MQTT für Dummies Topic is solved

Internet of Things, MQTT, Node-RED
Post Reply
Babbel
Posts: 5
Joined: 07.04.2019, 10:51

MQTT für Dummies

Post by Babbel » 07.04.2019, 13:48

Guten Tag,

bestimmt gibt es hier irgendwo eine Anleitung wie eine Weiche oder andere Aktoren in RocRail eingestellt werden müssen.
Ich suche seit Wochen den Einstieg aber finde ihn aber nicht.

Nun zum Stand der Dinge RocRail läuft auf meinem Raspi, Mosquitto ist ebenfalls Installiert und getestet.
Unter RocRail Eigenschaften/Dienste ist der MQTT Service eingetragen und bei Gruppe der Haken gesetzt (hab gelesen das soll so sein).

So jetzt zu meinen Problem, da ich die Weichen und andere Dinge über ESP's steuern möchte würde ich mir gerne die
Ausgabe für mosquitto_sub -h "Server-IP" -t rocrail/service/info auf meinem System ansehen bevor es an die Arduino IDE geht und ich den ersten ESP teste.

Leider finde ich keine Anleitung wie die Einstellung am der Weiche vorgenommen werden müssen damit der Brocker die sub erhält.

Ich Danke jetzt schon für die hoffentlich erleuchtende Antwort.

Grüße aus dem Rheigau
Berthold
Last edited by Babbel on 07.04.2019, 18:54, edited 1 time in total.

cheisenbahnfreund
Posts: 16
Joined: 29.09.2018, 22:58
Location: Marbach am Neckar

Re: MQTT für Dummies

Post by cheisenbahnfreund » 07.04.2019, 18:39

Hallo Babbel,

wenn dein Plan korrekt funktioniert ist alles richtig eingerichtet, mehr musst du nicht parametrieren. Die Kommandos für die Weichen werden einfach als XML an den Broker gepublished, alles weitere erledigt Rocrail alleine.
Den Haken bei Gruppe habe ich allerdings nicht gesetzt. Ich schicke es auch über ESP an einen mosquitto.

Beispiel: Weiche "sw1" auf gerade stellen
Dazu wird auf das Topic "rocrail/service/client" gepublished: <sw id="sw1" cmd="straight"/>
oder für abzweig: <sw id="sw1" cmd="turnout"/>

Mqtt.fx ist ein klasse Tool zum Testen, damit kann man es wunderbar sehen und sich die einzelnen Kommandos sogar auf eine Leiste legen.

Schönen Abend noch.

Ralf

Babbel
Posts: 5
Joined: 07.04.2019, 10:51

Re: MQTT für Dummies

Post by Babbel » 08.04.2019, 19:18

Hallo Ralf, danke für die Antwort.
Leider kann ich erst am Wochenende in ruhe Testen :( .
Wenn ich es Richtg verstehe verstehe werden über "rocrail/service/client" befehle an RocRail gesendet.
Ich wollte von RocRail aus publischen das würde dann doch an " rocrail/service/info" gehen?????
Grüße Beethold

cheisenbahnfreund
Posts: 16
Joined: 29.09.2018, 22:58
Location: Marbach am Neckar

Re: MQTT für Dummies

Post by cheisenbahnfreund » 08.04.2019, 21:26

Hallo Babbel,
Rocrail published immer selbst, darum musst du dich nicht kümmern.
Völlig richtig auf das client topic publishen und am info hören.
Es ist etwas zäh und viel Lesearbeit die ganzen Kommandos rauszufinden, ich habe auch noch nicht richtig verstanden wie die Doku dafür genau zu lesen ist.
Aber es gibt schon viele Beispiele mit denen man was anfangen kann. Schau bei xml Scripting oder den Userpages, da wirst du fündig. Es lassen sich auch mehrzeilige Skripte publishen, einfach ein /n zwischen die Zeilen.
Ralf

Babbel
Posts: 5
Joined: 07.04.2019, 10:51

Re: MQTT für Dummies

Post by Babbel » 13.04.2019, 12:28

Hallo Ralf,

erst mal vielen vielen Dank!

Das grundsätzliche Problem habe ich gelöst es war „Trommelwirbel“ zwischen Tastatur und Schreibtischstuhl, ich hatte einen zusätzlichen Slash vor dem Topic :oops: .

Dein Tipp mit MQTTFX war gold wert, die Scan Funktion hat mir die Augen geöffnet.

