Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Martin1907
Posts: 147
Joined: 08.11.2015, 10:01
Location: Sinsheim / Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by Martin1907 » 16.08.2018, 13:50

Ich teste schon damit, ist also drin.

IP ist die 10.10.10.3, 255.255.255.0

Modbusport ist 503

rjversluis
Site Admin
Posts: 40996
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by rjversluis » 16.08.2018, 13:50

Hi Marting,

der Coil Flag war vergessen worden im DIalog. 8)
Aber jetzt. (Nightly Build ab Morgen)

PS: Ich habe dein ZIP Anlage gelöscht weil da war was privates von dir drin! Am besten immer ein Issue erstellen, dann kann das nicht passieren.

PS2: Das LOGO würde mich trotzdem interessieren weil in in der Achtziger/Neunzigerjahre auch mit PLCs beschäftigt war. Damals gab es nur Assembler und kein Grafische Oberfläche..

rjversluis
Site Admin
Posts: 40996
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by rjversluis » 16.08.2018, 16:55

Hallo Martin,
Martin1907 wrote:Ich teste schon damit, ist also drin.

IP ist die 10.10.10.3, 255.255.255.0

Modbusport ist 503
wie kann man es Ändern? Weil mein Home ist 192.168.100.*...
WEB interface?

Martin1907
Posts: 147
Joined: 08.11.2015, 10:01
Location: Sinsheim / Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by Martin1907 » 16.08.2018, 20:41

Über das Einstellungsmenü:

- Taste ESC auf der Logo drücken
- Stopp wählen
- Dann kannst du im Menü die Einstellung ändern

Webserver könnte auch sein.

rjversluis
Site Admin
Posts: 40996
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by rjversluis » 17.08.2018, 11:11

Hi Martin,

da bin ich mal gespannt. :)

Eigentlich könnte man diese LOGO Teilen auch für Weichen und Melder benutzen. (Diese gibt es auch in 24V Ausführung.)
Da gibt es bestimmt ein Möglichkeit beim Ausgang ein max. 'ON' ein zu stellen.

Mit Modbus kann man dann mit Industrie Standardgeräte die Moba steuern.

RainerK
Moderator
Posts: 3947
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by RainerK » 17.08.2018, 11:19

Hallo Rob,

IMHO sind die LOGO-Teile für eine 230 V-Umgebung i.O.,
aber für 24 V gibt es preiswertere Teile auf dem Moba-Markt.

rjversluis
Site Admin
Posts: 40996
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by rjversluis » 17.08.2018, 11:54

Hi Rainer,
RainerK wrote:IMHO sind die LOGO-Teile für eine 230 V-Umgebung i.O.,
aber für 24 V gibt es preiswertere Teile auf dem Moba-Markt.
klar, aber das meiste ist Schrott, und Elektrotechnisch nicht iO.

RainerK
Moderator
Posts: 3947
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by RainerK » 17.08.2018, 12:17

Hi Rob,
rjversluis wrote:...aber das meiste ist Schrott, und Elektrotechnisch nicht iO.
ja, aber dafür haben wir Peter und seine GCA-Baugruppen 8)

rjversluis
Site Admin
Posts: 40996
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by rjversluis » 17.08.2018, 12:51

Hi Rainer,

klar ;)

Man kan diese LOGO! Basiseinheiten auch mit I/O erweitern was es vielleicht preiswerter macht.
[OT]
Mittels ein PLC Programm im LOGO! Controller muss man doch ein sauberes DCC Signal generieren können. Also ein Zentrale auf basis von ein PLC.
[/OT]

rjversluis
Site Admin
Posts: 40996
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by rjversluis » 17.08.2018, 13:50

Hi Martin,

ich bin überzeugt das man mit LOGO!Soft und User-Defined Functions ein DCC Signal generieren kann.
Es gibt da realtime timers welche man nach lust und Laune einstellen kann.
Wäre es kein schöne Aufgabenstellung/Herausforderung für euer Nachwuchs im Club?

Rocrail sendet zB auch das binaire DCC Format an verschiedene Zentralen (EasyDCC, SProg), und könnte diese Daten auch in ein oder mehrere Register über Modbus im Controller schreiben. Diese Bitmuster muss dann nur DCC Konform umgesetzt werden und an ein Digitale Ausgang ausgegeben werden.

