Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post Reply
cougar1234
Posts: 19
Joined: 17.09.2017, 19:08

Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by cougar1234 » 08.09.2019, 13:43

Hallo zusammen

In meinem Bahnhof möchte ich automatisch oder halbautomatisch mittels Drag und Drop Zielwahl rangieren können. Dazu habe ich alle möglichen Fahrstrassen festgelegt (beginnen mit "Rangieren"). Bei diesen Fahrstrassen dürfen nur die Zwergsignale, aber nicht die Hauptsignale angesteurt werden. Zusätzlich werden die Blöcke B103, B201 und B202 werden fürs Rangieren als Ausziehgleise benützt. Die Fahrstrassen von und zu diesen Blöcken vom Bahnhof sind doppelt vorhanden, da diese sowohl zum Rangieren als auch für den Streckenbetrieb befahren werden, aber mit anderer Signalisierung.

Zum Rangieren benütze ich ausschliesslich die Lok "Am 843". Diese soll aber auch auf der Strecke eingesetzt werden können. Oder anders gesagt, ich will mit der Am 843 vom Schattenbahnhof mit einem Zug mit Vor-/und Hauptsignalen in den Bahnhof einfahren. Ab dort soll die Lok fürs Rangieren nur noch meine Rangierfahrstrassen benützen. Nach dem Rangieren soll die Lok wieder wie ein normaler Zug in den Schattenbahnhof zurückfahren.

Ich habe es mal so gelöst: Den (Rangier-) Fahrstrassen habe ich bei der Berechtigungen die Klasse "Rangieren" und den anderen Fahrstrassen "Strecke"gegeben. Unter Verwendung und leichter Anpassung dieser Lösung (https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=lo ... actions-de) kann ich bei der Am 843 mittels Taster neben dem Gleisplan zwischen der Klasse "Rangieren" und "Strecke" hin und her schalten. Das funktioniert, denn die Klasse ändert sich bei der Lok oder beim Zug jeweils.
Mein Problem ist, dass die Lok im Bahnhof trotz "Rangieren" immer noch "Strecke"-Fahrstrassen wählt. Interessanterweise kann ich aber wenn die Lok im Schattebahnhof (B11-B16 oder B21-B31) steht und auf "Rangieren" ist, mittels Drag/Drop kein Ziel im Bahnhof wählen. Wenn ich auf "Strecke" wechsle, wird dann ein Ziel gewählt. Also sollte mein Lösungsansatz eigentlich funktionieren. Aber zum Beispiel wenn ich von B2b auf B2a ziehe, ist dies trotz "Strecke" möglich und wenn ich dannach in der Fahrstrasse unter Berechtung nachschaue, ist das "Rangieren" heraus gelöscht.

Grundsätzlich hätte Rocrail eine elegante Lösung vorbereitet. Man kann ja neu den Modus Rangieren bei den Loks ein und ausschalten. Mein Problem wäre einfach gelöst, wenn man bei den Fahrstrassen auswählen könnte, ob diese im Rangiermodus verwendet werden dürfen oder nicht. Ich habe aber diese Option nirgends gefunden.

Ich hoffe mein Problem ist so kurz und verständlich zusammengefasst.

Vielen Dank für die Hilfestellung!

Beste Grüsse

Rolf
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

hermannk
Moderator
Posts: 1148
Joined: 06.07.2014, 12:32
Location: Kiel Germany

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by hermannk » 09.09.2019, 07:04

Moin Rolf,
a) "Drag und Drop" macht keine Berechtigungs-Überprüfung, ist also für dein Vorhaben ungeeignet; siehe https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=ro ... schreibung

b) Dein Plan funktioniert u.A. nicht so wie er soll, weil er nicht gesund ist (Plan is NOT healthty.)

c) In deinem Plan gibt es Fehler in der Konfiguration;
Beispiel: ich habe in deinen Plan die Lok "Am 843" im Block "B2b" gefunden.
Vom Block "B2b" gibt es einen direkten Weg zum Block "B201" .
Vom Block "B2b" zum Block "B201" gibt es genau eine direkte Fahrstraße "Rangieren [B2b+]-[B201+]" und die ist falsch definiert:
IST: [B2b+]-[B201+]
SOLL: [B2b+]-[B201-]
Eine "normale" Fahrstrasse gibt es nicht.

