Signale als Start und Zieltasten

Post Reply
jeanmichel

Signale als Start und Zieltasten

Post by jeanmichel » 15.07.2019, 08:20

Guten Morgen,

es wäre fein, wenn man Signale als Start und Zieltasten verwenden könnte. Also, Startsignal anklicken, Zielsignal anklicken, Wenn eine Fahrstrasse möglich ist und eine Lok im Startblock ist: Fahrstrasse stellen und die Lok befährt genau diese Fahrstrasse.

Das habe ich mit xml-Skripting skizziert, siehe Anhang. Allerdigs ist es unschön, wenn das Startsignal auf Grün geht, beim draufklicken. Es soll erst mal ein "Wartezustand" eintreten. Das Signal soll dann als Teil der Fahrstrasse grün gestellt werden. Wenn keine Fahrstrasse möglich ist: einfach alles wieder auf Anfang.

Idee: wenn beim Signal die Option "Operable" ausgeschaltet ist, würde trotzdem die Aktion ausgeführt, dann würde sich das Skript schon mal vernünftig einfügen.

Abgrenzug zu D&D: Bei D&D sucht Rocrail den Weg zum Ziel automatisch. In dem hier gewünschten Fall soll jedoch genau nur diese eine Fahrstrasse gestellt werden und der Zug dort hin fahren und fertig.

Anbei eine Skizze für ein XML-Skript. Das wird bei den Signalen eingebaut unter der Bedingung "grün" -> dazu siehe oben, hier wäre eine Andere Bedingung Wünschenswert, wie selected z.B. Und dann vielleicht irgendwann würde das Skript das nicht mehr machen, sondern Rocrail selbst. Da braucht es aber noch mehr Konzept.

Gruß
Jean-Michel
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Schorse
Posts: 5295
Joined: 12.09.2008, 19:38
Location: D - Niedersachsen

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by Schorse » 15.07.2019, 08:35

Hi,

Für mich ist das analoges Modellbahnerdenken : :roll:

hdpano
Posts: 692
Joined: 16.10.2015, 10:48
Location: bei Stuttgart
Contact:

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by hdpano » 15.07.2019, 08:46

Hallo,
ich finde den Vorschlag durchaus diskussionswürdig.
Wenn man den Betrieb beim Vorbild ansieht, da funktioniert dies (auch bei ESTWs) genau so. Außer in Bereichen in denen Zuglenkung oder Selbststellbetrieb mal einige Routine-Aufgaben übernimmt. Aber der Rangierverkehr oder bei komplexen Bahnhöfen wird das so gemacht.

Bei Diskussionen bei uns im Verein kommt immer wieder auf, dass bei der SW-Steuerung der "Spielwert" zu kurz kommt. Da ist schon öfter der Wunsch aufgekommen, dass auf den Strecken der Betrieb vollautomatisch ablaufen kann, aber in Bahnhöfen soll der Betrieb auch mal von einem Fahrdienstleiter geregelt werden können. Oder es soll mal individuell rangiert weden.

rjversluis
Site Admin
Posts: 42033
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by rjversluis » 15.07.2019, 08:53

Moin,

"Spielwert" gibt es schon genug mittels manuelle Signale, Fahrstrassen, Weichen, usw.
Um jedes gut gelungene XMLScript gleich als Standard in Rocrail auf zu nehmen ist nicht Sinn der Sache.

jeanmichel

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by jeanmichel » 15.07.2019, 08:54

Guten Morgen Hans-Dieter,

danke für deinen Beitrag, genau so hatte ich das gedacht: der Spielwert wird erhöht.

Ich finde genau das macht Spass: die Fahrstrassen manuell einstellen und den Lokführer macht die Automatik. Der ungekehrte Fall geht ja schon in Rocrail: das Stellwerk wird simuliert und die Loks manuell gefahren. Mit D&D ist da halt viel zu viel Zufall im Spiel, also ein komplett anderer Ansatz.

