MultiZentralePro von Roco/Fleischmann Topic is solved

rjversluis
Site Admin
Posts: 41129
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by rjversluis » 07.12.2014, 14:32

Hallo Kristian,

F1-F28 werden noch nicht zurück an Rocrail gemeldet.
Das verriegeln het mit der MM zu tun.
Ein Lok in Automat-Modus ignoriert externe Fahrbefehle.

wako_222

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by wako_222 » 11.01.2015, 20:21

Hallo,

ich habe mich länger nicht gemeldet und leider ist die Weihnachtszeit wieder vorbei und somit meine Zeit fürs Hobby wieder beschränkter.

Ich war aber in den Feitertagen einen ganzen Tag an der Anlage und kann nur sagen: ICH BIN BEGEISTERT! :D :D Meine Anlage lief noch nie so rund! Vielen Dank Rob für die tolle Umsetzung der MZPro in RocRail. Jetzt habe ich das erste mal das Gefühl, dass ich diese Zentrale nicht umsonst gekauft habe. Die Temperatur und Stromanzeige finde ich echt super. Ich habe bisher alles positiv getestet und noch nichts was nicht funktionieren würde :thumb_up:

Jetzt kann ich mich zum ersten mal auf RocRail-Funktionen stürzen weil ich nicht ständig mit der Zentrale kämpfe.

mfg
Ralf

esche
Posts: 4
Joined: 30.01.2015, 20:02

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by esche » 31.01.2015, 16:08

Hallo,

ich besitze eine MultizentralePro von Roco und möchte sie gerne mit meinem Mac steuern. Dabei bin ich auf diesen Thread gestossen, und habe ihn aufmerksam gelesen. Hier sind meine Erfahrungen und Fragen. Ich arbeite mit Mac OS X 10.9.5 Mavericks und Xcode 6.1.1.

1) Nach Installation eines Codeless kext funktioniert das Perl-Skript in https://sourceforge.net/projects/linzentralepro/ (welches zu Beginnn dieses Threads vorgestellt wurde) einwandfrei auf meinem Mac.

2) Unter Verwendung dieses Perl-Skripts habe ich ein kleines C-Programm geschrieben, mit dem ich die MultiZentralePro mit Hilfe der IOKit API von Apple direkt über USB ansteuern kann. Insbesondere benötigt das keinen virtuellen seriellen Port. (Ich bin aber überhaupt kein Experte im Programmieren, das Programm kann man sicher besser und schöner schreiben.) Wahrscheinlich geht das auch mit der libusb API.

3) Mit Rocrail bin ich bisher gescheitert. Es scheint so zu sein, dass man mit einem virtuellen seriellen Port arbeiten muss. Mit Hilfe des VCP Treibers für FTDI devices habe ich einen virtuellen seriellen Port eingerichtet, den Rocrail auch sieht. Ich schaffe es jedoch nicht, die MultiZentralePro mit Rocrail anzusprechen, ich weiss auch nicht, wie ich das überprüfen kann. Kann mir da bitte jemand weiterhelfen ? Falls nötig, kann ich auch die entsprechenden Files wie rocrail.ini und andere debug files (welche ?) schicken.

4) Gibt es eine Möglichkeit, die MultiZentralePro mit Rocrail direkt über USB anzusprechen (ohne virtuelle serielle Ports) ?

Vielen Dank für jede Hilfe.

Viele Grüße

rjversluis
Site Admin
Posts: 41129
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by rjversluis » 31.01.2015, 16:39

Hallo,

OSX 10.10, Yosemite, lässt direkte Zugriffe aufs USB System nicht zu und damit scheitert LibUSB für MZP unter OSX.
Es funktioniert nur unter Linux mit der LibUSB und diese Library ist auf alle Linux Distro's vorhanden.

Ich habe nicht vor um ein Speziallösung für OSX in Rocrail ein zu bauen.
Der MZP wird auch nicht mehr von Roco(Entwickler) gewartet.
Am beste die MZP entsorgen und ein Z21/z21 oder so besorgen.

esche
Posts: 4
Joined: 30.01.2015, 20:02

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by esche » 31.01.2015, 17:01

Hallo,

Vielen Dank für die rasche Antwort. Was mich überrascht, ist, dass es mit der libusb unter dem Vorgänger 10.9 bei mir ja funktioniert. Ich habe im Web keinen Hinweis gefunden, dass die libusb unter Yosemite nicht funktionieren sollte.