d) mit variablen Lok-Klassen und konstanten Fahrstrassen-Klassen zu arbeiten ist total OK; zusätzlich aber noch mit der konstanten Lok-Eigenschaft-Zugart "Rangieren" und der Fahrstrassen-Berechtigung-Typ "Rangieren" zu arbeiten ist für dein Vorhaben nicht gut.

e) Wenn es nun von Black A nach Block B zwei Fahrstrassen gibt, sollte jede dieser Fahrstrassen einen Klassen-Eintrag haben; denn eine Lok mit einer Klasse darf auch eine Fahrstrasse ohne Klasse benutzen!
Wenn nun die beiden Fahrstrassen je einen Klassen-Eintrag haben, müssen auch alle Loks einen Klassen-Eintrag haben, weil Loks ohne Klasse keine Fahrstrasse mit Klasse befahren dürfen! (siehe Testbeispiel "Rocrail_1_RouteClass")
RocrailRouteClass.png
Klassen sind also eine Lösung für dein Vorhaben, bedeuten aber auch (einmalig) einen erhöhten Konfigurations-Aufwand.
Gruß
Hermann
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

cougar1234
Posts: 19
Joined: 17.09.2017, 19:08

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by cougar1234 » 09.09.2019, 14:04

Hallo Hermann

Ganz herzlichen Dank für deine schnelle, sehr ausführliche und kompetente Hilfestellung! :D

Ich habe nochmals den Gleisplan analysiert, korrigiert und nochmals einige Fahrstrassen durchgespielt. Dabei habe ich folgendes zu deinen entdeckten "Mängel" festgestellt:

a) Das mit der Berechtigungsüberprüfung habe ich gemeint, sei auf die Blöcke, aber nicht die Fahrstrassen beschränkt. Komischerweise habe ich die Am 843 auf "Rangieren" im Block 26 gehabt. Ich zog sie dann auf B1a und es kam die Meldung das keine Route gefunden werden konnte. Als ich auf "Strecke" wechselte, fuhr sie in den Block B1a los. Gemäss der zahlreichen Server-Meldungen dürfte eine Überprüfung stattgefunden und dann die Fahrstrasse abgelehnt worden sein. Innerhalb des Bahnhofes funktionierte dann die Berechtigungsüberprüfung wie im Wiki erwähnt nicht mehr. Zudem wird bei der Fahrstrasse die Berechtigung Klasse geleert (das Feld ist leer, vorher stand dort Rangieren).

b) Bei meiner Plankonsistenzprüfung war es ein überlappendes Textfeld, welches die Meldung auslöste. Als ich dieses löschte, war der Plan in Ordnung.

c) Ich habe die Rangierfahrstrassen manuell erstellt oder kopiert. Das teilweise notwendige korrigieren von +/- habe ich vergessen. :shock: Vielen Dank für diesen Hinweis! Ich habe dies nun bei den Häckchen korrigiert, obwohl die Kennung noch falsch sein dürfte. Diese Änderungen löste ein Problem mit einer Ghost-Meldung im Block 201, dürfte aber keinen Einfluss auf den Punkt a) gehabt haben. Dass es keine "normalen" Fahrstrassen zu [B201-] gibt, ist daher begründet, dass ich auf der Strecke grundsätzlich Linksbetrieb (Schweiz) habe und diese nicht benötige. :)

d)
zusätzlich aber noch mit der konstanten Lok-Eigenschaft-Zugart "Rangieren" und der Fahrstrassen-Berechtigung-Typ "Rangieren" zu arbeiten ist für dein Vorhaben nicht gut.
Hier verstehe ich nicht genau, was du damit meinst.

e) Ich hatte bereits allen Fahrstrassen entweder die Klasse-Berechtigung "Strecke" oder "Rangieren" vergeben. Alle anderen Loks habe die Klasse "Strecke". Die Am 843 kann zwischen "Strecke" und "Rangieren" wechseln. Loks oder Fahrtrassen ohne Klasse sollte ich keine mehr haben.


Zusammengefasst kann ich gemäss Wiki aber das mit dem "Drag und Drop" vergessen? Gibt es da eine andere Lösung? Rangieren will man ja grundsätzlich mit einer Zielvorgabe.

Hier (https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=start-de) steht noch: "Rocrail News: aktuelle neue Features Rangiermodus und Rangierfahrstraßen: Für den Rangierbetrieb können unterschiedliche Berechtigungen, Geschwindigkeiten etc. definiert werden. Rangierfahrstraßen werden durch eine andere farbliche Ausleuchtung (in Blau) im Gleisplan dargestellt." Was ist mit diesen Berechtigungen gemeint und wo könnte ich diese einstellen? Ich habe das Gefühl, dass damit meinen Wunsch erfüllt werden könnte. Bei meinen Versuchen hatte der Rangiermodus "nur" Einfluss auf die Geschwindigkeitseinstellung und die blaue Fahrstrasse. Ansosten habe ich leider keinen Vorteil von diesem Modus gegenüber dem Normalmodus entdecken können.