Gruß
Jean-Michel

jeanmichel

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by jeanmichel » 15.07.2019, 08:57

Rob,
Um jedes gut gelungene XMLScript gleich als Standard in Rocrail auf zu nehmen ist nicht Sinn der Sache.
ob das Beispiel gelungen ist, oder nicht, ist gar nicht die Frage. Das Angehängte Skript soll den *Erweiterungsvorschlag* verdeutlichen. Wenn das nicht gewünscht ist, Erweiterungsvorschläge zu machen, warum gibt es dann dieses Unterforum?

Gruß
Jean-Michel

hdpano
Posts: 692
Joined: 16.10.2015, 10:48
Location: bei Stuttgart
Contact:

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by hdpano » 15.07.2019, 09:08

Hallo Rob,
rjversluis wrote:
15.07.2019, 08:53
"Spielwert" gibt es schon genug mittels manuelle Signale, Fahrstrassen, Weichen, usw.
Um jedes gut gelungene XMLScript gleich als Standard in Rocrail auf zu nehmen ist nicht Sinn der Sache.
Mein Verständnis für so eine Funktion ist nicht diese als "Standard" in RocRail aufzunehmen sondern als zusätzliche Möglichkeit.

Ich möchte diese Bedienweise niemendem aufzwingen. Es ist ja auch schön vor seiner Anlage zu sitzen und den Zügen im Aquarium-Modus zuzusehen was sie gerade machen.
Aber zum Beispiel auf einer Vereinsanlage, da wollen halt mehrere Leute "mitspielen" und durchaus auch mal selbst etwas machen.

Ich hatte gerade lezten Freitag einen Fahrdienstleiter-Ausbilder bei uns im Verein. Da habe ich die Gelegenheit genutz auf einem Laptop das ESTW-Schema zu zeigen. Er war sehr beeindruckt von der Vorbildtreue unserer Software.

vikr
Posts: 521
Joined: 20.05.2012, 09:53

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by vikr » 15.07.2019, 09:10

Hallo Gerd,
Schorse wrote:
15.07.2019, 08:35
Für mich ist das analoges Modellbahnerdenken : :roll:
Wie meinst Du das?

MfG

vik

Pirat-Kapitan
Moderator
Posts: 5007
Joined: 06.02.2010, 15:46
Location: Rösrath bei Köln / Germany

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by Pirat-Kapitan » 15.07.2019, 09:21

jeanmichel wrote:
15.07.2019, 08:20
es wäre fein, wenn man Signale als Start und Zieltasten verwenden könnte. Also, Startsignal anklicken, Zielsignal anklicken, Wenn eine Fahrstrasse möglich ist und eine Lok im Startblock ist: Fahrstrasse stellen und die Lok befährt genau diese Fahrstrasse.
Moin Jean-Michel,
ist ist doch funktionell das Gleiche, was ich mit Ausgängen bei meinem Rocrail-Gleisbildstellpult mache.
https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=us ... dstellpult als Beispiel,
https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=us ... dstellpult als mein relisiertes Gleisbildstellpult der Piratenbahn.

M.E. ist dieser Spielwert bereits jetzt in Rocrail möglich und es bedarf keiner gesonderen neuen Funktionalitäten. Natürlich erfordert das ertwas einmalige Arbeit beim Einrichten der Vereinsanlage, aber den Rocrailplan müßt Ihr auch erstellen, der fällt ebenso wenig vom Himmel.

Nur meine Meinung zu diesem Thema, ist nicht meine Baustelle, weil für mich schon umgesetzt.

Schöne Grüße
Johannes

jeanmichel

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by jeanmichel » 15.07.2019, 09:35

Hallo Johannes,

ich weiß, dass ist alles machbar. Mein Gedanke dahinter:

Wenn ich in Rocrail ein Signal anklicke, passiert genau eins: es ädert den Aspekt (auf grün). Und dann passiert gar nichts. (Es sei denn, es ist ein "manuel operated Signal", dann bleibt es so lange auf rot und der Zug davor stehen, bis ich es eben auf grün stelle. Also eine "passive" Aktion.