Viele Grüße

rjversluis
Site Admin
Posts: 41129
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by rjversluis » 31.01.2015, 17:06

esche wrote:Vielen Dank für die rasche Antwort. Was mich überrascht, ist, dass es mit der libusb unter dem Vorgänger 10.9 bei mir ja funktioniert. Ich habe im Web keinen Hinweis gefunden, dass die libusb unter Yosemite nicht funktionieren sollte.
Ich habe es unter 10.10 getestet und da funktioniert es nicht.
Auch andere selbst vorgenommene Änderungen für zB OpenDCC werden ignoriert.

Diese LibUSB greift direkt mit normale Benutzerrechte auf Hardware zu was in 10.10 geblockt wird. Ist auch richtig so.
Der MZP Schnittstelle ist aus Technische Sicht total daneben so wie LDT-S88-USB.

esche
Posts: 4
Joined: 30.01.2015, 20:02

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by esche » 01.02.2015, 01:15

Wenn die Benutzerrechte ein Problem machen, dann habe ich dieselbe Erfahrung gemacht. Bei mir (Mavericks) musste ich wie folgt vorgehen, damit es funktioniert:
Die libusb und libusb-compat installieren. Dann ein codeless kext schreiben und installieren, um zu verhindern, dass die bereits vorhandenen kernel extensions com.apple.driver.AppleUSBEHCI usw. das Device übernehmen. Das geht nur als root. Schliesslich kann das Perl-Skript aus http://sourceforge.net/projects/linzentralepro/ gestartet werden, allerdings nur mit sudo. Dann aber funktioniert es einwandfrei.

Mit dem C-programm, dass ich inzwischen geschrieben habe, kann ich jedoch die MZP mit normalen Benutzerrechten ansteuern. Dazu muss die API vom I/O Kit von Apple für die USB Schnittstelle verwendet werden. Soweit ich das verstehe, ist das genauso von Apple beabsichtigt. Um das mit rocrail auszutesten, müsste ich wissen, wo die Klasse USBOp in rocomp.c definiert ist.

Dass die MZP nicht das Gelbe vom Ei ist, habe ich inwischen auch kapiert und eingesehen. Ich habe sie vor nicht allzulanger Zeit geschenkt bekommen und möchte sie deswegen so lange wie möglich verwenden. Eine Z21 ist nicht ganz billig, und für die billigeren Varianten von kleineren Herstellern fehlt mir noch die Erfahrung und das Know-How. (Ich hätte z.B. nicht gewusst, dass die LDT-S88-USB nicht empfehlenswert ist, danke für den Hinweis.)

Die Tatsache, dass die MZP nur von Windows und - dank Ihnen - von Linux unterstützt wird, sehe ich als persönliche Herausforderung, dass es mit dem Mac auch funktionieren sollte, insbesondere weil es ja mit dem Perl-Skript geht.

Viele Grüße

rjversluis
Site Admin
Posts: 41129
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by rjversluis » 01.02.2015, 07:05

Moin,
Mit dem C-programm, dass ich inzwischen geschrieben habe, kann ich jedoch die MZP mit normalen Benutzerrechten ansteuern. Dazu muss die API vom I/O Kit von Apple für die USB Schnittstelle verwendet werden. Soweit ich das verstehe, ist das genauso von Apple beabsichtigt. Um das mit rocrail auszutesten, müsste ich wissen, wo die Klasse USBOp in rocomp.c definiert ist.
Kannst du dein code hier mal anhängen?
Vielleicht lässt sich es leicht einbauen in roc/impl/unx/uusb.c

esche
Posts: 4
Joined: 30.01.2015, 20:02

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by esche » 01.02.2015, 17:20

Hier sind das codeless kext und der C code. (Eine .m Datei wurde nicht akzeptiert, also habe ich es gezipped.) Der code ist mit XCode 6.1.1 als Command Line Tool geschrieben und kompiliert worden.
Attachments
RocoMZP.gz
Schnittstelle
(1.7 KiB) Downloaded 3 times
RocoMultiZentralePro.kext.tar.gz
Codeless kext
(682 Bytes) Downloaded 3 times

shorti
Posts: 70
Joined: 05.03.2013, 18:43

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by shorti » 08.01.2018, 18:33

Hallo Rob,

nach Jahren habe ich mal wieder die Modellbahn aufgebaut und einen Bug gefunden.

Die Lokadressierung im Bereich von 128 bis 255 ist mit der "rocomp" fehlerhaft.
Beispiel: Lok 247 soll bewegt werden, Rocrail steuert die Lok 247 und 119 an! Siehe Trace Auszug.

