Ideen für ein Neubau in H0

Post Reply
rjversluis
Site Admin
Posts: 41711
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Ideen für ein Neubau in H0

Post by rjversluis » 11.09.2017, 11:03

Hallo,

viele Forum Benutzer wissen schon das ich umgezogen bin und keine Anlage mehr habe. (Nur Demo-Bretter.)
Was ich an Platz 'Opfern' will ist folgendes:
newplan.jpg
Weil ich schon noch einiges H0 habe möchte ich doch nicht auf TT umsteigen. N ist mir zu klein und 0 braucht einfach mehr Platz.
So, mein Frage an euch: Ich möchte Vorschläge für ein Bahnplan. Es darf über mehrere Stockwerke verteilt sein, zB unterste Schattenbahnhof, und Obere vielleicht ein Parade Strecke.
Aber ich bin erst mal für alles offen. Alles auf eine Ebene wäre mir auch recht, aber ist für H0 eher ungeeignet.
Die Maßen welche im Skizze nicht angegeben sind, sind variabel.

StefanF.
Moderator
Posts: 2901
Joined: 27.10.2008, 21:40
Location: Hamburg/Germany

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by StefanF. » 11.09.2017, 17:42

Hallo Rob,
fütter uns mal mit ein wenig mehr mit Daten.

-Mindestradius 60cm bei 140cm Kantenlänge (bei doppelgleisiger Steigung kann die absteigende Strecke auch mit kleinerm Radius verwirklicht werden)
-Im Sichtbaren Bereich möglichst große Gleisradien.
-Steigung nicht mehr als 3cm auf 1 Meter Gleislänge
-Welche Zugtypen und Länge kommen zum Einsatz.
-Wendezüge
-Güterverkehr
Welches Gleismaterial ist vorhanden?
Soll die Anlage nur eine Paradestrecke und einen Schattenbahnhof bekommen und keinen Bahnhof?
Wie sieht es mit einem BW aus (Drehscheibe) oder vielleicht nur eine Nebenbahn mit 2 Endbahnhöfen und einem Durchgangsbahnhof?

Ich frage nur, damit ich ein wenig in mich gehen kann um ein Bild zu entwickeln, was auf der Fläche verwirklicht werden kann.
Kriterien für mich wären z.B. möglichst S-Kurven vermeiden, eineseitig befahrenen Schattenbahnhof, möglichst viel Abstellfläche im Schattenbahnhof,
Welche wünsche stellst Du an die Anlage?
Beste Grüße
Stefan

rjversluis
Site Admin
Posts: 41711
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by rjversluis » 12.09.2017, 06:30

Moin Stefan,

an ein wenig Gleismaterial habe ich noch Tillig Elite.
Es sollte ohne Kopfbahnhöfe flüßig gefahren werden können.

Eine Idee für ein Schattenbahnhof, oder Oval sieht so aus:
newplan-shadow.jpeg
Züge die bei A herunterfahren sollten die Möglichkeit haben um wieder bei B heraus zufahren, so wie bei C und D.

Ich habe keine ICEs oder so und die habe ich auch nicht geplant. (Regional Verkehr)
Alles so in Epoche 1960...1990. Nur Diesel, kein Oberleitung.

In eine Drehscheibe habe ich keine Interesse, eher ein wenig Industrie.

nice2have
Moderator
Posts: 1821
Joined: 24.01.2013, 14:29
Location: Erftstadt

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by nice2have » 12.09.2017, 07:47

Hallo Rob,
ich vermute mal, das die Anlage an der Wand steht, oder kann man drumherum gehen ?

Bei einer Schenkelbreite von 140 cm sehe ich das kritisch, oder wie planst Du an die Anlagenränder im hinteren Bereich zu kommen ? Ich habe eine Tiefe bis zu 110 cm (bedingt durch die Gleiswendel) und das ist schon kritisch.

Den Bahnhof würde ich auch, wie in der Skizze unten rechts, schräg legen. Allerdings evtl. höher setzen (ca. 8 cm) und davor eine zweigeleisige Paradestrecke laufen lassen.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41711
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by rjversluis » 12.09.2017, 08:19

Hallo Gerrit,

ja, steht an der Wand, aber es sollte drei Modulen werden sodas man die trennen, auseinander schieben, kann und an der Rückseite arbeiten kann.
Auch sollte das obere Stockwerk raus genommen werden können um zB Servos zu warten oder anbringen.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41711
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by rjversluis » 13.09.2017, 10:14

Hi Stefan,
StefanF. wrote:Welches Gleismaterial ist vorhanden?
nur ein kleine Rest Tillig Elite, aber ich tendiere eher Richtung Peco Code 83. (Weiche und Flexgleise)

Ich habe auch noch die Option für Märklin, aber dabei ist die C-Gleise teuer und nicht flexibel genug.