Jetzt zu den Fahrstrassen: hier nützt es nichts, wenn ich ein (Gleis-)Symbol pro Fahrstrasse habe, das lässt sich nicht sinvoll in den Plan integrieren, da die Fahrstrassen eine andere Kardinalität haben als z.B. eine Weiche. Die liegen eine Ebene "höher". Folglich benötigt man *zwei* Symbole im Plan um *eine* Fahrstrasse zu stellen. Diese Symbole kann man natürlich einbauen und verdrahten, per Aktion, per Skript, nach Belieben.

Jetzt sind jedoch schon die Symbole im Plan, die genau die Fahrstrassen abbilden: die Signale. Eine Fahrstrasse geht (vereinfacht und das reicht hier) von einem Signal zum nächsten.

Also ist mein Vorschlag: warum sollte man diese Funktionalität nicht nutzen? Die Signale werden vom Analyzer, sofern sie in die richtige Richtung stehen, mit in die Blöcke aufgenommen (das war die meiste Arbeit damals am Analyzer). Folglich ist die interne Verdrahtung bereits da und wird nur nicht genutzt.

Das Signal soll dann bei einem Klick nicht auf "grün" gehen, sondern einen "Metazustand" annehmen (irgend ein Eckchen wird im Signal-SVG blau ausgeleuchtet oder so). Wenn jetzt ein passendes zweites Signal angelickt wird, wird die Fahrstrasse gestellt (plus irgendwelche weiteren Aktionen die passen, z.B. Zug losschicken). Wenn das zweite Signal nicht passt, geht es zurück auf Anfang.

Das wäre schon eine Erwiterung die sich einfach anbietet, es ist ja alles da, müsste nur verdrahtet werden.

Aber wie gesagt: nur ein Vorschlag.

Gruß
Jean-Michel

vikr
Posts: 521
Joined: 20.05.2012, 09:53

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by vikr » 15.07.2019, 10:09

Hallo,
rjversluis wrote:
15.07.2019, 08:53
"Spielwert" gibt es schon genug mittels manuelle Signale, Fahrstrassen, Weichen, usw.
welchen Sinn - außer maximalen "Spielwert" zu bieten, also möglichst viel Spass zu ermöglichen - kann eine Modellbahn noch haben?
Was man darunter versteht, ist naturlich individuell durchaus unterschiedlich, jeder Jeck ist halt anders :D

MfG

vik

hermannk
Moderator
Posts: 1116
Joined: 06.07.2014, 12:32
Location: Kiel Germany

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by hermannk » 15.07.2019, 10:25

Moin Jean-Michel,
Erweiterungsvorschläge sind grundsätzlich gut. Ob sie umsetzbar sind, steht auf einem anderen Blatt.
jeanmichel wrote:
15.07.2019, 09:35
Eine Fahrstrasse geht (vereinfacht und das reicht hier) von einem Signal zum nächsten.
Für eine Rocrail-Fahrstrasse stimmt das nicht; eine Rocrail-Fahrstrasse geht von Block zu Block.
Signale sind in Rocrail (überwiegend) "Dekoration".

Wenn Fahrstrassen nach einem neuen Konzept gestellt werden sollen, dann würde ich das durch einen (Rechts)-Klick auf den Block umsetzen.
Falls das zu umständlich ist:
Die Bedienung des Planes kann heute auf "Bearbeiten" und "Bedienen" eingestellt werden. Wenn man eine zusätzliche Ebene "Fahrpult" einführt, könnte jeder Mausklick auf einen Block für deine Fahrstrassen-Stell-Funktionalität verwendet werden. Der "Startblock" muss irgendwie kenntlich gemacht werden (z.B. Farbe des Rahmens).
Es ist sicher noch zu überlegen, welche Bedien-Funktionalitäten in dieser "Fahrpult"-Situation verfügbar sein müssen.
Gruß
Hermann

peter&basti
Moderator
Posts: 6693
Joined: 09.01.2012, 22:09
Location: Vienna, Austria

