[Umgesetzt] verbesserte Status/Debugmeldungen

bbernhard
Posts: 1229
Joined: 23.02.2008, 19:07
Location: Villach/Kärnten/Austria
Contact:

[Umgesetzt] verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by bbernhard » 04.01.2015, 14:12

Servus zusammen

ich möchte mal eine klein Diskussion bzgl. Ausgabe von Debug und Statusmeldungen anregen.
Inzwischen gibt es ja zb. mannigfaltige Gründe warum eine Lok verschiedene Blöcke/Fahrstrassen nicht oder nur mit bestimmten Bedingungen befährt.
Hat man die eigene Konfiguration nicht komplett im Kopf ist die Ursache rauszufinden recht schwierig.

Ich denke es wäre recht praktisch wenn man auf die diversen Servermeldungen und Konsole Ausgabe bzw. traces verschiedene Filter legen könnte und diese dann in eines der beiden Logging Fenster in Rocview umleiten.

Also zb.
"Zeige nur Lok xy betreffende Meldungen"
"Zeige nur Meldungen aus Block xy"
"Zeige nur Timer Meldungen"
"Zeige nur Meldungen zu Aktion xy"
naja, so oder so ähnlich halt. Gibt ja sicher noch viele bessere Definitionen.

Ich denke so wär im Problemfall viel leichter die Ursache zu finden, da die jeweils interessante Information nicht im ganzen Datenstrom untergeht.

Was haltet ihr davon ?

schöne grüße
bb
Last edited by bbernhard on 12.01.2015, 17:28, edited 1 time in total.

LDG
Site Admin
Posts: 2675
Joined: 18.10.2010, 00:03
Location: near Karlsruhe/Germany

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by LDG » 04.01.2015, 15:06

Hallo Bernhard,

bei Deinen Vorschlägen müsste sehr viel im Logging-System im Quelltext geändert werden.

"Vernünftige" Analysen der Traces/Logs gehen eh nur an der Kommandozeile und da gibt es dann so Helferlein wie "grep/awk/sed ( :mrgreen: )" die einem da Unterstützen und die (un-)gewollten Informationen herausfiltern.
Unter Windows muß man sich dazu die passenden GNU-Tools installieren.

Gruß,
Lothar

peter&basti
Moderator
Posts: 6438
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by peter&basti » 04.01.2015, 15:29

Hallo Bernhard, Lothar,

seit ich Notepad++ als Tool entdeckt habe, kann ich mit dessen Suchfunktion vergleichbare Dinge tun, wie Bernhard beschrieben hat. Dies auf alle Tracedateien (auch gleichzeitig alle), in der Plan Datei usw.
Sehr komfortabel und leicht begreifbar (das Tool, der Trace nicht immer :oops: )
Geht auch super unter Windows.

bbernhard
Posts: 1229
Joined: 23.02.2008, 19:07
Location: Villach/Kärnten/Austria
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by bbernhard » 05.01.2015, 10:12

Servus

das man sich mit diversen Filter und Suchfunktionen behelfen kann ist mir klar. :roll:
Mir ging es ging ja darum dies zu vereinfachen. Hilfe zur Selbsthilfe sozusagen.

Ich sehe halt einerseits die beiden wenig hilfreichen Logfenster im Rocview, und andererseits muß man sich die wirklich wichtigen Informationen aus irgendwelchen Files mühsam zusammensuchen.
Wenn es so wie Lothar schreibt durch die interne Programmstruktur nur aufwändig umzusetzen ist, dann lohnt es sich wohl nicht.

gruß
bb

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by rjversluis » 05.01.2015, 10:56

Moin,

ich könnte mich folgendes vorstellen:

Ein extra Dialog unter Menü Hilfe womit mein alle Server Traces einlesen kann und filter auf ObjektTyp und Kennung.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by rjversluis » 05.01.2015, 12:51


ups60
Posts: 1015
Joined: 30.07.2013, 17:36
Location: 50321 Brühl

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by ups60 » 05.01.2015, 16:02

Hallo Rob,

sollten die Traces nicht vom aktuellen Rocrail Server eingelesen werden, wenn's möglich ist. Raspi Server und Windows/Ubuntu-Client kann ich bei auswählen ja nur die lokal abgelegten Trace-Files öffnen. Klar, ich kann mir über Netzwerkfreigaben auch das Serververzeichnis anzeigen lassen, aber schöner wäre es wenn direkt die Verbindungstraces geöffnet würden.

