Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nicht  [✔]

JeanClaude
Posts: 311
Joined: 02.05.2017, 09:14

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nic

Post by JeanClaude » 11.10.2018, 11:43

Hallo Thomas,

du könntest eventuell noch testen ob die Lok losfährt wenn du alle Weichen aus der Fahrstraße entfernst. Falls die Lok dann einen Fahrbefehl bekommt dann hat es effektiv was mit den Weichenrückmeldungen zu tun, andernfalls müssen wir woanders nach dem Problem suchen.

Schöne Grüße,

Jean-Claude

Nachtrag: ich hab eben in deinem Eingangsthreat gelesen, dass es funktioniert wenn du die EKW entfernst. Also brauchst du den Rest auch nicht zu testen weil es dann wohl eh funktionieren wird. Es sei denn, auf deiner Anlage ist es anders als in deinem Beispiel.

JeanClaude
Posts: 311
Joined: 02.05.2017, 09:14

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nic

Post by JeanClaude » 11.10.2018, 12:37

Hallo Thomas,

noch so eine Idee:
Du schreibst, dass es sich um eine EKW handelt. In Rocrail hast du sie aber als DKW definiert. Wie ist diese Weiche in der MX10 definiert? Eventuell kommt ja eine EKW-Rückmeldung von der MX10 aber es ist nicht die Antwort die Rocrail von einer DKW erwartet. Wird deine EWK von einem einzigen Antrieb gestellt?

Schöne Grüße,

Jean-Claude

StefanF.
Moderator
Posts: 2744
Joined: 27.10.2008, 21:40
Location: Hamburg/Germany

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nic

Post by StefanF. » 11.10.2018, 13:53

Hallo Thomas,
stell mal bei Deiner EKW die Untergruppe auf Rechts ein. In dem Demoplan steht sie noch auf Standard.
Beste Grüße
Stefan

lastcowboy
Posts: 43
Joined: 23.06.2018, 20:26
Location: Kreis Ludwigsburg

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nic

Post by lastcowboy » 15.10.2018, 20:28

Hallo Jean-Claude,
JeanClaude wrote: noch so eine Idee:
Du schreibst, dass es sich um eine EKW handelt. In Rocrail hast du sie aber als DKW definiert. Wie ist diese Weiche in der MX10 definiert? Eventuell kommt ja eine EKW-Rückmeldung von der MX10 aber es ist nicht die Antwort die Rocrail von einer DKW erwartet. Wird deine EWK von einem einzigen Antrieb gestellt?
In Rocrail gibt's nur DKW, insofern ist die EKW nur als EKW benannt aber als DKW konfiguriert. Dem MX10 sind die beiden Antriebe nur als einzelne DCC-Funktionsdecoder bekannt - das MX10 weiß nichts von der Gleisgeometrie oder den Weichenbauarten.

Außerdem: Wenn ich einfach nur die Reihenfolge der Weichen in der Befehlskette ändere, funktioniert's:
lastcowboy wrote: Für den minimalen Testkreis habe ich inzwischen eine Lösung: Das Problem tritt nicht mehr auf, wenn ich für die problematische Fahrstraße einfach nur die Befehlsreihenfolge der Weichen ändere!
Sprich: Wenn für die Fahrt von bk005+ nach bk003+ erst die EKW, dann die Rechtsweiche gestellt wird, erhält die Lok einen Fahrbefehl, wenn erst die Rechtsweiche und dann erst die EKW gestellt wird, bekommt die Lok keinen Fahrbefehl - warum auch immer... :?
Ich habe auch ein paar Fahrstraßen, in denen nur zwei oder drei einfache Weichen liegen, bei denen die Automatik nicht funktioniert (und auch ein Ändern der Stellreihenfolge nichts bringt) - insofern dürfte es nicht prinzipiell am Weichentyp DKW liegen.
Ich bin noch nicht dazu gekommen, die Rückmeldungen der Zentrale zu analysieren - da vermute ich das Problem. Evtl. ist das sogar schon in der aktuellen MX10 SW 01.24.0001 gefixt - aber bei der funktioniert die Rückmeldung nur teilweise (nur mit Railcom-Loks), deshalb hab' ich wieder die ältere 01.23.0050 aufs MX10 geflasht (siehe viewtopic.php?f=47&t=16137&start=45#p175896). Da gibt's noch ein paar Baustellen bei Zimo... :(

Aber vielen Dank für die Hilfe und die vielen Ideen.

