Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Dietmar100
Posts: 52
Joined: 25.04.2017, 09:03
Location: Essen

Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by Dietmar100 » 21.11.2017, 11:52

Hallo an euch alle.
Ich verzweifle an der Pendelzugsteuerung. Die Rückmelder habe ich hinbekommen. -o :beer: Nun wollte ich die Pendelzugsteuerung einrichten. Aber ich bin zu blöd dazu. Ich habe die Anleitung gelesen.
Zur Erklärung meiner Pendelstrecke. X ist Rückmelder X----------------------------------------------X so sieht das aus. Ein Rückmelder für jeden Endpunkt. Ich habe noch keinen Block eingerichtet. Wo sollte der auch sein. Muss ein Block einen Rückmelder haben?. Ich dachte es geht wie bei Märklin nur mit den Rückmeldern. Ich möchte mit dem Zug nur diese Pendelstrecke befahren. Am Samstag bei Stammtisch in Langenfeld bin ich erschlagen worden durch Fachbegriffe :oops: :oops: Zb. Himbeere :beer: :beer: Ich dachte die kann man essen. :coding: Böhmische Dörfer. Vielleicht ist Rocrail auch nichts für mich. Gibt es eigentlich eine Software die einfach zu versehen ist?. Eine Software die für einen unbedarften Modelleisenbahner ist ,der über einen PC seine Anlage steuern möchte. Aber eines noch , Stammtisch Langenfeld. Vielen Dank an Klaus. Einfach top der Kollege. So und nun gehe ich weinen und ihr könnt über mich herfallen :thumb_up: :thumb_up: :thumb_up:
Lg Dietmar

cds
Moderator
Posts: 4955
Joined: 03.02.2012, 19:24
Location: Tullnerbach, Austria

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by cds » 21.11.2017, 12:02

Hallo!

|------X1-----Block1-----X2----- ............. Strecke ............... -----Y1-----Block2-----Y2-----|

X1 und X2 sind RM des Blocks "Block1", Y1 und Y2 jene des Blocks "Block2" (jeweils ENTER und IN).
(Alternativ: Ein RM pro Block (ENTER2IN)).

Löse dich von den proprietären "Pendelzugsteuerungen".

UZi
Posts: 210
Joined: 27.05.2013, 21:57

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by UZi » 21.11.2017, 12:09

Hallo, Dietmar,

für einen Automatikbetrieb benötigst du immer Blöcke. Das ist auch bei der Bahn so.

In deinem Fall wären 2 Blöcke notwendig (ich nenne sie der Einfachheit halber "links" und "rechts"). Die Blöcke definierst du als Kopfbahnhof.

Jedem Block ordnest du einen oder besser zwei Rückmelder zu. Bei einem Rückmelder legst du diesen als "enter2in" fest. Bei zweien legst du die inneren Rückmelder (in Claus' Beschreibung Y1 und X2) als "enter" und die beiden äußeren als "in" fest.

Wie das genau funktioniert, wird an dieser Stelle zu viel, aber hier findest du einen guten Einstiegspunkt.

Liebe Grüße
Ulf!

tangobravo
Posts: 203
Joined: 18.03.2014, 17:53
Location: NRW-Borken

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by tangobravo » 21.11.2017, 12:14

Moin Dietmar,
nicht aufgeben! Ich hab am Anfang X-Mal das Handtuch geworfen :shock: Mich bei anderen Programm umgesehen und bin wieder zu RR zurückgekehrt. Und irgend wann platzte dann der "erste Konten", dann der Zweite. Immer Schritt für Schritt :coding:

Um Claus nochmal zu ergänzen. Rocrail fährt immer (!!!!) von Block zu Block geht nicht anders. Zur Not (!) auch mit nur einem Rückmelder.
Bei dem Shietwetter:
Lies doch noch einmal Erste Schritte, Blöcke, Rückmelder und Pendelzugsteuerung in der Wiki. Dann passt es schon bald :rr_for_ever:

StefanF.
Moderator
Posts: 2754
Joined: 27.10.2008, 21:40
Location: Hamburg/Germany

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by StefanF. » 21.11.2017, 12:46

Hallo Dietmar,
die Zeit war zu kurz in Langenfeld,
hätte ich doch mal meinen Testkoffer aufgebaut. An dem hättest Du für Dich üben können. Einen Demoplan ohne Fahrstraßen, nur aus Blöcken und Rückmeldern habe ich immer dabei.
Sorry, dass wir in Rocrail so tief drin stecken.
Beste Grüße
Stefan

ups60
Posts: 959
Joined: 30.07.2013, 17:36
Location: 50321 Brühl

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by ups60 » 21.11.2017, 12:52

