS MC, B-2 & B-4, WD-34, VIESSMANN 5211(1), LITTFINSKY & TAMS S88-3
Decoder: Mä & TAMS (MM2)
SW: Win7 64, RR 64, andRoc
cds
 

PreviousNext

Return to Automatikbetrieb (DE)