Gruß,
Thomas.

lastcowboy
Posts: 43
Joined: 23.06.2018, 20:26
Location: Kreis Ludwigsburg

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nic

Post by lastcowboy » 15.10.2018, 20:39

Hallo Stefan,
StefanF. wrote: stell mal bei Deiner EKW die Untergruppe auf Rechts ein. In dem Demoplan steht sie noch auf Standard.
stimmt, das ist noch nicht für die EKW eingestellt. Ich probier's mal aus.
Da das aber nur die möglichen Kombinationen der Stellmöglichkeiten der beiden Weichenantriebe einschränkt (es verhindert nur, daß der unsinnige/unmögliche Fahrweg über die EKW eingestellt wird), vermute ich aber, daß es das Problem nicht wirklich behebt. Auch funktioniert die Automatik, wenn einfach nur die Reihenfolge der Weichenstellbefehle geändert wird...

Gruß,
Thomas.

nizagam
Posts: 394
Joined: 07.01.2014, 01:09
Location: Giengen a.d. Brenz

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nic

Post by nizagam » 15.10.2018, 21:13

Hallo,
hatte das Problem auch schon in der Art g laube ich.
Nur mal so als Blitzidee, hast du evtl. in der nachfolgende Fahrstrasse beim Dialog Rückmelder einen eben solchen eingetragen und in als "Entsperren wenn frei" gesetzt.

Gruß
Klaus

lastcowboy
Posts: 43
Joined: 23.06.2018, 20:26
Location: Kreis Ludwigsburg

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nicht

Post by lastcowboy » 25.11.2018, 14:21

Servus,

hab mich nach längerer Zeit mal wieder mit dem Thema beschäftigt und mir die Kommunikation beim Stellen von Weichen angesehen. Hab inzwischen auch die Möglichkeit, den CAN-Verkehr auf dem Zimo-CAN direkt anzusehen.

Weichenstellbefehle werden über die Accessory Port4 (Grp 0x01, Cmd 0x04) gesendet (Mode 0b01) und bestätigt (Mode 0b1x).
Für Weichen, die über einen DCC-Dekoder geschaltet werden, gibt Zimo folgenden HInweis:
HINWEIS, DCC BASIC DECODER:
DCC Basic Decoder haben eine Zubehör NID im Bereich 0x3000 ... 0x31FF (Adresse 1 ... 512).
Die Ports werden von 0 ... 7 gezählt, bei Weichendecodern sind nur die geraden Port Nummern gültig
(0 = Weiche 1; 2 = Weiche 2; 4 = Weiche 3; 6 = Weiche 4;).
Ein Value von ‚0‘ bedeutet, dass der jeweilige Ausgang (Port) abgeschaltet sein soll, ein Value von ‚1‘,
das dieser eingeschalten sein soll.
Es werden also nur die geraden Ports verwendet, ein Wert (Value) 1 fordert eine abzweigende Weiche, ein Wert (Value) 0 eine gerade Weiche.