Dietmar100 wrote: Am Samstag bei Stammtisch in Langenfeld bin ich erschlagen worden durch Fachbegriffe :oops: :oops: Zb. Himbeere :beer: :beer: Ich dachte die kann man essen. :coding: Böhmische Dörfer.
Lg Dietmar
Hi Dietmar,
und an diesem Link erklärt sich auch der Begriff "Himbeere". RaspberryPi
https://www.ebay.de/itm/Raspberry-Pi-3- ... SwP~tW2Zaz

Gruß Uwe

Pirat-Kapitan
Moderator
Posts: 4805
Joined: 06.02.2010, 15:46
Location: Rösrath bei Köln / Germany

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by Pirat-Kapitan » 21.11.2017, 12:56

Moin Dietmar,
Rocrail ist nicht Märklin!
Mit dieser grundlegenden Erkenntnis mußt Du leider anfangen, ebenso wie digitale Modellbahnsteuerung nicht analoge Modellbahnsteuerung ist (und umgekehrt).

Eine Pendelstrecke ist zwar kein Hexenwerk, aber sicherlich hat ein Einsteiger erst einmal Probleme, den Wald vor lauter Bäumen zu sehen.
In Deinem Fall (die fehlenden 2 Blöcke, als Kopfbahnhof definiert) haben meine Vorschreiber schon die entsprechenden Hinweise gegeben. Wenn es jetzt doch noch nicht klappt (und es ist noch kein Rocrailmeister vom Himmel gefallen), stelle doch mal den Anteil Pendelstrecke, so wie er in Deiner Anlage vorkommen soll, als Rocrailplan hier ein. Wir "zerreißen" ihn dann gründlich und zeigen Dir, wo dein Plan noch nicht so ganz optimal ist und wie man es, unserer Ansicht nach, besser (oder sinnvoller) machen kann.

Stammtisch ist leider in meinen Augen für einen Einsteiger das Problem, dass zu viele "Fachleute" dort zusammenkommen, die in ihrer Geheimsprache ein Fachrocrail sprechen, das man erst einmal studieren muss. Und natürlich reichen uns oft nur Stichworte (wie "Himbeere", das ist die deute Übersetzung für einen Raspberry Pi, einen Minicomputer).
Vielleicht nimmst Du Dir mal die Zeit, zusammen mit einem hier aus dem Forum im persönlichen Gespräch Deine Pendelzugstrecke aufzusetzen, so etwas wirkt oft Wunder beim Zerschlagen des Rocrailkontens !

Schöne Grüße
johannes
(der mit dem Stehgreifvortrag zur Bildschirmdarstellung)

Schorse
Posts: 4902
Joined: 12.09.2008, 19:38
Location: D - Niedersachsen

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by Schorse » 21.11.2017, 13:27

Hallo Dietmar

hast Du die Anleitung Erste Schritte durchgearbeitet? Im Kapitel 7 steht so einiges über Blöcke.

hermannk
Posts: 637
Joined: 06.07.2014, 12:32
Location: Kiel Germany

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by hermannk » 21.11.2017, 21:45

Moin Dietmar,
wenn es für dich ein Trost ist: ich habe über ein Jahr im Rocrail-Forum mitgelesen, bevor ich die erste MoBa mit Rocrail definiert habe.
Wenn du magst, erzeugst du für uns einen "Problemfall" (Menü Rocview / Hilfe / Problemfall...) und schickst uns die damit erzeugt ZIP-Datei.
Gruß
Hermann

YellowFlash
Posts: 310
Joined: 16.11.2010, 21:04
Location: Schleswig-Holstein / Nordseeküste

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by YellowFlash » 21.11.2017, 22:10

Hallo Dietmar,

je mehr eine Software kann, desto mehr Einstellmöglichkeiten und Optionen hat sie meistens auch.
Das macht es dann leider auch oftmals unübersichtlich.
Bei Rocrail gibt es so viele Zusammenhänge und Abhängigkeiten, dass man schon oft erstmal lesen muss.
Man braucht diese Dinge alle nicht unbedingt. Rocrail funktioniert auch wunderbar ohne viele der Möglichkeiten.
Aber wenn man erstmal weiß, was möglich ist, dann nutzt man diese Möglichkeiten auch gerne.

Als erstes kann ich dir nur dazu raten, die "Ersten Schritte" durchzulesen. Das ist zwar ein etwas längerer Text, aber er hilft dabei, ein gewisses Verständnis aufzubauen.
Bei besonderen Fragen einfach hier im Forum fragen.
Es gibt noch einige Videos (im Wiki mal danach suchen), die auch sehr gut sind.
Und wenn es gar nicht mehr weitergeht, findet sich sicherlich der eine oder andere, um auch mal zu telefonieren und z.B. über Teamviewer mal mit draufzuschauen. Schöner ist es aber, wenn man mal jemanden in der Nähe besuchen kann, der einem etwas live zeigen kann.

