Z21-Loconet

Re: Z21-Loconet

Postby Wolfgang44 » 23.06.2018, 09:10

Hallo Uwe,
bin gerade am testen um das erste mal meine Anlage mit PC zu steuern.
Für meine Testanlage wollte ich LN Rückmelder verwenden habe aber aus versehen einen R-Bus Melder von Digikejs bestellt. Auch dieser liess sich über die Z21 programmieren. Ich nehm an dass das dann für die LN auch so geht, im Maintennance tool ist auf alle Fälle ein Reiter dafür da:
Image

Wenn das nicht gehen sollte würde ich bei den RBus Modulen bleiben. Wäre also für eine Rückmeldung dankbar
viele Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
Z21, z21, digikejs booster, melder und weichendekoder
Meine Anlage im Stummiforum: Wolfsberg-Niederndorf
Wolfgang44
 

Re: Z21-Loconet

Postby Zilli » 23.06.2018, 10:42

Den DR4088LN kannst Du nur über die Taster und MM und/oder über ein anderes Steuerboard programmieren. Übrigens, LNCV haben mit normalen CV's gar nichts zu tun.
Es ist aber auch nichts weiter einzustellen, als die Adresse und die Anzahl der Melder. Ist also 4 mal drücken an der Multimaus und fertig.
Grundsätzlich gesehen, kannst Du natürlich beide Bussysteme nutzen, aber ich würde bei Vorhandensein von Loconet, immer dieses Bussystem bevorzugen.
Am DR5088RC könnten ein paar Sachen über die LNCV-Programmierung gemacht werden, aber dafür gibt es erstens keine Dokumentation der vorhandenen Möglichkeiten (welche LNCV macht bei den Dinger nun genau was) und zweitens geht auch hier die Adressierung wie oben beschrieben. Die restlichen Einstellungen können mit dem Digikeijs-Tool über USB, direkt am Modul gemacht werden.
Übrigens ist auch die Programmierung der DR4088RB-CS über Multimaus einfacher wie mit dem Maintenance-Tool (zumindest aus meiner Sicht-die muss halt nicht überall stimmen :P ).
MfG Uwe
Zentrale: Roco Z21
Fahrregler: Roco-WLAN-Maus, z21App, Multimaus
Rückmelder: DR5088RC, DR4088LN-CS, DR4088CS
Schaltdecoder: WD10 Kühn, DR4018, DR4024 (Servo)
PC-Software: Rocrail, TC9 Bronze
Zilli
 

Previous

Return to Basisfunktionalität (DE)