erledigt ESU Lokprogrammer

Post Reply
Eberhard0509
Posts: 232
Joined: 26.04.2017, 17:09
Location: Kyritz, Brandenburg

erledigt ESU Lokprogrammer

Post by Eberhard0509 » 06.01.2018, 15:54

Ich weiß zwar, daß diese Thema nichts mit Rocrail zu tun hat, möchte aber diese Frage doch hier mal kurz einstellen. Es geht ja ums Digitale.
Da ich nicht so mit den Fahreigenschaften der Loks im Digitalbereich, speziel die Soundloks, zufrieden bin, trage ich mich mit dem Gedanken der Anschaffung des ESU Lokprogrammers. Habe mir auch schon einige Videos angeschaut aber das letzte i-tüpfelchen zur Entscheidung brauche ich noch.
Vielleicht hat ja der eine oder andere von Euch so ein Teil im Einsatz und kann mir schreiben, ob es sich wirklich lohnt. Ich habe derzeit 5 Soundloks im Einsatz und 7 ohne Sound. Diese sollen nach und nach einen Sounddecoder von ESU erhalten. Insgesamt sollen es dann am Ende 15 Soundloks sein.
Also die Frage, lohnt der Kauf dieses Lokprogrammers. Was ich so in den Videos gesehen habe, hat mich doch schon sehr beeindruckt. Man kann zwar auch mit der z21 die CV einstellen, aber so kompfortabel wie mit dem diesem Teil geht es mit der z21 oder Multimaus nicht.
Würde mich freuen, die eine oder ander Entscheidungshilfe zu bekommen.

Ein schönes Wochenende

Gruß Eberhard
Last edited by Eberhard0509 on 28.01.2018, 10:19, edited 2 times in total.

Bernie
Posts: 1883
Joined: 30.11.2013, 11:55
Location: Wuppertal

Re: ESU Lokprogrammer

Post by Bernie » 06.01.2018, 17:03

Hallo Eberhard,

ich finde, dass sich die Investition lohnt. Die Einstellungen vorzunehmen ist sehr komfortabel, vor allem das mapping ist sehr einfach, da alle dafür nötigen CVs automatisch mit eingestellt werden. Außerdem kann man sich unbespielte Decoder besorgen, die m.W. etwas günstiger sind und die passenden Soundprojekte selbst aufspielen.

Eberhard0509
Posts: 232
Joined: 26.04.2017, 17:09
Location: Kyritz, Brandenburg

Re: ESU Lokprogrammer

Post by Eberhard0509 » 06.01.2018, 17:37

Danke Dir Bernd.
Dann werde ich mir demnächst so ein Teil bestellen.
War ja zum Anfang skeptisch dem gegenüber.
Aber jetzt, wo ich doch schon einige Soundloks habe denke ich auch das ich die knapp 145 € gut investieren werde.
Vielleicht gibt es ja noch den einen oder anderen, der Deine Meinung teilt oder auch komplett dagegen ist.
Bin gespannt.
Gruß Eberhard

smitt48
Moderator
Posts: 5869
Joined: 04.04.2014, 01:07
Location: Kralendijk, Bonaire - Dutch Caribbean

Re: ESU Lokprogrammer

Post by smitt48 » 06.01.2018, 17:41

Hi Eberhard,

Nicht vergessen, der Lokprogrammer läuft nur auf Windows.

mfg tom

Eberhard0509
Posts: 232
Joined: 26.04.2017, 17:09
Location: Kyritz, Brandenburg

Re: ESU Lokprogrammer

Post by Eberhard0509 » 06.01.2018, 18:38

Ich weiß Tom, hab Windows 10.
Sollte funktionieren.
Danke dir

Gruß Eberhard

mith
Posts: 596
Joined: 26.04.2012, 20:01
Location: Niedersachsen

Re: ESU Lokprogrammer

Post by mith » 06.01.2018, 20:57

Hallo Eberhard,

bei mir läuft das Teil schon länger. Es war für mich bei den ganzen Loks - auch ohne Sound - Pflicht. Wie sonst soll z. B. man ein Firmwareupdate in die Decoder einspielen?
Und das Sichern und wieder Einspielen der ganzen Parameter bei z. B. einem Decoderdefekt ist so komfortabel.
In Verbindung mit einem Rollenprüfstand kann man die Loks dann ganz gut testen und einstellen.