Gruß Uwe

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by rjversluis » 05.01.2015, 16:32

Hi Uwe,

ich habe ein Anfang gemacht hatte ich gepostet, aber jeder kann hier dazu Ideen äussern. :)

bbernhard
Posts: 1229
Joined: 23.02.2008, 19:07
Location: Villach/Kärnten/Austria
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by bbernhard » 05.01.2015, 16:41

Whao Rob, hast du Urlaub oder warum bist du so schnell ?
Ich werde das gleich mal antesten.
Wenn wir dann noch im Wiki versuchen zu beschreiben wie man das leist, so sollte sich so mancher Hilferuf " meine Lok fährt nicht nach Block xy" selbst erledigen lassen.
Muß nur noch vorher schnell meinen ORD1 Booster reparieren. Der ist mir leider gestern Nacht nach nach einem blöden Kurzschluß abgebrannt.

schöne grüße
bb

bbernhard
Posts: 1229
Joined: 23.02.2008, 19:07
Location: Villach/Kärnten/Austria
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by bbernhard » 06.01.2015, 22:37

Hi

hab das nun ein wenig getestet, folgende sinnvolle Anregungen hätte ich dazu:
- als default könnte das aktuellste Trace File aus dem eingestellten Pfad der Trace Files geladen werden. Die Einstellung ist ja in Rocview bekannt.
- viel besser wäre ein Non-Modales Fenster zu verwenden, so spart man sich das dauernde Schließen/Öffnen und Größe anpassen des Fensters. Dazu dann
einen "Reload" Button um das aktuellste File neu einzulesen

Ich kenne die ganzen möglichen Meldungen jetzt nicht so genau, aber wenn zb "kritische" Schlüsselwörter auch noch farblich hervorgehoben würden wäre es perfekt. Vom Support weißt du wahrscheinlich eh was die üblichen Fehler und dazu typischen Schlüsselwörter sind.

schönen Dank und schöne Grüße
bb

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by rjversluis » 07.01.2015, 07:39

Moin Bernhard,
bbernhard wrote: - als default könnte das aktuellste Trace File aus dem eingestellten Pfad der Trace Files geladen werden. Die Einstellung ist ja in Rocview bekannt.
- viel besser wäre ein Non-Modales Fenster zu verwenden, so spart man sich das dauernde Schließen/Öffnen und Größe anpassen des Fensters. Dazu dann
einen "Reload" Button um das aktuellste File neu einzulesen
Ich habe es jetzt None-Modal gemacht.
Reload gibt es schon: Einfach wieder auf "Search" klicken.

Die Server traces sollten über TCP/IP geliefert werden weil oft ist es so das der Server auf ein andere Rechner läuft. Aber das kommt noch...

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by rjversluis » 07.01.2015, 18:18

Es ist jetzt erst mal ein wenig farbig gemacht worden:
Rot: Exception
Blau: Warning
Grün: Calculation

http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=tra ... #functions
Attachments
tracedlg-en.png
tracedlg-en.png (225.85 KiB) Viewed 153 times

bbernhard
Posts: 1229
Joined: 23.02.2008, 19:07
Location: Villach/Kärnten/Austria
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by bbernhard » 07.01.2015, 22:53

Cool, ich denke so ist das gleich besser.
Werde das morgen nochmals testen.

Übrigens in der deutschen Version (8379) ist der Menüpunkt mit "Fehlerprotokoll" Übersetzt.
Das stimmt ja eigentlich nicht, denn es werden ja nicht primär "Fehler" gelogged sondern der komplette RR Ablauf.
"Ablaufprotokoll" oder "Server-Log" währe richtiger.
Vielleicht hat ja einer der Mitleser eine passendere deutsche Übersetzung parat.

schöne Grüße
bb

RainerK
Moderator
Posts: 3956
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by RainerK » 08.01.2015, 06:22

Hallo Bernhard,
bbernhard wrote:...Übrigens in der deutschen Version (8379) ist der Menüpunkt mit "Fehlerprotokoll" Übersetzt.
Das stimmt ja eigentlich nicht, denn es werden ja nicht primär "Fehler" gelogged sondern der komplette RR Ablauf.
"Ablaufprotokoll" oder "Server-Log" währe richtiger...
mir ist "Fehlerprotokoll" auch schon öfter sauer aufgestoßen.
"Server-Log" gefällt mir, scheidet aber aus, weil der en-Schlüssel "trace" auch das Log für Rocview bezeichnet.
Deshalb neige ich eher dazu, nur "Log" zu verwenden, u.a. auch, weil alle anderen aus "trace" abgeleiteten Übersetzungen "Log" verwenden.
Z.B. "Log-Datei", "Log Protokoll Intensität", "Für Details Log-Datei prüfen", "Anzahl Log-Dateien" usw.

Es grüßt RainerK

RainerK
Moderator
Posts: 3956
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: verbesserte Status/Debugmeldungen

Post by RainerK » 08.01.2015, 09:11

Hallo Rob,

in Rev. 8387 unter Win 7 wird der Text noch nicht farbig dargestellt.
trace-filter-8387.png
trace-filter-8387.png (72.63 KiB) Viewed 123 times
Es grüßt RainerK

Post Reply

Return to “Allgemein (DE)”