Vielen Dank für die erneute Hilfe!

Beste Grüsse

Rolf

P.S. Ich habe den korrigierten Plan nochmals hochgeladen.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

hermannk
Moderator
Posts: 1148
Joined: 06.07.2014, 12:32
Location: Kiel Germany

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by hermannk » 10.09.2019, 07:57

Moin Rolf,
bevor ich mir deinen neuen Plan anschaue, ein paar Antworten vorab:

- "Drag und Drop": für dein Vorhaben ist es nicht geeignet, weil bedingungslos das Ziel angefahren wird;

- der neue "Rangiermodus und Rangierfahrstraßen": dort möchte man ungestört vom Rocrail-Automat manuell rangieren; das ist auch nicht das, was du hier möchtest.

zu c) besser ist eine disziplinierte sprechende Benennung nach dem alten Werbespruch:
- "Überall wo "FahrstrassePlusMinus" drauf steht ist auch "FahrstrassePlusMinus" drin!"

zu d) Lok-Eigenschaft-Zugart "Rangieren" und Fahrstrassen-Berechtigung-Typ "Rangieren": für dein Vorhaben genügt es, eine der beiden Berechtigung-Möglichkeiten zu nutzen:
- entweder Lok-Eigenschaft-Zugart "Rangieren" und Fahrstrassen-Berechtigung-Typ "Rangieren"
- oder Lok-Eigenschaft-Klasse "xxx" und Fahrstrassen-Berechtigung-Klasse "xxx";
beides geht aber auch, macht nur mehr Arbeit.
Gruß
Hermann

hermannk
Moderator
Posts: 1148
Joined: 06.07.2014, 12:32
Location: Kiel Germany

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by hermannk » 10.09.2019, 08:03

Moin Rolf,
cougar1234 wrote:
09.09.2019, 14:04
Zudem wird bei der Fahrstrasse die Berechtigung Klasse geleert (das Feld ist leer, vorher stand dort Rangieren).
ging mir auch so; da mache ich für Rob ein Minimalbeispiel zur Korrektur.
Gruß
Hermann

hermannk
Moderator
Posts: 1148
Joined: 06.07.2014, 12:32
Location: Kiel Germany

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by hermannk » 10.09.2019, 08:27

Moin Rolf,
prima, der Plan ist gesund (healthy).
Aber die drei Sensoren "in802", "in803" und "in301" sollten mindestens eine Dummy-Adresse bekommen, damit nicht unnötig ein Ghost ausgelöst wird, wenn man auf den Sensor klickt.
Wenn das ein oder andere Signal nicht funktioniert, fehlt ihm auch noch eine Adresse; das kommt sicher noch.
Gruß
Hermann
Beispiel-Details aus der Trace-Datei:
... OAnalyse 8598 sensor in802 has no address
... OAnalyse 8692 WARNING: signal HS B3 has no primary address set

cougar1234
Posts: 19
Joined: 17.09.2017, 19:08

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by cougar1234 » 10.09.2019, 10:33

Guten Morgen Hermann

Vielen Dank für die Hinweise. Ich werde diesen Rückmelder und Signalen noch ein Dummy-Adresse vergeben, dass diese Meldungen nicht kommen. Diese und auch noch ein paar weitere sind physisch (noch) nicht angeschlossen, darum habe ich keine Adresse zugeteilt.

Ich komme nochmals auf mein Anliegen zurück:

Wäre es zum Programmieren möglich (falls nicht bereits vorhanden und von mir nicht gesehen), dass die Funtion eingebaut werden könnte, dass man man bei einer Fahrstrasse die Option, zum Beispiel mit einem Häckchen, hätte, ob diese Fahrstrasse in diesem neuen Rangiermodus (Rangieren ein/aus) verwendet wird oder nicht? Natürlich wäre es sinnvoll das diese Regel auch bei der Drag und Drop Zielwahl berücksichtigt wird.

