Schienenverbinder

Speziale Themen für GartenBahn Anlagen.

Schienenverbinder

Postby rjversluis » 24.07.2018, 11:23

Moin,

bei Thiel gibt es nur Weichen mit Bohrungen:

die Grundausstattung unserer Weichen ist mit den Bohrungen für unsere Loch-Laschen. Diese Bohrungen schließen jedoch die Verwendung anderer Verbinder nicht aus.
Speziell die Massoth-Verbinder werden ja von oben und nicht, wie im Original, seitlich geschraubt.
Gleise können wir selbstverständlich gerne ohne Bohrungen fertigen.


Also, das ist dann optisch nicht so schön.

schienenverbinder.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBUS - CANGCx ] - [ G: CBUS - CANGCx ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Schienenverbinder

Postby Pirat-Kapitan » 24.07.2018, 12:24

moin Rob,
hier musst Du zwischen Aussehen und Ergonomie wählen.
Ähnliche Verbinder wie Thiel hat auch Aristo bei den Edelstahlgleisen, ebenso gibt es von LEBU seitlich schraubbare Verbinder. Allen 3 Typen ist gemeinsam, dass sie sich auf der Werkbank noch gut montieren lassen (probieren mal bitte auf dem abzweigen Ast der Weiche die Schaubverbindung der innenliegenden Gleise zu montieren), im Gelände, wo ggf. sehr beengte Platzverhältnisse herrschen, eine Montage nach meiner Erfahrung fast unmöglich ist.

Man kann natürlich einen Kompromiss eingehen und Gleissegmente auf der Werkbank mit den Thiel-Verbindern vormontieren und dann diese Segmente mit den Massoth-Verbindern zusammenfügen. Dürfte bei Deiner Südkurve in 3m-Flexgleisstücken vielleicht nicht ganz einfach sein.

Ein Punkt wäre bei den Thiel-Verbindern noch zu beachten: bei Flexgleis ist spätestens dann, wenn Du es passend abgelängt hast, eine entsprechende Bohraktion (2 Löscher je Profilende) erforderlich. Thiel bietet dazu ja auch eine Bohrlehre an.

NB: Aristo Edelstahlgleise sind m.W. nicht mehr marktgängig.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Schienenverbinder

Postby JanLok » 29.07.2018, 12:04

Hallo zusammen,

Johannes hat hier schon sehr ausführlich informiert.

Eine Ergänzung sei mir noch gestattet. Die Verbinder von Massoth sind relativ gesehen auffälliger als jene von Thiel. Doch ermöglichen sie es uns im Garten die Gleise verhältnismäßig einfach zu verlegen und auf später zu warten. Insbesondere die Wartung ist im Garten nicht zu unterschätzen. Das musste auch ich leider in meiner Zeit als Gartenbahner lernen.


Bis dann
JAN
JanLok
 

Re: Schienenverbinder

Postby rjversluis » 01.08.2018, 15:02

Hallo,

Radius 100cm wäre auch möglich für der Kehrschleife, aber diese gibt es nicht zu kaufen.

Nachdem ich Johannes zu gesehen habe beim Flexgleise Bügeln, gibt es auch bei ein kleine Radius mit Flex Einsparpotenzial beim Material und Anzahl Schienenverbinder.
Wenn man anstatt Fertige gebogene Gleise Flex gleise nimmt, kann man pro Kreis 75 Euro an Gleise sparen. Und... mit Flexgleise ist man ja sehr Flexibel. :)

Aber, beim Verzinkte Schienen zuschneiden kommt wieder Messing zum Tageslicht; Kein Problem?
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBUS - CANGCx ] - [ G: CBUS - CANGCx ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Schienenverbinder

Postby Pirat-Kapitan » 01.08.2018, 19:31

rjversluis wrote:Hallo,

Radius 100cm wäre auch möglich für der Kehrschleife, aber diese gibt es nicht zu kaufen.

Nachdem ich Johannes zu gesehen habe beim Flexgleise Bügeln, gibt es auch bei ein kleine Radius mit Flex Einsparpotenzial beim Material und Anzahl Schienenverbinder.
Wenn man anstatt Fertige gebogene Gleise Flex gleise nimmt, kann man pro Kreis 75 Euro an Gleise sparen. Und... mit Flexgleise ist man ja sehr Flexibel. :)

Aber, beim Verzinkte Schienen zuschneiden kommt wieder Messing zum Tageslicht; Kein Problem?

Moin Rob,
Ich habe ganz am Anfang schon mal vorgeschlagen, auch die Kehrschleifenkurve aus Flexgleis zu biegen.

Wemm beim Sägen/Flexen der vernickelten Gleise an den Kopfseiten der Gleisprofile wieder das Messing sichtbar ist, kein Problem. Hier findet keine Stromübertragung statt, weil da eigentlich immer ein kleiner Spalt für die Wärmeausdehnung sein soll.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 


Return to GartenBahn (DE)