Page 5 of 12

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 04.12.2017, 11:05
by RedTrain
Hallo Ellard

Ja klar, verstehe.
Im neueren Standard gibt es auch ganz kleine Folien-Selbstklebe-Tags. Ich glaube, GCA Peter Gilling hat solche.

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 17.12.2017, 08:14
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Auch der Übergang vom Prototyp zum Wirklichkeit ist nicht ohne Zwischenfälle.
Ich habe den FY neu verkabelt. GCA145 mit Eltraco interface habe ich jetzt so das ich während der Testphase einfach heran kann und das während der Betriebsphase die beide geschützt sind fuer Kinderfinger. Und fuer Transport kann ich die beide zusammen ab koppeln vom FY.
Ueber OTA habe ich sämtliche Module die neue qos2 Software verpasst. Läuft gut mit Rocrail zusammen. OTA ist etwas feines!
Eine Platine muss irgendeine Macke haben. Ein Wemos Modul ist hin.
Zwei Hall Sensoren erzeugen keine Meldung.
Die Steuersignale von Rocrail kommen an im GCA145 Interface aber der FY bewegt sich nicht.
Also jede Menge zu tun um das ganze an laufen zu bringen!

Viel Spass
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 20.12.2017, 11:58
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Es ist so weit. Die Hardware ist in Ordnung. Und jeden Fehler die mann machen könnte habe ich gemacht.

Die Erfahrungen die ich in der Praxis sammele werde ich zusammen fassen auf meinen "userpage".

Viel Spass
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 23.12.2017, 08:56
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Ich war ein bisschen voreilig.
Die erste Probefahrten mit dem Loc haben folgendes ergeben:
Auch bei der höchste Geschwindigkeit funktioniert das RFID Lesegerät. Also da werde ich fuer meinen Zweck keine Probleme haben.
Wenn der Loc auf ein Gleis auf der FY gekommen ist war bei Spur 1 bis 3 alles in Ordnung. Bei die restliche Spuren gab es Kurzschluss.
Mal war das Wemos Modul von meine GCA145 Interface hin.
Der Servomotor vom Entkuppler war auf ein Mahl kaput.
Der Hall Sensor fuer die Null Position vom FY hat einst nicht mehr funktioniert.

Obwohl im Software vom GCA145 Menu Punkt 0.8 auf "4" eingestellt war, war die Eintragung in Punkt 0.6 der Ursache. Hier war "4" eingetragen. Umstellen auf "0" gab die Lösung.
Ich hatte beim Modul irgend eine Erdschleife gemacht. Habe ich heraus geholt und seitdem läuft das Modul.
Der Servomotor habe ich ersetzt genau so wie der Sensor.

Und jetzt habe ich Probleme mit dem Lauf vom Fidle Yard. Ich kriege das ganze nicht so justiert das die Brücke ohne das die mechanisch gebremst wird läuft!

Also alles was kaput gehen könnte geht auch mahl kaput!
Und es gibt es keine Probleme nur Herausforderungen.

Trotzdem viel Spass
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 04.01.2018, 16:44
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Ich habe neue Hardware empfangen. Ich bin dabei ein neuen Antrieb zusammen zu setzen fuer mein Fiddle Yard. Die Reibung war zu gross und die Kunstruktion nicht stabil genug.

Irgendwann nächste Woche kann die erste Probelauf statt finden.

Viel Spass.
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 11.01.2018, 19:20
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Es ist so weit, der Fiddle Yard funktioniert wieder. Die erste Versuche sind gut gelaufen. Nächste Woche geht es weiter um zu sehen ob die Steuerung von Rocrail auch richtig klappt.

:)

Viel Spass
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 15.01.2018, 07:19
by eporocrail
Hallo Rocrailer,

Anders als erwartet doch ein wenig Zeit gehabt um noch einiges zu probieren.

Die Steurung vom Fiddle Yard geht momentan überhaupt nicht!
Nullpunkt einstellen und die Position von den Gleisen justieren mit der GCA 146 geht einwandfrei. Aber wenn ich ein bestimmtes Gleis ansteuere mit den GCA146 bewegt der FY sich so gut wie nicht. Der Ziffer vom Gleis und die beide horizontale LED Segmente im der Mitte von die Displays blinken abwechselnd und es tut sich weiter nichts.
Ich gehe erst mahl davon aus das der Prozessor etwas abgekriegt hat was ihm nicht gefällig ist.
Ich habe bei Peter Giling ein neuen Prozessor bestellt und dann sehe ich mahl weiter.

