Boot_USB und 5.1 Sound

Boot_USB und 5.1 Sound

Postby dgeffe » 26.02.2017, 15:22

Hallo

Es gibt sicherlich viele bessere Anleitungen und andere Ansichten zur Vorgehensweise..


Hier mal eine kleine Anleitung zum Booten von USB und 5.1 Dolby-Sound mit dem Raspberry ( min. Raspberry B 1GB )

Was wird benötigt : USB 7.1 Soundbox (Alsa Kompatible ) , Rapberry mit Ubuntu als Betriebssystem. Mplayer2 (sudo apt-get install mplayer2), usb stick min 16GB (am besten gleich USB3). SD min 4GB ,. 5.1 Lautsprechersystem . (habe ich gebraucht 20 Euro bei ebay erstanden)

Warum USB.?
1. Ich arbeite mit vielen Soundfiles
2. USB Speicher kann schneller und preiswerter sein

Warum Ubuntu ?
1. Nach langen versuchen habe ich es nur unter Ubuntu geschafft Dolby Sound aus meinem Raspi zu zaubern.
2. Ist Ubuntu leichter für mich zu handhaben.
3. genauso gut wie Rapian

Ubuntu installieren

1. Wir schreiben das Ubuntu Image auf unseren USB-Stick mit dem Win32 Diskimager.
2. Wir kopieren alle Boot-Dateien von unseren USB Stick auf die SD und öffnen auf der SD die Datei cmdline.txt mit Notepad++ (hier hilft Googel ) und ändern root=/dev/mmcblk0p2 in root=dev/sdb2 .
Wichtig : Darauf achten dass kein Zeilenumbruch erzeugt wird . Es muss alles wieder in einer Zeile stehen.
3. Wir stecken unsere SD und unseren USB Stick in den Raspberry und Installieren das Betriebssystem. Hierzu brauchen wir eine Maus eine Tastatur und ein HDMI-Kabel das wir mit einem Fernseher verbinden.
4. wenn alle s installiert ist öffnen wir ein Terminal und installieren den Remote Desktop (XRDP) sudo apt-get install xrdp. Damit wir einen leichten zugriff von Windows auf unseren PI haben.
5. Wir öffnen wieder ein Terminal und geben ein sudo fdisk /dev/sda ,und geben dann ein
• p um unsere Partition zu sehen
• d für das löschen meiner Partion enter ,2 enter
• n für das anlegen einer neuen Partion
• p für eine primäre Partition und 2 für meine Partition
• Start Sektor mit enter bestätigen , End Sektor mit enter bestätigen
• w zum schreiben meiner Partition
6 . reboot Raspi !
7. Wir überprüfen ob alle geklappt hat mit sudo resitze2fs /dev/sda2
8 . Wir ermitteln die UUID unserer Partition sda2 mit lsblk -f
9. sudo nano /etc/fstab und ändern den Eintrag /dev/mmcblk0p2 durch die ermittelte UUID (z.B UUID=e440adac-fcf9-4b68-9f94-6bfd030f60b3 )
speichern mit strg o und beenden mit strg x
10. reboot
11.ermitteln der PARTUUID von sda2 mit /sbin/blkid (/dev/sdb2: LABEL=“PI_ROOT“ UUID=“e440adac-fcf9-4b68-9f94-6bfd030f60b3“ TYPE=“ext4“ PARTUUID=“580a66ff-02“)
11. wir öffnen unsere Datei cmdline.txt auf der SD und ändern jetzt root=dev/sdb2 in root=PARTUUID=meine ID (z.B root=PARTUUID=580a66ff-02).
Dieser Schritt ist notwendig damit wir auch einen weiteren USB Stick anschließen können.
und unser Betriebssystem startet
12. reboot. (raspi sollte jetzt ohne Probleme von unserem USB Stick booten)
13. Installation von RocRail .hierzu gibt es gute Anleitungen von unserem Piraten-Kapitän.im Rocrail Wiki.
Hier ist zu ergänzen das libusb ( sudo apt-get install libusb-1.0-0-dev ) auch installiert werden muss.