StefanF.
Moderator
Posts: 2901
Joined: 27.10.2008, 21:40
Location: Hamburg/Germany

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by StefanF. » 13.09.2017, 11:04

Hallo Rob,
ich versuche mal was zu planen. doppelgleisig und mit Tillig Elite-Gleis. Mir ging es auch erstmal um verfügbare Gleisradien. Davon hängt es ab, was man auf der Fläche unterbringen kann. Wenn ich einen groben Plan fertig habe, mit Kurven und Steigungen usw.,hättest Du schon mal eine Basis, was geht und was nicht geht. Die Geschichte mit Gleiswendeln und Steigungen und Durchfahrtshöhen sind ja immer etwas problematisch. Aber mal schauen. Ich komme in nächster Zeit mal mit einem Vorschlag rum.
Beste Grüße
Stefan

smitt48
Moderator
Posts: 6005
Joined: 04.04.2014, 01:07
Location: Kralendijk, Bonaire - Dutch Caribbean

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by smitt48 » 13.09.2017, 12:03

Hi Rob,
die C-Gleise teuer und nicht flexibel genug.
Es gibt auch K-Flexgleise. :D
mfg Tom

rjversluis
Site Admin
Posts: 41711
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by rjversluis » 13.09.2017, 12:13

Hi Tom,

K-Gleise hätte ich schon mal: Kommt nicht in Frage.

smitt48
Moderator
Posts: 6005
Joined: 04.04.2014, 01:07
Location: Kralendijk, Bonaire - Dutch Caribbean

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by smitt48 » 13.09.2017, 12:32

Hi Rob,
Kommt nicht in Frage
Warum nicht?

mfg Tom

rjversluis
Site Admin
Posts: 41711
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by rjversluis » 13.09.2017, 12:32

Moin,

hier die Original Pläne vom Letzte Feste H0 Anlage mit K-Gleise.
Die Gleiswendel waren mit R1/R2 gemacht worden und das war für viele Loks zu steil.
Attachments
rob-nw-H0K.pdf
(5.94 MiB) Downloaded 36 times

rjversluis
Site Admin
Posts: 41711
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by rjversluis » 13.09.2017, 12:34

Hallo Tom,
smitt48 wrote:
Kommt nicht in Frage
Warum nicht?
weil ich diese K-Gleise nicht mag; Die Pickel rosten einfach vor sich hin wenn man eine weile nicht gefahren hat.
Und die K-Weiche mit diese Zentimeter hohe Pickel sieht einfach #*!$§%& aus.

RedTrain
Posts: 803
Joined: 13.10.2012, 19:21
Location: Uetikon am See, Schweiz
Contact:

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by RedTrain » 13.09.2017, 14:32

Hallo Rob

Schön zu hören, dass Du auch Indoor wieder was planst! :thumb_up:
Als 2L-Mensch verwende ich ausschliesslich Flexgleise, auch in Wendeln. Mit Flexgleisen kann ich einen realistischen Gleisverlauf und auch Uebergangsbogen gestalten. Zudem gibts weniger Schienenstösse. Peco Gleise kann ich empfehlen, ich verwende die Meterspur-Variante. Die Gleise sind von guter Qualität, robust und wenn sauber verlegt auch sehr entgleisungssicher.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41711
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by rjversluis » 13.09.2017, 14:58

Hoi Carlo,

ich habe sehr gute Erfahrungen mit Peco N-Gleise gemacht; Hat einfach Spaß gemacht die zu verlegen. :)
Nur Weichen und Flex reichen dicke aus.

Beim Melden bin ich mir noch nicht so sicher ob Strom- oder Hall-sensoren. Ich tendiere eher Richtung Strom-sensoren weil nicht unter jede Lok passt eine Magnete, und RailCom brauch die Strom Variante.
RFID wäre auch noch eine Alternative weil die man unter alle Wagons auch kleben kann...

smitt48
Moderator
Posts: 6005
Joined: 04.04.2014, 01:07
Location: Kralendijk, Bonaire - Dutch Caribbean

Re: Ideen für ein Neubau in H0

Post by smitt48 » 13.09.2017, 15:17

Hi Rob,
Strom- oder Hall-sensoren
Was fuer einen Bus willst du nutzen?
und RailCom brauch die Strom Variante.
Wie kann man das gebrauchen? RR weiss ja schon wo die Zuege sind.

mfg Tom

Post Reply

Return to “PlauderEcke (DE)”