(erl.) GC1e Verbindung verloren Topic is solved

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

(erl.) GC1e Verbindung verloren

Post by bahnnigger » 27.10.2018, 18:11

Hallo Forum Team,

habe dieser Tage an meiner Anlage via GC2 Hall- Sensoren Einstellungen ausprobiert.
Konfiguration: GC1e, GC3, GC2, 2x ORD3, Win10- 32-bit
Das hat am Anfang auch alles gut funktioniert, bis zu dem Punkt, wo ich die Daten auf dem GC2 zurückgesetzt habe.
Zuerst wurde der Button auf dem GC2 gedrückt und dann im gedrückten Zustand die Spannung eingeschaltet.
Beim nächsten auslesen des GC2 waren die Daten aber immer noch dieselben, weshalb ein neuer Versuch gemacht wurde,
wie es im Wiki beschrieben ist:
"Das Gleiche kann auf Registerkarte “Ereignisse” durch senden des Befehls Alles zurücksetzen erreicht werden." https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=cb ... ereignisse

In Folge waren die Daten im GC2 zwar gelöscht, aber ich musste feststellen, dass keine Gleisspannung mehr eingeschaltet werden kann
und keine Abfrage des CAN-Bus mehr möglich war.
Ein Ping auf den GC1e schlug fehl.
Vor ca. einem Jahr ist mir das schon einmal passiert,bei Versuchen mit einem GC2 und da habe ich festgestellt, dass die IP-Adresse des GC1e nicht mehr gestimmt hat.
Bevor jetzt die Frage kommt, ob ich den Resetbutton am GC1e gedrückt habe, Nein habe ich nicht, weil GC1e + GC3 in einem Gehäuse verbaut sind.

Zu allem Ärger ist nun mein Gleisplan auch nicht mehr konsistent. Es ist übrigens derselbe Gleisbahn wie auf meinen Linux Notebook und da ist die Konsistenz gegeben.

Frage: Ist es vielleicht besser,wenn die voreingestellte IP- Adresse des GC1verwendet wird, anstatt sie auf eine spezielle Adresse zu ändern?
Hat einer der User schon einmal festgestellt, dass sich die IP-Adresse auf die Standardadresse zurücksetzt?

Ich gehe davon aus, dass es kein Hardwaredefekt am GC1e ist, weil alle LED's leuchten,auser denen, des CAN- Bus. Ich versuche nun mit der Adresse 192.168.0.200 einen Ping an den GC1e zu schicken.
20180904_111220klein.jpg
20180904_111151klein.jpg
20180904_111120klein.jpg
20180904_110607klein.jpg
20180904_110557klein.jpg
Vielleicht gab es das Problem bei einem der Kollegen und wäre bekannt. Deshalb Asche auf mein Haupt, falls ich es im Forum übersehen habe.

Gerhard
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by bahnnigger on 16.11.2018, 09:21, edited 2 times in total.

Schorse
Posts: 5352
Joined: 12.09.2008, 19:38
Location: D - Niedersachsen

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by Schorse » 27.10.2018, 19:16

Hallo Gerhard,
Zu allem Ärger ist nun mein Gleisplan auch nicht mehr konsistent. Es ist übrigens derselbe Gleisbahn wie auf meinen Linux Notebook und da ist die Konsistenz gegeben.
Und wie begegnest Du diesem Ärger?
Hast Du schon versucht die Inkonsistenzen zu beseitigen? Wo liegen sie denn?
Zu Deinem Hauptproblem kann ich leider mangels Hardware/Kenntnissen nichts beitragen.

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by bahnnigger » 28.10.2018, 06:32

Ich habe natürlich den Analyser eingesetz und versucht, die Inkonsistenz zu suchen.
Aber das hat nichts gebracht.Ich spiele nun den anderen Gleisplan von Linux ein.

Gerhard

LDG
Site Admin
Posts: 2701
Joined: 18.10.2010, 00:03
Location: near Karlsruhe/Germany

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by LDG » 28.10.2018, 08:32

Hallo Gerhard
bahnnigger wrote:Ich habe natürlich den Analyser eingesetzt und versucht, die Inkonsistenz zu suchen.
Aber das hat nichts gebracht.
Der Analyser sollte im Server-fenster und in den Logs die problematischen Stellen anzeigen. Schick mir mal beide Pläne (gerne auch per PN).

Gruß,
Lothar

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by bahnnigger » 28.10.2018, 10:32

@Lothar:

das will ich tun, habe aber bis Dienstag meine Enkelkinder zu Besuch und komme deshalb
vorher nicht in den Keller 8)
Aber sobald Zeit ist, geht es weiter.