14. wir installieren den mplayer2 mit sudo apt-get install mplayer2
15. wir gehen auf Anwendungen, Multimedia, Klang , Geräte und stellen bcm auf off und unsere Soundbox auf 7.1 .
16. damit der mplayer auch 5.1 abspielt müssen wir jetzt einen Eintrag unter sudo nano ~/.mplayer/config vornehmen . hier tragen wir channels=6 ein.
17.stellen wir uns jetzt unser Soundsystem räumlich vor.
durch den Befehl “ pan” in unserer mplayer Kommandozeile kann ich jetzt gezielt meine Lautsprechern ansprechen.

zb. mplayer /home/pi/rocrail/sound/BOWO.WAV -af pan=6:0:0.5:0:0:0:1.1 , gibt mir den Sound gezielt auf den Lautsprecher Links mit halber Lautstärke und den Bass mit voller Lautstärke wiederer.
pan=6 anzahl der Lautsprecher
:0 Lautsprecher links stumm
:0.5 Lautsprecher rechts halbe Lautstärke
:0 hinten Links stumm
:0 hinten rechts stumm
:0 Center stumm
:1 Bass volle Lautstärke
Durch variierung und verändern der Lautstärke pro kanal kann ich somit meine Bahnhofsansage gezielt wieder geben oder Meine Feuerwehr von links nach rechts fahren lassen.
Unter : ftp://ftp7.mplayerhq.hu/MPlayer/DOCS/HT ... dline.html finde ich alle Möglichkeiten.

Sound abspielen unter Rocrail :

1. ich erstelle eine Neue Aktion.
2. unter Definition trage ich ein : Typ = Ext. Programm starten
3. unter Befehl mplayer
4. unter Parameter meine Pfad zur Datei auf meinem Raspi ( z.B /home/pi/rocrail/sound/BOWO.WAV )
5. meine Parameter -af pan=6:0:0.5:0:0:0:1.1
dies sollte dann so aussehen : /home/pi/rocrail/sound/BOWO.WAV -af pan=6:0:0.5:0:0:0:1.1

6. jetzt gehe ich auf Test und überprüfe ob meine Aktion funktioniert.


7. FERTIG

Viel Spass beim Diskutieren und Anwenden

Dirk
[ Windows 10 ] [Raspberry 2 als Server ][GBMBoost] [2x GBM16T] [ Digikeijs DR4088xx, DR4018, DR4024 ] [ Qdecoder ]
dgeffe
 

Re: Boot_USB und 5.1 Sound

Postby janvanderborden » 26.02.2017, 16:16

Hi Dick

gibt es auch eine moglichkeit sound in eine loop ab zu spielen ?
gr jan
janvanderborden
 

Re: Boot_USB und 5.1 Sound

Postby dgeffe » 26.02.2017, 16:26

Hi Jan

Ein loop erzeuge ich durch ein Script.
Allgemein lasse ich alle Sounds über ein Script starten . So kann ich Anpassungen besser vornehmen .

Gruß Dirk
[ Windows 10 ] [Raspberry 2 als Server ][GBMBoost] [2x GBM16T] [ Digikeijs DR4088xx, DR4018, DR4024 ] [ Qdecoder ]
dgeffe
 

Re: Boot_USB und 5.1 Sound

Postby DrDio132 » 11.09.2017, 19:18

Hi Dirk,

super Tipp das mit dem MPlayer!
Habe das ganze unter Windows auch realisieren können mit einer Asus Xonar U3 USB-Soundkarte mit Dolby Digital Live. Die spielt einem älteren Surround-Receiver zu.
5 Kanäle (+ Sub) sind schon ganz ordentlich, um eine Wetter-Atmo zu erzeugen, gezielte Bahnhofsansagen zu machen oder weit entfernte (Sound-) Züge fahren zu lassen.
Danke für die Inspiration!

Gruß
Christoph
1:32 Diorama "Agrar-Umschlagsbahnhof" mit Spur 1 auf 10m² // Rocrail mit Tams MC auf Lenovo Convertible mit Win10
DrDio132
 

Re: Boot_USB und 5.1 Sound

Postby dgeffe » 24.09.2017, 13:09

Hi Christoph

Danke für dein Feedback.