Auf einen Stellbefehl (z.B. vom MX32 oder von Rocrail) reagiert die Zentrale (MX10) mit einer Wiederholung des Befehls aber statt Mode 0b01 (Anforderung) mit Mode 0b11 (Acknowledge) - sozusagen um dem Anforderer mitzuteilen, daß der Stellbefehl erhalten wurde.
Kurz darauf schickt die Zentrale eine weitere Rückmeldung (vermutlich nach Ausführung des Befehls) mit dem aktuellen Zustand und Mode 0b10 (Event). Hier gibt es eine Besonderheit für paarweise angesteuerte Ausgänge, auf die in der Zimo-Spezifikation unter dem Punkt MX8 hingewiesen wird:
Im Paar Betrieb im Paar Betrieb gelten für die Ansteuerung jeweils die geraden Port Nummern (0, 2,
4, 6, ...).
Die Antwort über die Schnittstelle kommt mit der gleichen Port Nummer (0, 2, 4, ...) und jeweils
einem Bit für die beiden Ausgänge. Dabei bedeutet 0b00 und 0b11 eine fehlerhafte Stellung, 0b01
bzw. 0b10 die jeweils gültige Stellung.
Es werden als Rückmeldung also immer Werte beider Ausgänge zurückgespiegelt, nicht nur der angeforderte. Das führt dazu, daß für gerade Weichen ein Wert (Value) 0 angefordert wird, als Rückmeldeevent aber eine 2 (0b10) kommt. Bei abzweigender Weiche wird ein Wert (Value) 1 gefordert, die Rückmeldung lautet in dem Fall auch 1 (0b01).

Da DCC-Weichen genauso über paarweise Ausgänge (nur die geraden Ports) angesteuert werden, ist die Rückmeldung da gleich wie beim MX8.

Die Kommunikation zwischen MX32 und MX10 sieht foglendermaßen aus:
Weiche Adr. 10, erster Dekoder-Ausgang auf Abzweig:
  1. MX32->MX10: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b01, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=0, Value=0x01 (Value 1 Byte lang) -> Anforderung vom MX32
  2. MX10->MX32: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b11, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=0, Value=0x01 -> Bestätigung vom MX10, daß der Befehl erhalten wurde
  3. MX10->MX32: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b10, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=0, Value=0b01 (=0x01) -> Statusmeldung vom MX10, nachdem der Befehl ausgeführt wurde
Weiche Adr. 10, erster Dekoder-Ausgang auf Gerade:
  1. MX32->MX10: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b01, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=0, Value=0x00 (Value 1 Byte lang) -> Anforderung vom MX32
  2. MX10->MX32: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b11, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=0, Value=0x00 -> Bestätigung vom MX10, daß der Befehl erhalten wurde
  3. MX10->MX32: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b10, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=0, Value=0b10 (=0x02) -> Statusmeldung vom MX10, nachdem der Befehl ausgeführt wurde
Fortsetzung im nächsten Beitrag...
Last edited by lastcowboy on 25.11.2018, 14:36, edited 1 time in total.

lastcowboy
Posts: 43
Joined: 23.06.2018, 20:26
Location: Kreis Ludwigsburg

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nicht

Post by lastcowboy » 25.11.2018, 14:35

Fortsetzung vom letzten Beitrag...