Ich könnte mir vorstellen, dass dies auch für andere Benutzer interessant ist, da ja die meisten nebst Fahren auch Rangieren wollen. :)

Sonnige Grüsse

Rolf

hermannk
Moderator
Posts: 1148
Joined: 06.07.2014, 12:32
Location: Kiel Germany

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by hermannk » 10.09.2019, 20:58

Moin Rolf,
cougar1234 wrote:
10.09.2019, 10:33
Wäre es zum Programmieren möglich (falls nicht bereits vorhanden und von mir nicht gesehen), dass die Funtion eingebaut werden könnte, dass man man bei einer Fahrstrasse die Option, zum Beispiel mit einem Häckchen, hätte, ob diese Fahrstrasse in diesem neuen Rangiermodus (Rangieren ein/aus) verwendet wird oder nicht? Natürlich wäre es sinnvoll das diese Regel auch bei der Drag und Drop Zielwahl berücksichtigt wird.
wenn du deine Aufgabenstellung so änderst, dass du mit dem Handregler die Rangierlok fährst, ist "Manuell Rangieren im Automatik-Betrieb" jetzt implementiert.
Forum: viewtopic.php?p=204741#p204741
Wiki: https://wiki.rocrail.net/doku.php?id=ex ... -manual-de
Da benötigst du dann keine speziellen Rangier-Fahrstrassen.
Gruß
Hermann

hermannk
Moderator
Posts: 1148
Joined: 06.07.2014, 12:32
Location: Kiel Germany

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by hermannk » 11.09.2019, 08:12

Moin Rolf,
hermannk wrote:
10.09.2019, 08:03
cougar1234 wrote:
09.09.2019, 14:04
Zudem wird bei der Fahrstrasse die Berechtigung Klasse geleert (das Feld ist leer, vorher stand dort Rangieren).
ging mir auch so; da mache ich für Rob ein Minimalbeispiel zur Korrektur.
mit einem Minimalbeispiel kann ich das Verhalten nicht nachstellen; mit deinem Plan auch nicht mehr - ich lasse das ruhen.
Gruß
Hermann

cougar1234
Posts: 19
Joined: 17.09.2017, 19:08

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by cougar1234 » 11.09.2019, 19:53

Hallo Hermann

Danke für den Hinweis betreffend dem "Manuell Rangieren im Automatik-Betrieb". Diesen Eintrag habe ich bisher noch nicht gekannt. Ich habe ihn noch nicht getestet. Beim Lesen vom Wiki sind mir aber zwei Sachen aufgefallen, was meinen Wünschen leider nicht gerecht wird. Einerseits muss ich die Signale in diesem Bereich einzeln schalten. Da die Zwergsignale ja Fahrstrassensignale sind, ist dies etwas mühsam. Zudem ist das einzelne ausser Verkehr setzen der Blöcke auch etwas umständlich. Vorallem lege ich dabei bei meinem Bahnhofslayout, ausser ich wechsle den Zustand nach jeder Rangierbewegung, praktisch meinen ganzen Durchgangsverkehr lahm.

Mir ist heute noch ein anderen Lösungsansatz in den Sinn gekommen:
- Die Rangierfahrstrassen innerhalb des Bahnhofes sind als Berechtigung Typ "Rangieren" definiert. Im Aquarium-Betrieb sollten diese somit durch die Streckenfahrten nicht befahren werden. Um bei einer Drag und Drop Zielwahl mache ich dies bewusst, was nicht schlimm wäre. Bei diesen Fahrstrassen, werden zudem nur Weichen und Zwergsignale angesteuert. Also soweit so gut.
- Die doppelt vorhanden Rangier-Fahrstrassen aus und in den Bahnhof von B103, B201 und B202 werden gelöscht.
- Bei den ursprünglichen "normalen" Fahrstrassen, lege ich bei den Hauptsignalen jeweils eine Bedingung an, dass diese nur schalten, wenn eine Variable nicht einem bestimmten Wert (z.b. 7) entspricht. Über die Taster, welche ich vorher die Klassen wechselte, würde ich zwischen "Normal" und "Rangieren" wechseln. Bei "Rangieren" würde die Variable den Wert 7 annehmen und beim erneuten Umschalten wieder genullt. Zusätzlich sollte dies natürlich nur für meine Rangierlok Am 843 gelten.
- Die Klassen würde ich wieder entfernen, da diese überflüssig werden.

Ich hoffe, dass dies so funktioniert. Programmiert und getestet habe ich es noch nicht. Auf ähnliche Weise konnte ich erfolgreich meine Bahnstrankensteuerung beeinflussen, dass sie sich nicht hebt, wenn die Fahrstrasse auf dem Gegengleis reserviert ist.

