Blockbelegung mit Railcom Topic is solved

Post Reply
ulf325
Posts: 204
Joined: 29.01.2015, 12:15

Blockbelegung mit Railcom

Post by ulf325 » 07.05.2019, 17:31

Hallo Rob,

zu dieser Thematik habe ich folgendes beobachtet:

Anlage mit Z21, Blücher-GBM über Loconet, Railcom aktiv, "Akzeptiere Bidi' inaktiv
ich habe jetzt folgendes Verhalten, das ich mal an einem Beispiel erläutern möchte:
Automatik läuft. Zug mit BR 01 fährt ein in Gleis 2.
Ich möchte die Lok tauschen und schalte Automatik aus. Ich rangiere die 01 auf Gleis 1 (wo sie von Railcom erkannt wird) und nehme sie vom Gleis. Jetzt setzte ich die BR 03 auf Gleis 1 (wird erkannt) und rangiere nach Gleis 2 vor den Zug. Die Lok wird dort erkannt.
Ich schalte Automatik wieder ein. Anzeige ist richtig: 01 ist weg, 03 in Gleis 2.
Nun passiert folgendes: Die Automatik versucht trotzdem einen Zug mit BR 01 von Gleis 2 loszuschicken.

Kann ich das Verhalten beeinflussen ? "Früher" wurde eine Lokbelegung rigoros überschrieben.
Ich habe den Rocrail-Melder als "Enter" Melder im Block defininiert.

peter&basti
Moderator
Posts: 6548
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by peter&basti » 07.05.2019, 17:40

Hallo Ulf,

Hast Du in den Rocrail Eigenschaften "verwende bidirektionale Kommunikation" gesetzt?
Dann sollte es (wahrscheinlich) funktionieren.

Wenn nicht, dann ist es sicher so:

- Die Lok steht aus Sicht der Automatik in Gleis 2
- du fährst dann manuell in Gleis 1, das interessiert die Automatik nicht. Auch nicht der Loktausch und das zurückrangieren.

Meines Erachtens musst Du dann die Lokbelegung in Gleis 2 zurücknehmen und die neue Lok in Gleis 2 setzen.

Du schreibst "Akzeptiere Bidi' inaktiv. Das ist prinzipiell richtig, maximal in dem einen Block zu setzen wo Du Loktausch durchführst.

ulf325
Posts: 204
Joined: 29.01.2015, 12:15

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by ulf325 » 07.05.2019, 18:32

Hallo Peter,

Danke erstmal !

ja, "verwende bidirektionale Kommunikation" ist aktiv; "akzeptiere Bidi" ist inaktiv.

Wie es "richtig", also manuell, geht ist klar. Aber ehrlich gesagt: ich habe eine Menge Geld für die Railcom-Ausrüstung ausgegeben; ich würde den Komfort schon gerne nutzen ;) denn ich rangiere gern mal zwischendurch, dauernd "Aquarium" ist ja auch langweilig.

Wie es so ist kommen einem nach dem Posting gelegentlich Zweifel und ich habe das eben noch mal nachstellen können, genau wie beschrieben, und mit dem Effekt wie beschrieben.
Danach habe ich für Gleis2 das Railcom Ereignis von "Enter" auf "Ident" geändert. Ob nun ursächlich oder nicht, dann wurde es ganz verrückt:

Automatisch eingefahren war BR 38. Diese tauschte ich (per Rangieren, wie oben beschrieben) gegen V100 aus.
Automatik gestartet (alle Loks starten). Und siehe da: V100 fährt los. Bingo.
Gleis 2 ist nun frei und zwei Schritte später fährt BR94 erfolgreich in Gleis 2 ein. Nun aber will plötzlich wieder BR38 aus Gleis 2 ausfahren obwohl dieses zwischenzeitlich in der Automatik von BR94 belegt ist :shock:
- das ist dann irgendwie doch nicht richtig.

peter&basti
Moderator
Posts: 6548
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by peter&basti » 07.05.2019, 19:10

Hallo Ulf,

ich habe auch eine Menge Geld in eine flächendeckende Railcom Infrastruktur investiert :wink:

Und ich habe es auch mit "verwende bidirektionale Kommunikation" versucht. Aber:

- Das ich nur die Lokadresse statt der Lokbezeichnung im Block sehe, hat mir nicht gefallen
- Das Loks verschwinden und wieder kommen, wenn Railcom mal einen Aussetzer hat, hat mir auch nicht gefallen.

