Abzweig mit Rocrail Topic is solved

Besra
Moderator
Posts: 3753
Joined: 10.08.2009, 17:54
Location: North Rhine-Westphalia, Germany

Re: Abzweig mit Rocrail

Post by Besra » 12.06.2019, 22:15

Hallo vik,
wenn das Licht eingeschaltet ist, sehe ich die eingestellte Fahrtrichtung an Hand der Beleuchtung der Lok: Ändert die sich denn bei der Aktivität "Änderung der Platzierung" oder/und der Aktivität "Einfahrtseite des Blocks tauschen" die Fahrtrichtung mit? Wenn ich die Lok auf dem Gleis umdrehe, ändert sich doch die Fahrtrichtung (der Lok nicht) sie bleibt weiterhin auf vorwärts oder rückwärts, lediglich die Bewegungsrichtung auf dem Gleis ändert sich.
Zu Deiner Frage:
Ändert die sich denn bei der Aktivität "Änderung der Platzierung" oder/und der Aktivität "Einfahrtseite des Blocks tauschen" die Fahrtrichtung mit?
Die "die eingestellte Fahrtrichtung" (erkennbar anhand der Beleuchtung der Lok) ändert sich mit einer "Änderung der Platzierung", aber nicht durch "Einfahrtseite des Blocks tauschen".

Du sagst:
Wenn ich die Lok auf dem Gleis umdrehe, ändert sich doch die Fahrtrichtung (der Lok nicht) sie bleibt weiterhin auf vorwärts oder rückwärts, lediglich die Bewegungsrichtung auf dem Gleis ändert sich
Da hast Du doch schon ganz wesentliche Dinge erkannt!
Im Wiki kannst Du hierzu nachlesen:
[Die] Bewegungsrichtung des Zuges [wird] durch die Blockeinfahrtseite festgelegt
Also je nachdem, wie Du die Lok "auf dem Gleis drehst" musst Du die Blockeinfahrseite anpassen :arrow: In die Richtung, in die die Lok fahren wird(!) (das ist durch Aufgleisen der Lok von Hand oder durch "Änderung der Platzierung" bereits vorher festgelegt!), muss der Pfeil im Blocksymbol zeigen.

Kannst Du alles selbst ausprobieren und auch im Wiki nachlesen: https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=direction-de
Oder einfach nach diesem "Kochrezept" vorgehen: https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=di ... _vermeiden

Übrigens würde ich dies
das Bild im zugehörigem Block auch richtig angezeigt wird
erst einmal außen vor lassen. Ob das Lokbild richtungsmäßig übereinstimmt oder nicht, ist sekundär. Meine Empfehlung wäre es erst einmal wegzulassen. Wenn Du die Richtungsproblematik im Griff hast, kannst Du dich darum kümmern.

Ich beziehe mich hier ebenfalls auf den Automatik-Betrieb!
[Manuell ist die Einfahrseite ohne Bedeutung, die Fahrreglerstellung (<< oder >>) entscheidet über die Fahrtrichtung (der Lok), die Platzierung dient hier nur der dazu, Fahrreglerstellung und Fahrtrichtung zu synchronisieren (bei Fahrreglerstellung >> ist es zumeist erwünscht, dass eine Dampflok mit dem Schornstein voraus fährt; wenn nicht "Ändern der Platzierung")].


Grüße
Bernd

peter&basti
Moderator
Posts: 6569
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Abzweig mit Rocrail

Post by peter&basti » 12.06.2019, 22:40

Hallo Viktor,

ich verwende eine ganz simple Methode auf meinem Aufgleis-Gleis:

1. Die Vorwärts-Richtung auf diesem Gleis ist bei mir nach rechts.
2. Also die Lok mit Führerstand 1 nach rechts oder eine Dampflok mit Schornstein voraus nach rechts aufgleisen.
3. Den Fahrregler nach vorwärts stellen (Pfeil nach rechts)
4. Die Lok vorwärts bewegen.
5. in der Regel fährt sie richtig.

