Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

RocNet(RaspberryPi), mergCBUS, LocoNet und vieles mehr von Peter Giling. (GCA)
Dokumentation: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=german#hardware
Bestellinformation: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=gca:gca-index-de
RocNetNode: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=roc ... netnode-de

<< Neu: GCA-Pi06 http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=gca-pi06-de

Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby sviper » 15.11.2017, 12:46

Hallo Leute

ich bin neu hier und Anfänger im Bereich Rocrail. Wir sind gerade in unser Haus eingezogen und ich will eine kleine Bahn als Weihnachtsschmuck aufbauen.
Nach ca. 17 Jahren habe ich mal wieder meine H0 Bahn vom Boden geholt.
Die Komponenten zur Steuerung habe ich mir von Peter besorgt und sind schon in Betrieb.

Grundsätzlich will soll die Anlage so funktionieren:
Die Modelbahn soll auf dem Fensterbrett (3m) hin und her fahren. Sie besteht also aus 2 Sackbahnhöfen. Die Anlage wird auf den Roco line Gleisen mit Bettung fahren und eine reine analoge DC Anlage werden. Die Loks sind noch teilweiße aus der DDR und mit Gleichstrom betrieben.
Ich will also den normalen Trafo einmal auf eine Geschwindigkeit einstellen und nur über die Relais die Spannung auf die Gleisabschnitte zuschalten auf dem die Lok fahren soll bzw. auch die Polung umkehren wenn die Lock in die andre Richtung fahren soll.
Ich habe 2 Relaiskarten mit je 8 Relais, 2 Karten für insg. 8 Weichen und 2 Karten für die Rückmelder (Hall Sensoren)
Prinzipiell meine Frage an euch: Wie schalte ich den Strom für die Gleisbereiche ein? Ich habe hier gelesen das die Signale eigentlich nur hübsches Beiwerk sind und auf den Zug bzw. die betätigten Rückmelder reagieren und nicht
andersrum.
Somit würde ich ausschließen das die Signale die Relais steuern Oder?
Wie würdet ihr die benötigten Gleisabschnitte zuschalten? Was für ein Elemente muss ich da nehmen?
Wie würdet ihr die Polungsumkehr ansprechen wenn der Zug von links nach rechts bzw. von rechts nach links fahren soll?

Danke für eure Hilfe
sviper
 

Re: Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby Pirat-Kapitan » 15.11.2017, 12:58

Moin,
so ganz ohne weiteres Zubehör scheint mir Dein Vorhaben eventuell nicht zu funktionieren,
Mein Gedanke ist, am Ende der Gleisstrecke (also in jedem Kopfbahnhof) einen stromlosen Abschnitt, der jeweils von einem Relais zu- bzw. abgeschaltet wird. Damit kannst Du die Lok anhalten bzw. starten.
Ob Du das jetzt noch mit Signalen verbindest, bleibt Deiner Phantasie überlassen,
Daneben ein Relais 2xUM zum Umpolen des Fahrstroms (für die gesamte Strecke).

Wie Du die Relais mit den Komponenten von Peter umsetzt, kann ich nicht sagen, ich verwende diese nicht.
Grundsätzlich sollte durch die Blockkontakte das Anhalten und Starten der Lok via Rocrail im Automatikbetrieb gegeben sein.
Die Umpolung der Fahrtrichtung sollte über Abfrage der lokplatzierung mit anschließender Aktion an das Umpolrelais gehen, wenn nicht jemand eine elegantere Methode hat.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby sviper » 15.11.2017, 13:26

Hallo

ja genau die Gleise werden unterbrochen und über die Relais zugeschaltet. Auf dem Rest der Gleise ist immer Spannung in der entsprechenden Richtung.
OK dann muss ich praktisch die Zuschaltung der Gleise über die Relais mit Hilfe der Block Elemente machen.
Das schau ich mir mal heute Abend an.
sviper
 

Re: Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby peter&basti » 15.11.2017, 13:48

Hallo,

Bei Gleichstrom und analog kann ich für die Gleisendabschitte auch Dioden empfehlen.

Zug fährt in den letzten Abschnitt und eine Schiene ist unterbrochen und diese Unterbrechung ist mit einer Diode "in Gegenrichtung" überbrückt. Das gleiche am anderen Ende.

So braucht nur die gesamte Gleisspannung umgepolt werden...
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby Pirat-Kapitan » 15.11.2017, 14:10

Moin Peter,
das dürfte im Kopfbahnhof aber dazu führen, dass keine Wartezeit mehr eingehalten wird.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby sviper » 16.11.2017, 07:54

Hallo

so habe gestern noch mal geschaut. Ich schaffe es jetzt das die Züge auf Automatikbetrieb von einem Kopfbahnhof in den anderen fahren. Die Rückmelder regieren richtig und signalisieren das der Zug eingefahren ist --> Zug wird in Rocview von Startblock in den Zielblock geschoben und steht wieder bereit.
Bei der Abfahrt wird das Signal von BK01 auf grün geschaltet. Jedoch bleibt das Signal vom Zielblock BK08 auf rot. der Zug kann jedoch einfahren! Ist das normal?
Beim Abfahren von BK08 zum BK01 achaltet auch wieder nur der Start-Block BK08 auf grün der Zielblock bleibt rot.

Was ich noch nicht gefunden habe ist wie ich die Stromzufuhr/Signale aus einem Block erzeugen kann. Kann mir das jemand Zeigen? ggf Screenshot?.
Wenn ich es hinbekommen würde das die Signale richtig schalten, dann könnte auch die Schienen per Signal zuschalten. Aber wenn das per Block gehen würde wäre ich auch zufrieden.

Danke
sviper
 

Re: Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby Pirat-Kapitan » 16.11.2017, 09:15

Moin,
wie wäre es mal mit einem hier eingestellten Rocrailplan und einem Verdrahtungsplan?
Ich habe zwar bestimmte Vorstellungen, wie man in Deinem Falle das macht / machen könnte, aber ob die mit Deiner Realität übereinstimmen, erlaube ich mir anzuzweifeln.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby sviper » 16.11.2017, 12:34

Hallo

hast recht werden heute Abend mal ein Screenshot einstellen mit ein paar Kommentaren dran.
Die Anlage existiert vorerst nur in meinem Kopf, da die Schienen immer noch nicht geliefert wurden.
sviper
 

Re: Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby sviper » 16.11.2017, 19:57

Anbei der Gleisplan
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
sviper
 

Re: Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby Pirat-Kapitan » 16.11.2017, 20:07

sviper wrote:Anbei der Gleisplan

moin,
ich hatte geschrieben, den Rocrailplan, und nicht ein Bild des Rocrailplanes (*.png).

Ich steige jetzt mangels ausreichender Zuarbeit Deinerseits hier aus.
Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Analoge Anlage Gleisspannung zuschalten Welche Elemente?

Postby sviper » 16.11.2017, 20:23

Bin doch Anfänger.
Sorry hier die xml
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
sviper
 


Return to GCA-Hardware (DE) (Peter Giling)