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by peter&basti » 15.07.2019, 10:37

Hallo Freunde,

in der normalen (realen) Eisenbahnwelt ist das Stellen eines Signales auf einen Fahrbegriff der letzte Schritt nachdem

- eine Fahrstrasse ausgewählt wurde
- alle Weichen gestellt sind
- der Fahrweg gesichert ist

So verhält sich auch Rocrail.

Wenn man nun unbedingt mit einem Signal eine Fahrstrasse stellen möchte, dann gibt es ja Aktionen die man an das Signal anhängen kann.
Das Signal soll dann bei einem Klick nicht auf "grün" gehen, sondern einen "Metazustand" annehmen (irgend ein Eckchen wird im Signal-SVG blau ausgeleuchtet oder so). Wenn jetzt ein passendes zweites Signal angelickt wird, wird die Fahrstrasse gestellt (plus irgendwelche weiteren Aktionen die passen, z.B. Zug losschicken). Wenn das zweite Signal nicht passt, geht es zurück auf Anfang.
Das geht mit Taster, aber wie soll das mit Signale anclicken funktionieren?

- Ein Taster hat 2 Zustände - ein/aus
- Ein Signal kann mehrere Zustände annehmen
- Ein zweites Signal quasi als Ziel auswählen ? - das ist für mich gegen jede Eisenbahn-Logik und gegen die Rocrail Logik
- Der "Metazustand" hat auch nicht viel mit dem Vorbild zu tun, generiert Komplexität die wiederum kaum jemand versteht wenn man sich am realen Vorbild orientiert


Leute, ihr kennt mich: ich bin bei (fast) jedem Feature gerne mit Unterstützung dabei, aber hier sehe ich keinen Mehrwert.

(ich habe den Wunsch schon verstanden: das Signalsymbol als Start/Ziel Taste benützen, weil es halt schon im Plan ist. Wie soll man dann aber das Signal manuell bedienen?)

rjversluis
Site Admin
Posts: 42033
Joined: 10.04.2006, 08:48
Location: Speyer, Germany
Contact:

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by rjversluis » 15.07.2019, 10:37

Hallo,
in Prinzip ist vieles schon vorhanden.

Hier wird Hauptsignal von bk1 und Vorsignal von bk2 auf Grün gestellt:

Code: Select all

20190715.113515.559 r9999a cmdrFDDA OBlock   0158 block [bk1] signal [sg1] [green] event
20190715.113517.949 r9999a cmdrFDDA OBlock   0158 block [bk2] signal [sg4] [green] event
Also, dann ist es ganz leicht um ein passende FS zu suchen.

Aber es macht nur Sinn wenn man so Spielen will...

jeanmichel

Re: Signale als Start und Zieltasten

Post by jeanmichel » 15.07.2019, 10:39

Moin Hermann,
Für eine Rocrail-Fahrstrasse stimmt das nicht; eine Rocrail-Fahrstrasse geht von Block zu Block.
Nicht ganz. Die Fahrstrassen gehen zwar von Block zu Block, aber zusätzlich von einer *Seite* des Blocks zu einer *Seite* eines andern Blocks.

Die Abbildung von Block zu Block ist nicht ausreichend, da nicht eindeutig. Es kann mehrere Fahrstrassen geben, die von Einem Block A zu einem Block B führen. Daher reicht das nicht aus.
Signale sind in Rocrail (überwiegend) "Dekoration".
Ja, darum geht es mir ja: die Signale wären dann eben keine Dekoration mehr, sondern würden die Aufgabe bekommen, die sie in einem Gleisbildstellpult haben.

Gruß
Jean-Michel

Post Reply

Return to “Erweiterungsvorschläge (DE)”