Falls nicht: a) Platzierung tauschen oder b) im Decoder die Fahrtrichtung umdrehen.
a) ist meine bevorzugte Methode. Die Platzierung ist über Jahre nicht verloren gegangen.

vikr
Posts: 454
Joined: 20.05.2012, 09:53

Re: Abzweig mit Rocrail

Post by vikr » 13.06.2019, 11:16

Hallo Bernd,
Danke für die Kommentierung/Präzisierungen.

Besra wrote:
12.06.2019, 22:15
Im Wiki kannst Du hierzu nachlesen:
[Die] Bewegungsrichtung des Zuges [wird] durch die Blockeinfahrtseite festgelegt
Also je nachdem, wie Du die Lok "auf dem Gleis drehst" musst Du die Blockeinfahrseite anpassen :arrow: In die Richtung, in die die Lok fahren wird(!) (das ist durch Aufgleisen der Lok von Hand oder durch "Änderung der Platzierung" bereits vorher festgelegt!), muss der Pfeil im Blocksymbol zeigen.

Kannst Du alles selbst ausprobieren und auch im Wiki nachlesen: https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=direction-de
Oder einfach nach diesem "Kochrezept" vorgehen: https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=di ... _vermeiden
Die entsprechenden Wiki-Seiten habe im Herbst 2017 und nochmal im Herbst 2018 intensiv studiert, es kam aber bei meinen Testanlagen immer wieder zu Überraschungen bei der Richtung in der sich Fahrzeuge in Bewegung gesetzt haben. Es ist mir nie wirklich gelungen Probleme mit Fahrzeugen/Zügen, die sich in ungewollter Fahrtrichtung in Bewegung setzten dauerhaft zu vermeiden.
Offensichtlich habe ich da Etliches doch nicht richtig verstanden und mache irgendetwas falsch.

Mir ist bisher nicht klar geworden, was bei einem Block mit Prellbock an einer Seite, der Begriff Einfahrseite bedeutet. Von der Prellbockseite kann man doch eigentlich nicht in den Block gelangen?
Besra wrote:
12.06.2019, 22:15
Übrigens würde ich dies
das Bild im zugehörigem Block auch richtig angezeigt wird
erst einmal außen vor lassen. Ob das Lokbild richtungsmäßig übereinstimmt oder nicht, ist sekundär. Meine Empfehlung wäre es erst einmal wegzulassen. Wenn Du die Richtungsproblematik im Griff hast, kannst Du dich darum kümmern.
Das Bild, bzw. die korrekte Anzeige der Aufgleisrichtung im Block scheint mir wichtig. Ist das nicht auch die intuitivste Möglichkeit einer Plausibilitätsprüfung, ob echtes Modell und die virtuelle Repräsentation davon übereinstimmen? Ich möchte überwiegend mit dem Handregler rangieren und da würde ich im Gleisbild sehen können, ob ich die Lok vorwärts oder rückwärts fahren muss, damit sich die Lok bzw. der Zug in einer bestimmten Richtung auf dem Gleis bewegen. D.h. das im Gleisplan angezeigte Bild sollte immer mit der Ausrichtung der realen Lok auf dem Gleis übereinstimmen. Das ist insbesondere für nicht einsehbare Bereiche, wie z.B. ein verdeckter Schattenbahnhof wichtig.

