(erledigt) GC2 5Volt Ausgang Ringleitung

Post Reply
bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

(erledigt) GC2 5Volt Ausgang Ringleitung

Post by bahnnigger » 19.11.2018, 18:50

Moinsen CAN Spezialisten,

folgende Überlegung steht aktuell bei mir im Raum, da ich momentan Hallsensoren als Rückmelder einbaue:

1. Ich möchte am GC2 die 5 Volt Ausgangsspannung sowie den Minuspol, die für den Hallsensor benötigt werden, als Ringleitung +/-
durch die ganze Anlage führen, um so wenig Leitungen als möglich zu verwenden.

2. Was spricht dagegen, dass von den Augenblicklich verwendeten 10 GC2 die 5 Volt Ausgangspannung und den Minuspol alle an einer Ringleitung
angeklemmt werden, oder muss jeder GC2 eine eigene Leitung bekommen?

Somit hätte ich lediglich von 80 Hallsensoren jeweils nur die Signalleitung zurück auf den GC2 und einmal Ringleitug +/-.
Vielleicht ist meine Idee richtig und für zu keinen Schwierigkeiten.

Gerhard
Last edited by bahnnigger on 21.11.2018, 16:55, edited 3 times in total.

phg
Posts: 339
Joined: 23.02.2008, 20:55
Location: Deventer Niederlande
Contact:

Re: GC2 5Volt Ausgang Ringleitung

Post by phg » 19.11.2018, 20:00

Hallo Gerhard,

Jeder Elektriker würde dir sagen: OK, kein Problem!
Aber du wirst eine undendliche Menge von Meldungen bekommen von Sensoren wo nicht in der nähe ist.
Und 10 Stück 5V Regler parallel schalten ist auch eine schlechte Idee, denn es ist immer einer Regler der 'etwas mehr' gibt, und also dadruch alles speisen muss.
Das geht natürlich nicht.
Hallsensoren geben grundsatzlich weinig Zerstürung, weil der Signalleiter zusammnen mit minus Pol parallel liegt.
Vielleicht geht es, wenn du jeder Sensor mit eine abgeschirmte Kabel (Abschirmung an Minus) nach CAN0GC2 verbindet.
Alle 5V zusammen verbinden NEIN, das geht nicht.
Wen du eine Ringleitung dafür macht, dann auch eine Separate 5Volt Speisung.
Aber dann noch kann die Geschwindigkeit der Zug so hoch sein das Meldung nicht durch kommt.
Ich habe nicht umsonst GCA173 im Programm!

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Re: GC2 5Volt Ausgang Ringleitung

Post by bahnnigger » 19.11.2018, 20:12

Danke Peter für deine schnelle und kompetente Antwort.
Ich teste eine Ringleitung mit separater 5Volt Speisung an einem komplett belegten Modul.

Gerhard

phg
Posts: 339
Joined: 23.02.2008, 20:55
Location: Deventer Niederlande
Contact:

Re: (erl.)GC2 5Volt Ausgang Ringleitung

Post by phg » 20.11.2018, 10:31

Hallo Gerhard,

Kommt mir noch eine Gedanke im Kopf, das eines ernsthaftiges Problem werden kann.
Wenn du eine 5Volt Speisung macht für alle Sensoren, dan wird auch eine GND Kreis gelegt zwischen alle CAN-GC2 Modulen und diese 5V.
Elektrisch ist das volkommen Ok, aber in Elektronik Welt ist so eine 'Groundloop' absolut niemals gestattet für Eingänge.
Also du wird bestimmt Probleme erfahren, und es kann auch so schlimm werden, das Prozesssoren auf CAN-GC2 Modulen dadurch vernichtet werden.
Um das zu meiden werde ich bestimmt raten Die Masseverbindung zwischen jeder CAN-GC2 und diese 5V loop nicht direct zu machen aber via eine Wiederstand von ca 47 Ohm.
Damit vermeidet man das eine grosse Induktionstrom (auch 'Erdtrom ' genannt), rund geht via alle CAN-GC2 und Ihre Speisung.
Andere Methode würde sein um Alle CAN-GC2 Modulen auch mit diese zentrale 5v zu speisen, aber dann soll die 5V kreis bestimmt wenigstens 2,5 qmm sein oder mehr.
Dann werden GC2 Modulen nur mit einander verbunden mit 2 verdrillte Drähte für Can, und keine Speisung mehr, auch keine GND Verbindung! Vorsicht dann mit Plus und Minus! Vertauschen wird kostbar sein!.
Alles zusammen bin ich jedoch davon überzeugt das es ein Experiment ist, wovon das Endresultat bestimmt unsicher ist.
Ich würde es selbst nicht versuchen so zu machen.

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

Re: GC2 5Volt Ausgang Ringleitung

Post by bahnnigger » 21.11.2018, 09:30

Hallo Peter,

deine Bedenken nehme ich ernst, da weder hausgemachte Probleme
oder gar Schäden an der Elektronik mein Ziel sind.

Ich habe vergessen, dass fast an jedem GC2 auchdie 8-fach Pulsverlängerung GCA 173 verbaut wird.

Deshalb schreibe ich hier auf, was ich nun auf Grund deiner Ratschläge machen will:
1. Versorgung des ersten Modul GC2 an J2 via RS232 von GC1e
2. Speisung der ersten 8 Hallsensoren mit 5Volt von Pin 1+2 des Konnector J4
3. Speisung der nächsten 8 Hallsensoren mit 5Volt von Pin 1+2 des Konnector J3

4. Versorgung des zweiten Modul GC2 an J2 durch J1 des ersten GC2
5. Die Punkte 2. + 3. werden wie beim ersten Modul durchgeführt

6. Das dritte Modul wird in gleicher Weisse angeschlossen, wie bereits Modul 1+2

Ich bin der Meinung, dass so alles konform sein sollte.

Gerhard

phg
Posts: 339
Joined: 23.02.2008, 20:55
Location: Deventer Niederlande
Contact:

Re: GC2 5Volt Ausgang Ringleitung

Post by phg » 21.11.2018, 10:48

Hallo Gerhard,

Jetzt sprechen wir wieder gleiche Wörte! :beer:

bahnnigger
Posts: 201
Joined: 19.12.2015, 17:28
Location: 89547 Gerstetten

(erledigt)Re: GC2 5Volt Ausgang Ringleitung

Post by bahnnigger » 21.11.2018, 16:54

Dann kann ich das Thema jetzt beruhig schließen, da alle Unklarheiten beseitigt sind.
Es gibt genug zu tun, 5St. GC2 und 10 Pulsverlängerer sind eingebaut, 5St. GC 6 und
20 einfache Pulsverlägerer warten verbaut zu werden.

In der Pipeline sind jetzt 10St. GC2(blau Platine), 20St. GC2(grüne Platine), 10St. GC6
die auf Bestückung und fertigstellung lauern -o

Zwischendurch gibt es ein Bier und 1 Genever auf Peter :beer:

Gerhard :rr_for_ever:

Post Reply

Return to “GCA-Hardware (DE) (Peter Giling)”