Wer Decoder selbst einbaut, sollte dazu noch den Decoderprüfstand anschaffen. Den kann man an den Lopkprommer anschalten und die Decoder schon vor Einbau programmieren und testen - läuft hier auch schon einige Zeit.

Lokprommer
Rollenprüfstand
Decoderprüfstand http://www.esu.eu/produkte/profi-pruefstand/
Ich nenne es Grundausstatung einer Lokwerkstatt.

Grüße

Michael

JeanClaude
Posts: 332
Joined: 02.05.2017, 09:14

Re: ESU Lokprogrammer

Post by JeanClaude » 10.01.2018, 06:11

Hallo Eberhard,

ich benutze auch den Lokprogrammer in Verbindung mit einem Rollenprüfstand. Ist wirklich eine feine Sache. Allerdings ist es mit dem Rollenprüfstand etwas schwierig ein Feintuning der Motorparameter vorzunehmen falls die Standartwerte des Decoders nicht zufriedenstellend sind. Möglichst gute Werte findet man nur heraus wenn die Lok auf einem Gleis fährt.
Zum Thema Sound: wenn du mit Rocrail steuern willst dann werden wohl mehrere Loks gleichzeitig fahren. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass mehr als 2 Soundloks gleichzeitig nichts bringen. Das Resultat ist bloss noch Lärm. Allerdings kanns du in Rocrail die Soundfunktion ein/ausschalten (z.B. Sound ein bei Ausfahrt aus dem Schattenbahnhof und Sound aus bei der Einfahrt in den Schattenbahnhof). Bringt bei meiner Anlage allerdings nichts weil zu viele Züge gleichzeitig im sichtbaren Bereich unterwegs sind. Sound benutze ich daher nur zum Rangieren. Für Streckenloks spare ich mir die Zusatzkosten für Sounddecoder.

Schöne Grüße,

Jean-Claude

Eberhard0509
Posts: 232
Joined: 26.04.2017, 17:09
Location: Kyritz, Brandenburg

Re: ESU Lokprogrammer

Post by Eberhard0509 » 19.01.2018, 20:27

Hallo und Entschuldigung für die späten Antworten. Leider lag ich krank im Bett und da hatte ich keine große Lust mich mit dem Laptop zu beschäftigen.
Michael, den Programmer wollte ich mir auch wegen dem Update der Decoder holen, so wie Du es schon geschrieben hast. Auch wegen der einzelnen Einstellung der Sounddateien. Ich bekomme es mit der z21 App nicht hin die einzelnen Dateien einzustellen. Auch das richtige Verhalten der Loks ist mit der App nur grob einstellbar.
Ich denke auch daß die Anschaffung des Lokprogrammers alleine des Preises wegen angeraten ist.
Jean-Claude, nun zu Deiner Nachricht. Einen Rollenprüfstand werde ich mir nicht holen. Ich habe ein ca. 90cm langes Programmiergleis. Das sollte dafür reichen.
Das mit der Lautstärke der Loks kann ich nur allzugut bestätigen. Da mein Schattenbahnhof noch offen ist, bringt es erst einmal nichts, wenn ich sie über Enter ausschalte.
Aber ansonnsten fahren 8-9 Loks über die Anlage davon 5 mit Sound, aber maximal nur drei Loks gleichzeitig. Deshalb möchte ich ja über den Lokprogrammer die Sounds einzeln einstellen können. Ich hoffe, daß ich es hin bekomme.

So, da soll es für heute gewesen sein.
Ein schönes WE wünscht Eberhard

Post Reply

Return to “PlauderEcke (DE)”