20180108.175022.848 r9999c Vectron ORocoMP 0208 loco 247 velocity=1 dir=fwd
20180108.175022.863 r9999c transact ORocoMP 0764 loco 119 dir=fwd fn=off speed=0 steps=14 F0=0x00 F1=0x00 F2=0x00 F3=0x00
20180108.175025.371 r9999c Vectron ORocoMP 0208 loco 247 velocity=0 dir=fwd
20180108.175025.375 r9999c transact ORocoMP 0764 loco 119 dir=fwd fn=off speed=0 steps=14 F0=0x00 F1=0x00 F2=0x00 F3=0x00

Die Adressierung kleiner 128 und größer 255 funktioniert problemlos. :wink:

Viele Grüße,
Kristian
Attachments
Daten.zip
(50.63 KiB) Downloaded 4 times

rjversluis
Site Admin
Posts: 41129
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by rjversluis » 08.01.2018, 18:35

Kristian,

bitte ein neues Thema auf machen.

Bigboy1967
Posts: 5
Joined: 01.04.2018, 18:12

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by Bigboy1967 » 03.04.2018, 08:49

Hallo Kollegen,
Ich bin froh, eine Gruppe von Eisenbahnfreunden zu finden, in die ich auch eingetreten bin!
Bitte entschuldigen Sie, wenn ich nicht richtig schreibe, weil ich kein Deutsch / Englisch kann und ich Google Übersetzer verwende.
Um auf mein Problem zurückzukommen, möchte ich einen Kollegen bitten, der die Geduld hat, mir bei der Steuerung der Züge auf meinem Laptop zu helfen, die Rocrail-Software zu benutzen. Ich möchte die Schalter, Signale und Züge manuell an meinem Laptop steuern, aber ich konnte die Roco 10830 Prowirelles Software nicht starten und auf einem Laptop booten, den ich Windows 7 installiert habe ...
Ich verstehe, dass Roco Windows nicht unterstützt und deshalb habe ich auf einem anderen Laptop Ubuntu 17.10.1 installiert und kann Rocrail nicht benutzen ...
Ich habe das rocrail-Forum mit Google Translate gelesen, kann es aber immer noch nicht verarbeiten ...
Wenn ein Kollege Zeit und Geduld hat, um mir zu helfen, tun Sie es bitte.
Vielen Dank im Voraus
Mit großem Respekt
Voicu
---------------------------------------
Hello colleagues,
I'm glad to find a group of railroad enthusiasts in which I have also entered!
Please excuse me if I am not writing correctly because I do not know German / English and I use Google Translate.
To get back to my problem I would like to ask a colleague who has the patience to help me to use the Rocrail software in controlling the trains on my laptop. I want to control the switches, signals and trains manually on my laptop but I have not been able to start the Roco 10830 Prowirelles software and boot on a laptop I installed Windows 7 ...
I understand that Roco does not support Windows and that is why on another laptop I have installed Ubuntu 17.10.1 and still can not use Rocrail ...
I read the rocrail forum with Google Translate, but I still can not handle it ...
If a colleague has the time and the patience necessary to help me, please do it.
Thank you in advance
With great respect
Voicu

Bigboy1967
Posts: 5
Joined: 01.04.2018, 18:12

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by Bigboy1967 » 04.04.2018, 06:23

Halo Kollege,
Mit hilfe eines freundes gelang es mir, mich mit dem Rocrail Multimaus 10830 zu verbinden, aber ich kann LiUSB nicht zum laufen bringen ... Es gibt einen fehler und es gibt keine bestellung ...
Wenn jemand weiß, wie er mich führt, tu es bitte
(Unbuntu 17.10.1)
Vielen Dank im Voraus!
Mit respekt und danke schon !
Image
Image

rjversluis
Site Admin
Posts: 41129
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by rjversluis » 04.04.2018, 06:36

Moin,

hast du der Rocrail Server mit sudo gestartet?
http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=roc ... rstuetzung

Bigboy1967
Posts: 5
Joined: 01.04.2018, 18:12

Re: MultiZentralePro von Roco/Fleischmann

Post by Bigboy1967 » 04.04.2018, 07:13

Hallo,
Danke für die antwort rjversluis ...
Ich weiß nicht, wie ich das machen soll.
Ich habe Ubuntu 17.10.1 zum ersten mal installiert und das ist nur möglich, um Rocrail zu starten ...
Ich lerne immer noch, wie man Ubuntu benutzt und das Rocrail forum liest, aber es ist schwer für mich das zu tun und Google Translate zu benutzen ...
Ich lese und ich werde es später versuchen ...
Danke!

Post Reply

Return to “Zentralen (DE)”