[erl.] BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt !

http://www.opendcc.de
http://www.bidib.org
peter&basti
Moderator
Posts: 6774
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by peter&basti » 14.01.2017, 10:27

Hallo Jens,

RocRail kommuniziert in diesem Aufbau mit dem Master. Also muss dieser mal als Zentale angelegt sein mit seiner Kennung.

Dann muss sich der Master mal aus und einschalten lassen, die Knoten müssen sichtbar sein etc.

Ich fahre mit BIDIB zur Zeit nur Bahn, keine Autos. Alle Objekte die an BIDI hängen (Loks, Rückmelder) haben als BUS die ID des Master.

Wie das jetzt mit der anderen BUS Kennung funktionieren soll kann ich jetzt nicht nachvollziehen.

Ist ja wie geschrieben außerhalb der mir bekannten Spezifikation und vermutlich liegt hier der Hund begraben :wink:

rjversluis
Site Admin
Posts: 42364
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: BiDib RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by rjversluis » 14.01.2017, 10:29

rjversluis wrote: Der Bus wird bei Loks immer ausgewertet und ein passende Knote gesucht.

peter&basti
Moderator
Posts: 6774
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by peter&basti » 14.01.2017, 10:37

Hallo Jens,

ich hab grad weitergelesen ... das was ich geschrieben habe bezieht sich darauf, weil ich nur einen Master und sonst nix habe....
Wie grundsätzlich weitere Komponenten des BIDI Systeme mit Ihrer ID in RR eingebunden werden, ist hier gut dokumentiert:

http://wiki.fichtelbahn.de/doku.php?id= ... einrichten

Konkret fehlt hier noch die RF-Basis, aber von der Logik her wird es wohl gleich sein....

peter&basti
Moderator
Posts: 6774
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by peter&basti » 14.01.2017, 10:58

Hallo Jens,

ein Car ist aus Sicht RR ja auch eine Lok.

Rob hat geschrieben, eine Lok sucht sich den richtigen Knoten.

Ich weiß jetzt nicht wie das wirklich implementiert ist, aber nach meinem Verständnis haben Lok-Objekte immer die ID des Masters. Egal auf welchem Node sie sich gerade befinden. Jetzt kommt die RF-Basis mit einer eigenen ID daher...

Für Rückmelder und dergleichen wird sehr wohl die Node-ID angegeben zur Adressierung.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42364
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by rjversluis » 14.01.2017, 11:13

Hallo Peter,

wenn bei ein Lok kein Bus gesetzt ist wird der GBMBoost Master adressiert.
Aber wenn es gesetzt ist wir in der Liste von angemeldete Knoten gesucht. Wenn vorhanden dann bekommt diese Knote die Lok Befehlen geschickt.

peter&basti
Moderator
Posts: 6774
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by peter&basti » 14.01.2017, 11:51

Hi Rob,

danke für die Aufklärung, dann müsste es ja auch eigentlich funktionieren.

Zentralen ID: in diesem Beispiel GBM --> geht den Weg über den Master
Bus: Adresse des RF-Basis Moduls --> der Knoten wird gesucht
Adresse: eingestellte Adresse des Cars --> DCC Kommando

Adreßverschiebungen gibt es meines Wissens keine, alle meine Loks erscheinen immer mit der programmierten Adresse.
Sowohl in RR als auch im BIDI Wizard.

jensgulow
Posts: 54
Joined: 26.10.2015, 15:01
Location: Leipzig / Germany

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by jensgulow » 14.01.2017, 12:26

OK, dann wird das Problem in meinem Falle wohl vor dem Computer sitzen :? Ich werde das weiter probieren und berichten .....


Hat jemand anderes denn diese Konstellation (RR als Steuerung für opencar über RiDiB RF-Basis) schon produktiv im Einsatz?

geozi
Posts: 10
Joined: 31.03.2016, 22:36

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by geozi » 16.01.2017, 22:36

Hallo Jens,

ich habe selber BiDIB. Die RF-Basis will ich mir auch noch zulegen.
So wie ich das soeben gelesen habe, ist die RF-Basis ein Node. Wenn das genau so funktioniert wie beim
Booster als Node, wovon ich ausgehe, dann ist die RF-Basis quasi ein Booster der per Funk die DCC Daten weiterreicht.
Die Loks und Cars müssen sich dann die Adressen teilen. Als Beispiel Loks z.B. 1 - 99 und Car Adresse ab 100.

Grüße

Georg

jensgulow
Posts: 54
Joined: 26.10.2015, 15:01
Location: Leipzig / Germany

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by jensgulow » 16.01.2017, 22:56

Hallo Georg,

nein, nicht ganz .... das ist ja das schöne bei der RF-Basis - sie teilt sich eben nicht den DCC-Adressraum mit dem GBM Master (s. Auszug aus dem Handbuch des BiDiB-RF-Basis Modules)
Hier bekommt man allgemeine Informationen zu RF-Basis wie Firmware Version, Seriennummer
und Feature am BiDiB angezeigt.
Bei mir im unteren Bereich eingeblendet die Booster Tabelle. Hier findet man zwei unterschiedliche
Booster. Der obere (bei mir das BiDiB IF1) erzeugt ein DCC Gleissignal, der untere die - RF-Basis -
ein Funk Car Signal. Am BiDiB laufen beide Signalerzeuger (Booster) unabhängig voneinander,
nebeneinander her. Damit kann man Bahn und Car Adressierung separat auch mit
überschneidenden Adressen gleichzeitig betreiben.
Es ist also möglich, eine Lokomotive mit Adresse 3 und ein Car mit Adresse 3 gleichzeitig und
unabhängig voneinander zu betreiben. Dies ist bei Signalversorgung vom DCC Eingang (Betriebsart
DCC) nicht möglich. Dort teilen sich Bahn und Car einen gemeinsamen Adressbereich.
... nur ich bekomme halt meine cars nicht in dieser Konstellation über die RF-Basis angesprochen.

