Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 25.10.2017, 20:50

Rob,

Unglaublich was du alles machst!!!!

:D

rjversluis
Site Admin
Posts: 41613
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by rjversluis » 26.10.2017, 07:51

Moin Ellard,

nochmals: ist es ein Traverser/Turntable Objekt oder ein FY Objekt?
Oder einfach dein plan.xml hier anhängen.

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 26.10.2017, 08:16

Moin Rob

In Rocrail ist es ein Fiddle Yard, keine Drehscheibe.

Ich bin dabei das ganze in Rocrail zu erstellen. Ich benütze den Beispiel von Norber aus Salamanca.

P.S. Komponente für mehr Decoder habe ich gerade bestellt!

rjversluis
Site Admin
Posts: 41613
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by rjversluis » 26.10.2017, 08:22

Hi Ellard,

es ist eigentlich egal weil ich es doch ein wenig anders angehe.
Es wird ein extra Code-Sensor in ein Block welche diese Home Location sucht und dann der entsprechende Fahrstrasse stellt. Ob dann in diese FS ein FY oder TT drin ist, ist dann Wurst.
Auf diese Art bleibt es Allgemein verwendbar, auch mit nur Weichen.

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 26.10.2017, 08:26

Rob,

Ich bin mit. Möglichst universal und so wenig Beschränkungen wie eben geht.
Mann könnte dann auch basierend auf RFID Code eine bestimmte Fahrstrasse über Weichen schalten und mit Loc rangieren.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41613
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by rjversluis » 26.10.2017, 11:24

Moin Ellard,

OK, ich habe es jetzt drin:

Im Block gibt es ein extra Code Sensor welche optional ist.
Kommt über diese Code Sensor ein Meldung dann wird ein passende Wagen gesucht.
Wenn gefunden dann wird ein FS gesucht vom jetzige Block zum Home Block.
Wenn ein FS vorhanden ist wird diese gestellt.

Alles andere muss mittels Aktionen geregelt werden.

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 26.10.2017, 12:32

Moin Rob

Spitze!

Es dauert aber noch ein wenig bis ich testen kann.
Wenn es so weit ist, melde ich mich.

Vielen Dank!

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 26.10.2017, 12:39

Moin Rob,

Noch eine Frage. Wenn der RFID Code gefunden wird wird gesucht nach eine FS. Aber was passiert wenn kein passender Code gefunden wird?
Ist es möglich für diese Aufgabe ein Sensor in Rocview zu benutzen um dar zu stellen ob der RFID Code gefunden ist ja oder nein?

bin gespannt.

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 26.10.2017, 12:53

Hallo Rocrailer

Im Anhang die Beschreibung von meine automatische Rangierstrecke.

Erst muss ich Decoder und Sensoren zusammen setzen und in der Schiebebühne einbauen.
Wenn es so weit ist, melde ich mich wieder.

Viel Spass
Ellard
Attachments
Shunting automatically.pdf.zip
(111.85 KiB) Downloaded 7 times

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 02.11.2017, 11:50

Hallo Rocrailer

Ich habe ein ganz kleines RFID Lesegerät gefunden https://www.smart-prototyping.com/Proto ... tocol.html

Es funktioniert ohne Probleme mit die gleiche Software wie das RDM6300 Modul.

So sieht die Antenne aus:
traverser1.jpg
Viel Spass
Ellard

rjversluis
Site Admin
Posts: 41613
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by rjversluis » 02.11.2017, 12:07

Hi Ellard,

und wie schnell kann ein Wagen drüber fahren sodas es noch erkannt wird?

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 02.11.2017, 12:56

Hi Rob

Ich habe es gerade eingebaut. Alsbald als ich die Auskunft habe melde ich mich.
Die Entfernung zwischen Lesegerät und Glasstag kann bis etwa 15 mm sein.

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 03.11.2017, 16:54

Hi Rob

Ich habe mir ein par Gedanken gemacht wie die Daten Austausch zwischen Rocrail, "shunt reader" und GCA145 Decoder ablaufen könnte.
Dokument ist im Anhang.

Die letzte Komponenten für die neue Elektronik für den Fidlle Yard müsten nächste Woche eintreffen. Ich denke das ich Ende nächste Woche starten kann die Software zu machen für den Daten Austausch wie du mir sagst das es ablaufen wird.
Attachments
Implementation of shunting automatically.pdf.zip
(30.39 KiB) Downloaded 5 times
Last edited by eporocrail on 08.11.2017, 17:06, edited 1 time in total.

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 06.11.2017, 10:23

Hallo Rocrailer

Der nächste Schritt vorwärts is geschafft. Der Entkoppler ist fertig.
decoupler1.jpg
decoupler2.jpg
Viel Spass
Ellard

eporocrail
Posts: 938
Joined: 05.06.2012, 18:45
Location: Roosendaal, NL
Contact:

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

Post by eporocrail » 06.11.2017, 11:21

Hi Rob,

Ich habe die Software für den RFID Reader soweit fertig. Das neue Modul ist sehr viel schneller wir RDM6300. Ich habe noch eine Verzögerung eingebaut aber herunter gesetzt auf 10 mSec.

Richtige Loc Geschwindigkeit Messungen kan ich nicht machen weil ich den Reader sehr schwierig einbauen kann in meine Test Anlage.

Aber ich würde sagen, dieses Modul ist um einiges schneller wie RDM6300.

Post Reply

Return to “Arduino (DE)”