Bei Rocrail habe ich bei der Ansteuerung von Weichen ein teilweise abweichendes Verhalten festgestellt.
Die Anforderung für eine abzweigende Weichenstellung läuft genauso, wie Anforderungen vom MX32:
Weiche Adr. 10, erster Dekoder-Ausgang auf Abzweig:
  1. Rocrail->MX10: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b01, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=0, Value=0x01 -> Anforderung von Rocrail
  2. MX10->Rocrail: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b11, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=0, Value=0x01 -> Bestätigung vom MX10, daß der Befehl erhalten wurde
  3. MX10->Rocrail: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b10, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=0, Value=0b01 (=0x01) -> Statusmeldung vom MX10, nachdem der Befehl ausgeführt wurde
Einen Unterschied gibt es bei der Anforderung nach gerader Weichenstellung.
Weiche Adr. 10, erster Dekoder-Ausgang auf Gerade:
  1. Rocrail->MX10: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b01, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=1, Value=0x01 -> Anforderung von Rocrail (nicht nach Zimo-Standard Port=0, Value=0!)
  2. MX10->Rocrail: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b11, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=1, Value=0x01 -> Bestätigung vom MX10, daß der Befehl erhalten wurde (der Befehl wird genauso gespiegelt, wie er erhalten wurde - und er wird vom MX10 auch ausgeführt, die Weiche wird korrekt gestellt)
  3. MX10->Rocrail: Grp=0x01, Cmd=0x04, Mode=0b10, ZubNID=0x300A (0x3000 + 0d10), Port=0, Value=0b10 (=0x02) -> Statusmeldung vom MX10, nachdem der Befehl ausgeführt wurde (für die aktuelle Rückmeldung wird der nach Zimo-Standard korrekte Port 0 und als Wert 2 zurückgemeldet, so wie für MX8 beschrieben)
Ein paar Fragen stellen sich nun:
  • Welche Rückmeldung von der Zentrale erwartet Rocrail?
    Hört Rocrail auf das Acknowledge (Mode 0b11) oder nur auf den Status (Mode 0b10)?
    Wird Value 2 evtl. als abzweigende Stellung (da !=0) interpretiert statt als gerade Stellung? Die Weichenstellungen werden bei mir in Rocrail praktisch immer auf Abzweig dargestellt.
  • Verhindert eine unerwartete Rückmeldung (z.B. Value 2 statt Value 0), daß die Lok einen Abfahrbefehl bekommt?
  • Läßt sich Rocrail so konfigurieren, daß die Bestätigungen von der Zentrale auf die Weichenstellbefehle ignoriert werden oder werden die immer berücksichtigt?
Gruß,
Thomas.

rjversluis
Site Admin
Posts: 39129
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nicht

Post by rjversluis » 25.11.2018, 14:55

Hi Thomas,

du kannst auch gleich ein Handbuch hier anhängen. ;)

Ich warte auf ein Test Firmware:
viewtopic.php?f=47&t=16137
Vorher mach ich nichts mehr für MX10.

Das Verhalten der Weichen Meldungen ist vor ein Jahr her durch Zimo einfach geändert worden.
Wenn ich direkt auch CAN mitlesen kommen da keine DCC Befehle an; Begründung laut Entwickler: Alles was die Zentrale selbst kann kommt nicht auch CAN. Geile Sache.

rjversluis
Site Admin
Posts: 39129
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nicht

Post by rjversluis » 25.11.2018, 15:26

Hi Thomas,

ich habe der Auswertung angepasst; Bitte ab Morgen testen und berichten.

lastcowboy
Posts: 43
Joined: 23.06.2018, 20:26
Location: Kreis Ludwigsburg

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nicht

Post by lastcowboy » 25.11.2018, 15:59

Hallo Rob,
rjversluis wrote:
25.11.2018, 14:55
du kannst auch gleich ein Handbuch hier anhängen. ;)
Ja, ist ein wenig länger geworden - wird dadurch aber hoffentlich leichter verständlich... ;-)
rjversluis wrote:
25.11.2018, 15:26
ich habe der Auswertung angepasst; Bitte ab Morgen testen und berichten.
Mach ich gerne.

Gruß,
Thomas.

lastcowboy
Posts: 43
Joined: 23.06.2018, 20:26
Location: Kreis Ludwigsburg

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nicht

Post by lastcowboy » 26.11.2018, 19:09

Super, funktioniert perfekt! :D
Weichenstellung wird jetzt korrekt angezeigt, auch wenn die Weichen übers MX32 geschaltet werden zeigt Rocrail die korrekte Stellung.
Automatikbetrieb funktioniert ohne Probleme. :D :D :D

Vielen Dank,
Thomas.

peter&basti
Moderator
Posts: 5953
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Fahrstraße wird korrekt eingestellt aber Lok startet nicht  [✔]

Post by peter&basti » 26.11.2018, 20:08

Hallo Thomas,

ich erlaube mir, als Testobjekt der neuen Forum-Funktionen dieses Thema als gelöst zu kennzeichnen.
Falls es noch einen Kommentar geben sollte, ein neues Thema aufmachen, mit einem Verweis auf diesen Beitrag.

Post Reply

Return to “Automatikbetrieb (DE)”