ups60
Posts: 1071
Joined: 30.07.2013, 17:36
Location: 50321 Brühl

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by ups60 » 17.01.2017, 01:05

Hi zusammen,

ich hab mir eben die erforderliche Hardware gegönnt, wenn sie da ist und in Betrieb, werde ich versuchen weiterzuhelfen. Bis dahin von mir PAUSE.

mfg Uwe

geozi
Posts: 10
Joined: 31.03.2016, 22:36

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by geozi » 17.01.2017, 21:50

Hallo Jens,

du hast recht, ich habe das PDF durchgelesen. Der RF-Booster ist ein Node im BiDiB System, dieser hat aber die Funktionalität eines Boosters. Ich habe einige OneControl und MoBaList verbaut, wenn ich ein Signal oder Weiche ansteuere, dann brauch ich dazu immer die eindeutige Kennung vom Node und die Adresse.
Sag mal, wenn du im Menü Programmieren > BiDiB... aufrufst und die Eindeutige Kennung aus dem rechten Feld vom RF-Booster bei dem Car (Lok) in das Feld Bus einträgst, kannst du dann das Auto steuern?

Grüße

Georg

jensgulow
Posts: 54
Joined: 26.10.2015, 15:01
Location: Leipzig / Germany

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by jensgulow » 17.01.2017, 23:28

Hallo Georg,

nein, das funktioniert nicht .... war ja meine erste Variante. Wahrscheinlich habe ich irgend eine andere Einstellung falsch, deshalb auch die Frage ob jemand anderes schon einmal die Kombination GBMBoost/RF-Basis/opencar/RR zum Laufen gebracht hat??

jensgulow
Posts: 54
Joined: 26.10.2015, 15:01
Location: Leipzig / Germany

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by jensgulow » 18.01.2017, 16:01

Hallo,

ich habe im OpenDCC-Forum das Thema hier: http://forum.opendcc.de/viewtopic.php?f ... 999#p44773
ja auch angesprochen.
Aktuelle Info dazu von Herrn Schörner (http://www.fichtelbahn.de):
fichtelbahn wrote:Hallo,
Aktuell muss bei Rocrail die Zentrale noch über DCC angeschlossen werden. Die BiDiB Verbindung ist technisch zwar möglich, aber es muss in der RR Software dessen Anbindung noch realisiert werden. (Stichwort: Die RF Basis wird ein eigener DCC Generator).
Rob erhält von uns Unterstützung, dass er es realisieren kann - wir werden in diesem Zuge auch noch das Protokoll für die Rückmeldung erweitert, deshalb kann es noch paar Tage dauern.
Also versuche ich erst einmal nicht weiter sondern warte ab auf eine Implementierung ....

Viele Grüße

Jens

Bergi
Posts: 105
Joined: 23.11.2016, 19:32

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by Bergi » 19.01.2017, 01:47

Hallo allerseits,
ich denke es sollte eigentlich bereits funktionieren:
rjversluis wrote:Aber wenn [Bus] gesetzt ist wir in der Liste von angemeldete Knoten gesucht. Wenn vorhanden dann bekommt diese Knote die Lok Befehlen geschickt.
@Jens: Versuche nochmal die ID des RF-Basis-Knotens einzutragen und das Protokoll auf DCC zu stellen. Dann bitte Logging (Tracing) einschalten, auch für die Schnittstellennachrichten, und das Ergebnis eines Fahrtversuches hier als Anhang posten, dann seh ich mir das mal an.
peter&basti wrote:Widerspricht sich auch mit der Grundsatz Aussage des BIDIB System: innerhalb eines BIDI Systems darf es nur einen Master geben.
Nein, eigentlich nicht. In einem BiDiB-System darf es nur einen Host geben, das wäre der Rocrail-Server. Und pro BiDiBus darf es nur einen Busmaster ("Businterface") geben (z.B. IF2, GBM-Master oder OneHub), welcher die Kommunikation auf dem jeweiligen Busteil steuert.
Aber es darf durchaus mehrere Gleissignalgeneratoren geben, z.B. einen für die Hauptstrecke, einen für die Schmalspurbahn und einen dritten für das Car-System. Die Lokbefehle müssen dann halt an den jeweiligen Knoten gesendet werden.
fichtelbahn wrote:Rob erhält von uns Unterstützung, dass er es realisieren kann - wir werden in diesem Zuge auch noch das Protokoll für die Rückmeldung erweitert, deshalb kann es noch paar Tage dauern.
Hm, das sind eigentlich zwei ganz unterschiedliche Baustellen. Das mit dem Protokoll für die neue Rückmeldeart wird eher noch ein paar Wochen dauern, und natürlich informieren wir Rob dazu nochmal und werden ausführlich testen. Aber das Fahren mit der RF-Basis sollte eigentlich bereits problemlos funktionieren, am Protokoll hat sich hier nichts geändert (und wird es auch nicht). Mal sehen wo der Hund begraben liegt...

jensgulow
Posts: 54
Joined: 26.10.2015, 15:01
Location: Leipzig / Germany

Re: BiDiB RF-Basis in Rocrail unterstützt?

Post by jensgulow » 19.01.2017, 18:57

... wie gewünscht .... trace anbei, Bus Nummer entspricht dezimaler RF-Basis UID ... Protokoll NMRA-DCC ........ und nichts passiert.
Rocrail0.jpg
Rocrail1.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Post Reply

Return to “OpenDCC-BiDiB (DE)”