Einsteiger GCA Raspi

http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=roc ... netnode-de
Post Reply
TramRogi
Posts: 11
Joined: 05.04.2019, 14:26

Einsteiger GCA Raspi

Post by TramRogi » 07.04.2019, 12:11

Hallo,
ich bin absoluter Einsteiger im Modelleisenbahnbereich und habe mich für Spur N entschieden.
Gekauft habe ich ein paar Gleise und Weichen und 2 Loks.
Weiterhin die Roco Z21 (schwarz) Zentrale.
Für die Rückmeldung und Weichensteuerung würde ich nun gerne mit I2C mit einem Raspi starten und bin von dem Projekt begeistert.
Das wollte ich mit meinem kleinen Setup mal trainieren.
Allerdings weiss ich noch nicht, ob ich das mit dem Löten hinbekomme - muss mal probieren.
Gelesen habe ich schon jede Menge, was ich davon verstanden habe ist eine andere Sache :-)
Bevor ich nun an das Bestellen gehe, wollte ich hier mal fragen, ob ich auf dem richtigen Weg bin.
Hier mal meine Vorstellung, wie ich loslege. Alles Teile unterhalb des Raspis habe ich noch nicht.
MoBa-Architektur.jpg
Hier sind dann noch 2 Fragen:
1. Benötige ich den Bausatz mit oder ohne PCA9685?
2. Habt ihr einen Vorschlag für ein Netzteil?
Danke & Grüße, Roger

peter&basti
Moderator
Posts: 6248
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by peter&basti » 07.04.2019, 12:25

Hallo Roger,

prinzipiell ist Deine Zeichnung richtig, folgende Hinweise

1. Für den PI06 reicht auch ein 12V Netzteil.
2. Am PI03 brauchst Du den PCA9685 auf jeden Fall. Es gibt die Option mit/ohne PCA9685 nur deswegen, falls Du eine andere Bezugsquelle dafür hast (zB direkt aus China...)
3. Der PCA9685 braucht für die Servos eine zusätzliche 5V Versorgung, die 5V aus dem PI06 reichen speziell bei längeren I2C Kabeln nicht aus.
4. Als Rückmelder (Belegtmelder) empfehle ich eine Kombination von PI02 mit GCA93. Ist flexibler (Du kannst auch andere IO Bausteine am PI02 anklemmen) und auch kostengünstiger bei Vollausbau.

5. Generell empfehle ich kostengünstige Schaltnetzteile aus dem Elektronikversand, wie zB Reichelt.

TramRogi
Posts: 11
Joined: 05.04.2019, 14:26

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by TramRogi » 07.04.2019, 17:38

Hallo Peter,
wow... das ging ja schnell :-)
Dann würde ich mal so starten:
MoBa-Architektur.jpg
Sonst noch Verbesserungsvorschläge?
Ich habe das mit den leichten Problemen beim GCA93 bzgl. Stromverlust gelesen.
Kann ich das erst einmal ignorieren?
Danke & Grüße,
Roger

RainerK
Moderator
Posts: 3881
Joined: 29.04.2009, 09:31
Location: Sprockhövel (zwischen BO u. W)
Contact:

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by RainerK » 07.04.2019, 18:40

Hallo Roger,
TramRogi wrote:
07.04.2019, 17:38
...Ich habe das mit den leichten Problemen beim GCA93 bzgl. Stromverlust gelesen.
Kann ich das erst einmal ignorieren?
ja und nein.
Hier habe ich das mal erläutert:
https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=us ... -detect-de

peter&basti
Moderator
Posts: 6248
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by peter&basti » 07.04.2019, 19:53

Hallo Roger,

das mit dem Spannungsverlust am GCA93 hat Rainer ja bereits geschrieben, das ist problemfrei wenn entweder sämtliche Gleisabschnitte überwacht werden oder unmittelbar vor und nach einem Stromfühler Dummydioden gegengleich in die Versorgung des Gleises eingebaut werden.

In Deiner Skizze habe ich noch eine Optimierung entdeckt: Der Raspi benötigt kein eigenes Netzteil, wird durch den PI06 mit 5V versorgt.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Umsetzung, falls weitere Fragen auftauchen einfach hier im Forum melden!

TramRogi
Posts: 11
Joined: 05.04.2019, 14:26

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by TramRogi » 08.04.2019, 12:30

Super, dann kann ich ja loslegen.
Eine letzte Frage noch.
Habe diese Netzteil noch zuhause: https://www.amazon.de/gp/product/B00UEUWN06
Kann ich das für den Pi06 nutzen? Bevor ich meine ersten Lötversuche in Rauch aufgehen lasse :-)
Danke!
Roger

peter&basti
Moderator
Posts: 6248
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by peter&basti » 08.04.2019, 14:09

Hallo Roger,

damit kannst Du ja gleich 3x PI06 befeuern... :wink:

Der PI06 nimmt fast alles an was ihm angeboten wird, also zb auch Wechselspannung.
Daher sollte die Qualität der Gleichspannung die aus diesem Netzteil kommt (welche auch immer) kein Problem darstellen.

