Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?


Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby rjversluis » 06.09.2018, 09:28

Hi Peter,

man kann ganz leicht die Toolbar Icons größer machen, anbei ein screen shot mit 64x64 anstatt 24x24:
Screen Shot 2018-09-06 at 10.27.43.png

Ich habe noch nicht getestet ob das unter Windows auch skaliert wird...
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBUS - CANGCx ] - [ G: CBUS - CANGCx ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby Pirat-Kapitan » 06.09.2018, 10:10

Moin Rob,
vielleicht sollte ich ab und zu mal meine eigene Userpage lesen. :coding: :rr_for_ever:

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby rjversluis » 06.09.2018, 10:45

Moin,

also, unter Windows kann man auch die Toolbar vergrößern. Aber die Icons bleiben gleich groß, nur die Bedienfläche wird entsprechend großer gemacht was dann auch passt.
Max 64, Min 24.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBUS - CANGCx ] - [ G: CBUS - CANGCx ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby bahnnigger » 06.09.2018, 14:39

Ich hatte bis zum Ende meiner aktiven Zeit so was in der Größe: https://us.toshiba.com/computers-tablet ... tege/Z20t/

Deshalb bin ich zu der Einsicht gelangt, dass das kleinste Display zum Arbeiten etc. nicht kleiner als 17" sein darf
und niemals ein Tablet sein wird.

Aber man sollte niemals nie sagen, denn ich könnte mich auf das hier einlassen, die Jungs bauen tolle Sachen für Linux:
https://www.tuxedocomputers.com/de/Linu ... oll.tuxedo
Das würde sogar ich machen!

Gerhard
CAN-GC Family
Rocrail via Linux 64-bit
95% Zimo
Fleischmann H0 Profigleis
bahnnigger
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby Pirat-Kapitan » 06.09.2018, 14:57

Moin Gerhard,
wir reden hier von einem mobilen Gerät.
Mehr als 10 Zoll würde ich ungern rumschleppen. Dazu kommt, dass bewegungsloses Halten zwar physikalisch keine Arbeit ist (weil dazu ein Weg gehört), aber bei einer Ganztages-Veranstaltung jedes zusätzliche Gewicht ganz schön in die Arme geht. Als Gartenbahner bin ich da seit Jahren leidgeprüft.

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby rjversluis » 06.09.2018, 14:58

Hi Gerhard,

dieses Thema ist gedacht um sich Gedanken und Vorstellungen zu machen wie man ein Tablet mit Windows oder Linux einsetzen kann.
Ob du kein Tablets unter 17" vorstellen kannst hilft hier nicht weiter.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBUS - CANGCx ] - [ G: CBUS - CANGCx ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby rjversluis » 06.09.2018, 15:05

Hallo Johannes,

wie beim Modellflugzeugen, könnte ich mir ein Gerät vorstellen welche man sich auch 'umhängen' könnte.

Wenn man automatisch fährt, braucht man nur ein paar Tasten: Notstop, Fahrstrom ein/aus, Automat aus, Alle in automat starten. Also ist ein SmartPhone schon ausreichend.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBUS - CANGCx ] - [ G: CBUS - CANGCx ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby peter&basti » 06.09.2018, 16:37

Hi Rob,

Wenn man automatisch fährt, braucht man nur ein paar Tasten: Notstop, Fahrstrom ein/aus, Automat aus, Alle in automat starten. Also ist ein SmartPhone schon ausreichend.


Je nach Anwendungsfall.

Use Case 1

Wenn meine Anlage jemals fertig wird, dann möchte ich den Personenverkehr nach Fahrplan automatisch fahren lassen und den Güterverkehr zB halbautomatisch und Rangieren manuell.

Da ist so eine Tablette natürlich super weil man kann sich in einer Ecke der Anlage auf die Drehscheibe konzentrieren und hat alle Planbereiche und den Notstopp für die Automatik auch mit dabei.

Use Case 2

Ein Freund von mir baut wie bereits erwähnt eine große Schauanlage. Als gelernter Lokführer möchte er auch halbautomatisch fahren.

Sein angedachtes Bedienkonzept:

Clickt in einem Bahnhof einen Zug los, gibt Stoff und geht zum nächsten Bahnhof.
In seiner Lokführersprache "meldet er sich beim nächsten Bahnhof an" - geht also auf den nächsten Planbereich und steuert dann dort zB das nächste Ziel an.

Bei dieser Anlage kann man nur außen rum gehen, bei 60 m2 muss man dann um die Ecke gehen, um den Zug auf Sicht richtig zu regeln.
Sein Plan ist auch, Besuchern ein Tablet in die Hand zu drücken, einen Zug zu übergeben und die dürfen Lokführer spielen...
Liebe Grüße / best regards
Peter


System: DCC 2-Leiter H0, Rocrail 64bit auf Win10 Pro 64
Traktion: OpenDCC GBM
Fahrweg: RocNetNode & GCA PI01/2/3, GCA41/Arduino RFID, GCA145 Drehscheibe, etc.
Decoder: 99% Zimo
Experimentell: MQTT & Node-Red
peter&basti
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby rjversluis » 15.09.2018, 14:56

Hallo Christian,
freeclimber wrote:- Rocweb nutze ich nicht, weil es bei mir träge reagiert.

welche Optionen hast du bei Rocweb aktiviert? Und welche Browser verwendest du?
(Gehört eigentlich in ein anders Thema...)
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBUS - CANGCx ] - [ G: CBUS - CANGCx ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby freeclimber » 16.09.2018, 19:15

Hallo Rob,

Ich muss meine Aussage relativieren. :oops:

Ich habe heute nach längerer Zeit ohne RocWeb dieses mit einem mittlerweile neueren Handy getestet, und muss sagen, es läuft gut.
Die Verzögerungen, die ich kannte, sind weg.
Einige Problemchen sind mir zwar begegnet, aber das muss ich irgendwann genauer testen und gegebenenfalls in einem neuen Thema beschreiben.

