Installationsroutine Linux Topic is solved

Post Reply
bahnnigger
Posts: 180
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Installationsroutine Linux

Post by bahnnigger » 20.12.2018, 16:55

Nach einigen Monaten habe ich das Linux Notebook wieder mit an der Moba,
um einen Kontrollmonitor für die Einrichtung während Automatisierung zu haben.
Um alles auf dem neuesten Stand zu haben, wurde erst das aktuelle Rocrail Update
rocrail-14714-ubuntu1604-amd64.deb (md5) heruntergezogen.

Dann ist mir aufgefallen, dass die Installation dieses Updates nicht mehr einfach per
Mausklick gestartet werden konnte wie bisher, sondern mit gdebit durchgeführt werden musste.

Hat das einen bestimmten Hintergrund oder ist da etwas an mir vorbei gelaufen?
Konnte auf die schnelle nichts finden, dass was geändert wurde.

Gerhard
Last edited by bahnnigger on 21.12.2018, 09:42, edited 4 times in total.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41707
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Installationsroutine Linux

Post by rjversluis » 20.12.2018, 16:58

Hi Gerhard,

am Rocrail Installer hat sich nichts geändert; Also das kann nur an Linux Update liegen.

bahnnigger
Posts: 180
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Re: Installationsroutine Linux

Post by bahnnigger » 20.12.2018, 17:37

Ich habe mal ein Auge darauf, Linux war in letzter Zeit sehr aktiv bei Updates.
Häufig machen die auch am Kernel was.

Gerhard

GeSchu
Posts: 2904
Joined: 15.11.2012, 12:40
Location: 53° 38' 44' N / 9° 39' 54' O

Re: Installationsroutine Linux

Post by GeSchu » 20.12.2018, 22:21

Moin zusammen,
nennt es meinethalben Klugschei.. Modus, aber:
bahnnigger wrote:
20.12.2018, 16:55
Nach einigen Monaten habe ich das Linux Notebook wieder mit an der Moba,
um einen Kontrollmonitor für die Einrichtung während Automatisierung zu haben.
Um alles auf dem neuesten Stand zu haben, wurde erst das aktuelle Rocrail Update
rocrail-14714-ubuntu1604-amd64.deb (md5) heruntergezogen.
Sehr löblich ..
bahnnigger wrote:
20.12.2018, 16:55
Dann ist mir aufgefallen, dass die Installation dieses Updates nicht mehr einfach per
Mausklick gestartet werden konnte wie bisher, sondern mit gdebit durchgeführt werden musste.
Doch, kann einfach per Mausklick ... , nur startet dann die GUI App gdebi( Graphical DEBian Installer) . Hat nix mit debit zu tun.
Das 'dann' bedeutet in diesem Fall: Man hat entweder ein aktuelles Lubuntu installiert, dann ist das Tool dabei oder man hat es selbst per z.B. apt nachinstalliert.
Aus Sicherheitsgründen wird ein deb Paket damit nicht automatisch installiert, sondern das Tool wird gestartet und man muss explicit den Installationsvorgang dann anstossen.
Warum? Das Tool zeigt an, was während des Installierens des Paketes im System eventuell zusätzlich installiert werden muss und: was deinstalliert wird. Für alle Leute, die zum Installieren eine GUI benötigen, eine sehr gute Einrichtung. Alle anderen nutzen apt, resp. apt-get oder dpkg -i.
Das Ganze ist (L)ubuntu like und hat mit Kernel Updates soviel zu tun wie Rocrail mit Tapezieren. Obwohl, aber das ist ein anderes Thema.

@Gerhard, wenn das Thema für Dich erledigt ist, dann setze diesen Thread bitte auf gelöst oder erledigt.
Gruß
Gerd(GeSchu)

Schorse
Posts: 5217
Joined: 12.09.2008, 19:38
Location: D - Niedersachsen

Re: Installationsroutine Linux

Post by Schorse » 21.12.2018, 10:15

Moin zusammen,
Gerd(GeSchu) wrote:Für alle Leute, die zum Installieren eine GUI benötigen, eine sehr gute Einrichtung. Alle anderen nutzen apt, resp. apt-get oder dpkg -i.
.
Gdebi läuft auch in der Konsole. Das ist z. B. auf dem Raspi (ohne GUI) recht nützlich da auch hier fehlende Abhängigkeiten erkannt und installiert werden.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41707
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Installationsroutine Linux

Post by rjversluis » 21.12.2018, 10:17

Moin Gerd,

mittlerweile funktioniert auch "sudo apt install ./rocrail*.deb" so, und löst die Abhängigkeiten auf; Steht so auch im Wiki.
apt-get verwendet man nur noch auf alte Linux Platformen.

Post Reply

Return to “PlauderEcke (DE)”