MultiZentralePro von Roco/Fleischmann  [✔]

Bigboy1967
Posts: 5
Joined: 01.04.2018, 18:12

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by Bigboy1967 » 05.04.2018, 06:22

Hallo ,
Leider kann ich nicht mit Rocrail umgehen ...
Ich weiß nichts über sie ... und ich versuche es, aber sie sind mit Chi verwandt ... Ich habe keine ahnung, was ich tun und wie ich es machen soll ...
Ich denke, ich gebe auf ... :oops:

rjversluis
Site Admin
Posts: 39206
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by rjversluis » 05.04.2018, 06:31

Moin,

du hast da ein sehr schwierige Zentrale was Integration mit Rocrail Betrifft und ist für nicht Linux Profis nicht echt geeignet ohne hilfe.
Diese Zentrale kann nur über ein nicht Standard Schnittstelle angesprochen worden, und Rocrail unterstützt das NUR unter Linux.
Um diese Schnittstelle verwenden zu dürfen muss der Rocrail Server mit Root Rechten gestartet worden sonnst bekommt man kein Berechtigung was du an die Fehlermeldungen ablesen kann.

Wenn du dich mit Linux nicht auskennt, und weiter diese Zentrale verwenden möchtest, dann ist Rocrail für dich nicht der richtige Wahl.
Roco hat schon vor Jahren her Unterstützung für diese 'misslungene Zentrale' eigestellt.

Um Rocrail kennen zu lernen musst du hier anfangen:
http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=stepbystep-de

Bigboy1967
Posts: 5
Joined: 01.04.2018, 18:12

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by Bigboy1967 » 05.04.2018, 07:07

Danke nochmal für die antwort von rjversluis ...
Ich habe viel vom Rocrail und Rocrail-stepbystep-forum gelesen und leider habe ich es nicht geschafft ...
Ich hoffte, dass ich mit der hilfe eines kollegen erfolg haben würde, aber es scheint zu schade zu sein ... so für jetzt ... muss ich aufhören ...
Danke nochmal !
Grüße Voicu

LDG
Site Admin
Posts: 2623
Joined: 18.10.2010, 00:03
Location: near Karlsruhe/Germany

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by LDG » 05.04.2018, 09:44

Hallo Voicu,

versuche bitte unter Ubuntu an der Kommandozeile folgendes einzugeben
(use command line in ubuntu...)

Code: Select all

sudo usermod -a -G dialout $USER
abmelden und neu anmelden oder System neu starten
(logout and login again or reboot system)

Gruß/Regards,
Lothar

rjversluis
Site Admin
Posts: 39206
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by rjversluis » 05.04.2018, 10:32

Moin Lothar,

es handelt sich hier nicht um ein USB-RS232 device sondern ein USB-HID:
http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=roco:rocomp-en
Das hat Roco, laut Roco Entwickler, damals ein externe Firma entwicklen lassen.
Aktuell gibt es nur noch alles in z21/Z21.

LDG
Site Admin
Posts: 2623
Joined: 18.10.2010, 00:03
Location: near Karlsruhe/Germany

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by LDG » 05.04.2018, 10:47

Hallo Rob,
rjversluis wrote:es handelt sich hier nicht um ein USB-RS232 device sondern ein USB-HID:
Ich hatte nicht vermutet, daß es neben HSI-S88-USB noch so eine "USB-HID-Krücke" gibt. Wer macht denn sowas...

Gruß,
Lothar

rjversluis
Site Admin
Posts: 39206
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by rjversluis » 05.04.2018, 10:51

Hi Lothar,

unter Linux erscheint dann so etwas:

Code: Select all

crw------- 1 root root 180, 2 Apr  5 11:46 /dev/usb/hiddev2
also ein hiddev mit Folgenummer.
Und diese gibt es nur für Benutzer root und Gruppe root... :|
Genau so ein Schwachsinn wie der LDT-S88-USB, aber dann anders.
Ich würde diese Zentrale zurück schicken und ein z21 Ersatz verlangen.

2102michael
Posts: 8
Joined: 05.06.2018, 20:52

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by 2102michael » 12.06.2018, 21:45

Ich habe auch die MultiZentralePro mit der blauen Roco Funkmaus. Zuletzt habe ich mich vor mehr als 15 Jahren mit Linux beschäftigt, habe also Null Erfahrung.

Damit Rocrail ohne Root Rechte laufen kann habe für die USB Schnittstelle das gefunden:
https://forum.ubuntuusers.de/topic/zu-w ... verwenden/
Also ich bekomme meine Problem-USB-Geräte zum laufen, indem ich die Datei /lib/udev/rules.d/50-udev-default.rules editiere und die Zeile # libusb device nodes SUBSYSTEM=="usb", ENV{DEVTYPE}=="usb_device", MODE="0664" ändere in # libusb device nodes SUBSYSTEM=="usb", ENV{DEVTYPE}=="usb_device", MODE="0666"

Die Datei wird allerdings bei Kernel-Updates häufig überschrieben und muss dann jedes Mal wieder neu geändert werden.

Gut möglich, dass es elegantere Methoden gibt, aber ich kenne keine... :-)


Dazu noch der hier bereits erwähnte Befehl
sudo usermod -a -G dialout $USER wobei $USER der gewünschte Benutzer ist.

Beides muß einmal unter dem User root ausgeführt werden. Nach einem Restart läuft der rocrail Server bei mir nun unter einem normalen Linux user. :D

Post Reply

Return to “Zentralen (DE)”