RPi3 Server Crash -Segmentation fault-

halakerk
Posts: 166
Joined: 25.04.2014, 20:26
Location: 47647 Kerken

Re: RPi3 Server Crash -Segmentation fault-

Post by halakerk » 13.03.2019, 21:24

Hallo Rob

wenn es ein Betriebssystemproblem ist und Du da nichts machen kannst, muss ich mit der Situation leben. Es muss dann eigentlich auch mit speziellen Gegebenheiten bei meinem Plan / Betrieb zusammenhängen, sonst gäbe es sicher mehr Problemmeldungen in dieser Richtung.

Hallo Hans-Heinrich,

nett, dass Du Dich mit meinem Problem beschäftigt hast. Die von Dir genannten Faktoren spielen nach meiner Einschätzung aber keine Rolle:

Temperatur : Ich verwende keine Kühlkörper, davon wurde z.B. auch von Rob abgeraten. Die CPU ist jetzt, nach 1 Stunde Dauerbetrieb kaum Handwarm (nach zwei Abstürzen heute läuft es im Augenblick gut).

Netzteil: Am Anlagenrechner habe ich das offizielle Raspberry Pi Netzteil (das mit der Himbeere). Bei meinen Tests habe ich zwei Raspi3B und einen Raspi2b probiert, jeweils unterschiedliche Netzteile, jeweils mit dem gleichen Effekt.

Speicherkarte: Ich verwende High Endurance Karten von Transcend, die sollten bei dem Datenvolumen, das Rocrail schreibt, mehr als 5 Jahre halten. Die habe ich 2017 angeschafft, als ich ähnliche Probleme hatte wie jetzt. Auch hier bei unterschiedlichen Karten die gleichen Ergebnisse.

Im Augenblick bin ich eher ratlos.

Grüße vom Niederrhein
Hartmut

rjversluis
Site Admin
Posts: 40972
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: RPi3 Server Crash -Segmentation fault-

Post by rjversluis » 14.03.2019, 07:25

Hallo Hartmut,

ich verwende ausschließlich SanDisk Ultra:
https://www.amazon.de/gp/product/B073S9SFK2/
Der Nightly Build für Raspbian und Windows10-64(cross compile) laufen auf der gleiche SD schon ein paar Jahre ohne abstürze. Und da werden viel Bytes auf der SD Täglich neu geschrieben.

Der RPi3 wird sehr viel mit Rocrail eigesetzt, und bis jetzt ist es nur deine Kombination.

Schalte bitte mal so viel wie möglich Bidib Meldungen aus wie zB Railcom.
Ein Überlauf im USB System/Treiber kann man auch nicht ausschliessen.

Unter macOS war es früher so das dann das System eingefroren ist. Mittlerweile verabschiedet sich ein Teil vom USB SubSystem...
USB ist für viele Daten nicht der beste Wahl, und MasterBoost verwendet auch leider kein 500000 BPS.

halakerk
Posts: 166
Joined: 25.04.2014, 20:26
Location: 47647 Kerken

Re: RPi3 Server Crash -Segmentation fault-

Post by halakerk » 18.03.2019, 21:56

Hallo Rob,

ich habe jetzt mehrere Tage mit längeren Betriebsphasen auf dem Rechner mit Ubuntu 18.04 hinter mir. Es gab keinen Ansturz und auch sonst keine Auffälligkeiten (z.B. mit meiner WLan Maus).
Da der Rechner nicht unter der Anlage stehen kann, habe ich die Verbindung zum GBMBoost über ein 5m langes aktives USB Kabel hergestellt. Bis jetzt habe ich keine Störungen festgestellt.

Damit sieht es für mich so aus, dass die von mir geschilderten Probleme mit Raspbian oder Rocrail für Raspbian zusammenhängen, unabhängig von der Hardware. Ich hatte die Abstürze ja auf 2 verschiedenen Raspi3B und einem Raspi2B.

Ich werde jetzt erst mal bei Ubuntu bleiben und es später noch mal mit einem Raspi mit der dann aktuellen Rocrail Version probieren.

Grüße vom Niederrhein
Hartmut

Post Reply

Return to “RaspberryPi / BananaPi (DE)”