Das geht klassisch viel besser und präziser.

Für mich hat die Railcom Infrastruktur einen anderen Mehrwert:

- Programmieren und auslesen der Decoder an jedem Punkt der Anlage
- reale Geschwindigkeitsrückmeldung aus dem Zimo Lokdecoder
- Quality of Service (Gleisputzaufträge)

Dein Problem verstehe ich, kann ich aber nicht lösen. Mal sehen ob Rob eine Idee dazu hat.

vikr
Posts: 443
Joined: 20.05.2012, 09:53

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by vikr » 07.05.2019, 19:26

Hallo Peter,
peter&basti wrote:
07.05.2019, 19:10
- Das Loks verschwinden und wieder kommen, wenn Railcom mal einen Aussetzer hat, hat mir auch nicht gefallen.
Passiert das bei Dir auch wenn nur ein Fahrzeug auf dem RM-Abschnitt ist?
peter&basti wrote:
07.05.2019, 19:10

Das geht klassisch viel besser und präziser.
Was meinst Du damit?

MfG

vik

peter&basti
Moderator
Posts: 6548
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by peter&basti » 07.05.2019, 20:11

Hallo Vik,
peter&basti hat geschrieben: ↑07.05.2019, 20:10

Das geht klassisch viel besser und präziser.
Was meinst Du damit?
Ich meine, dass sich Rocrail ohne Railcom die Positionen der Loks perfekt merkt. Dazu braucht es Railcom nicht. Ich hatte das mal eine Zeit lang eingeschaltet, hat mir nicht so gefallen. Wie gesagt: meine subjektiven Erfahrungen, ist auch schon lange her.

halakerk
Posts: 166
Joined: 25.04.2014, 20:26
Location: 47647 Kerken

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by halakerk » 07.05.2019, 20:42

Hallo Ulf,

ich verwende Railcom über die Bidib Komponenten von Fichtelbahn.
Loktausch führe ich im Schattenbahnhof öfter durch, aber nur durch Entfernen der alten und Aufsetzen der neuen Lok. Vor dem Aufsetzen der der neuen Lok wähle ich bei der alten im Kontextmenü vom Lokbedienfeld die Option "Lok-Automodus zurücksetzen". Danach wird beim Aufsetzen die neue Lok erkannt und lässt sich im Automatikbetrieb starten (ggf. noch Zug zuordnen). Die von Dir beobachteten Effekt treten bei mir dann nicht auf.

Grüße vom Niederrhein
Hartmut

ulf325
Posts: 204
Joined: 29.01.2015, 12:15

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by ulf325 » 09.05.2019, 18:32

vikr wrote:
07.05.2019, 19:26
Hallo Peter,
peter&basti wrote:
07.05.2019, 19:10
- Das Loks verschwinden und wieder kommen, wenn Railcom mal einen Aussetzer hat, hat mir auch nicht gefallen.
Passiert das bei Dir auch wenn nur ein Fahrzeug auf dem RM-Abschnitt ist?
ich kenne den Effekt
ja, nur eine Lok im Abschnitt.
was er meint: aus irgend einem Grund schaltet sich die Gleisspannung aus
in diesem Zusammenhang passiert es, daß Gleisbelegungen (also die Belegung z.B. mit BR44) verschwindet

Ich denke, schuld sind Railcom "Absent" Meldungen.
Vielleicht wäre es sinnvoll diese gar nicht mehr zu verwenden.
Im Moment ist es einfach so daß Anzeige (die Loknummer im belegten Block) und tatsächliche Belegung nicht mehr übereinstimmen

roco007
Posts: 111
Joined: 10.11.2012, 23:28

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by roco007 » 09.05.2019, 20:14

