PI03 - Servoauslenkung einstellen

RocNet(RaspberryPi), mergCBUS, LocoNet und vieles mehr von Peter Giling. (GCA)
Dokumentation: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=german#hardware
Bestellinformation: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=gca:gca-index-de
RocNetNode: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=roc ... netnode-de

<< Neu: GCA-Pi06 http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=gca-pi06-de

PI03 - Servoauslenkung einstellen

Postby YellowFlash » 03.12.2017, 22:16

Hallo zusammen,

am PI03 kann ich über die rechts- / links-Werte und die Feineinstellung die Servoauslenkung einstellen.
Wie geht ihr in der Praxis dabei am einfachsten vor?
Ich habe mehrere Servos unter der Anlage befestigt, die Weichen steuern. Die Servos liegen in der Endstellung an kleinen Schaltern an, die die Herzstücke polarisieren.
Nun sollen die Servos die Schalter zwar betätigen, aber auch nicht zu weit auslenken und damit die Schalter gar aus der Befestigung abreißen.
Nun suche ich einen ganz praktischen Weg, wie ich einfach die Servoauslenkung einstellen kann. Einen Wert in der Konfiguration einstellen, unter die Anlage schauen, wieder einstellen, wieder nachsehen, ..... Das kann ganz schön kompliziert und langwierig werden.

Viele Grüße
Henning
Spur N, GBM von fichtelbahn mit Rocrail auf Win7
YellowFlash
 

Re: PI03 - Servoauslenkung einstellen

Postby peter&basti » 03.12.2017, 22:52

Hallo Henning,

mit der Rechts- / Links- Auslenkung kann ich am PI03 gut umgehen, habe ich in Testszenarien schon öfter gemacht.
Dein Thema mit dem Schalter habe ich allerdings nicht, da ich die Herzstückpolarisierung logisch simuliere.

Bei der Auslenkung der Servos taste ich mich soweit heran, dass die Weichenzungen gerade anliegen - und dann noch ein bisschen mehr, damit auch etwas Druck dabei ist. Ich denke dies ist die wesentliche Einstellung, was die korrekte Weichenlage und die Sicherheit des Fahrweges betrifft.

Wenn da drunter auch noch Schalter sind, sehe ich dies primär als mechanisches Problem in der Justierung dieser Schalters.
Macht ja keinen Sinn, die Weichensteuerung nach den Schaltern auszurichten und die Weichenzungen liegen nicht an oder verbiegen sich bereits .... :wink:
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: PI03 - Servoauslenkung einstellen

Postby rjversluis » 04.12.2017, 07:42

Moin,

dafür gibt es doch diese dialog:
http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=roc ... #fine-tune
Wenn ein schieber verstellt wird sieht man das direkt beim Servo; Einfacher geht nicht.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: PI03 - Servoauslenkung einstellen

Postby YellowFlash » 04.12.2017, 09:10

Hallo zusammen,

peter&basti wrote:Wenn da drunter auch noch Schalter sind, sehe ich dies primär als mechanisches Problem in der Justierung dieser Schalters.
Macht ja keinen Sinn, die Weichensteuerung nach den Schaltern auszurichten und die Weichenzungen liegen nicht an oder verbiegen sich bereits


Mechanisch funktioniert das sehr gut. Ich habe es zumindest "im Griff" und habe auch nach ca. 500 Schaltvorgängen keine Probleme damit.
Einziges Problem ist, dass der Decoder nicht zuverlässig schaltet, daher wird er nun gegen rocnetnode ausgetauscht.

rjversluis wrote:dafür gibt es doch diese dialog:
http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=roc ... #fine-tune
Wenn ein schieber verstellt wird sieht man das direkt beim Servo; Einfacher geht nicht.


Ja, das funktioniert auch soweit. Nur wenn ich für jeden Servo 5 Mal zwischen PC und unter der Anlage herumkriechen muss, ist das aufwendig. Daher dachte ich, ich frage mal nach Praxistipps.
Werde wohl meine Partnerin an den PC stellen und selbst unter der Anlage nachsehen. Zu zweit sollte das dann fox gehen.

Viele Grüße
Henning
Spur N, GBM von fichtelbahn mit Rocrail auf Win7
YellowFlash
 

Re: PI03 - Servoauslenkung einstellen

Postby rjversluis » 04.12.2017, 09:21

YellowFlash wrote:Ja, das funktioniert auch soweit. Nur wenn ich für jeden Servo 5 Mal zwischen PC und unter der Anlage herumkriechen muss, ist das aufwendig. Daher dachte ich, ich frage mal nach Praxistipps.
Werde wohl meine Partnerin an den PC stellen und selbst unter der Anlage nachsehen. Zu zweit sollte das dann fox gehen.

Laptop mit WLAN?
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBus - CAN-GCA ] - [ 0: RocNetNode - GCA-Pi ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: PI03 - Servoauslenkung einstellen

Postby YellowFlash » 04.12.2017, 09:43

rjversluis wrote:Laptop mit WLAN?


:roll: Ja, natürlich. An so eine einfache Lösung hatte ich gar nicht gedacht.
Gibt es den Programmierdialog für Rocnetnode eigentlich auch in Rocweb? Dann würde es ja sogar mit Tablet funktionieren.

Viele Grüße
Henning
Spur N, GBM von fichtelbahn mit Rocrail auf Win7
YellowFlash
 

Re: PI03 - Servoauslenkung einstellen

Postby YellowFlash » 08.12.2017, 18:38

Hallo zusammen,

heute habe ich mit dem Notebook unter der Anlage gesessen und die Servos am PI03 eingestellt. Das hat sehr gut funktioniert.
Auch die d&d-Funktion, um die Adresse an der Weiche einzutragen, ist sehr hilfreich.

Allerdings haben einige Servos vor dem Erreichen der Endstellung ganz schön hin- und hergependelt. Ist das normal?
Im laufenden Betrieb brummen einige Servos noch einige Sekunden, nachdem Sie die Endstellung erreicht haben.

Viele Grüße
Henning
Spur N, GBM von fichtelbahn mit Rocrail auf Win7
YellowFlash
 


Return to GCA-Hardware (DE) (Peter Giling)

cron