Das G-Fundament

Speziale Themen für GartenBahn Anlagen.
freeclimber
Posts: 163
Joined: 22.09.2010, 20:33

Re: Das G-Fundament

Post by freeclimber » 25.09.2018, 17:11

Hallo Rob,

Ich würde sie längs anbringen, damit der Impuls des Reedkontaktes länger ist, respektive damit der Reedkontakt sicher anzieht.

Bei Hallsensoren ist das vielleicht weniger ein Problem weil die schneller und empfindlicher sind, dazu kann ich nichts sagen.

Bei deiner Lok würde ich jetzt die Magnete mal so lassen und dann testen. Ändern kannst dann immer noch.

Ich vermeide es auch immer, Schrauben zu verdecken. Das hast du ja auch so gemacht.

Viele Grüße
Christian

Pirat-Kapitan
Moderator
Posts: 4919
Joined: 06.02.2010, 15:46
Location: Rösrath bei Köln / Germany

Re: Das G-Fundament

Post by Pirat-Kapitan » 26.09.2018, 08:31

Moin,
ich greife mal den 30. Stammtisch in Speyer hier thematisch auf:
m.E. wird der wieder (u.a.) eine Spur-G-Demo.

Magnete:
Ich kann eine Lok mit längs montierten Neodyn-Magneten mitbringen (Feldbahn-Lok) und als Referenz eine Lok mit dem LGB-Magneten.

Piko-Weichenantriebe:
ich würde z.B. gern eine meiner Waldbahnloks mit dem Drehgestellschutz mitbringen und die über die Piko-Weichenantriebe fahren lassen. Das Problem der Höhe der Piko-Weichenantriebe hatten wir ja schon mal angesprochen.

Booster ORD-VC-1:
ich habe meinen aus Zeitgründen noch nicht ausprobiert, wie machst Du es mit dem Lüfter bei Stromstärken bis 10A und was bei Stromstärken im Bereich 10-20A?

Gleise:
da 3m Flexgleis nicht zwingend stammtischfreundlich ist, ich kann einige Stücke 60cm und 120cm mitbringen, auch einen Kreis in R1 (60cm Radius). Ob ich einen größeren radius zusammenbekomme, muss ich prüfen.
Ggf. können wir ja den Aufbau auf der Terrasse (Grillplatz) machen. In Langenfeld haben wir das bei einem Stammtisch erfolgreich praktiziert.

Schöne Grüße
Johannes

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 26.09.2018, 09:16

Hallo Johannes,

ich bringe Gleise mit, inkl. Reed-Kontakte.
Der Demo hat eine Weiche und drei Blöcke; Pendel.
wiki wrote:Only extra cooling needed, if contineous output is more that 16 Amp.(Can be done by small 40×40 mm fan,)
Also, ich erreiche diese 16A nie, und begrenze es auf 10A.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 26.09.2018, 15:50

Hallo Christian,
freeclimber wrote: Ich würde sie längs anbringen, damit der Impuls des Reedkontaktes länger ist, respektive damit der Reedkontakt sicher anzieht.
könnte ich machen, aber dabei wird das Loch (Kühlung?) abgedeckt und ich weis nicht ob das OK ist...

Die Reed-Kontakte sind Heute nicht eingetroffen, aber Morgen dann. :|

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 26.09.2018, 15:55

Hallo Johannes,

der Relais Vorschlag von Rainer lasse ich weg weil der VC1 schaut immer wieder nach ob noch der Kurzschluss vorliegt, und mit diese Lösung müsste dann jedes mal erst der Relais wieder aktiviert werden. Dann fängt es wahrscheinlich an zu klappern.

RainerK
Moderator
Posts: 3956
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by RainerK » 26.09.2018, 17:03

Hallo Rob,
rjversluis wrote:...der Relais Vorschlag von Rainer lasse ich weg weil der VC1 schaut immer wieder nach ob noch der Kurzschluss vorliegt, und mit diese Lösung müsste dann jedes mal erst der Relais wieder aktiviert werden. Dann fängt es wahrscheinlich an zu klappern.
IMHO könntest Du das Relais auch aus der Booster-Stromversorgung ansteuern. dann ist es von der Booster-Dynamik unabhängig.
Bei abgschalteter Versorgung ist die Anlage dann aber trotzdem geerdet, ohne dass man daran denken muss.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 26.09.2018, 17:27

Hi Rainer,

ich werde die Gleise nicht mit Erde verbinden weil ich befürchte das man damit unerwünschte statische Ladung in Haus holen kann.
Lieber brennt die komplette Außenanlage ab dann das es zur Probleme im Haus kommt.

RainerK
Moderator
Posts: 3956
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by RainerK » 26.09.2018, 18:00

Hallo Rob,

dann bleibt mir nur der Rat, dass Du den Elektriker Deines Vertrauens befragen solltest.
So jemand hat ja auch die korrekte Installation Deines Hauses beurkundet.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 26.09.2018, 18:17

Hi Rainer,

die habe ich schon befragt, und man sollte kein Leitungen von Draußen in das Haus führen...

Also dann gibt es nur noch zwei Alternative: Stecker, oder mobile Zentrale draußen.

Andere Gartenbahner: "Mache dir doch nichts so ein Kopf; Da passiert nichts."

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 27.09.2018, 10:30

Moin,

schon mal ein Eindruck vom DCC Kabelsalat:
IMG_0469.JPG
Wenn der 24V= Stromversorgung wegfällt, wird mittels das Finder Relais der Gleisanschluss getrennt und kurzgeschlossen.
Der GC3 braucht ein extra Stromversorgung weil es verträgt kein 24V= wegen der Driver MIC4426 Chip. (Max. 18V=)

Pirat-Kapitan
Moderator
Posts: 4919
Joined: 06.02.2010, 15:46
Location: Rösrath bei Köln / Germany

Re: Das G-Fundament

Post by Pirat-Kapitan » 27.09.2018, 10:48

Moin Rob,
das kann man aber noch ordentlicher verlegen :? .
Wichtig ist m.E., dass Du auch nach Jahren noch wiederfindest, welches Kabel was ist.

Ich bringe zum Stammtisch eine WLM mit, damit ich meine Loks fahren lassen kann.

Schöne Grüße
Johannes

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 27.09.2018, 11:26

Hi Johannes,

das alles wird ordentlich verschraubt auf ein Alu-Platte welche in ein 10" Schrank passt.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 27.09.2018, 14:08

Moin Johannes,

so besser?
Es ist temporär auf ein Holzbrett; Ist erst mal einfacher dann Alu. Alu erst dann wenn alles passt.
https://www.amazon.de/gp/product/B07C1RPGT6
IMG_0470.JPG
keltenbahn-CS.jpg

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 28.09.2018, 10:13

Hi Christian,
freeclimber wrote:Hallo Rob,
Ich würde sie längs anbringen, damit der Impuls des Reedkontaktes länger ist, respektive damit der Reedkontakt sicher anzieht.
ich habe jetzt zwei Magnete Parallel in die längs Richtung, weil sonnst löst der Reed-Kontakt nicht aus.
IMG_0472.JPG
Zum testen muss ich jetzt warten bis der Kleber soweit getrocknet ist... :coffee:

rjversluis
Site Admin
Posts: 41187
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 28.09.2018, 10:27

Moin Christian,

so funktioniert es perfekt; Auch beim schnell überfahren.
Ich Habe die Meder Reed-Kontakte welche Johannes empfohlen hat.

Post Reply

Return to “GartenBahn (DE)”