Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Speziale Themen für GartenBahn Anlagen.
rjversluis
Site Admin
Posts: 42325
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by rjversluis » 27.07.2018, 13:06

Moin,

das Teil kommt in ein geschlossene Schrank.
https://www.amazon.de/gp/product/B00CBNXWSQ/

Der MX10 akzeptiert bis 35VDC.
Der LZV100 bis 27VDC.
Der ORD-VC-1 bis 24VDC.
...3 frei programmierbaren Speichern für die Spannungs- und Stromeinstellung am Gerät...

rjversluis
Site Admin
Posts: 42325
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by rjversluis » 27.07.2018, 13:18

Hallo,

wie sich das gerät beim Einschalten verhält kann man auch ohne PC festlegen. (Max. Spannung und Max. Strom)
https://www.reichelt.de/index.html?ACTI ... 6XXUSB.pdf

rjversluis
Site Admin
Posts: 42325
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by rjversluis » 27.07.2018, 13:26

Hi Bernd,
Besra wrote: ich gebe mal zu bedenken:
- Das Teil hat Lüfter, ist also eventuell laut
- Du kannst Spannungen bis 32V einstellen - auch aus Versehen! Machen das alle Komponenten mit?
wenn nicht mehr dann 1/3 vom max. Strom gezogen wird glaube ich nicht das der Lüfter viel Arbeit bekommt.
Max V/A kann man, ohne PC, festlegen und greift bei jede neu start.

Besra
Moderator
Posts: 3790
Joined: 10.08.2009, 17:54
Location: North Rhine-Westphalia, Germany

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by Besra » 27.07.2018, 13:51

Hallo Rob,
Max V/A kann man, ohne PC, festlegen und greift bei jede neu start.
ja, das ist auf alle Fälle gut. Nur wofür so viel Einstellbarkeit, wenn Du nur feste Spannung brauchst? Das macht die Sache doch unnötig teuer. Naja, schick wird's auf alle Fälle aussehen in der Vitrine (aka Netzwerk Wandgehäuse) :wink: .
Tja und im Winter und im Notfall perfekt für die Autobatterie, wie gesagt.

Grüße
Bernd

rjversluis
Site Admin
Posts: 42325
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by rjversluis » 27.07.2018, 14:00

Hi Bernd,

dieses Top Gerät übernehme ich für 150 Euro. (Neu fast 400)
Damit spare ich mich alle andere herum Bastelei und Probleme.
Und wenn ich mal mehr dann 10A brauche gibt es noch ein paar extra PS.
Auch wenn ein Booster auf max 10A eingestellt ist muss der Stromversorgung mehr liefern um richtig Kurzschluss feststellen zu können.

Besra
Moderator
Posts: 3790
Joined: 10.08.2009, 17:54
Location: North Rhine-Westphalia, Germany

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by Besra » 27.07.2018, 14:05

Hallo Rob,
dieses Top Gerät übernehme ich für 150 Euro
dann würde ich es auch so machen :thumb_up:
Damit spare ich mich alle andere herum Bastelei und Probleme.
Das stimmt, manchmal ist Zeit einfach das wertvollere Gut. Und wir brauchen schließlich auch Deine Zeit :wink:

LG
Bernd

rjversluis
Site Admin
Posts: 42325
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by rjversluis » 27.07.2018, 14:24

Hi Bernd,

dieses Gerät würde es auch tun, und ist im Angebot:
https://www.reichelt.de/labornetzgeraet ... 97832.html
Aber das doppelte an Vermögen für 19,95 weniger. :D

Pirat-Kapitan
Moderator
Posts: 5035
Joined: 06.02.2010, 15:46
Location: Rösrath bei Köln / Germany

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by Pirat-Kapitan » 27.07.2018, 14:46

rjversluis wrote:Moin,

das Teil kommt in ein geschlossene Schrank.
https://www.amazon.de/gp/product/B00CBNXWSQ/

Der MX10 akzeptiert bis 35VDC.
Der LZV100 bis 27VDC.
Der ORD-VC-1 bis 24VDC.
...3 frei programmierbaren Speichern für die Spannungs- und Stromeinstellung am Gerät...
Moin Rob,
ich würde es auf 24V DC einstellen. Dann kannst Du die LZV und den ORD-VC-1 gleichzeitig dranhängen.Die LZV100 würde ich bei der Gleisspannung auf den höchsten Wert einstellen, Werkseinstellung ist so um die 16V, das ist für Gartenbahn ein bißchen wenig.

