Das G-Fundament

Speziale Themen für GartenBahn Anlagen.
rjversluis
Site Admin
Posts: 42378
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 16.08.2018, 10:43

Hallo,
rjversluis wrote:ich habe die Zeile "wireless-power off" mal hinzu gefügt und neu gebootet.
das hat funktioniert.
@Uwe: Danke.

JanLok
Posts: 297
Joined: 13.06.2018, 23:05

Re: Das G-Fundament

Post by JanLok » 20.08.2018, 12:30

Moin,

in den letzten Tagen kam es bei einer Weiche von Thiel wieder zu einem sehr unglücklichen Vorfall. Eine Weichenzunge löste sich von der Stellstange. Folglich entgleiste der Zug beim Befahren. Das war der zweite Vorfall dieser Art nach etlichen Jahren.

Die Weichenzungen werden bei Thiel von unten her mit der Stellstange verschraubt. Die Schrauben sind zwar mittels einer Schnorrscheibe gesichert, doch diese hält offenbar nicht immer sicher. Ein Problem ist, dass die Schrauben nicht zu fest angezogen werden dürfen, da sonst ggf. die Weiche sich nur schwer stellen lässt.

Um das Problem zu lösen, entschied ich mich die Gewinde der Schrauben mit Loktide zu versehen. Danach einfach wieder fest anziehen und eine 1/8 bis 1/4 Umdrehung die Schraube lösen. Jetzt lässt die Verbindung etwas Spiel zu und ist dennoch betriebssicher gelagert.



Bis dann
JAN

rjversluis
Site Admin
Posts: 42378
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 22.08.2018, 10:32

Hallo,

der CANGC2g Platine ist eingetroffen:
pcb-gc2g.png
Acht Reed/Hall Eingänge, zwei Weichen-Antrieb Ausgängen LGB-Kompatibel, restliche I/O auf bekannte Stiftleiste, und Optional ein Kehrschleife Ausgang.
CAN und Stromversorgung auf Schraubklemmen.
Man muss nur bestücken was man braucht.

Und wann macht Rob dann weiter im Garten? Der Boden muss sich erst mittels eine längere Regenperiode setzen weil das ganze dieses Jahr aufgewühlt worden ist.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42378
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 25.08.2018, 16:39

Hallo,

der GC2G bestückt sieht es so aus:
CAN-GC2G_Pict_01.jpg
Es wird noch dokumentiert im Wiki, und man könnte es dann auch bestellen bei Peter.
Wir haben bewusst auf SUB-D verzichtet so das man nicht im Garten löten muss. (Schraubklemme und Aderendhülse)
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

JanLok
Posts: 297
Joined: 13.06.2018, 23:05

Re: Das G-Fundament

Post by JanLok » 25.08.2018, 20:38

Moin Rob,

die Wahl der Schraubklemmen ist sehr gut. Das erleichtert im Garten einiges an Arbeit.

Bis zu welchem Querschnitt kannst du Kabel einführen?


Bis dann
JAN

rjversluis
Site Admin
Posts: 42378
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 26.08.2018, 06:43

Moin Jan,

ich glaube bis 2,5mm aber Peter wird es bestimmt dokumentieren.

JanLok
Posts: 297
Joined: 13.06.2018, 23:05

Re: Das G-Fundament

Post by JanLok » 26.08.2018, 07:57

Moin Rob,

2,5 ist schon ganz ordentlich und dürfte für die meisten Anwendungen ausreichend sein.


Bis dann
JAN

rjversluis
Site Admin
Posts: 42378
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 26.08.2018, 11:04

Und in ein Verteilerdose sieht das ganze dann so aus:
CAN-GC2G_Pict_04.JPG
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

JanLok
Posts: 297
Joined: 13.06.2018, 23:05

Re: Das G-Fundament

Post by JanLok » 27.08.2018, 20:27

Moin Rob,

ist die Platinenheizung bei dir unter der Grundplatte angebracht oder bei dem Aufbau noch gar nicht vorhanden?

Bis dann
JAN

rjversluis
Site Admin
Posts: 42378
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 28.08.2018, 06:38

Hallo Jan,

ich glaube das es der blaue RES ist.

RainerK
Moderator
Posts: 4092
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by RainerK » 28.08.2018, 09:26

Hallo Rob,
rjversluis wrote:...ich glaube das es der blaue RES ist.
das ist ein Resonator für den 4MHz-Takt des PIC.
Im Schaltschema habe ich nichts gefunden, was man als Heizung interpretieren könnte.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42378
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 28.08.2018, 11:15

Hallo Rainer, Jan,

ich habe es bei Peter mal nachgefragt, aber diese sind am Unterseite vom Platine platziert: H1 und H2.
gc2g-heatresistors.png
Finde ich so auch nicht auf mein letzt bekanntes Schaltschema.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

JanLok
Posts: 297
Joined: 13.06.2018, 23:05

Re: Das G-Fundament

Post by JanLok » 28.08.2018, 14:21

Moin Rob,

dass kommt jetzt der Heizung etwas näher. Was für Widerstände setzt du dort ein?


Bis dann
JAN

rjversluis
Site Admin
Posts: 42378
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 28.08.2018, 14:27

Hallo Jan,

das kann ich dir noch nicht mitteilen weil ich es auch noch nicht weis.

Peter(phg) ist noch nicht dazu gekommen diese GCA2G zu dokumentieren.
Aber sobald ich es weis werde ich es hier lüften.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42378
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Das G-Fundament

Post by rjversluis » 29.08.2018, 14:01

Hallo Jan,

Peter hat schon dokumentiert:
https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=can-gca2g-en
Nur die Heizungswiederstände sind noch nicht im Schema drin.

Post Reply

Return to “GartenBahn (DE)”