Zielzuweisung per Maus drag/drop Topic is solved

peter&basti
Moderator
Posts: 6688
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by peter&basti » 13.11.2018, 17:48

Hallo Jens,
Wäre es nicht sinnvoll, bei Weichen deren Melder eine falsche Information
liefern, einen Eintrag in das Trace folgen zu lassen?
Jetzt muss ich mal nachfragen: Nach welcher Logik könnte Rocrail beurteilen, ob ein Melder bei einer Weiche eine "falsche" Information liefert?

Meine Sichtweise:

- ein Melder liefert einfach false/true bzw. on/off
- ein Melder wird manuell durch den User einer Weiche als Rückmelder konfiguriert, zu einer Lage, einer Belegtmeldung etc.
- .... -o

JensH
Posts: 853
Joined: 30.07.2018, 18:59
Location: Dresden

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by JensH » 16.11.2018, 07:37

Hallo Rob,

ok, damit ist diese Frage auch beantwortet. Ich fragte das nur, weil @cds das am Anfang diese
Thread aufgeworfen hatte.

Ich hoffte auch, das eine damit in Zusammenhang stehende Frage, nämlich die nach der
Markierung von Fahrstraßen als "Manuell" in die gleiche Richtung geht, nämlich das diese
dann per D&D trotzdem ausgelöst werden könnten.

Hallo Peter,

wenn ich die Weiche manuell bediene, also mit Klick auf das Symbol, dann wird der Hintergrund
rot ausgeleuchtet in so einem Fall. Somit wird also der Fehler der gemacht wurde, ob bewusst
oder unbewusst, schon mal prinzipiell erkannt. Ein Aufscheinen im Trace sollte daher meiner
Meinung nach nur eine Formsache sein.

Im Detail, RR stellt ja im manuellen Modus fest, ob eine Stellungsrückmeldung zumindest stimmen kann
oder nicht, mehr kann RR ohnehin nicht, weil woher soll RR denn wissen, ob es Zufall ist, das mit der
Umstellung einer Weiche der Zustand der gemeldet wird, auch tatsächlich von der Weiche stammt und
nicht irgendwo sonst her.

Somit wird die Schlüssigkeit ja schon geprüft. Und wenn zum Beispiel beide Melder "1" melden oder
"0", dann kann das ja per se schon mal nicht sein. In dem Falle hier, war zweimal der gleiche Melder
eingetragen, der zudem noch nicht mal den Zustand verändert hat.

JensH
Posts: 853
Joined: 30.07.2018, 18:59
Location: Dresden

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by JensH » 23.11.2018, 15:17

Hallo,

das Thema Zielzuweisung D&D ist noch nicht ganz durch. Ich hatte ja auch noch das hier
eröffnet, wo ich (wir?) lernen mussten, dass es wohl durchaus zwei Varianten für die Nutzung
von D&D gibt.

Beide haben Vorteile und Nachteile ...

Die Variante mit "Finder" gibt auf Wunsch den oder die temporären Fahrpläne zur Auswahl aus,
nutzt aber eben nicht sofort direkt vorgegebene Wege. Dafür fährt ein Zug nicht los, wenn er
rechnerisch zum Beispiel falsch im Block steht, da gibt es dann in den meisten Fällen eine oder
mehrere Trace-Meldung(en).

Die Variante ohne "Finder" nutzt zunächst genau diese direkten Vorgaben, das ist auch im WIKI
beschrieben, lässt den Zug aber auch dann fahren, wenn ein, ich sage es mal vorsichtig, total
abwegiger oder vermeintlicher Pfad zum Ziel oder zum Teil auch ein völlig anderes Ziel als das
angeklickte gefunden wurde. Das führte auch zur Eröffnung dieses Topic und anfangs zu einiger
Belustigung, solange nichts im Weg stand ... Und nebenbei auch zur Findung eines Fehlers in
der Konfiguration einer Weiche.

@Rob,
wäre es nicht möglich, bei D&D ohne "Finder", sprich "direkter Weg", zu verhindern, das einfach
mal ins "Blaue" gestartet wird wenn kein "rechnerisch direkt daneben liegender" Block als Ziel
angeklickt wurde für den es ja zwangsweise eine Fahrstraße geben muss damit er überhaupt
gefunden und anerkannt werden kann?

rjversluis
Site Admin
Posts: 42015
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by rjversluis » 23.11.2018, 16:00

Hi Jens,

der Finder ist genau dafür gemacht um nicht ins blaue zu starten.
Ohne Finder fährt der Lok einfach los, und wenn zufällig das Ziel Block entdeckt wird, wird es angefahren.