Bei mir im Gartenhaus steht mein Gerät neben einem Schaltnetzteil, der Lüfter vom Schaltnetzteil ist laut und hörbar, den Lüfter vom Manson höre ich nicht. Raumtemperatur knapp 40° Celsius.

Schöne Grüße
Johannes

rjversluis
Site Admin
Posts: 42325
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by rjversluis » 27.07.2018, 15:10

Moin Johannes,

vielleicht fange ich erst mal mit der MX10 an um der Setup so klein wie möglich zu halten.
Das mitgelieferte Netzteil, 30V 8A, von Zimo möchte ich nicht verwenden.

Alternativ: Raspi, DCC232, ORDVC1.

RainerK
Moderator
Posts: 4080
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by RainerK » 27.07.2018, 17:10

Hallo Rob,
rjversluis wrote:...wie sich das gerät beim Einschalten verhält kann man auch ohne PC festlegen. (Max. Spannung und Max. Strom)
https://www.reichelt.de/index.html?ACTI ... 6XXUSB.pdf
das ließt sich zunächst gut ...
Aber leider beschreibt die Bedienungsanleitung auch, dass die Schalt-Reihenfolgen
Netz-EIN >> Last-EIN sowie Last-AUS >> Netz-AUS eingehalten werden müssen.
Für eine Labor-Stromversorgung ist das nicht ideal aber akzeptabel.
IMHO ist dieses Muss für die Handhabung bzw. Praxis einer Betriebs-Stromversorgung ein No-Go.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42325
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by rjversluis » 28.07.2018, 07:04

Moin Rainer,

hast du Abschnitt "Preset" auf Seite 7 auch gelesen?
Preset
· Ist der Mode-Schalter auf „Preset” gestellt, leuchtet die Anzeige „Rear Control” (2) auf der Frontseite auf und die Einsteller für Strom und Spannung auf der Frontseite sind deaktiviert.
· Nun können Sie zwischen den drei Speichern „P1”, „P2” und „P3” (9) wählen. Ab Werk sind diese wie folgend aufgeführt belegt:
P1 - 5 V, max. Strom
P2 - 13,8 V, max. Strom
P3 - 15/25/55 V (3600/3602/3604), max. Strom
· Das Netzgerät gibt jetzt genau und nicht verstellbar die vorprogrammierte
Spannung und den vorprogrammierten Maximalstrom ab.
· Über den Set-Mode können die Speicher beliebig neu belegt werden.

RainerK
Moderator
Posts: 4080
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by RainerK » 28.07.2018, 09:48

Hallo Rob,

das habe ich auch gelesen, es steht dort aber nicht,
das die essentiell beschriebene Schaltreihenfolge dabei nicht gilt.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42325
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by rjversluis » 28.07.2018, 10:27

Hi Rainer,

dann verstehe ich nicht wieso ausgerechnet Peter(phg) mir so ein Teil empfehlt.

RainerK
Moderator
Posts: 4080
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by RainerK » 28.07.2018, 14:32

Hi Rob,

vielleicht ist das Gerät ja toleranter und die Schaltreihenfolge ist nur eine unglücklich formulierte Empfehlung des Herstellers oder eine schlechte Übersetzung.

Liviu M
Posts: 949
Joined: 03.12.2011, 20:44

Re: Stromversorgung: Ringkerntrafo oder Schaltnetzteil?

Post by Liviu M » 28.07.2018, 14:56

Hallo Rainer,

ich dachte auch dass diese soll die richtige Reihenfolge sein - erst die Quelle anschalten, warten bis die hochfährt und dann, wenn sie stabil lauft, den Last anschalten.
Kannst du bitte das Problem dieser Reihenfolge umfangreicher erklären?

Danke,
Liviu

Post Reply

Return to “GartenBahn (DE)”