[Erl.] Blockgeschwindigkeit weniger als 10%

[Erl.] Blockgeschwindigkeit weniger als 10%

Postby rheingold » 30.03.2018, 07:52

Hallo zusammen,

früher war es in rocrail möglich in der Dialogbox "Block" im Reiter "Einzelheiten" die Ankunft-Geschwindigkeit auf 5% einzustellen.
Heute muss mindestens 10% eingestellt werden.

Ich bitte höflich darum wieder kleinerer Werte zuzulassen (ich brauche 5%).

Herzliche Grüße
Jürgen
Last edited by rheingold on 02.04.2018, 17:14, edited 1 time in total.
[HO - Märklin CS2 60215 V4.2.1(0), k83, k84, s88, Viessmann 4554, 5280 ] [Intel Core i7, 8GB, OpenSUSE Leap 15 - 64Bit]
rheingold
 

Re: Blockgeschwindigkeit weniger als 10%

Postby rjversluis » 30.03.2018, 08:07

Moin Jürgen,

wirklich?
Ich habe es angepasst dass das minimum jetzt 5 anstatt 10 ist.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBUS - CANGCx ] - [ G: CBUS - CANGCx ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Blockgeschwindigkeit weniger als 10%

Postby magnus » 30.03.2018, 08:42

Moin Jürgen,
welche Version hast Du?
Aktuell geht es, ich habe einige Loks auf 5 stehen.
Gruß
Magnus

Tams MC / Delta Control 6605
ESU Switch Pilot / Tams S88-4
Lok-Decoder: mfx, MM, DCC / C-Gleis
Mageia Linux; Raspi2, andRoc
Anlage im Bau
Lok- und Wagenfotos
magnus
 

Re: Blockgeschwindigkeit weniger als 10%

Postby Schorse » 30.03.2018, 09:10

Moin,

mit rev 13741 und 128 Fahrstufen ist 5% kein Problem; mit 14 Fs geht es nicht weil die Fs kleiner 0 ist.
Viele Grüße Gerd
Schorse
 

Re: Blockgeschwindigkeit weniger als 10%

Postby GeSchu » 30.03.2018, 09:16

Moin zusammen,
mit Kriechfahrten kann man es auch übertreiben, oder? Muss man aber nicht, oder?
Ich sage nur: CV2 (minimale Geschwindigkeit) und CV5 (Maximal Geschwindigkeit) richtig einstellen und dann erst die Lok der rocrail Steuerung übergeben. Zumindest mache ich das so. Und das passt in 99,99% aller Fälle.
Gruß
Gerd(GeSchu)
Anlage 1 : H0 C-Gleis; Tams MC; Tams B-2; Tams S88-3; Tams WD-34/Esu SwitchPilot
Server : rocrail auf raspberry/Debian stretch Client : OS X high Sierra / UBUNTU 16.04 .
Werkstatt : H0 C-Gleis; rocrail Softwarezentrale dcc32; DELTA 6604
GeSchu
 

Re: Blockgeschwindigkeit weniger als 10%

Postby rheingold » 30.03.2018, 12:16

Hallo liebe rocrail-Kollegen,

danke für Eure Beiträge.

@Magnus: ich habe V13762.

@Gerd(Schorse): bei 14 Fahrstufen sollten 1% bis 7% Fahrstufe 1 sein, 8% bis 14% Stufe 2, ... ,93% bis 100% Fahrstufe 14. Wäre mein Verständnis.

@Gerd(GeSchu):
mit Kriechfahrten kann man es auch übertreiben, oder?


Wie so oft - eine besondere Situation. Kurzes Stumpfgleis in das gerade so der Triebwagen passt. Der In-Melder ist kurz vor dem Prellbock.
Man muss die Situation dynamisch betrachten:
Fahrt über das Gleisvorfeld mit 40km/h.
Am Enter-Melder des Stumpfgleises abbremsen gemäß Kennlinie auf 5%, die 5%-Geschwindigkeit wird ca. 3cm vor dem In-Melder erreicht.
3cm Kriechfahrt und punktgenaues halten.
Ich denke 3cm Kriechfahrt sind noch ok.


Viele Grüße
Jürgen
[HO - Märklin CS2 60215 V4.2.1(0), k83, k84, s88, Viessmann 4554, 5280 ] [Intel Core i7, 8GB, OpenSUSE Leap 15 - 64Bit]
rheingold
 

Re: Blockgeschwindigkeit weniger als 10%

Postby Schorse » 30.03.2018, 13:11

Hallo Jürgen,

Jürgen wrote:bei 14 Fahrstufen sollten 1% bis 7% Fahrstufe 1 sein,
5% von 14 = 0,7. Mein Rocrail zeigt da Fs=0 an.
Viele Grüße Gerd
Schorse
 

Re: Blockgeschwindigkeit weniger als 10%

Postby GeSchu » 30.03.2018, 15:21

Moin Jürgen,
rheingold wrote:Wie so oft - eine besondere Situation. Kurzes Stumpfgleis in das gerade so der Triebwagen passt. Der In-Melder ist kurz vor dem Prellbock.
Man muss die Situation dynamisch betrachten:

Richtig. Und da ich genauso eine Situation auf meiner Bahn habe, weiß ich wovon ich rede. Plan anbei, schaue Dir den Block blLandhandel an. Da passt der VT mit Wagon gerade so rein. Alle CV richtig eingestellt und schon passt es auch mit den Bremswegen. Naja, egal ...
Gruß
Gerd(GeSchu)
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Anlage 1 : H0 C-Gleis; Tams MC; Tams B-2; Tams S88-3; Tams WD-34/Esu SwitchPilot
Server : rocrail auf raspberry/Debian stretch Client : OS X high Sierra / UBUNTU 16.04 .
Werkstatt : H0 C-Gleis; rocrail Softwarezentrale dcc32; DELTA 6604
GeSchu
 

Re: Blockgeschwindigkeit weniger als 10%

Postby rheingold » 31.03.2018, 15:21

Hallo Gerd(GeSchu),

ich habe mir deine Plan angesehen. Ich hoffe ich habe deine Vorgehensweise richtig herausgelesen:

Im Block blLanhandel ist die Maximalgeschwindigkeit auf 5km/h gesetzt.
In der Fahrstraße [blLandhandel+]-[blPersBhf02-] aus dem Block heraus ist vmin eingetragen und nicht "vonBlock".

Die Idee in der Ausfahrstraße die Geschwindigkeit hochzusetzen hat mir gefehlt.
Sonst fährt der Zug immer mit 5km/h aus.
Maximalgeschwindigkeit hatte ich nämlich auch ausprobiert bevor ich mich gemeldet habe.
Mal wieder was dazugelernt. Danke für deinen Plan.

Warum bei mir aber die CV's nicht richtig gesetzt sein sollen ist mir weiterhin unklar.
Die Bremspunkte enter und in sind ja immer gleich.
Und es klappt auf die eine wie die andere Weise mit identischem Verhalten.

Viele Grüße und schöne Ostern wünscht
Jürgen
[HO - Märklin CS2 60215 V4.2.1(0), k83, k84, s88, Viessmann 4554, 5280 ] [Intel Core i7, 8GB, OpenSUSE Leap 15 - 64Bit]
rheingold
 


Return to Basisfunktionalität (DE)