Dank deinem Topic Beispiel "<sw id="sw1" cmd="straight"/>“ konnte ich auch schon an RocRail senden.

Hier eine Info für alle die aus der Linux Konsole Testen die Anführungszeichen müssen geändert werden also
mosquitto_pub -h „Server-IP“ -t rocrail/service/client -m '<sw id="sw18" cmd="straight"/>'
In RocRail muss zumindest für die Weiche unter Eigenschaften/Schnittstelle ein Port für die Adresse eingetragen sein!

Jetzt dachte ich jo das läuft und versuchte es mit '<sw id="sg1" cmd="red"/>' und was soll ich sagen es geht nicht :cry: .

Ja du wünschst dir jetzt hättest nie geantwortet :wink: .
Mein Hauptproblem ist wohl das ich die Doku nicht finde, ich würde mich ja gerne durch kämpfen!
Könntest du so nett sein mir den Link zu geben?

Nun zum Hintergrund meiner Fragen:

Nach 33 Jahren Pause möchte ich mich aus 2 Gründen wieder diesem schönen Hobby zuwenden:

Grund 1 Mein Sohn 6 Jahre er soll die Möglichkeit haben den Spaß den ich in meiner Kindheit mit Modellbahn hatte auch erleben können.

Grund 2 Ich beschäftigen mich schon seit längerem mit dem Rasspberry und vor 2 Jahren auf die ESP‘s gestoßen.
Hier ist alles möglich von dem ich in meiner Kindheit geträumt habe, Servos Schrittmotoren, Beleuchtungssteuerung und vieles mehr.

Also mein Plan ist meine Anlage ca. 3x2m ,der Schattenbahnhof steht schon, nicht mit Decodern sonder nur über ESP‘s zu steuern.
Als Zentrale ist eine MS2 (vorhanden) mit Anbindung über die C-C Schnitte, oder ich löte selbst einen CAN-Bus, vorgesehen.

Es soll auch ein W-Lan Stellpullt umgesetzt werden, mein Sohn möchte Knöpfe drücken ,aber auch mir gefällt die Idee nicht nur über den Pc zu steuern.
Das lässt sich ja mit der Zeit wunderbar ausbauen wie z.B. einen Lokführer-stand

Ich bin also momentan am Testen was sich mit RocRail umsetzen lässt, ich habe schon einiges durch gelesen,
aber mir fehlt die Erfahrung mit der Digital-Technik und auch die Konfiguration von RocRail muss ich noch richtig lernen.

Grüße Berthold

HolgerW
Posts: 239
Joined: 15.12.2015, 21:00
Location: Markkleeberg

Re: MQTT für Dummies

Post by HolgerW » 13.04.2019, 15:21

Hallo,
für meine Haustechnik mache ich viel mit den ESP8266.
An der Modellbahn habe ich derzeit 2 Stück im Einsatz.
Einer pollt meine (Eigenbau) S88 Module und sendet bei Änderungen direkt per MQTT an Rocrail.
Der 2. ist als Test für die Beleuchtung eines Modellhauses im Einsatz, über einen 16IO Expander hat man auch genügend dimmbare Ausgänge zur Verfügung.
Hier werde ich neben RocRail auch Node-Red einsetzen, die Software ist recht gut für bestimmte Abläufe geeignet.
Neben MQTT.fx kann ich auch den MQTT-Explorer sehr empfehlen!

Holger

cheisenbahnfreund
Posts: 16
Joined: 29.09.2018, 22:58
Location: Marbach am Neckar

Re: MQTT für Dummies

Post by cheisenbahnfreund » 13.04.2019, 20:53

Hallo Berthold,

das freut mich, wenn ich helfen konnte. Du musst die richtigen Objekte ansprechen, nicht sw sonder sg, damit sollte es gehen:
<sg id="sg2" cmd="green" informall="true"/>
Bei mir mischt sich allerdings Rocrail ein und setzt mir das Signal jedes zweite Mal sofort wieder auf rot, dafür habe ich noch keine Lösung bisher.
Diese Links haben mir neben den ganzen Forumsthemen weitergeholfen:
https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=cs-protocol-en
https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=xm ... g_gestellt
https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=wi ... agmente-de
https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=ac ... parameters
Eine richtig gute Zusammenstellung der XML Kommandos habe ich nicht gefunden oder besser ich habe noch nicht verstanden wie ich die Kommandos aus den zahlreichen Tabellen und Listen http://rocrail.net/software/rocrail-sna ... ml#command der Doku zusammenbauen muss.
Es ist aber etwas mühselig, viel lesen und probieren. Vielleicht liest ja noch jemand mit und erleuchtet uns bezüglich Doku noch :-)

