IB-Com + Booster einzeln schalten

IB-Com + Booster einzeln schalten

Postby Gauner » 12.08.2018, 21:20

Hallo!

Aktueller Zwischenstand der Anlage:
IB-Com als Zentrale - am DCC Ausgang hängen die Weichen- und Schaltdecoder
daran angeschlossen über Loconet 3 Booster Power 4 für jeweils einen Analgenteil (Schattenbahnhof, Fahrebene, Nebenraum).

Aktuell schaltet bei einem Kurzschluß die komplette Anlage ab. Nach Studium der Booster-Anleitung soll jeder Booster einzeln bei einem Kurzschluß sich abschalten und die anderen nicht mitabschalten.

Geplant wäre von mir: Ein Booster meldet Kurzschluß, via Aktion werden alle Booster abgeschalten damit kein Crash passiert. Die Zentrale bleibt aufgedreht damit noch geschalten werden kann (die meisten Kurzschlüße sind aufgeschnittene Weichen - wenn ich den Fahrdienstleiter erwiche :oops: )

Hat einer der Kollegen eine ähnliche Situation und einen Lösungsansatz. Ich habe mich heute mal damit beschäftigt, die Booster per Loconet programmiert, aber außer Kopfschmerzen gab es kein Ergebnis.

Herzlichen dank für die Unterstützung!
Mit freundlichen Grüßen/kindly regards,
Josef
Gauner
 

Re: IB-Com + Booster einzeln schalten

Postby Pirat-Kapitan » 12.08.2018, 22:03

Moin Josef,
Booster abschalten heißt kein Gleisstrom mehr, das ist für den Kurzschluss sicherlich die einzige richtige Lösung, aber für die anderen Booster sehe ich, ebenso wie für die Zentrale, dafür keine Notwendigkeit. Es würde reichen, wenn alle Loks sofort den Befehl "Fahrstufe 0" bekommen und damit anhalten. Ob die IB Com ein entsprechenden Nothalt-Signal fabrizieren kann, weiß ich allerdings nicht
Eine andere Alternative wäre, die Gleisströme der einzelnen Boosterabschnitte jeweils über Schalter laufen zu lassen, dann kannst Du bei Bedarf jeden einzelnen Boosterabschnitt (incl. der Weichenstromversorgung) wieder zuschalten.

Bei mir sind beide Methoden im Einsatz:
- Gleisstromschalter für einzelne Anlagenabschnitte ("Boosterbereiche")
- Nothalt über Fahrstufe 0 mit anschließendem Notstopp (Gleisstrom aus).

Schöne Grüße
Johannes
Clearasilfahrer auf Spur G&H0m, Lenz LZV (3.6), ORD-20, Manhart-Funki und WLM, RS-Bus Rückmelder (Reedkontakte/GBM),
Rocrail auf RasPi mit mobilen Geräten (andRoc). Details auf http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=use ... at-kapitan.
Pirat-Kapitan
 

Re: IB-Com + Booster einzeln schalten

Postby Besra » 13.08.2018, 07:44

Hallo Josef,

den Power 4 kann man so konfigurieren, dass andere Booster und die Zentrale im Kurzschlussfall nicht mit abgeschaltet werden. In der Werkseinstellung jedoch werden diese abgeschaltet. Sieh mal in die Bedienungsanleitung: Punkt 4.2 Konfiguration (Seite 17) und dort unter Bit 2. Eventuell auch Bit 4 auf der nächsten Seite. Welcher Wert steht denn bei Dir in LNCV 3?
Ob und wie man mit einer Aktion einzelne/alle Booster von Rocrail aus schalten kann, weiß ich nicht.

Grüße
Bernd
Maerklin H0, DCC and MM, Intellibox (I) via ULNI, Booster Tams B4, Throttle Digitrax UT4, LocoNet.
Loco decoders: Zimo, Uhlenbrock, Maerklin & ESU.
Rocweb, Win10 32bit & 64bit
Besra
 

Re: IB-Com + Booster einzeln schalten

Postby Gauner » 26.08.2018, 11:30

Herzlichen Dank!

@ Bernd: Ich habe die Booster nun so eingestellt dass sie kein Kurzschlußsignal an die anderen Booster senden. Da ich vin Uhlenbrock das Programmiertool habe kann ich leider den Wert von LNCV3 nicht kundtun.
@ Johannes: Die Booster reißen sich nicht mehr gegenseitig mit. Der Gleisstromschalter ist eine gute Idee. Aktuell denke ich über eine V und A Anzeige von Hrn. Hübsch für jeden Kreis nach. Wenn ich diese Verkabelung mache würde ich einen Schalter miteinbauen. Ichh habe mir nuin eine Aktion programmiert die über einen Softwarestaster V=0 an alle sendet. Weiters eine Notstopp-Aktion. Diese sowohl als Softwaretaster als auch verdrahtet zum Rückmelder an einigen Stellen der Anlage um immer SOFORT eingreifen zu können (die Anlage hat auch einen Teil im Nebenraum). Und als Aktion kann ich jetzt auch die Booster über einen Softaretaster starten. Egal welcher gerade Kurzschluß hatte wird wieder gestartet. Über Rocrail muss man sonst gesamt den Strom abschalten und wieder starten. Ob ich die beiden anderen Funktionen (V=0 und Booster-Go) auch als Taster Hardwaremäßig anlege Überlege ich mir noch. Bisher hat es mir nicht gefehlt aber ich bräuchte dann manchmal nicht zum PC gehen. Mal sehen.

Was ich noch erreichen will: Einen Booster gezielt mittels Softwaretaster abdrehen (hat aber Zeit, dass wichtigste funktioniert jetzt).
MfG, Josef
Mit freundlichen Grüßen/kindly regards,
Josef
Gauner
 


Return to Zentralen (DE)