[gelöst] Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

[gelöst] Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

Postby CarstenM » 03.12.2017, 11:34

Hallo,

ich versuche meine Anlage mit einer Intellibox 65000 und dem GCA-85 zum laufen zu bringen.
Die intellibox hat die Werkseinstellungen und das interface habe ich entsprchend dem Wiki angelegt

http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=loconet-cs-de

Ich kann die Gleisspannung schalten aber beim Versuch eine Lok zu steuer bekomme ich eine Fehlermeldung.

20171203.102419.204 r9999E 00001DD4 OLocoNet 1788 Could not get slot for loco addr=100. (no response...)

Muss ich für die Schnittstelle noch besondere Einstellungen vornehmen, Rocrail oder Intellibox?

Gruß
Carsten
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by CarstenM on 26.12.2017, 17:16, edited 1 time in total.
CarstenM
 

Re: Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

Postby CarstenM » 26.12.2017, 11:35

Moin,

ich möchte das Thema gerne nochmal hervor holen.
Ich kann Weichen schalten und sehe auch im Rückmeldemonitor entsprechende Aktivitäten. Auch das Schalten der Gleisspannung klappt ohne Probleme.

Es bleibt aber leider das Problem mit "could not get Slot for locoadress".

Ich habe versucht im Wiki eine entsprechende Konfiguration zu finden, jedoch ohne Erfolg oder ich habe einfach etwas übersehen.
das rumspielen mit den Einstellungen hat mich auch nicht weiter gebracht.
Kann mir jemand sagen, wir ich das Loconet bzw. den Slotserver konfigurieren muss, damit er mir der IB1 zusammenarbeitet?

Gruß und schöne Feiertage
Carsten
CarstenM
 

Re: Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

Postby smitt48 » 26.12.2017, 11:42

Hi Carsten,

Vielleicht hilft dieses: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=ln-rocrail-cs-de&s[]=slotserver

mfg Tom
Kind regards,
Tom Smit
Kralendijk, Bonaire - Dutch Caribbean

Märklin M & K-rails with ECoS2 (4.2.3) - Win10
RoSoft: S88n & WDD switch & SDD signal decoders
Display: Tri-ang from 1950's, Märklin from early 1960's
In build phase
smitt48
 

Re: Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

Postby CarstenM » 26.12.2017, 11:48

Hi Tom,

danke für den Hinweis, über die Seite bin ich auch gestolpert. Aber die IB1 ist ja eine Loconetfähige Zentrale.

"Das Ziel ist es, eine LocoNet-Umgebung mit einem in die Rocrail-Software implementierten Slot-Management zu schaffen, wenn keine LocoNet-Zentrale vorhanden ist und stattdessen z.B. DDX, DCC232 oder eine andere Zentrale ohne LocoNet verwendet wird.


Daher hilft mir das nicht weiter. Nach meinem Verständnis wäre der Slotmanager nicht notwendig, da die IB1 sich darum kümmert und von Rocrail nur die Einzel-Befehle entgegen nimmt.

Gruß
Carsten
CarstenM
 

Re: Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

Postby rjversluis » 26.12.2017, 11:54

Hi Carsten,

versuche mal diese Parameter zu erhöhen:
http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=dr5 ... et_details
Wait for slot data
This number should be increased, max. 128, if the following error occurs:
Could not get slot for loco addr=xx
Default Rocrail will read up to 16 packets until it give up waiting for a free slot.
This figure, the default of 16, seems to be too low for the DR5000.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

Postby Besra » 26.12.2017, 11:58

Hallo Carsten,

ist richtig, der Slot-Server darf nicht eingeschaltet werden. Hast Du hoffentlich auch nicht.

Wiki wrote: :!: Wichtig: Der Slot Server darf nicht freigegeben werden! Dies führt zu Konflikten mit der Intellibox


Alles zur Einstellung der Intellibox findest Du hier: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=intellibox-de

Zum GCA-85 kann ich leider nichts sagen, ich verwende das USB-LocoNet-Interface von Uhlenbrock.

Grüße
Bernd
Maerklin H0, DCC and MM, Intellibox (I) via ULNI, Booster Tams B4, Throttle Digitrax UT4, LocoNet.
Loco decoders: Zimo, Uhlenbrock, Maerklin & ESU.
Rocweb, Win10 32bit & 64bit
Besra
 

Re: Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

Postby CarstenM » 26.12.2017, 12:19

Hallo Rob,

ich habe verschiedene Werte von 16 bis 128 versucht, immer mit dem selben Misserfolg.
Darum habe ich mir die Verkabelung nochmal angeschaut und gesehen, das ich die Loconet Buchse "B" an der Intellibox nutze. Laut Wiki wäre die Buchse "T" richtig, jedoch gibt es dann eine Fehlermeldung am GCA-85 (rote LED leuchtet dauerhaft, es brummt und schaltet sich dann ab).

Da ich aber Weichen und Gleisspannung, über Rocrail bedienen kann glaube ich nicht das dies ein Problem ist.
Ich versuche das im GCA Forum bzw. mit Herrn Giling direkt zu klären.

Gruß
Carsten
CarstenM
 

Re: Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

Postby rjversluis » 26.12.2017, 12:56

Carsten,

jedoch gibt es dann eine Fehlermeldung am GCA-85 (rote LED leuchtet dauerhaft, es brummt und schaltet sich dann ab)

hast du Jumper 1 and or 6 gesetzt!?
http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=gca ... sion_mgv85

Jumper settings MGV85
J1 Do not install this jumper.
J6 Set always for use with GCAxx or MGVxxx LocIo booards. Should be removed when Intellibox is connected to J4

Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

Postby Liviu M » 26.12.2017, 12:57

Hallo Carsten,

hast du die Stromquelle auf dem GCA85 ausgeschaltet?

Liviu

LE Rob war schneller.
----------------------------------------------
System: DCC N-Scale
CS: Profiboss (Loconet)
Server: RaspberryPi/OdroidC1/OpenSuse
Client: OpenSuse/Windows(?)
----------------------------------------------
Liviu M
 

Re: [gelöst] Loconet mit GCA-85 und Intellibox 65000

Postby CarstenM » 26.12.2017, 17:20

Hallo,

vielen Dank für eure Hilfe. Ich konnte das Problem nun lösen.

1. Ich habe die Buchse "Loconet B" anstelle "Loconet T" an der intellibox genutzt.
2. Intellibox und GCA 85 waren am selben Netzteil angeschlossen. Dadurch scheint es ein Problem mit der Masse gegeben zu haben und es flossen immer Ausgleichsströme (unabhängig von der Jumperstellung). Eine separate Stromversorgung hat das ganze gelöst.

Nun kann das bauen weitergehen :beer:

Gruß
Carsten
CarstenM
 


Return to Zentralen (DE)