Alexa; Zero touch

Internet of Things, MQTT, Node-RED

Re: Alexa; Zero touch

Postby rjversluis » 17.01.2018, 07:38

Moin Bernhard,

ich denke mehr in beide Richtungen sodas Rocrail in der Lage ist SmartHome Produkte zu steuern.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Alexa; Zero touch

Postby bbernhard » 17.01.2018, 08:38

Morgen Rob. Verstehe.
Sofern du nicht unbedingt alles selbst machen willst gibt es dafür einen sehr einfachen Weg: FHEM.
Ist sehr bekannt und so wie RR Open Source. Das bietet bereits Schnittstellen zu allen denkbaren und undenkbaren Smarthome Geräten und Protokollen. Mit etwas basteln auf FHEM Seite geht das auch heute schon. Du brauchst dir nur ein Protokoll ausdenken das dort besser dazupasst, sich gut parsen läßt und die Sache ist erledigt.

Grundsätzlich sollte es auch möglich sein Alexa als Hub zu verwenden. Es gab auch bei IPSymcon Community versuche dies umzusetzen. Anfangs hatte Amazon es noch unterbunden, wenn ich es richtig verfolgt habe sollte dies nun zumindest technisch gehen. Müßte da noch mal nachlesen.

gruß
bb
HO Scale mostly from Kleinbahn and Roco -
OpenDCC GBMBoost, LightControl, TLE-S88-Bridge, LDT and some DiY stuff, Win10
bbernhard
 

Re: Alexa; Zero touch

Postby rjversluis » 17.01.2018, 08:53

Hi Bernhard,

RR ist kein Open Source mehr in sinne von GPL, und ich möchte auch kein Fremd Bibliotheken einbinden.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Previous

Return to IoT (DE)