Viel Spass
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 24.01.2018, 09:38
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Obwohl was ich beschrieben habe für Peter Giling auch neu war, hat er den richtigen Tipp gegeben.
Ich habe auf GCA145 die Spannung und Strom Einstellungen für die Versorgung vom Steppermotor noch mal durch geführt (geändert).
Auf diese Weise ist es gelungen. Die Steuerung vom FY funktioniert wieder.

Aber jetzt erst das Hauptthema weiter verfolgen.

Viel Spass.
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 13.02.2018, 10:31
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Die neue Eltraco Software ist fertig. Heute versuche ich die neue Software im Betrieb zu nehmen bei der FY.
Der erste Versuch hat nicht funktioniert.
Etwas neues:
Mit der neue Software wird ein z.g. "Wifi manager" benutzt um einen W-lan Netzwerk zu wählen. Alles läuft bestens bus zum einloggen ins neue Netzwerk. Das "pasword" wird nicht angenommen.
Ich habe meinen Mac neu angemeldet ins gleiche Netzwerk und das funktioniert. Also "pasword" ist richtig.

Was das wohl ist????

Viel Spass
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 13.02.2018, 15:05
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Ich denke ich habe es. Mein "pasword" hat angefangen mit "!" und geendet mit "?". Das habe ich geändert. Jetzt sind beide ein Ziffer.
Anmelden beim W-Lan läuft jetzt einwandfrei.

Also der nächste Hürde.

Viel Spass
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 10.03.2018, 07:33
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Das RFID Lesegerät das ich benutze funktioniert über "soft serial". Es stellt sich heraus das "soft serial" sich nicht kombinieren lässt mit eins von die ander Software Komponente. Also muss ich die RFID Software als selbständiges Packet zusammen setzen. Nicht sehr tragisch aber anders.

Also weiter geht es.

Viel Spass
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 18.03.2018, 11:44
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Ich habe jetzt drei separate Software Pakete. Das Paket für dem RFID Lesegerät habe ich möglichst schlank gemacht. WiFi manager und allerart Server sind weg. Nur FTP Server ist noch da. Damit habe ich erreicht das die RFID Tags sehr schnell gelesen und erkannt werden.
Über FTP wird ein Tekst Datei mit pro Zeile ein kompletter RFID Code und unter die sämtliche Code Zeilen eine Zeile mit Ziel Gleise hoch geladen.
Die Software erstellt aus dieser Datei eine Tabelle mit Codes und eine Tabelle mit Ziele und dann geht es los.

Die Geschwindigkeit vom Loc wird gesteuert mit RPC Befehle über MQTT. Im Software Testumgebung funktioniert das Ganze.
Voraussichtlich fange ich morgen an mit Testversuche mit den Fiddle Yard.

Viel Spass
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 21.03.2018, 07:42
by eporocrail
Hallo Rocrailer

Der erste Schritt ist gemacht worden. Das RFID Lesegerät sendet den Nummer vom Ziel Gleis zum GCA145 decoder. Die Meldung kommt an und die richtige GPIO werden hoch und herunter gesteuert. Auch der Puls nach 0V funktioniert. Aber dann hält der Prozess an. Der GCA145 spielt verrückt. Was auch immer die stifte von J5 (zur Steuerung von der Position) berührt, der GCA145 wird sofort aktiviert zur Kalibrierung der Null Position. Nachfrage bei Peter Giling (GCA) hat ergeben das mit der Prozessor etwas nicht stimmt. Das Ding ist ab mit der Post.

Also erst mal warten bis der Prozessor wieder da ist.

Viel Spass
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 24.03.2018, 19:25
by eporocrail
Hallo Rocrailer
Der Prozessor ist eingetroffen. Der erste Test hat ergeben das der GCA145 jetzt funktioniert. Wenn ich ein RFID tag über das Lesegerät bewege, zeigt der GCA146 das Ziel Gleis an und die Brücke bewegt sich zum Ziel Gleis.

Also nächste Woche geht es weiter mit die Testversuche!

Viel Spass.
Ellard

Re: Automatisch rangieren eines Zuges (Rocnet + MQTT)

PostPosted: 25.03.2018, 16:26
by RedTrain
Hallo Ellard

Sprache? Danke!