[gelöst->LNet] Rückmeldungen XNet im Rocrail verzögert

[gelöst->LNet] Rückmeldungen XNet im Rocrail verzögert

Postby cougar1234 » 19.02.2018, 13:06

Hallo zusammen

Bis vor einer Woche funktionierte mein Automatikbetrieb auf meiner Anlage mit Rocrail problemlos.

Letzte Woche habe ich an der Anlage folgende Veränderungen im technischen Bereich vorgenommen.
1) Die Schienenflanken mit Revell Aquacolor-Farben mittels Pinsel angestrichen (sollte keinen Zusammenhang habe, da die Probleme eher im unsichtbaren Teil ohne Gleisalterung vorkommen)
2) Ich habe jetzt eine Signalbrücke (Signale P65*/B*2/E2 und E2 SP) eingebaut. Diese wird mittels eines QDecoders angesteuert. Vor einiger Zeit hatte ich auf die gleiche Art und Weise andere Signale integriert. Damals entstanden keinerlei Probleme. Seit ich die Signalbrücke eingebaut und im Rocrail (Fahrstrassen und Aktionen) integriert habe, habe ich ein Problem, welches eigentlich nichts mit den Signalen zu tun haben sollte:

Die Rückmelder reagieren erst mit teilweise grosser Verzögerung. Die Folge ist, dass die Züge die Blöcke überfahren und ein Automatikbetrieb z.Zt. nicht mehr möglich ist.

Hier noch einige Kennzahlen:
Zentrale: Digikeijs DR5000;
Rückmeldemodule: DR5088 Opto;
Gleissystem: Märklin K-Gleis (entsprechende Rückmeldung via AC-Achsen)
Verbindung RR/Zentrale: LAN via Heimnetzwerk

Ich vermutete anfänglich das Problem bei der S88 Rückmeldung, da ich meiner Meiunng nach keine kritischen Änderungen im Rocrail vorgenommen habe.

Kein Verbesserung brachten meine vermuteten Störquellen:
- Alle QDecoder sowohl vom Digitalstrom wie auch von der externen Stromversogrung abgehängt
- S/FTP-Kabel zwischen Rückmeldemodulen und Zentrale frei verlegt (Verdacht "übersprechen")

Ein Problem beim S88-Bus schliesse ich nun mit grosser Wahrscheinlichkeit aus, da ich die Zentrale via USB verbunden habe und die Rückmeldungen im RM-Monitor der Zentrale zeitecht funktionierten.

Da ich bis anhin via LAN nie Probleme mit Verzögerungen oder ähnlichem hatte, und dieses ja grundsätzlich schneller als USB ist, dürfte auch dieses als Problemherd ausgeschlossen werden.

So bleibt eigentlich nur noch das Rocrail übrig... (Dieses habe ich aber noch nicht via USB mit der Zentrale verbunden.)

Die Verzögerungen tauchten eigentlich fast bei allen Rückmeldern resp. Blöcken auf. Aber sie sind von Mal zu Mal unterschiedlich. Zeitweise nicht oder kaum merkbar, teilweise bis zu 5 Sekunden verzögert. Dies ist auch unabhängig von den benützten Zügen.

Ich habe dann den Kreis zwischen den Blöcken (B2, B101, B16, B201) intensiver beobachtet.
- Wenn ein Wagen von Hand auf eine Rückmeldung geschoben wird, wird im RR die RM sofort angezeigt (immer und überall).
- Phänomen taucht sowohl im manuellen wie auch im automatischen Betrieb auf.
- Ich sehe keinen direkten Zusammenhang mit der gefahrenen Geschwindigkeit (Zug überfuhr auch mit Vmin den In-Rückmelder)
- Problem besteht auch nur nur bei einem fahrenden Zug
- Besonders ausgeprägt waren jeweils die Rückmelder (In2, Enter101, In101, enter16, pre2in16, in16); Die Rückmelder (in201, enter2, shortin2, pre2in) reagierten dann hingegen im gleichen Betriebsablauf praktisch normal und zeitecht.

Ich hoffe ich habe das Problem einigermassen auf den Punkt gebracht. Ich weiss nicht, was ich sonst noch testen oder ändern soll. Im Internet und im Forum bin ich auch nicht auf ein vergleichbares Problem gestossen. Technisch ist die Anlage jetzt wieder auf dem Stand wie wo eigentlich alles funktioniert hat. Ev. habe ich im Rocrail einen Knopf, welchen die Signalübertragung träge oder langsam macht. Oder jemand hat sonst noch eine gute Idee. Ich verstehe zur Zeit die Welt nicht mehr.

Nötigenfalls kann ich noch weitere Angaben nachreichen.

Vielen Dank für die Mühe und hoffentliche Hilfe!