Hallo,
Ich fahre ebenfalls mit Fichtelbahnkomponenten und seit diesem Problem viewtopic.php?f=45&t=17079&start=15 funktioniert alles so wie es soll. Eigentlich hat Rob dort die absent Meldungen ausgeschalten, sind sie bei dir irgendwo explizit wieder eingeschalten?
Ich habe railcom aktiviert da ich damit manuell fahren kann und rocrail dann weis, wo welche Lok ist. Bei mir tauchen übrigens die Lok bzw. Zug-namen und nicht die Adressen in den Blöcken auf.
Viele Grüsse
Uli

vikr
Posts: 443
Joined: 20.05.2012, 09:53

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by vikr » 09.05.2019, 22:37

Hallo Peter,
peter&basti wrote:
07.05.2019, 20:11
peter&basti hat geschrieben: ↑07.05.2019, 20:10

Das geht klassisch viel besser und präziser.
Was meinst Du damit?
Ich meine, dass sich Rocrail ohne Railcom die Positionen der Loks perfekt merkt. Dazu braucht es Railcom nicht. Ich hatte das mal eine Zeit lang eingeschaltet, hat mir nicht so gefallen. Wie gesagt: meine subjektiven Erfahrungen, ist auch schon lange her.
Ok, ich finde es schon ganz praktisch, wenn ich die Anlage einschalte und das Programm holt sich die Adresse der Lok selber die gerade auf dem Gleis steht.

Irgendwie ist das eine Form von IoT, wie es gerade überall üblich wird, warum soll sowas nicht auch auf der Modelleisenbahn funktionieren?

Ungeschickt ist nur, dass wirklich nicht mehr ganz so einfach funktioniert wenn mal zwei Loks mit Railcomsendung auf Kanal 1 auf demselben RM-Abschnitt stehen, dann sollten die Detectoren einfach eine Fehlermeldung liefern statt irgendwelchen Mist, den man nicht interpretieren kann... Glücklicherweise passiert das bei mir nur selten, aber auch das ist eigentlich zu oft.

MfG

vik

vikr
Posts: 443
Joined: 20.05.2012, 09:53

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by vikr » 09.05.2019, 22:44

Hallo Ulf,
ulf325 wrote:
09.05.2019, 18:32

ich kenne den Effekt
ja, nur eine Lok im Abschnitt.
was er meint: aus irgend einem Grund schaltet sich die Gleisspannung aus
in diesem Zusammenhang passiert es, daß Gleisbelegungen (also die Belegung z.B. mit BR44) verschwindet

Ich denke, schuld sind Railcom "Absent" Meldungen.
Vielleicht wäre es sinnvoll diese gar nicht mehr zu verwenden.
Im Moment ist es einfach so daß Anzeige (die Loknummer im belegten Block) und tatsächliche Belegung nicht mehr übereinstimmen
Was sind Railcom Absent-Meldungen?

Sind das Interpretationen bestimmter Railcom-Detectoren oder der Stromfühler?

MfG

vik

rjversluis
Site Admin
Posts: 41593
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by rjversluis » 10.05.2019, 06:37

Moin,

1) Akzeptiere BiDi sollte nur in Übergabe Blöcke eingesetzt werden: Wiki lesen.
2) Bei das BiDiB System werden auch die normale Besetztmelder berücksichtigt bevor ein Absent verarbeitet wird.
3) Bei LocoNet gibt es diese Kombination nicht, also wenn der GBM Absent meldet ist es halt so.
4) Blücher-GBM so konfigurieren das es nur Absent meldet wenn auch der Belegung weg ist.

Klar kann ich ein Block Option einführen welche Absent ignoriert.

rjversluis
Site Admin
Posts: 41593
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by rjversluis » 10.05.2019, 10:01

Hallo,

ich habe es jetzt auch so bei LocoNet, wie bei BiDiB, eingebaut das Absent Melden bewusst aktiviert werden muss.

ulf325
Posts: 204
Joined: 29.01.2015, 12:15

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by ulf325 » 10.05.2019, 18:31

Hallo Rob,

viele Dank !

Ich werde testen und berichten.

ulf325
Posts: 204
Joined: 29.01.2015, 12:15

Re: Blockbelegung mit Railcom

Post by ulf325 » 12.05.2019, 16:54

Gestern und heute hat alles funktioniert, also erledigt.

Danke !

Post Reply

Return to “Basisfunktionalität (DE)”