CAN Raspberry Pi Interface board

rjversluis
Site Admin
Posts: 39848
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by rjversluis » 06.12.2018, 12:18

Hi Günter,

ich speise da auch nichts ein, also diese 12V+ kannst du weglassen.
Nur Masse und CANH/CANL sind and zu schliessen.

GuenTTer
Posts: 928
Joined: 09.02.2015, 22:19
Location: Nürnberg-Katzwang

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by GuenTTer » 06.12.2018, 12:34

Hallo Rob,
ich nutze die "galvanic isolated option". Ohne Speisung geht da nichts, jedenfalls bei mir.
Ich brauche ja sowieso eine externe Speisung mit 12 V für den Canbus, die lege ich hier mit auf.

mfG
Günter
galvanic_isolated.png

AndKie
Posts: 513
Joined: 26.11.2015, 11:56

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by AndKie » 06.12.2018, 12:48

Hallo Günter,

das dachte ich mir bereits, ist bei mir auch nicht anders und ich musste feststellen, anhand des Schaltplanes, dass der LM7805 verkehrt herum bestückt wurde, also wenn man so verschiedene Bilder betrachtet.

Den Spannungsregler hatte ich Anfangs oben verbaut, die Anschlüsse waren deshalb auch falsch, wie auf einigen Bildern zu sehen war, mittlerweile habe ich nach unten gedreht wie er gehört. Wie auch auf deinem Bild zu sehen ist.

@Gerd, welchen Typ von Wandler hattest du da im Auge? - Von externer Spannungseinspeisung möchte ich eigentlich nichts wissen, gegrillte Himbeere? Nö!

Das Bild stammt nicht von meiner Platine.
Gruß
Andreas
Attachments
rpi-mcp2515_02_s.jpg

bertc3p0
Posts: 277
Joined: 25.04.2012, 20:19
Location: near Frankfurt Germany

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by bertc3p0 » 06.12.2018, 13:09

AndKie wrote:
06.12.2018, 12:48
@Gerd, welchen Typ von Wandler hattest du da im Auge? - Von externer Spannungseinspeisung möchte ich eigentlich nichts wissen, gegrillte Himbeere? Nö!
https://github.com/GBert/misc/tree/mast ... /README.md:
"Hinweis

In der Platinen-Version 1.0 hatte sich ein Fehler eingeschlichen so das der Längsregler MC7805 spiegelverkehrt eingebaut werden musste. Das ist mit der Version >= 1.1 behoben, d.h. das der Längsregler wie auf dem Bestückungsdruck ersichtlich eingebaut werden muss."

Die Himbere wird nicht gegrillt auch wenn Du den Spannungsregler verkehrt herum einlötest.

AndKie
Posts: 513
Joined: 26.11.2015, 11:56

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by AndKie » 06.12.2018, 13:12

Hallo Gerd,

Danke, das hatte ich gemerkt, o.K. Fehler mittlerweile behoben.
Wenn ich den DC/DC Wandler noch drauf schweiße, (welchen Typ würde der freundliche Entwickler empfehlen?), ich möchte keine externe Einspeisung verwenden, - dann dürfte sich alles in Wohlgefallen auflösen, also so die Vermutung!
Wäre der O.K.?
SIM1-0505 SIL4 :: DC/DC-Wandler AM1S, 1 W, 5 V, 200 mA, SIL-4


Gruß
Andreas

bertc3p0
Posts: 277
Joined: 25.04.2012, 20:19
Location: near Frankfurt Germany

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by bertc3p0 » 06.12.2018, 15:35

Hallo Andras,
AndKie wrote:
06.12.2018, 13:12
Wäre der O.K.?
SIM1-0505 SIL4 :: DC/DC-Wandler AM1S, 1 W, 5 V, 200 mA, SIL-4
der passt.

Gruß

Gerd

RedTrain
Posts: 718
Joined: 13.10.2012, 19:21
Location: Uetikon am See, Schweiz
Contact:

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by RedTrain » 06.12.2018, 21:41

Hallo allerseits

Finde ich interessant!
...auch wenn sich dieser Thread für mich zZ noch sehr nach 'core dump' anfühlt... :wink:
Wenn sich mal alles 'eingeschwungen' hat und der Pi01CAN verfügbar ist, werde ich einen Wechsel auch ins Auge fassen. :)

rjversluis
Site Admin
Posts: 39848
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by rjversluis » 07.12.2018, 07:52

Moin Carlo,
RedTrain wrote:
06.12.2018, 21:41
Wenn sich mal alles 'eingeschwungen' hat und der Pi01CAN verfügbar ist, werde ich einen Wechsel auch ins Auge fassen. :)
ein Test Platine ist unterwegs. Peter und ich haben über TeamViewer auch schon mit der Pi01CAN positiv getestet.
Nur muss noch ein Skript her welche die benötigte System Einträge macht weil das ist für die meiste eine Zumutung und Fehlerquelle.

bertc3p0
Posts: 277
Joined: 25.04.2012, 20:19
Location: near Frankfurt Germany

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by bertc3p0 » 07.12.2018, 08:05

Hallo,
Wenn sich mal alles 'eingeschwungen' hat und der Pi01CAN verfügbar ist, werde ich einen Wechsel auch ins Auge fassen. :)
gibt es doch schon - x-fach getestet:
https://github.com/GBert/misc/blob/mast ... /README.md
Das Board wird nicht ausschließlich von Modellbahnern benutzt. Andreas Probleme rühren daher, das er mit der optionalen Transceiver Beschaltung etwas durcheinander gekommen ist.