Was meinst du (und ev. ihr) dazu?

Beste Grüsse

Rolf

hermannk
Moderator
Posts: 1148
Joined: 06.07.2014, 12:32
Location: Kiel Germany

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by hermannk » 12.09.2019, 08:27

Moin Rolf,
das ist prima, dass du Rocrail nach brauchbaren "Werkzeugen" durchsuchst, um deine Aufgabenstellung zu lösen.
Noch ein Hinweis von mir: wenn du meinst, zu viel manuell machen zu müssen (z.B. mehrere Blöcke aus der Automatik zu nehmen), dann bieten sich dafür Aktionen und/oder Skripte an, die von einem "Ausgang" im Plan ausgelöst werden. Z.B.
- beim Start von Rocrail alle Blöcke freigeben und alle "normalen" Fahrstrassen freigeben und die Rangier-Fahrstrassen sperren;
- Ausgang "Rangieren" aktiv: die Rangier-Blöcke sperren und die normalen Fahrstrassen sperren und die Rangier-Fahrstrassen freigeben;
- chick manuell rangieren;
- Ausgang "Rangieren" inaktiv: die Rangier-Blöcke freigeben und die normalen Fahrstrassen freigeben und die Rangier-Fahrstrassen sperren;
- fertig.
Da brauchst du keine Klassen und keine Typen.
Ein XML-Script dafür sollte leicht zu machen sein.
Falls dir beim Rangieren dein Bahnhof total blockiert wird, versuche das Rangieren zu unterteilen.
Gruß
Hermann

cougar1234
Posts: 19
Joined: 17.09.2017, 19:08

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by cougar1234 » 13.09.2019, 20:52

Hallo zusammen

@Hermann: Vielen Dank für deinen weiteren Tipp!! An Scripts und Fahrpläne habe ich mich bisher noch nicht versucht.

Aber wahrscheinlich habe ich tatsächlich eine Lösung meines "Problems" oder meinen Wunsch gefunden. Ich versuche ihn hier kurz aufzuskizzieren. Vielleicht kann später jemand anderes hier im Forum davon profitieren. Ich muss aber ehrlich zugegeben, dass ich es noch nicht in allen erdenklichen Betriebsvarianten getestet habe.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinfachte Skizze von zwei Gleisen (ohne Weichen):

Am 843
-------- B2 ------------- D2 ------------ X101 --------- >>>> ------ B202 ------
Re 6/6
-------- B1 ------------- D1 ------------ X100 --------- >>>>
Bhf-Block Hauptsignal Zwergsignal Streckenblock


Ausgangslagen:
- Die Am 843 steht im Gleis B2 und will einen Zug ins B202 rangieren. Dabei soll X101 auf Fahrt gehen, aber das Hauptsignal D2 muss Halt bleiben.
- Die Am 843 steht im Gleis B2 und will über den B202 aus dem Bahnhof auf die Strecke ausfahren. Dabei sollen sowohl X101 und D2 auf Fahrt gehen.
- Auf Gleis 1 steht ein Güterzug mit einer Re 6/6. Wenn dieser ausfährt via B202 sollen ungeachtet der Rangierfahrten X100 und D1 auf Fahrt gehen.

Lösungsweg:
1) Eine Varible mit der Kennung "Rangieren Ein/Aus" erstellen. Den Wert auf 0 belassen.
2) Eine Aktion mit der Kennung "Rangieren Ein" erstellen. Definition: Type "Variable"; Kennung "Rangieren Ein/Aus; Befehl "value"; Parameter "20" (durch mich zufällig gewählte Zahl)
3) Eine Aktion mit der Kennung "Rangieren Aus" erstellen. Definition: Type "Variable"; Kennung "Rangieren Ein/Aus; Befehl "value"; Parameter "0"
4) Einen Ausgang anlegen. Diesen auf Taster stellen. Die Aktion "Rangieren Ein" mit Status "on" hinzufügen.
5) Einen zweiten Ausgang anlegen. Diesen auf Taster stellen. Die Aktion "Rangieren aus" mit Status "on" hinzufügen.
=> Beim jeweiligen Drücken der Taster wechselt die Variable "Rangieren Ein/Aus" zwischen dem Wert 20 und 0 hin und her.