Während ich mich auf das Rangieren auf ein paar Bahnhofsgleisen konzentriere, wäre es natürlich schön, wenn Rocrail auf den von mir nicht benutzten Bereichen der Anlage Züge z.B. nach Fahrplan selbständig bewegen könnte. Dabei würde ich im Gleisbild gern sowohl die Bewegungen der von mir, als auch der von Rocrail gesteuerten Fahrzeuge, sehen können.
Besra wrote:
12.06.2019, 22:15
Ich beziehe mich hier ebenfalls auf den Automatik-Betrieb!
[Manuell ist die Einfahrseite ohne Bedeutung, die Fahrreglerstellung (<< oder >>) entscheidet über die Fahrtrichtung (der Lok), die Platzierung dient hier nur der dazu, Fahrreglerstellung und Fahrtrichtung zu synchronisieren (bei Fahrreglerstellung >> ist es zumeist erwünscht, dass eine Dampflok mit dem Schornstein voraus fährt; wenn nicht "Ändern der Platzierung")].
Wie kann ich das im manuellen Betrieb aber so händeln, dass es beim späteren Einschalten des Automatikbetriebes richtig ist, d.h. ich dann nicht noch jeden Block daraufhin überprüfen muss, ob es richtig ist und dann nicht jeweils die Platzierung individuell anpassen muss?

MfG

vik

vikr
Posts: 454
Joined: 20.05.2012, 09:53

Re: Abzweig mit Rocrail

Post by vikr » 13.06.2019, 11:25

Hallo Peter,
peter&basti wrote:
12.06.2019, 22:40

ich verwende eine ganz simple Methode auf meinem Aufgleis-Gleis:

1. Die Vorwärts-Richtung auf diesem Gleis ist bei mir nach rechts.
2. Also die Lok mit Führerstand 1 nach rechts oder eine Dampflok mit Schornstein voraus nach rechts aufgleisen.
3. Den Fahrregler nach vorwärts stellen (Pfeil nach rechts)
4. Die Lok vorwärts bewegen.
5. in der Regel fährt sie richtig.

Falls nicht: a) Platzierung tauschen oder b) im Decoder die Fahrtrichtung umdrehen.
a) ist meine bevorzugte Methode. Die Platzierung ist über Jahre nicht verloren gegangen.
Ich werde den Abzweig demnächst mit einer anderen Zentrale konfigurieren - wahrscheinlich mit einer Z21 - und dann nach Deinem Rezept vorgehen.

Was machst Du genau, damit der Schornstein auch im Lokbild im Block richtig angezeigt wird? Einfach ein Lokbild hinterlegen, bei dem der Schornstein nach rechts zeigt?

MfG

vik

vikr
Posts: 454
Joined: 20.05.2012, 09:53

Re: Abzweig mit Rocrail

Post by vikr » 13.06.2019, 11:31

Hallo Bernie,
Bernie wrote:
12.06.2019, 21:45
ich schreibe hier nur über den Automatikbetrieb und nicht über manuell gesteuerte Loks.
OK, würde eigentlich das Eine tun ohne das Andere lassen zu müssen...

MfG

vik

peter&basti
Moderator
Posts: 6569
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Abzweig mit Rocrail

Post by peter&basti » 13.06.2019, 13:14

Hallo vik,
Was machst Du genau, damit der Schornstein auch im Lokbild im Block richtig angezeigt wird? Einfach ein Lokbild hinterlegen, bei dem der Schornstein nach rechts zeigt?
Ich verwende keine Lokbilder im Block, das gefällt mir nicht :wink:

rjversluis
Site Admin
Posts: 41678
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Abzweig mit Rocrail

Post by rjversluis » 13.06.2019, 13:47

Lok Bilder werden nur unterstütz in Kombination mit "My World".
Image
(duckundweg)

LDG
Site Admin
Posts: 2689
Joined: 18.10.2010, 00:03
Location: near Karlsruhe/Germany

Re: Abzweig mit Rocrail

Post by LDG » 13.06.2019, 14:11

Hallo Rob,
rjversluis wrote:
13.06.2019, 13:47
Lok Bilder werden nur unterstütz in Kombination mit "My World".
Wird dann auch der "Power Control Stick" von Rocrail als (Infrarot-)Funkhandregler unterstützt? Ich habe da einen aus meiner Packung mit dem roten Lint. Mein ICE hat leider noch die nicht so tolle Steuerung mit dem "flachen roten Ufo".
(ganztiefduckundweg)
Gruß,
Lothar

rjversluis
Site Admin
Posts: 41678
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Abzweig mit Rocrail