Das es teilweise nach Core-Dump aussieht hängt damit zusammen, das SocketCAN auch die erweiteren Debug Möglchkeiten bietet, die man im alltäglichen Betrieb nicht braucht.

Gruß

Gerd
Last edited by bertc3p0 on 07.12.2018, 10:38, edited 2 times in total.

AndKie
Posts: 513
Joined: 26.11.2015, 11:56

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by AndKie » 07.12.2018, 09:56

Hallo Gemeinde,

jetzt muss ich diesen Beitrag schon zum zweiten mal schreiben, weil durch die knappen Onlinezeiten hier, während dem schreiben, das System mich hier laufend einfach rausschmeißt. Das ist mir schon paarmal passiert!
- ROB, das geht mal gar nicht! :oops:


Ich wollte mich eigentlich nur für die Unterstützung bedanken und anregen, mehr Sorgfalt auf die Dokumentation zu setzen!
Auch im weiteren Vorgehen, CAN System, würde ich mir wünschen wenn man die CAN-GC3 Zentrale mal modernisiert, überarbeitet, ohne das Merg Gedöns.


:rr_for_ever:


Gruß
Andreas

rjversluis
Site Admin
Posts: 39848
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by rjversluis » 07.12.2018, 10:02

Hallo Andreas,
AndKie wrote:
07.12.2018, 09:56
jetzt muss ich diesen Beitrag schon zum zweiten mal schreiben, weil durch die knappen Onlinezeiten hier, während dem schreiben, das System mich hier laufend einfach rausschmeißt. Das ist mir schon paarmal passiert!
- ROB, das geht mal gar nicht! :oops:
da hat sich nicht geändert.

peter&basti
Moderator
Posts: 6215
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by peter&basti » 07.12.2018, 10:15

Hallo Andreas,

kann ich auch nicht nachvollziehen, mein Browser ist mit dem Forum oft den ganzen Tag offen.

AndKie
Posts: 513
Joined: 26.11.2015, 11:56

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by AndKie » 07.12.2018, 10:26

rjversluis wrote:
07.12.2018, 10:02
Hallo Andreas,
AndKie wrote:
07.12.2018, 09:56
jetzt muss ich diesen Beitrag schon zum zweiten mal schreiben, weil durch die knappen Onlinezeiten hier, während dem schreiben, das System mich hier laufend einfach rausschmeißt. Das ist mir schon paarmal passiert!
- ROB, das geht mal gar nicht! :oops:
da hat sich nicht geändert.
Hallo Rob,

doch da muss sich etwas geändert haben, denn ich logge mich ein, schreibe einen Text im betreffenden Forum und wenn ich auf Vorschau drücke, muss ich mich wieder einloggen und der eben geschriebene Text ist einfach weg. - Sorry.
Deshalb musste ich meine Romane zweimal schreiben.

Gruß
Andreas

AndKie
Posts: 513
Joined: 26.11.2015, 11:56

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by AndKie » 07.12.2018, 10:29

peter&basti wrote:
07.12.2018, 10:15
Hallo Andreas,

kann ich auch nicht nachvollziehen, mein Browser ist mit dem Forum oft den ganzen Tag offen.
Hallo Peter,

vielleicht hatte ich mich falsch ausgedrückt.
Die reine Onlinezeit meinte ich auch nicht, sondern während dem Schreiben, wenn ich dann auf Vorschau drücke um mir mein Geschreibsel nochmals anzuschauen, muss ich mich seltsamerweise wieder einloggen und alles ist einfach W E G.
Das ist mir schon ein paarmal hier passiert.


Gruß
Andreas

GuenTTer
Posts: 928
Joined: 09.02.2015, 22:19
Location: Nürnberg-Katzwang

Re: CAN Raspberry Pi Interface board

Post by GuenTTer » 07.12.2018, 10:34

AndKie wrote:
07.12.2018, 09:56
... Auch im weiteren Vorgehen, CAN System, würde ich mir wünschen wenn man die CAN-GC3 Zentrale mal modernisiert, überarbeitet, ohne das Merg Gedöns.
Hallo Andreas,
ja, das wäre sicher schön.
Aber dann muß jemand sicher auch für alle CAN-GCx-Baugruppen neue Firmware schreiben und diese Firmware testen und die Endnutzer diese neue Firmware auf allen ihren CAN-GCx- und ArduCAN-Baugruppen einspielen.
Wofür der Aufwand ? Um den MERG-Murks zu beseitigen und auch lange Adressen nutzen zu können ?
Ich bin kein Programmierer und kann deshalb den erforderlichen Aufwand nicht schätzen. Ich kenne aber diesen Spruch, den du sicher auch kennst: "Never change a running system". :D

mfG
Günter

Post Reply

Return to “CBUS (DE)”