Wer, oder ein ganzes Team, es hinbekommt gewinnt ein Unlimited Rocrail SupportKey. :coding:

RainerK
Moderator
Posts: 3947
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by RainerK » 17.08.2018, 14:36

Hi Rob,
rjversluis wrote:[OT]
Mittels ein PLC Programm im LOGO! Controller muss man doch ein sauberes DCC Signal generieren können. Also ein Zentrale auf basis von ein PLC.
[/OT]
wenn da nicht irgendein langsamer Interrupt-Kram der Firmware zwischenfunkt,
weil das LOGO-Zeugs von Haus aus ja nicht wirklich echtzeit-tauglich sein muss.

rjversluis
Site Admin
Posts: 40996
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by rjversluis » 17.08.2018, 17:04

Hi Rainer,
RainerK wrote: wenn da nicht irgendein langsamer Interrupt-Kram der Firmware zwischenfunkt,
weil das LOGO-Zeugs von Haus aus ja nicht wirklich echtzeit-tauglich sein muss.
kann gut sein, aber viel schlechter wie viele MoBa Zentrale wird es wahrscheinlich nicht sein. Modbus legt sich nicht fest auf Siemens LOGO:

Ich habe da noch was gefunden aus mein Vergangenheit:

Code: Select all

//@g0Nl
//⁄ƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒø
//≥Program:    ModBus.dll                                                  ≥
//≥Target:     OS/2 2.x                                                    ≥
//≥Date:       11 Jan 1994                                                 ≥
//≥Group:      Communicationprotocols                                      ≥
//≥ModuleName: PROAUTO:\puracm32\modbusc\modbus.c                          ≥
//≥Function:   Masterpart of Modbusprotocol                                ≥
//≥Copyrights: (C) Copyright Purac NL4206AC-46                             ≥
//≥            (C) Copyright RJ Versluis NL4207RL-12                       ≥
//≥                                                                        ≥
//≥Functions:  ModbusOpen  (port, baudrate)                                ≥
//≥            ModbusReq   (hFile, READ/WRITE, slave, smas, smae, buffer)  ≥
//≥            ModbusClose (hFile)                                         ≥
//¿ƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒƒŸ

Code: Select all

	if (function >= READ_START && function <= READ_END ||
		function == READ_COIL_STATUS)
	{
		nrbytes = count * pTable [function].size;
		if (pTable [function].fbit) {
			nrbytes = count / 8;
			if (count % 8) nrbytes++;
		}

		readreq.slave = slave;
		readreq.function = function;
		readreq.addr = addr;
		readreq.addr >>= 8;
		readreq.addr |= addr << 8;
		readreq.count = count;
		readreq.count >>= 8;
		readreq.count |= count << 8;
		readreq.crc = ModbusCrc (6, (PBYTE) &readreq);

		err = DosWrite (hFile, &readreq, sizeof (READREQ), &bytessend);
:D :D :D
Mein Damalige Auftraggeber hat Philips PLCs in Einsatz über RS485.
Die PLC Programme konnte man damals nur in assembler programmieren anstatt die von LOGO! verwendete graphische Funktionsblöcke.

rjversluis
Site Admin
Posts: 40996
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by rjversluis » 17.08.2018, 20:40

Hallo Rainer,
RainerK wrote: wenn da nicht irgendein langsamer Interrupt-Kram der Firmware zwischenfunkt,
weil das LOGO-Zeugs von Haus aus ja nicht wirklich echtzeit-tauglich sein muss.
wo hast du diese Informationen her?

RainerK
Moderator
Posts: 3947
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by RainerK » 17.08.2018, 23:00

Hallo Rob,
rjversluis wrote:
RainerK wrote: wenn da nicht irgendein langsamer Interrupt-Kram der Firmware zwischenfunkt,
weil das LOGO-Zeugs von Haus aus ja nicht wirklich echtzeit-tauglich sein muss.
wo hast du diese Informationen her?
für LOGO ist das reine Vermutung aus der wesentlichen Aufgabenstellung "Steuern und Regeln im Facilitymanagement",
bei der die Störsicherheit durch reduzierte Prozessraten und ggf. mit Redundanzen in Prozessen erhöht wird. (z.B. mehrfache/verifizierende Abfragen)
Diese Vermutung begründe ich mit Erfahrungen aus vergleichbaren Techniken anderer Hersteller, die aber zugegebenermaßen nicht ganz taufrisch sind.

rjversluis
Site Admin
Posts: 40996
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Modbus Protokoll Siemens LOGO!

Post by rjversluis » 18.08.2018, 06:56

Moin Rainer,

ich schätze deine Beiträge sehr, aber wenn es mal auf ein Vermutung basiert ist, dann auch dazu schreiben bitte. 8) :coffee:

Post Reply

Return to “Zentralen (DE)”