6) Eine Varible mit der Kennung "Am 843 B2 Ein/Aus" erstellen. Den Wert auf 0 belassen.
7) Eine Aktion mit der Kennung "Am 843 B2 Ein" erstellen. Definition: Type "Variable"; Kennung "Rangieren Ein/Aus; Befehl "value"; Parameter "50" (durch mich zufällig gewählte Zahl)
8) Eine Aktion mit der Kennung "Am 843 B2 Aus" erstellen. Definition: Type "Variable"; Kennung "Rangieren Ein/Aus; Befehl "value"; Parameter "0"
9) Block "B2" - Eigenschaften - Aktion hinzufügen: Kennung "Am 843 B2 Ein"; Status "occupied"; Bedingung: Typ "Lok"; Kennung "Am 843"
10) 9) Block "B2" - Eigenschaften - weitere Aktion hinzufügen: Kennung "Am 843 B2 Aus"; Status "depart"; Bedingung: Typ "Lok"; Kennung "Am 843"
=> Wird der Block B2 mit der Am 843 belegt (hineinfahren oder Lok setzen), schaltet die Variable "Am 843 B2 Ein/Aus" auf den Wert 50 . Fährt die Am 843 aus B2 aus, wechselt der Wert wieder auf 0.

cougar1234
Posts: 19
Joined: 17.09.2017, 19:08

Re: Berechtigungen für Rangierfahrstrassen

Post by cougar1234 » 13.09.2019, 20:52

11) Eine Aktion mit der Kennung "D2" erstellen, welche das Signal D2 auf den Begriff grün stellt.
12) Eine Aktion mit der Kennung "X101" erstellen, welche das Signal X101 auf den Begriff grün stellt.
13) Fahrstrasse [B5-B202] - Aktion hinzufügen: Kennung "D2"; Status "lock"; Bedingung: Nr. 1) Typ "Varible"; Kennung: "Rangieren Ein/Aus"; Status "!20" / Nr. 2) Typ "Varible"; Kennung: "Am 843 B2 Ein/Aus"; Status "50"
14) Fahrstrasse [B5-B202] - weitere Aktion hinzufügen: Kennung "X101"; Status "lock"; Keine Bedingungen
15) Fahrstrasse [B5-B202] - Befehle hinzufügen: "D2" und "X101" Befehl "rot" und "bei Freiwerden"
=> Möglichkeit 1: "Rangieren Ein" gedrückt und keine Am 843 im Block B2: D2 bleibt HALT (Bedingung !20 wegen "Rangieren Ein" (20) nicht erfüllt und Bedingung 50 wegen keine Am 843 im Block (0) nicht erfüllt)
Möglichkeit 2: "Rangieren Ein" gedrückt und Am 843 im Block B2: D2 bleibt HALT (Bedingung !20 wegen "Rangieren Ein" (20) nicht erfüllt / Bedingung 50 mit Am 843 im Block (50) wäre erfüllt)
Möglichkeit 3: "Rangieren Aus" gedrückt und Am 843 im Block B2: D2 wird FAHRT (Bedingung !20 wegen "Rangieren Aus" (0) erfüllt / Bedingung 50 mit Am 843 im Block (50) erfüllt)
Möglichkeit 4: "Rangieren Aus" gedrückt und keine Am 843 im Block B2: D2 wird FAHRT (Bedingung !20 wegen "Rangieren Aus" (0) erfüllt / Aktion "Am 843 B2 ein" wird nicht ausgelöst, daher kommt die zweite Bedingung (50) gar nicht zum tragen.)
- X101 schaltet immer auf FAHRT. Beide Signale stellen bei Freiwerden der Fahrstrasse wieder auf HALT.
- Nach der Ausfahrt von der Am 843 aus B2 schaltet bei einem nachfolgenden Zug in B2 wieder im Normalzustand "D2" und "X101" auf FAHRT.

16) Schritte 6 - 15 sinngemäss für den Block "B1" und die Signale "D1" und "X100".
=> Die Re 6/6 sollte signaltechnisch bei einer Fahrt von B1 nach B202 infolge der Rangierbewegungen im Block B2 nicht tangiert werden, weil sich die relevanten Aktionen blockspezifisch vergeben wurden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich hoffe das ganze einigermassen verständlich wiedergegeben zu haben.

Mit der jetzigen Lösung kann ich für den Moment gut leben. Die nächste Herausforderung wäre nun noch: Was mache ich, wenn ich nicht nur mit der Am 843 sondern mit einer anderen (Strecken-) Lok rangieren will? Kann ich meine Lösung insofern erweitern, dass dies möglich wäre? :D

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Beste Grüsse

Rolf

Post Reply

Return to “Automatikbetrieb (DE)”