Herzliche Grüsse

Rolf
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
cougar1234
 

Re: Rückmeldungen im Rocrail verzögert

Postby Pirat-Kapitan » 19.02.2018, 13:20

cougar1234 wrote:Bis vor einer Woche funktionierte mein Automatikbetrieb auf meiner Anlage mit Rocrail problemlos.
Letzte Woche habe ich an der Anlage folgende Veränderungen im technischen Bereich vorgenommen.
Die Rückmelder reagieren erst mit teilweise grosser Verzögerung. Die Folge ist, dass die Züge die Blöcke überfahren und ein Automatikbetrieb z.Zt. nicht mehr möglich ist.
- Besonders ausgeprägt waren jeweils die Rückmelder (In2, Enter101, In101, enter16, pre2in16, in16); Die Rückmelder (in201, enter2, shortin2, pre2in) reagierten dann hingegen im gleichen Betriebsablauf praktisch normal und zeitecht.
Rolf

Moin Rolf,
wenn einige Rückmelder teilweise korrekt funktionieren und andere Rückmelder nicht, sehe ich entgegen Deinem langen Beitrag, wo Du alle hardwarespezifischen Ursachen ausschließt, die Ursache eben doch bei Deiner Hardware, weil Rocrail ja an den korrekt funktionierenden Rückmelder (in201 etc.) seine korrekte Funktion unter Beweis stellt.

Aussagen wie "sollte eigentlich nicht damit zu tun haben" sind erfahrungsgemäß a priori mit Vorsicht zu genießen und zeigen meist den tatsächlichen Problemgrund.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Rückmeldungen im Rocrail verzögert

Postby cougar1234 » 19.02.2018, 14:13

Hallo Johannes

Danke für deine Rückmeldung! Bis heute morgen war ich noch der gleichen Meinung wie du, bis ich diesen Test gemacht habe:

Ich habe die Zentrale via USB verbunden und den RM-Monitor der Dr5000 aufgeschaltet.
Gleichzeitig habe ich Rocrail (wie immer) über LAN verbunden gehabt.

Als ich mit einem Zug dann Runden gedreht habe, reagierte der RM-Monitor sofort, während parallel dazu Rocrail deutlich (> 2 Sekunden) hinterherhinkte.

Daher komme ich zum Schluss, dass die Verbindung zwischen Gleis, RM-Modul, BUS und Zentrale fehlerfrei sein muss. Auf der S88-Seite habe ich zudem in letzter Zeit keine Änderungen vorgenommen und vorher kaum Störungen gehabt.

Im Wiki habe ich zwischenzeitlich noch gelesen, dass für die Kommunikation mit der DR5000 "LocoNet" empfohlen wird. Ich habe bei der Inbetriebnahme aber "XpressNet" gewählt. Für die Signalbrücke müssen jetzt ja einige Befehle und Aktionen mehr von Rocrail an die Zentrale gesendet werden. Könnte es sein, dass XpressNet damit "überfordert" ist? Ich habe die Zentrale jetzt mal auf "LocoNet" gewechselt. Die Verbindung funktioniert, jedoch werden keine Rückmeldungen angezeigt. Bei den LocoNet-Einstellungen habe ich unter Details bei S88 sowohl 0 belassen, wie auch 4 für meine Anzahl Rückmelde-Module eingetragen. Beides bewirkt keine Änderung. Habe ich eine Option vergessen? Oder ändert sich dadurch die ganze Adressierung?

Herzliche Grüsse

Rolf
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
cougar1234
 

Re: Rückmeldungen im Rocrail verzögert

Postby rjversluis » 19.02.2018, 14:26

Hi Rolf,

DR5K und Xpressnet sind nicht so der Hit; Da gibt es mehrere Probleme.

Einfach diese Dialog verwenden:
http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=sensormon-de

Verzögerungen in Rocrail kannst du ausschließen; Mit Wireshark kannst du nachschauen wann der DR5K ein Melder Meldung losschickt, das es bei DR5K sofort angezeigt wird ist nur die halbe Strecke.
Für gleiche Geld gibt es was moderneres: BiDiB GBMBoost.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Rückmeldungen im Rocrail verzögert

Postby cougar1234 » 23.02.2018, 10:52

Hallo zusammen

Damit der Beitrag abgeschlossen werden kann, hier noch die Erledigungsmeldung:

Ich habe das Verbindungsprotokoll von XpressNet auf LocoNet umgestellt.

Seither läuft die Anlage wieder störungsfrei.

Besten Dank an die, welche mir versucht haben zu helfen!

Grüsse

Rolf
cougar1234
 

Re: Rückmeldungen im Rocrail verzögert

Postby Pirat-Kapitan » 23.02.2018, 11:02

Moin Rolf,
dann bitte noch den Beitrag als "erledigt" kennzeichnen (Editieren der Überschrift im ersten Beitrag).

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 


Return to Digikeijs (DE)