JensH
Posts: 853
Joined: 30.07.2018, 18:59
Location: Dresden

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by JensH » 23.11.2018, 16:09

Hi Rob,

wenn der Finder denn dann auch zuerst die direkten Vorgaben von "Start" nach "Ziel" prüfen würde,
wäre das toll. Aber genau das macht der Finder eben nicht, er findet diese Wege oftmals nicht einmal,
weil was weiß ich, die Schleifentiefe nicht reicht oder sonst was. Ich hatte schon die Anzahl der
zu findenden Alternativen hochgesetzt, das Ergebnis ist nicht, das mein Prozessor kreischt, sondern
ich, weil ewig nichts losgeht. Und wenn es dann nach einer gefühlten Stunde (ja, es muss alles
abgearbeitet werden) so weit ist, dann ist nicht dabei, wo ich hin wollte. Das nervt dann noch mehr.

Deshalb nutze ich den Finder nicht. Und deshalb ja die Bitte, ob es nicht sinnvoll wäre, ohne Finder
die Auswahl auf tatsächlich angeklickte Start und Zielpunkte zu beschränken. Für den Rest ist ja dann
wieder jeder selber verantwortlich.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42015
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by rjversluis » 23.11.2018, 16:31

Hi Jens,

keine Ahnung was du da alles macht, aber der Finder sucht sich der Weg welche am wenigste Blöcke hat. (Mit Key)
Das dauert nur ein par ms und keine Stunden.

JensH
Posts: 853
Joined: 30.07.2018, 18:59
Location: Dresden

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by JensH » 23.11.2018, 17:04

Hi Rob,

ok, deutsches Wortspiel "dauert Stunden ..." 20 - 30 s können es schon mal sein ...

OK, der Finder sucht den Weg mit den wenigsten Blöcken. Und dann?

rjversluis
Site Admin
Posts: 42015
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by rjversluis » 23.11.2018, 17:09

Jens,
20 - 30 s können es schon mal sein
wenn es sooo lange dauert dann hast du ein Loop im plan.
OK, der Finder sucht den Weg mit den wenigsten Blöcken. Und dann?
Wird der Lok gestartet mit der generierte FP.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42015
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by rjversluis » 23.11.2018, 17:24

wie hoch hast du dann Alternative Path eingestellt?
https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=fi ... en#options
The default is 10 which normally will do. Increasing this number can cause massive CPU usage without any better paths found.



BTW: Geht es hier im Thema jetzt um Weichen oder D&D?

JensH
Posts: 853
Joined: 30.07.2018, 18:59
Location: Dresden

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by JensH » 23.11.2018, 19:49

Hi Rob,

um D&D geht es hier, wie im Thema angegeben. Es soll aber kein Hinderungsgrund
sein, auf das Weichendilemma zu antworten. Das Weichenthema hatte sich als ein
zufällig entdeckter Fehler hier eingeschlichen. Soll ich zu dem Weichenzeug ein
neues aufmachen? Weil vom Tisch ist das für mich auch nicht, also die letzte
Frage diesbezüglich.

Ich hatte auf 20 erhöht von 10.

Kein Loop im Plan.

18 Sekunden habe ich vorhin mal "gemessen" und es wird immer noch nicht alles
gefunden, die "direkten" eingeschlossen.

Ohne den "Finder" habe ich die Lok noch gar nicht richtig im Block losgelassen, da steht
schon der Fahrweg und es geht los. Dumm nur, wenn es keinen "direkten" Weg gibt.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42015
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by rjversluis » 24.11.2018, 07:40

Hi Jens,

für das Weichen Problem musst du ein neues Thema anlegen.

Für D&D musst du hier ein Issue anhängen, und beschreiben was du genau machst.

JensH
Posts: 853
Joined: 30.07.2018, 18:59
Location: Dresden

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by JensH » 24.11.2018, 08:31

Moin Rob,

das Weichenthema kommt gleich.

Und mit dem D&D, da geht es dann schon wieder damit los, das es Aktionen und Skripte gibt. Die haben
zwar mit dem Problem nichts zu tun, das wird aber sofort beklagt. Ich hänge ihn trotzdem mal an, ohne
die Skripte, denn das lässt sich auch ohne nachstellen. Die besagten 18 Sekunden werden zum Beispiel
erreicht, wenn aus Gleis 1 - 14 (P-Signalgruppe) direkt einmal im Kreis zum ESIG F (DFR107-F) gefahren
werden soll. Manchmal findet er dann den Weg und manchmal auch nicht - "Kein Ziel für xyz gefunden".
Und das obwohl es eine direkte Fahrstraße dorthin gibt. :roll: :cry: Achtung, anders herum, von N1 - N6
kann (noch) nicht direkt nach DFR407-A gefahren werden, die Fahrstraßen sind noch nicht erzeugt, man
wird ja immer wieder aufgehalten 8) :lol: Ohne Finder, klick auf Block, fallenlassen und los ...