Darüber hinaus hat der PI06 direkt am Eingang eine selbstrückstellende Sicherung, begrenzt damit auch die hereinkommende Leistung im Kurzschlussfall.

Conclusio: sollte meiner Meinung nach OK sein.

HelmuTT
Posts: 2
Joined: 25.01.2019, 12:44

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by HelmuTT » 15.04.2019, 21:32

Hallo Roger,
ich bin auch gerade dabei, die GCA-Hardware von Peter zu testen. Dabei habe ich eine ähnliche Struktur aufgebaut.
Deshalb hier mein Hinweis. Die PIO6 kann prinzipiell den Raspi versorgen ( s. Optimierungsvorschlag von Peter&Basti), du musst aber eine kräftige Leitung zwischen PIO6 und Raspi3 schalten. Die Standardkabel von Peter haben einen Spannungsabfall von 0,2 bis 0,3V. Da "meckert" der Raspi.
Weiterhin viel Erfolg.

peter&basti
Moderator
Posts: 6248
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by peter&basti » 15.04.2019, 21:44

Hallo,
Die Standardkabel von Peter haben einen Spannungsabfall von 0,2 bis 0,3V. Da "meckert" der Raspi.
Weiterhin viel Erfolg.
Bei mir nicht, seit Jahren kein Problem. Allerdings ist das Kabel zwischen PI06 und Raspi bei mir immer recht kurz gehalten (15-30 cm), da kommen am PI01 soeben gemessene 4,90 V an.

HelmuTT
Posts: 2
Joined: 25.01.2019, 12:44

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by HelmuTT » 15.04.2019, 22:24

Hallo Peter,
natürlich kann es bei dir funktionieren. Die kurzen Kabel sind schon ein Weg, dass das Problem nicht aufkommt. Die Kabel, die Peter Giling mit den Hardware-Bausätzen liefert, sind 40cm lang.
Ausserdem habe ich bei mir den Raspi 3B getestet, mit Tastatur und Maus, da ich das RocRail erst mal zum Laufen bringen musste. Der Raspi 3B braucht sicher mehr Strom als seine Vorgänger, zumal mit Peripherie.
Es sollte auch keine Kritik am Optimierungsvorschlag sein, nur ein Hinweis, dass ggf. instabiles Arbeiten des Raspi auch an einfachen Gründen liegen kann.

Beste Grüße
Helmut

TramRogi
Posts: 11
Joined: 05.04.2019, 14:26

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by TramRogi » 18.04.2019, 12:57

Hallo,
Danke noch für die zusätzlichen Tipps.
Habe nun alles bestellt ausser Servos.
Gehen die hier? https://www.amazon.de/Micro-Helicopter- ... B07KPS9845
Danke & Grüße,
Roger

peter&basti
Moderator
Posts: 6248
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by peter&basti » 18.04.2019, 13:54

Hallo Roger,

solche Servos habe ich auch verbaut, 20 Stück um USD 25 aus China....
Es sind allerdings immer einige dabei, die gleich in den Kübel kommen.

Wenn schwer tauschbar in Zukunft, dann vielleicht höherwertige Servos mit Metallgetriebe.

Einige Weichen haben bei mir schon über 4000 Stellvorgänge problemlos hinter sich (Rocrail schreibt mit) und noch kein Ausfall.

TramRogi
Posts: 11
Joined: 05.04.2019, 14:26

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by TramRogi » 24.04.2019, 08:42

Hallo,
jetzt habe ich schon bestellt, aber leider will ich schon die erste Änderung.
In Sachen Gleisbesetztmeldung will ich lieber auf Hallsensoren setzen.
Was ich bisher dazu gelesen habe, hört sich sehr gut für mich an!
Geht das mit meiner Architektur überhaupt?
Wenn nein, was muss ich ändern bzw. hinzufügen bzw. rausschmeissen?
Danke & Grüße,
Roger

peter&basti
Moderator
Posts: 6248
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by peter&basti » 24.04.2019, 09:27

Hallo Roger,

Zum PI02 einfach noch GCA173 dazubestellen

TramRogi
Posts: 11
Joined: 05.04.2019, 14:26

Re: Einsteiger GCA Raspi

Post by TramRogi » 24.04.2019, 10:02

Hallo Peter,
anstatt dem GCA93 oder zusätzlich?
Danke, Roger

Post Reply

Return to “RocNetNode (DE)”