Ich habe auch das Thema, dass meine Kinder mitspielen möchten. Der PC kann im Garten gar nicht punkten, deshalb fahre ich gerne mit WLANMaus, das kann ich nur empfehlen.
Für mich hat der Decoder seinen Charme, obwohl ich auch an einer ESP Lösung bastle. Aber meine Decoder funktionieren einfach und machen das was sie sollen zuverlässig und richtig robust, auch im Sommer bei 50 Grad am Gehäuse, deshalb habe ich heute wieder einen gekauft.

Ralf

Babbel
Posts: 5
Joined: 07.04.2019, 10:51

Re: MQTT für Dummies

Post by Babbel » 14.04.2019, 13:20

Hallo ihr zwei,

@ Ralf zuerst du, danke das du mir die Tür geöffnet hast, mein Fuß steck im Spalt und ich konnte dieses Wochenende mal durch linsen.
Das Ergebnis habe ich mit hochgeladen
MQTT_Client_RocRail-Relais.txt
(3.65 KiB) Downloaded 9 times
, es ist ein Sketch zum schalten der Weiche 1.
Ich bin kein Programmierer und es ist auch nur ein Entwurf an dem noch gearbeitet werden muss.
Im Endeffekt auf Basis des Beispiels im PubSubClient MQTT_ESP8266 entstanden.

Die Liste mit den XML Kommandos hatte ich auch schon gesehen, mir geht es das ähnlich wie dir, wie daraus Topics erstellt werden sollen hat sich mir ebenfalls nicht erschlossen.
Eine einfache für Einsteiger verständliche Topicliste mit den wichtigsten pub‘s für rocrail/service/client wäre eine super Erleichterung für Einsteiger.
Aber wir haben schon mal die Erkenntnisse von dir.

Das Signal Topic habe ich schon getestet :thumb_up: .

Zum Thema Decoder, mich reizt das Bastel und Löten.
Da meine Bahn mit Wechselstrom fährt wäre der einfachste Weg, für die Doppelspul-Weichen, mit einem 16 Kanal Relais Modul mit Optokoppler aber die Dinger sind riesig.
Ich denke da an einen Triac mit Optokoppler aber den Aufbau muss ich mir noch ansehen.
Wenn es zu kompliziert wird stelle ich die Weichen und Signale auf Gleichstrom um und mit einen Optokoppler, MosFet und einem Widerstand ist die Sache geritzt.

Die bedenken bezüglich der Stabilität kann ich zerstreuen, die ESP8266 Mikrocontroller habe ich seit über einem Jahr bei mir Privat und auch in meiner Firma am laufen.
Einer sitzt direkt unterm Dach und schaltet zuverlässig jeden Tag 4 433 MHZ Baumark-Steckdosen über eine Weboberfläche.
Ich habe auch schon den ersten ESP01 in einem Professionellen-Produkt gefunden, in der Fernbedienung für den Hailo LIBERO Mülleimerauswurf! Das Ding ist wirklich nur drauf gesteckt.

Bei eine Gartenbahn würde sich auch ein WLAN-Stellpult anbieten.

Ich traume schon von dem Lokführer-stand, die Induktionsschleifen aus dem Land der aufgehenden Sonne sind unterwegs.
Viele Ideen die mich bis zur Rente (in 15 Jahren) und darüber beschäftigen werden :D .

@ Holger, sorry aber Ralf hat mir so geholfen er hatte Vorrang.

Die Anbindung des Servers ist mein nächstes Projekt zur Zeit flirte ich mit RPI-CAN aber mal sehen.
Zum Testen der Beleuchtungs-Möglichkeiten habe ich mir Gestern 50 einzelne WS2812B bestellt,
mit diesen benötigt man nur 3 Zuleitungen zum Haus (Plus,Minus,Daten) und kann jede einzeln über nur einen ESP-Pin separat ansteuern.
Wenn man das ganze noch mit dem, von dir ins Spiel gebrachten, IO Expander koppelt währen zusätzlich noch Schrittmotoren, Servos, ein DF-Player für den Sound und vieles mehr,
mit nur 3 Leitungen umsetzbar!!!

Grüße und einen schönen Sonntag
Berthold

Post Reply

Return to “IoT (DE)”