Manche Dinge gehen auch nur mit Skript, da es einige virtuelle Enter-Melder gibt, das betrifft u.a. die
Blöcke 214-S14, 314-P14, 215, 216, 421 - 433. Ach so, es könnte auch sein, das ein paar Melder nicht
dargestellt werden, SLIM-COLOR mit ein paar Eigenkreationen. Aber auch das tut für das Problem
nichts zur Sache.

Wie schon mindestens drei Mal geschrieben: Das Problem wäre erledigt, wenn bei D&D ohne Finder
ausschließlich Blöcke angesprochen werden, für die es eine direkte Fahrstraße gibt und für die die
beiden Dinge Startblock und Zielblock übereinstimmen. Alles andere muss nur verhindert werden,
dann wäre das perfekt. Ich brauche keine Zufallssteuerung an dieser Stelle.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42015
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by rjversluis » 24.11.2018, 10:11

wenn aus Gleis 1 - 14 (P-Signalgruppe) direkt einmal im Kreis zum ESIG F (DFR107-F) gefahren
werden soll.
finde ich in dein plan nicht...
Bitte die reale BlockID hier auflisten...

Außerdem ist Automatic Trace Level nicht wirklich CPU schonend beim Finder Prozess.
Ich habe es mal ausgeschaltet, und max 10 eingestellt, und eine FP wird erstellt. (Habe halt mal ein Lok und ein Ziel zufällig ausgewählt.)

Also, Finder zurück auf 10, und trace aus.

Man muss auch nicht vergessen das in dein plan immer in alle richtungen gefahren werden darf, und es deswegen auch so um die 500 FS gibt.

JensH
Posts: 853
Joined: 30.07.2018, 18:59
Location: Dresden

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by JensH » 24.11.2018, 12:36

Hi Rob,

ja, es gibt über(?) 500 Fahrstraßen (habe sie noch nicht gezählt) und es geht in alle Richtungen,
das hast du gut erkannt. Mir ist schon klar, das bei der großen Auswahl die Liste von der
Tombola (Finder :oops: ) auch erst mal durchforscht werden muss. Das mit dem Trace ist noch aus
der Fehlersuche von letztens aktiv gewesen, habe das gleiche wie vorhin versucht, das bringt 1 s
oder so, kann man also vernachlässigen.

Du wolltest konkrete Blöcke: DFR213-S13_DFR313-P13(Plus-Seite) - DFR107-F(Minus-Seite)
oder DFR210-S10_DFR310-P10(Plus-Seite) - DFR107-F(Minus-Seite) oder die anderen :roll:
Die gibt es alle als Fahrstraßen, somit liegen die Blöcke "rechnerisch" nebeneinander. Aber
wie schon gesagt, DFR201-S01_DFR301-P01 bis DFR207-7/V_DFR307-7/IV können nicht direkt
bis DFR407-A fahren, diese FS sind noch nicht definiert! In Steps bis ZE905-B, ZE805-U5 und
dann nach DFR407-A, das geht. Du kannst auch direkt nach DBE502-H fahren (von DFR201 ...
Minus-Seite) oder nach DBE103-A von deren Plus-Seite aus.

Es ist ja auch nicht so, das die Tombola gar kein Ziel findet. Manchmal geht es ja aber zu einem
anderen Zeitpunkt spielt die Tombola (Finder) :roll: dann und es wird nichts gefunden oder
ein Weg, den ich gar nicht will oder ein Ersatzblock. Aber wozu gebe ich dann Start und Ziel
überhaupt vor?
Rob wrote:Man muss auch nicht vergessen das in dein plan immer in alle richtungen gefahren werden darf,
und es deswegen auch so um die 500 FS gibt.
Ja, es ist halt keine "immer im Kreis rum" Anlage, sondern ein Nachbau der Realität.
Aus diesem Grund: Ohne Finder - direkter Nachbarblock, Eingabe Start-Block - Zielblock.
Das der Preis dafür eine recht hohe Anzahl an (zusätzlichen) Fahrstraßen ist mit
"über Block"-Einträgen ist mir schon bewusst. Auch das dort eventuell zusätzliche
Fehlerquellen lauern können. Aber ein Problem bekomme nicht ich in den Griff: wenn
das Ziel plötzlich ein beliebiges ist, das ich gar nicht angeklickt habe ... :roll: ohne Finder.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42015
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Zielzuweisung per Maus drag/drop

Post by rjversluis » 24.11.2018, 13:10

Hi Jens,

kannst du mal aufhören mit diese :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: bitte?
Das nervt.
DFR213-S13_DFR313-P13(Plus-Seite) - DFR107-F(Minus-Seite)
Ist es zu viel verlangt um einfach zu schreiben:
Ziehe Lok A von Block X in Block Y? :roll: :roll:

Post Reply

Return to “Automatikbetrieb (DE)”