Gestestet mit Android 6.0.1, Chrome 69.0.3497.91 und Firefox 62.0.1

Ebenfalls getestet meinem älteren Tablet mit Android 4.4.2 und Firefox 62.0.1 -> läuft mittlerweile gut
Auf dem gleichen Tablet mit Chrome 69.0.3497.91 lädt der Plan überhaupt nicht, auch nicht nach mehreren Minuten.
Aber wenn's mit Firefox geht, ist das ja auch gut.

Viele Grüße

Christian
Indoor: HO 3-Leiter digital; Zentrale: IB2; Rückmeldung: Uhlenbrock 63330; Weichen: Esu-Servopilot + Servos
Outdoor: Spur G; Lenz LZV100 + LV102; Rückmeldung GC1e & GC179; Weichen GC107
freeclimber
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby Alexander Kramer » 18.09.2018, 07:23

Ich möchte mich Peter&Basti, resp. Christian (Freeclimber) anschliessen.

Die Rocview Oberfläche ist für nen PC Bildschirm mit Maus OK, mit Touch habe ich das probiert. Das ist irgendwie nicht unbedingt gut zu bedienen.

Ich war immer ein großer Fan von Androc. Ich finde es schade, dass du in dieser Richtung nicht weiter machen willst. Android ist das etablierte Betriebssystem für Mobilgeräte, dem sollte Rocrail gerecht werden in meinen Augen. Ich möchte auch ehrlich gesagt meine Mobilgeräte nicht auf Windows umstellen.

Wenn du unbedingt diese Richtung willst, braucht es wie PeterBasti es vorgeschlagen hat ein alternatives Rocview - aber dann kann man auch gleich bei Androc bleiben.....

Roco Multimaus empfinde ich auch als Missgeburt - gruseliges Teil.

LG

Alex
H0 & G-Scale: Zimo MX10 & MX 32Fu, MERG C-Bus & Rocrail und Androc
Alexander Kramer
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby rjversluis » 18.09.2018, 07:41

Moin Alex,
Alexander Kramer wrote:Die Rocview Oberfläche ist für nen PC Bildschirm mit Maus OK, mit Touch habe ich das probiert. Das ist irgendwie nicht unbedingt gut zu bedienen.

man könnte mal anfangen mit Verbesserungsvorschläge anstatt es gleich in die Tonne zu werfen... :shock:

Androc ist noch nicht aufgegeben, und weil die neue iPhones nur noch für Cayenne Besitzer im Frage kommt können wir iOS mit gutem Gewissen für Rocrail vergessen.
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBUS - CANGCx ] - [ G: CBUS - CANGCx ]
rjversluis
Site Admin
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby Alexander Kramer » 18.09.2018, 07:55

Nicht falsch verstehen bitte.

Die Rocview Oberfläche ist gut - wenn man sie mit der Maus/Tastatur bedient. Und am PC mit win bzw linux sicher gut und zielführend. Ich bin nur der Meinung für Win/Touch braucht es dann ein eigenes Rocview, das auf BEDIENEN und nicht KONFIGURIEREN hin optimiert ist - da hat Peter Basti auf Seite 3 ja schon Vorschläge gemacht.

Ein simples Gleisbild, mit Handreglern die man antippten kann am Bildrand, ähnlich wie Androc wo man verschiedene Loks hinlegt, sehr reduziert halt und übersichtlich -> Im Grunde ein Androc für Windows/Linux

Grundlegender Gedankengang - Rocview wird Roc-control, und ein neues Touch-Bedienen-Fahren optimiertes Rocview im Androc Stil. Man könnte ja bewusst Androc und diesen neuen Win-Client ähnlich gestalten

Ich denke aber gerade Android mit seinen sehr preiswerten geräten sollte nicht ausgeschlossen oder auf Rocweb hin gedrängt werden. Androc war einst bei mir das Argument auf Rocrail einzuschwenken. Gerade aus diesen - heute immer noch gültigen - Gründen. Wenn ein Freund kommt, haust ihm schnell androc drauf, weil er hat zu 90% eben heute ein Handy damit. Und der ist sofort happy das er Eisenbahn spielen kann. Das machst mit anderen Mobilbetriebssystemen nicht....

LG
Alex
H0 & G-Scale: Zimo MX10 & MX 32Fu, MERG C-Bus & Rocrail und Androc
Alexander Kramer
 

Re: Windows Tablet/Convertible: Der Weg zum Mobiles Rocview?

Postby rjversluis » 18.09.2018, 10:40

Hi Alex,

der Gedanke war um Rocview als Mobile Client ein zu setzen, und nicht um Androc unter Windows/Linux ab zu bilden.

Also:

Tablet PC: Rocview oder Rocweb
Smartphone: Androc oder Rocweb
Best Regards, Rob.
:!: PS: Do not forget to attach the usual files.
:!: PS: Nicht vergessen die übliche Dateien an zu hängen.
[ macOS - Linux] - [ N: CBUS - CANGCx ] - [ G: CBUS - CANGCx ]
rjversluis
Site Admin
 

PreviousNext

Return to PlauderEcke (DE)