Gerhard

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by bahnnigger » 28.10.2018, 17:14

Für diejenigen, die sich die Konsistenzprüfung im Gleisplan anschauen wollen, packe ich beide Pläne dazu.
Der vom Linux Rechner ist Okay, der andere ist vom WIN10 Rechner mit Fehlern, die ich vor den Hardware- Versuchen
mit dem GC2 nicht bemerkt habe. Erst mit dem Verbindungsabbruch zum GC1e ist mir das Gleisplanproblem aufgefallen.
Anlage_Rr_gest_moba_win10_20180901.xml
Anlage_Rr_gest_linux_20180901.xml
Gerhard
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

smitt48
Moderator
Posts: 6111
Joined: 04.04.2014, 01:07
Location: Kralendijk, Bonaire - Dutch Caribbean

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by smitt48 » 28.10.2018, 17:49

Hi Gerhard,

Analyser hat nur einen Fehler gefunden.
12:45:36 ANALYSER: max. recursion depth (101 > 100) reached
Das heisst dass du mehr als 100 Gleiselementen hast zwischen 2 Bloecke.

mfg Tom

Bernie
Posts: 1896
Joined: 30.11.2013, 11:55
Location: Wuppertal

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by Bernie » 28.10.2018, 18:03

Hallo Gerhard,

der Windowsplan weist jede Menge Fehler auf, mal abgesehen davon, dass Du m.E. viel zu viele Gleiselemente verwendest, was zu der von Tom erwähnten Meldung führt. Als erstes solltest Du den Plan etwas "eindampfen", damit der Analyser überhaupt durchläuft, sonst wird das nichts. Anschließend lasse bitte mal die erweiterte Plankonsistenzprüfung laufen und arbeite die Fehlermeldungen nach und nach ab. Am einfachsten wäre natürlich, dass Du den Linuxplan einfach auf den WIN-Rechner kopierst und dort mit diesem Plan weitermachst. Den habe ich allerdings jetzt nicht auf Fehler übeprüft.

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by bahnnigger » 28.10.2018, 18:12

@Tom + Bernie,

ich wüsste nicht, wo die vielen Gleiselemente zwischen 2 Blöcken plötzlich herkommen,
da vor dem Hardwarecrash alles gut war.
Es ist auch meine Idee, den intakten Plan von Linux auf den Moba Rechner zu holen.
Auf dem Linuxrechner läuft der Analyser einwandfrei durch.
Trotzdem werde ich den Plan gemäß Rr-Vorgaben korrigieren.

Gerhard

Schorse
Posts: 5352
Joined: 12.09.2008, 19:38
Location: D - Niedersachsen

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by Schorse » 28.10.2018, 18:59

Hallo Gerhard,

Dein Linux Plan ist nicht gesund:
20181028.185628.118 r9999W main OModel 0506 ------------------------------------------------------------
20181028.185628.118 r9999W main OModel 0507 ***** This plan is not healthy! *****
20181028.185628.118 r9999W main OModel 0508 One or more double IDs and or overlapping symbols are found.
20181028.185628.118 r9999W main OModel 0509 Check the trace and correct the exceptions before using it.
20181028.185628.118 r9999W main OModel 0510 ------------------------------------------------------------
ich wüsste nicht, wo die vielen Gleiselemente zwischen 2 Blöcken plötzlich herkommen,
Nun, zwischen bk01- und bk02+ sind es schon gut 100 Gleiselemente. Da würde ich alles was vor und hinter Connector 16 schräg ist weglassen. Mindestens.

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by bahnnigger » 28.10.2018, 20:06

Hast recht Bernd, ich ändere da erst mal einiges.

Gerhard

Schorse
Posts: 5352
Joined: 12.09.2008, 19:38
Location: D - Niedersachsen

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by Schorse » 28.10.2018, 20:23

Hallo Gerhard,

im Bild eine Anregung wie es (teilweise) ohne schräge und senkrechte Gleise aussehen könnte:
Plan Gerhard.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

LDG
Site Admin
Posts: 2701
Joined: 18.10.2010, 00:03
Location: near Karlsruhe/Germany

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by LDG » 28.10.2018, 21:09

Hallo Gerhard,

die einzigen für die Plankonsistenz relevanten Fehler sind/waren die Interfaceeinträge bei 2 Loks.
Das aber auch nur, da ich die Zentrale nicht in meiner rocrail.ini angelegt habe.

Wenn man die erweiterte Plankonsistenzprüfung macht kommen jedoch noch 3 weitere Konfigurationsfehler. Die beginnen immer mit "ERROR". Zwei Fehler bei Fahrstraßen und einer bei der "V 200". Der Rest sind "Warnungen" oder "Hinweise", die man gei Gelegenheit mal näher ansehen sollte...

Wenn man den Analyser startet und die Meldung "ANALYSER: max. recursion depth (101 > 100) reached" kommt ist das auch nur ein Hinweis dass es irgendwo zu viele Elemente zwischen 2 Blöcken gibt.

Gruß,
Lothar

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by bahnnigger » 29.10.2018, 07:07

@Gerd: in diese Richtung wird es wahrscheinlich gehen.So ist es ja auch im Manual beschrieben.
@Lothar: wenn mein gc1e wieder am Netz ist, wird der Gleisplan "eingedampft" und die Fehler behoben.
Nach einem Reset auf die Standardadresse von Peter müsste ein Ping an 192.168.0.200 möglich sein.
Zuerst muss ich noch ausschließen, dass kein Kabelbruch vorliegt.Vielleicht macht es auch Sinn, einen
gc1e und eine Zentrale ins Lager zu packen.
Ich berichte auf jeden Fall, was nun passiert ist und wie es gelöst wurde.

Danke Euch allen
Gerhard

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Re: GC1e Verbindung verloren

Post by bahnnigger » 29.10.2018, 11:25

Nach einem Reset kann ich den gc1e hat wieder anpingen und alle angeschlossenen Module
werden in der C-Bus Abfrage korrekt erkannt.
Mir stellt sich die Frage, was hat dazu geführt, dass der gc1e die bisherige IP-Adresse verloren hat.

Gerhard

Post Reply

Return to “GCA-Hardware (DE) (Peter Giling)”