Dranbleiben lohnt sich aber. Ich habe nun 8 Jahre an meiner Bahn gebaut und 6 Jahre hier mitgelesen und immer mal wieder das eine oder andere nachvollzogen. Erst vor ein paar Wochen habe ich es dann baulich auch so weit geschafft, dass ich den vollautomatischen Betrieb hinbekommen habe.
Das war schon ein geniales Gefühl, wenn man es dann soweit geschafft hat.

Viele Grüße
Henning

Dietmar100
Posts: 52
Joined: 25.04.2017, 09:03
Location: Essen

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by Dietmar100 » 22.11.2017, 18:59

Hallo und Danke an euch alle.
Ich habe mir nun erste Schritte für den Bereich Blöcke einfügen durchgelesen. Hilft mir aber nicht weiter da dort ein Block mit 2 Rückmeldern beschrieben ist. Einer (enter) und einer (in).Dazwischen ist dann der Block. Wie schon in meinem Post geschrieben hatte habe ich an jedem Wendepunkt nur einen Rückmelder. Ich fahre auf Märklin C- Gleisen. Wie ich schon von euch gehört habe ist es ohne weiteres Möglich dieses so umzusetzen. Eine Pendelstrecke sollte so funktionieren. Wenn ich keine Blöcke habe sondern nur die Rückmelder überfahre werden sie auch einwandfrei als belegt angezeigt. Wenn ich den Block zum Rückmelder mache nicht. Wenn ich einem Block eine Lok zuweise und die Lok über den Regler fahre fährt die Lok aber sie wird weiter in dem Block angezeigt :p :p :p :crying: :crying: :crying:
Lg Dietmar
Wisst ihr was hier im Forum fehlt. Ein Chatraum :beer: :beer:

peter&basti
Moderator
Posts: 5961
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by peter&basti » 22.11.2017, 19:14

Hallo Dietmar,

Ein Block geht auch nur mit einem Melder, Enter2in.
Chatraum
Siehe im Forum oben in der blauen Leiste, da gibt es auch CHAT.

Habe ich aber noch nie getestet :wink:

tangobravo
Posts: 203
Joined: 18.03.2014, 17:53
Location: NRW-Borken

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by tangobravo » 22.11.2017, 19:55

Moin Dietmar,
wenn Du das
Dietmar100 wrote:Wenn ich den Block zum Rückmelder mache...
wörtlich meinst geht's irgendwie im RR auch nicht :wink: :wink:
Schau doch nochmal hier: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=ste ... ik-betrieb.
Und das ganze gilt dann für den Automatikbetrieb.
Wenn Du manuell fährst weiß Rocrail gar nicht was/wie/wohin Du fährst steht hier:http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=ste ... ik-betrieb
Und diese Links sind erst der Anfang der vielen RR Möglichkeiten.
Und: Mit enigestelltem Plan geht's echt besser mit der Unterstützung. Wie das geht steht hier:http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=issue-de
Bleib einfach dran, Unterstützung gibt's hier gratis :D

Pirat-Kapitan
Moderator
Posts: 4805
Joined: 06.02.2010, 15:46
Location: Rösrath bei Köln / Germany

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by Pirat-Kapitan » 22.11.2017, 20:15

moin Dietmar,
so sieht eine einfache Pendelstrecke aus:
pendel-E2I.PNG
Pendelstrecke mit ENTER2IN
Die Lok (hier mit Namen "Pendel" und Adresse 3) ist als Pendelzug definiert. Ich hatte sie in den linken Block gesetzt mit Fahrtrichtung nach rechts.
Inzwischen ist sie im rechten Block angekommen und hat die Fahrtrichtung gewechselt. Bitte hier jetzt darauf achten, dass die "Fahrtrichtung rückwärts" nicht durch ein "<"-zeichen dargestellt wird sondern durch das "-" vor der Geschwindigkeit.
Siehe dazu den Begriff "Platzierung".
Die Blöcke haben je nur 1 Rückmelder, dieser ist in der jeweiligen Fahrstraße als ENTER2IN definiert.
BL-e2i.PNG
Rückmelderzuordnung
Für die Übernahme auf deine Anlage:
- Adresse und Fahrstufen des Pendelzuges anpassen
- Adresse beider Rückmelder anpassen.

Die Wartezeit in beiden Blöcken ist auf zufällige Länge eingestellt.

Mehr braucht eine Pendelstrecke nicht, um zu funktionieren.
Schöne Grüße
Johannes
Attachments
plan.xml
(8.36 KiB) Downloaded 8 times

Dietmar100
Posts: 52
Joined: 25.04.2017, 09:03
Location: Essen

Re: Rocrail für Anfänger ist kompliziert

Post by Dietmar100 » 23.11.2017, 12:03

Hallo Johannes.
Die PNG Datei wird wohl ein Bild sein. Kann ich nicht sehen. Vieleicht schickst du mit das mal per PN. Mfg Dietmar

Post Reply

Return to “Allgemein (DE)”