Wenn Du Zeit hast kannst Du ja mal erklären wie Du es ungesetzt hast damit eventuell andere RocRailer dies auch nutzen können


Danke und Gruß

Dirk
[ Windows 10 ] [Raspberry 2 als Server ][GBMBoost] [2x GBM16T] [ Digikeijs DR4088xx, DR4018, DR4024 ] [ Qdecoder ]
dgeffe
 

Re: Boot_USB und 5.1 Sound

Postby DrDio132 » 24.09.2017, 14:13

Moin Dirk,

endlich komme ich einmal dazu, ausführlicher zu schreiben.
Ich habe es quasi genauso wie oben beschrieben gemacht. Mein Soundvorrat besteht aus üblichen Mono oder Stereo-WAV-Dateien.
Mit einem passenden Windows MPlayer (z.B. hier: http://oss.netfarm.it/mplayer/) kann man wie beschrieben die Kanäle per "pan=6:VL:VR:HL:HR:CENT:SUB" geschickt aufteilen. Ich bin noch dabei, diverse Breitband-Lautsprecher im Diorama zu verteilen (z.B. https://www.reichelt.de/Miniaturlautsprecher/VIS-BF45-4/3/index.html?ACTION=3&LA=446&ARTICLE=145266&GROUPID=6559&artnr=VIS+BF45-4&SEARCH=vis%2Bbf von Reichelt). Es wird aber in etwa so werden, dass ich die 4 "Ecklautsprecher" (vorne links/rechts, hinten links/rechts) für die folgenden vier Bereiche des Dioramas nutzen werde:
- Links: Enthaltepunkt, Kanal VL
- Mitte: Bahnhof, Kanal VR
- Rechts: Strecke mit BÜ, Kanal HL
- Hinten: Virtuelle Zuganfahrt, Kanal VL
Jetzt kann man z.B. folgendes machen:
- Ansage am Nebenbahnhof per pan=6:1:0:0:0:0:0 => Sound wird nur an "Links", Kanal Vorne Links, ausgegeben
- Ansage am Hauptbahnhof per pan=6:0:1:0:0:0:0 => Sound wird nur an "Mitte", Kanal Vorne Rechts, ausgegeben
- usw.
- oder z.B. Ausgabe einer 5min Wetter-Atmo (Regen, Vogelgezwitscher etc) auf alle Lautsprecher außer dem Center: pan=6:1:1:1:1:0:1. Hier auch die letzte Zahl = 1, also Ausgabe mit auf den Subwoofer. Interessant zB. für Gewitter-Sounds (natürlich passend zum Blitz des selbstgebauten Dio-Lichts 8) )

Dem aufmerksamen Leser fällt auf, dass der Center soweit nicht benutzt wird. Den halte ich mir für diverse andere Szenen auf dem Diorama frei. Dazu habe ich mir folgendes überlegt (noch in Planung, sollte aber funktionieren): Der Center-Kanal soll per Relais zeitweise auf diverse weitere, einzelne Lautsprecher des Dioramas geschaltet werden. Z.B. so: Szene mit Figur, die etwas sagen soll (Lautsprecher 1 ist verbaut): Aktion wird ausgelöst. Relais 1 schaltet und verbindet den Center-Kanal mit Lautsprecher 1. Sound wird per pan=6:0:0:0:0:1:0 nur auf den Center ausgegeben: Sound ist nur auf dem speziellen Szenen-Lautsprecher zu hören. Dann fällt das Relais wieder ab: Die Aktion ist zuende.
Mit zusätzlichen Relais - welche per normalem Dekoder geschaltet werden - lassen sich dann relativ leicht viele punktuelle Lautsprecher ansprechen.

Das Ganze kann auch kombiniert werden: Eine Wetter-Atmo läuft (4 Lautsprecher aktiv), eine Bahnhofsansage läuft (VR gibt zusätzlich zur Atmo die Ansage aus) und der Center gibt einen Szenen-Sound aus. Was nicht geht: Verschiedene Szenen-Lautsprecher mit getrennten Sounds gleichzeitig ansprechen. Das könnte man aber z.B. per Variable & xml verhindern; eine neue "Szenen-Sound-Aktion" wartet dann, bis die vorherige Szene durch ist und das passende Relais geschaltet werden kann.

Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt...
:rr_for_ever:

Viele Grüße
Christoph
1:32 Diorama "Agrar-Umschlagsbahnhof" mit Spur 1 auf 10m² // Rocrail mit Tams MC auf Lenovo Convertible mit Win10
DrDio132
 


Return to RaspberryPi / Odroid (DE)