Post by rjversluis » 13.06.2019, 14:14

Hallo Lothar,

[OT]
es gibt schon ein MyWorld Projekt:
viewtopic.php?f=132&t=17987
Ich habe da einen aus meiner Packung...
Wie schön war das am Heiligabend. :mrgreen:
[/OT]

Besra
Moderator
Posts: 3753
Joined: 10.08.2009, 17:54
Location: North Rhine-Westphalia, Germany

Re: Abzweig mit Rocrail

Post by Besra » 13.06.2019, 14:43

Hallo vik,
Es ist mir nie wirklich gelungen Probleme mit Fahrzeugen/Zügen, die sich in ungewollter Fahrtrichtung in Bewegung setzten dauerhaft zu vermeiden.
Das mit dem "dauerhaft vermeiden" wird schwierig sein, wenn Du viel manuell rangierst. Wenn ich das mache, überprüfe ich, bevor ich die Lok im Automatik-Betrieb starte, ob die Einstellungen stimmen. Jede Lok und jedes Mal. Anhand des schon vorgestellten "Kochrezepts" (https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=di ... _vermeiden). Damit gibt es nie, aber auch wirklich nie ein Problem mit der Richtung.
Mir ist bisher nicht klar geworden, was bei einem Block mit Prellbock an einer Seite, der Begriff Einfahrseite bedeutet. Von der Prellbockseite kann man doch eigentlich nicht in den Block gelangen?
Es ist halt nur ein Begriff. Den kannst Du für Dich z.B. auch mit "Pfeil im Blocksymbol" ersetzen. Der Pfeil zeigt übrigens zur Blockausfahrseite :wink: Wenn der Zug vom Prellbock wegfährt, dann ist natürlich die Seite mit dem Prellbock die Blockeinfahrseite, wenn auch nur formell.
Das Bild, bzw. die korrekte Anzeige der Aufgleisrichtung im Block scheint mir wichtig. Ist das nicht auch die intuitivste Möglichkeit einer Plausibilitätsprüfung, ob echtes Modell und die virtuelle Repräsentation davon übereinstimmen?
Ich weiß das nicht / benutze ich nicht. Wenn Du die Richtungsproblematik im Griff hast, kannst Du ausprobieren, ob das Bild in jeder Situation richtig ist. Aber vorher würde ich es nicht tun. Es ist eine weitere Möglichkeit, sich selbst zu verwirren.
Das ist insbesondere für nicht einsehbare Bereiche, wie z.B. ein verdeckter Schattenbahnhof wichtig.
In so einer Situation beim manuellen Rangieren interessiert mich nur: Platzierung (sollte in dem Fall nicht Minus sein [Anm. 1]) und Fahrreglerstellung (<< oder >>). Solange ich weiß, wie herum die Lok auf dem Gleis steht (das ist allerdings Voraussetzung), kann ich blind fahren.
Dabei würde ich im Gleisbild gern sowohl die Bewegungen der von mir, als auch der von Rocrail gesteuerten Fahrzeuge, sehen können.
Bei manuell gesteuerten Zügen gibt es keine Zugverfolgung -> geht nur mit BiDi, RailCom, etc. -> ganz andere Baustelle.
Wie kann ich das im manuellen Betrieb aber so händeln, dass es beim späteren Einschalten des Automatikbetriebes richtig ist, d.h. ich dann nicht noch jeden Block daraufhin überprüfen muss, ob es richtig ist und dann nicht jeweils die Platzierung individuell anpassen muss?
Da kenne keine Möglichkeit.

Grüße
Bernd

Anmerkung 1: sonst müsste man Umdenken: >> wäre dann 'rückwärts'...

Post Reply

Return to “Automatikbetrieb (DE)”