GCA145 mit CGA 174 oder Drehscheibe mit DCC

Post Reply
Bahn_Michel
Posts: 37
Joined: 11.06.2012, 17:08

GCA145 mit CGA 174 oder Drehscheibe mit DCC

Post by Bahn_Michel » 19.02.2017, 15:28

Hallo,
für meine Drehscheibe habe ich mir einen GCA145 und GCA146 bei Peter gekauft und auch eingebaut. nach ein paar Schwierigkeiten konnte ich mit der freundlichen Unterstützung von Peter läuft alles zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Um die Scheibe nicht immer mit dem GCA146 bedienen zu müssen habe ich mir noch einen GCA174 dazu bestellt. Löten und anschließen ist kein Problem gewesen.#Nur das Programmiren funktioniert irgendwie nicht so wie ich will. Mit der Taste habe ich den Baustein in den Programmiermodus geschaltet und dann am Handregler die Adressen 1-7 als Weiche geschaltet, aber die Scheibe reagiert nicht auf die Schaltbefehle nachdem ich die Spannung aus und wieder eingeschaltet habe.
Daher meine Frage, habe ich da einen Denkfehler gemacht oder brauche ich da Lokadressen zum schalten? Muss ich am Programmiergleis die Adressen eingeben?

Danke und Gruß

Michael

ViktorHotel
Posts: 494
Joined: 05.02.2009, 17:05
Location: near Dortmund, Germany

Re: GCA145 mit CGA 174 oder Drehscheibe mit DCC

Post by ViktorHotel » 20.02.2017, 18:51

Hallo Michael,
zunächst würde ich kontrollieren, ob die zusätzliche Diode am GCA 145 angelötet ist: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=mgc:gca174-en ->siehe bei Extra modification on GCA145(MGV145).
Wenn das ok ist, sollte die Stromversorgung des GCA174 schon mal funktionieren (vielleicht mal nachmessen).
Danach würde ich testen, ob der PIc des GCA174 bei Druck des Tasters in den Adressenlernen-Modus schaltet.
Dazu kann man eine LED mit Vorwiderstand (1K) zB. am Ausgang D0 (Pin3 an J1) nach Masse schalten.
Beim Drücken des Programmiertasters sollte die LED dann blinken. Nach Senden des Weichenbefehls geht die LED aus.
Die Weichenbefehle schickst Du am besten mit dem http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=switch-ctrldlg-de ab. Dann gehts es weiter mit dem nächsten Ausgang (D1)...
Der Ablauf des Adressenlernes ist auch hier beschrieben: https://www.digital-bahn.de/bau_led/led ... sslearning . GCA174 verwendet die gleiche Firmware.
Sollte der PIC des GCA174 nicht in den Adressenlernen-Modus schalten, ist er vielleicht nicht programmiert oder dein GCA174 ist defekt.

Viel Erfolg.
Volker

Bahn_Michel
Posts: 37
Joined: 11.06.2012, 17:08

Re: GCA145 mit CGA 174 oder Drehscheibe mit DCC

Post by Bahn_Michel » 27.02.2017, 19:42

Hallo Volker,
danke für deine tollen Tipps. ich muss nur noch Zeit finden alles auszuprobieren.

Melde mich dann noch mal

Michael

ViktorHotel
Posts: 494
Joined: 05.02.2009, 17:05
Location: near Dortmund, Germany

Re: GCA145 mit CGA 174 oder Drehscheibe mit DCC

Post by ViktorHotel » 15.03.2017, 20:09

Hallo Michael,
ich habe zur weiteren Hilfe zwei Screenshots gemacht.Ich kann mich erinnern, dass die Konfiguration in Rocrail ein wenig tricky war. Das Anlernen der Weichenadressen im GCA174 war kein Problem. Nur die Logik war in Rocrail invertiert. Hier die beiden Bilder:
Einmal wie es im GCA174 eingestellt ist:
hexmanu.PNG
und die entsprechende Einstellung in Rocrail, hier die "Umkehren" Checkboxen beachten.
RocrailKonfig.png
Viele Grüße
Volker

Nachtrag: so könnte das Testbrett fürs GCA 174 aussehen:
comp.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

ViktorHotel
Posts: 494
Joined: 05.02.2009, 17:05
Location: near Dortmund, Germany

Re: GCA145 mit CGA 174 oder Drehscheibe mit DCC

Post by ViktorHotel » 14.01.2018, 10:44

Hallo,
Ist zwar fast ein Jahr her, trotzdem mal eine Frage: Irgendwelche Erfolge ?

Volker

Post Reply

Return to “GCA-Hardware (DE) (Peter Giling)”