Pi07 Schaltschwelle Topic is solved

rjversluis
Site Admin
Posts: 42383
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Pi07 Schaltschwelle

Post by rjversluis » 31.03.2019, 13:49

Hi Christian,

ich kommentiere es mal aus, und dann kannst du ab Morgen mal der neue RocNetNode installieren.

Ckuratle
Posts: 30
Joined: 27.02.2019, 14:00

Re: Pi07 Schaltschwelle

Post by Ckuratle » 01.04.2019, 06:38

Hallo Rob

Der neue Build sieht viel besser aus. Nur beim Ein- und Ausfahren aus dem Block werden noch Messungen angezeigt. Für Testzwecke habe ich den Block auf 5 Rückmelder verdrahtet, d.h. den Draht durch 5 Spulen gezogen, daher die mehreren Meldungen.
Wenn die Lok im Block steht ist jetzt das Ganze absolut "ruhig", vorher ist das Log-Fenster dauernd aktualisiert worden. Ich denke dass dies eine gute SW-Lösung ist, der i2C-Bus wird natürlich immer noch recht aktiv sein.

Kannst du diese Lösung fix drin lassen? Sind andere User nicht auf die Messungen angewiesen?

Btw: eine ganz andere Frage: Kannst du mir sagen wie lange die Kabel zB zwischen einem GCA93 und dem Pi02 sein dürfen? Ich have ein 0.25mm2 Flachbandkabel. Ich habe in der Doku nichts gelesen

Besten Dank und einen schönen Tag
Christian
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

peter&basti
Moderator
Posts: 6772
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Pi07 Schaltschwelle

Post by peter&basti » 01.04.2019, 11:45

Hallo Christian,
Kannst du mir sagen wie lange die Kabel zB zwischen einem GCA93 und dem Pi02 sein dürfen?
Mir ist da keine wirkliche Einschränkung bekannt. Es laufen hier nur quasi statische Pegel, keine höherfrequenten Signale.
Mein längstes Kabel ist geschätzt 1,5 m lang.

RainerK
Moderator
Posts: 4096
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Pi07 Schaltschwelle

Post by RainerK » 01.04.2019, 12:13

Hallo zusammen,

die Länge dieser Leitung ist relativ unkritisch, da in diesem Fall
keine besonders steilen Schaltflanken bzw. hohen Frequenzen übertragen werden müssen.
Allerdings steigt mit größer werdender Länge die Gefahr, dass sich die Signalleitungen
evtl. Störimpulse von Leitungen zur Stromversorgung oder Fahrstrom "einfangen".

Grundsätzlich ist es immer besser, die Leitung zwischen Schnittstellen-Baugruppe
und Bus-IO-Baugruppe so kurz wie möglich zu halten
und dafür lieber den Bus näher ans "Geschehen" zu bringen.

Post Reply

Return to “GCA-Hardware (DE) (Peter Giling)”